GunCoreBrownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Virus Warnung

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Virus Warnung

    Neue Virenwelle: Krypto-Trojaner Locky tarnt sich als Fax

    Wer eine solche Mail erhält, sollte sie am besten sofort löschen. Öffnen Sie keinesfalls den Anhang.
    Paint
    Eine gute Welt braucht Wissen, Güte und Mut.

    #2
    Gute Info !

    gegen Locky gibt es noch nichts . ( Nur Windows komplett runterhauen und neu aufspielen )
    Alle Daten sind verloren .

    Kommentar


      #3
      Der Virus kann allerdings auch mit dem Flash Player mit kommen.

      Wie schon beschrieben extreme Vorsicht. Das Ding ist bösartig und schreibt sich überall rein.
      Wenn die Datei geöffnet wird man zur Zahlung von 500 Dollar zur wieder Herstellung der Daten aufgefordert.
      Anzeige wegen Erpressung bringt laut Polizei nix, ist bei der Staatsanwaltschaft eine zwei Zeilige Anzeige und wird abgelegt.
      Free Version Anti Virus bringen nix die sind zu langsam, oder erkennen den Virus nicht.
      Also bitte alle Daten auf einer externen Platte oder in der Cloud sichern dann habt ihr wenigsten eure Daten auf der sicheren Seite.
      Ich hab dergleichen nicht gemacht und seither Zeit und Geld investiert.
      Nun sind meine Daten alle extern gespeichert, Win 10 ist drauf und zwei neue Platten.

      Lumphie

      Kommentar


        #4
        Zitat von ernst55 Beitrag anzeigen
        ( Nur Windows komplett runterhauen und neu aufspielen )
        Alle Daten sind verloren .
        Oder von vornherein auf Linux umstellen (im Normalbetrieb die Administratorrechte deaktivieren nicht vergessen), dann hat man die Probleme gar nicht erst, da Lockey über .exe ausgeführt wird, was unter Linux ziemlich wirkungslos bleiben dürfte.

        Ach ja, Flash Player ist der allerletzte Sicherheitsalbtraum und steht für Angriffe offen wie ein Scheunentor. Den hat Ubuntu z.b. auch nicht.

        Kommentar


          #5
          Es gibt Leute, die benötigen Software, die es nicht für Linux gibt. Flash ist ne Sicherheitslücke mit nem Stück Software dazwischen.

          Was lernt man draus: Wird ein System marktbeherrschend, werden Schwachstellen ausgenutzt. Um einen Grundschutz zu haben, kommts auf "Operator Headspace" an...
          Wie der Margarine-Konsum die Scheidungsrate beeinflusst, oder andere Scheinkorrelationen

          Kommentar


            #6
            Zitat von Vincent Beitrag anzeigen
            Oder von vornherein auf Linux umstellen (im Normalbetrieb die Administratorrechte deaktivieren nicht vergessen), dann hat man die Probleme gar nicht erst, da Lockey über .exe ausgeführt wird, was unter Linux ziemlich wirkungslos bleiben dürfte.

            Ach ja, Flash Player ist der allerletzte Sicherheitsalbtraum und steht für Angriffe offen wie ein Scheunentor. Den hat Ubuntu z.b. auch nicht.
            oder mac .. das ist wesentlich benutzerfreundlicher als linux und hat mehr unterstützung


            zum trojaner: grundsätzlich NIE anhänge öffnen, die man nicht zuordnen kann.. und nie websites besuchen, die man nicht vorher schon als vertrauenswürdig einstuft. porno websites sowie hacking/cracking websites verteilen sowas auch mal gern.

            Kommentar


              #7
              Ich kann Backups in die Cloud auch wärmstens empfehlen. Optimal ergänzt wird das noch durch regelmäßige Backups auf eine externe Festplatte oder einen zweiten PC/Laptop (sofern verfügbar). Bei mir wird das PC1 --> Cloud --> PC 2 synchronisiert und wichtige Backups habe ich nochmal extern gespeichert & verschlüsselt an einem sicheren Ort verwahrt.

