SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welchen Langhaarschneider nehmen???

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welchen Langhaarschneider nehmen???

    Mit der zunehmenden Weisheit werden auch die Haare heller und weniger, und zum Friseur zu gehen wird immer mehr zur peinlichen Veranstaltung.

    Nun will ich diesem den Rücken kehren und die Sache selbst in die Hand nehmen.
    Die Kompletthaarlänge wird künftig irgendwo zwischen 2 und 6mm liegen, mal sehen.

    Nun suche ich nach dem richtigen Werkzeug - und ich meine RICHTIGES Werkzeug.

    Nichts schlimmer als sich erst mit Schrott rumzuärgern und dann später doch was Gescheites nachzukaufen.

    Also ich suche ein richtiges Profigerät mit dem ich ne Weile ausgesorgt habe.

    Habt Ihr da schon was?
    Könnt Ihr was empfehlen?


    Bitte um Info!

    (Remington hört sich ja gut an, muss aber für Rasierer ja nicht stimmen )
    "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
    (Prof. Max Otte)

    #2
    Phillips mit Kabel (ca. 3O€).
    Benutze ich seit Jahren. Nehm auf keinen Fall
    ein Akkugerät.
    Zuletzt geändert von igel64; 28.11.2012, 17:12.
    DSB-WSB,

    4mm;.177; .22lfb; 6,5 x 55; 7,62x54R; .308 WIN; 9mm; .38spec.; .357mag; 12/70

    Kommentar


      #3
      mach es halt wie dieser Ninja


      Es ist wie bei jedem Gesetz»,
      «es wirkt nur bei jenen, die sich daran halten.»

      "Das kann doch nicht sein, dass der Bürger, der sich gesetzmäßig verhält, sich wie ein Idiot vorkommen muss." (Roman Herzog)

      „Die gefährlichsten Massenvernichtungswaffen sind die Massenmedien.Denn sie zerstören den Geist, die Kreativität und den Mut der Menschen, und ersetzen diese mit Angst, Misstrauen, Schuld und Selbstzweifel.“(M. A. Verick)

      Kommentar


        #4
        Frag doch mal beim Frisör vor Ort nach, der kann Dir sagen, auf was Du achten mußt.

        Ansonsten, wir hatten vor Jahren mal nen Phillips, der war gut. Hat lange gehalten, nur sollte man sowas ned allzu oft fallen lassen.........
        MfG aus der schönen Pfalz

        Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
        Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

        "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

        Kommentar


          #5
          Zitat von Pfälzer Beitrag anzeigen
          ... nur sollte man sowas ned allzu oft fallen lassen.........
          Ach so ?
          A Wise Man Once Said: "It Is Better To Have It And Not Need It