              Wobei man aufpassen sollte, was man in die Cloud lädt. Dropbox, Google, Microsoft One Drive & Co unterliegen ja nicht dem EU-Datenschutz und die Daten werden unverschlüsselt übertragen. Will heißen, meine persönlichsten Daten wollte ich da nicht hochladen. Ich nutze die nur für 08/15 Zeug wie "lustige Bilder" und anderen Quatsch. Meine privaten Fotos, Arbeitsmaterialen und andere wichtige Sachen habe ich auf Tresorit (Ende-zu-Ende verschlüsselt, auf dem Server verschlüsselt, schweizer Unternehmen mit Servern in der EU). Selbst wenn sie dürften und wollten könnten die mein Zeug nicht auslesen. Wenn man bei so einem Dienst allerdings seine Zugangsdaten vergisst, sind die Daten auch futsch. Die habe ich daher auch nochmal an einem sicheren Ort aufbewahrt.


              Grüße

              Thomas
              Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit. - Benjamin Franklin (11. November 1755)

              Kommentar


                #8
                Es gibt Leute, die benötigen Software, die es nicht für Linux gibt.
                Genau dafür habe ich eine ziemlich geniale Lösung gefunden.

                Ich habe meinen PC mit einem HDD Power Switch ausgestattet, über den ich die verschiedenen HDDs/SSDs im Gehäuse des PCs ansteuern kann.

                Windows beispielsweise nutze ich nur für das, was du beschreibst: Programme, die sonst nirgendwo laufen, z.B. fürs Gaming. Dafür ist auf meiner Festplatte, wo Windows drauf ist, erst gar kein Email-Service installiert. Auch nutze ich Windows nicht fürs Surfen im Internet.

                Durch den Power Switch sind alle Festplatten im PC Gehäuse physisch voneinander getrennt, zusätzlich sind alle, bis auf Windows, weil da nichts wichtiges drauf ist, verschlüsselt und ich betreibe nie zwei Festplatten gleichzeitig. So kann eine Ansteckung von vornherein nicht auftreten.

                @ dcag99:

                Ne, der Apfel kommt bei mir nicht ins Haus und was die Benutzerfreundlichkeit angeht, muss man immer abwägen, was man will: Datensicherheit oder Bequemlichkeit. Beides zusammen wäre eine eierlegende Wollmilchsau und die gibt es nicht. Bei MAC ließt die Firma mit den drei Buchstaben jedenfalls immer mit.
                Ansonsten aber Zustimmung: Hirn einschalten und vorsichtig sein, wenn man Emails mit Anhang bekommt. Dabei kann man sich selbst bei Email von Leuten, die man kennt, nicht sicher sein. Meine Freundin hatte mal eine Zeit lang das Problem, dass mit ihrer Email-Adresse Schadsoftware an die Bekannten in ihrer Kontaktliste verschickt wurde. Erst nachdem sie mehrfach ihr Passwort geändert hat, hat der Mist aufgehört.


                @ SHADOW:

                Genau so macht man's.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Vincent Beitrag anzeigen
                  @ dcag99:

                  Ne, der Apfel kommt bei mir nicht ins Haus und was die Benutzerfreundlichkeit angeht, muss man immer abwägen, was man will: Datensicherheit oder Bequemlichkeit. Beides zusammen wäre eine eierlegende Wollmilchsau und die gibt es nicht. Bei MAC ließt die Firma mit den drei Buchstaben jedenfalls immer mit.
                  Ansonsten aber Zustimmung: Hirn einschalten und vorsichtig sein, wenn man Emails mit Anhang bekommt. Dabei kann man sich selbst bei Email von Leuten, die man kennt, nicht sicher sein. Meine Freundin hatte mal eine Zeit lang das Problem, dass mit ihrer Email-Adresse Schadsoftware an die Bekannten in ihrer Kontaktliste verschickt wurde. Erst nachdem sie mehrfach ihr Passwort geändert hat, hat der Mist aufgehört.
                  nunja .. ich bin ja IT'ler und dazu noch im CCC .. trotzdem kann ich unterscheiden zwischen einem normalen Anwender und z.b. mir.

                  fakt ist, das linux und dualboot für den "normalen" menschen keine option ist (zu komplex, zuviel arbeit).

                  Daher ist der Mac (man kann übrigens OSX auch auf einem nicht-mac haben) der bessere kompromiss für sicherheit UND nutzbarkeit.
                  Das kann ich meiner mutter hinstellen und es funktioniert alles. dank safari und icloud passwörtern hat man sichere passwörter ohne sich die extra merken zu müssen. ordentliche backup funktion kostenlos integriert (timemachine) etc etc.

                  im gegensatz zu linux gibts eigentlich alles wichtige auch auf dem mac. sogar zwischenzeitlich spiele.

                  in kombi mit iphone und ipad eine komplett homogene umgebung (man kann auf mac sms verschicken, oder man fängt eine website zu lesen auf dem ipad an und kann nahtlos auf dem iphone oder mac weitermachen .. und und und )

                  und ob die nsa bei meiner mutter mitliest, ist hier gelinde gesagt wurscht. dafür alles aus einer hand.

                  Kommentar


                    #10
                    Suum cuique, jedem das Seine.

                    Kommentar


                      #11
                      locky nachfolger ist da

                      namens bart . gemeiner und hinterhältiger und teurer . kommt zur zeit aus den usa rein .
                      aufpassen bei mails in englisch mit anhang .

                      Kommentar


                        #12
                        neue Masche ....

                        Es kommen Bewerbungen bei Firmen und auch Vereinen an . Gutes Anschreiben mit
                        Hinweis auf anliegende Initiativbewerbung . Bei öffnen der Datei ist es schon zu spät .
                        Lockey und vereinzelt auch schon Bart sind drauf . Alle Windows Systeme akut gefährdet.
                        Insbesondere kleinere Betriebe werden gewarnt . ( IHK )

                        Kommentar


                          #13
                          Man sollte schauen, dass man immer ein aktuelles Backup parat hat, dass scheint der beste Schutz, zu sein.
                          "Informatioen sind Unterschiede, die einen Unterschied ausmachen."
                          - Gregory Bateson (1904-1980)

                          "Viele Zitate im Internet sind erstunken und erlogen!"
                          - Karl Marx (1818-1883)

                          Kommentar


                            #14
                            Computervirus als Bewerbung getarnt

                            Firmen bekommen eine Bewerbung
                            und in den Dateien ist ein Computervirus.
                            http://www1.wdr.de/nachrichten/westf...-lahm-100.html
                            Paint
                            Eine gute Welt braucht Wissen, Güte und Mut.

                            Kommentar


                              #15
                              Do 23.05.2019
                              Achtung Spamwelle – in neuer Qualität

                              Sehr geehrte Anwenderinnen und Anwender,

                              aktuell erreichen uns weiterhin SPAM-/Virenmails von den verschiedensten Absendern und mit unterschiedlichsten Inhalten. In den Emails können Anlagen oder Links enthalten sein, die Schadsoftware beinhalten.

                              Die SPAM-Mails haben eine neue Qualität erreicht, da der Betreff auch zum Aufgabengebiet des Absenders passt.

                              Der Absender ist scheinbar eine bekannte Person, jedoch ist die Emailadresse gefälscht und passt nicht zum Absender.

                              Beispiel: Vorname.Name@---.DE <xy@domain.ab>


                              Bitte löschen Sie diese E-Mail sofort und leiten Sie sie nicht weiter! Öffnen Sie keine Anlagen oder Links in den betroffenen Mails.

                              Hiervon kann unter Umständen größte Gefahr ausgehen!


                              Sollten Sie dennoch versehentlich eine LINK oder eine Anlage aus einer solchen Mail geöffnet haben, schalten Sie den PC oder Notebook sofort aus. Fahren Sie ihn nicht herunter.

                              Das betrifft auch mobile Endgeräte wie Smartphones und Tablets.

                              https://www.bsi.bund.de/SharedDocs/Videos/DE/BSIFB/E-Mail_Sicherheitscheck.html



                              Paint
                              Eine gute Welt braucht Wissen, Güte und Mut.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X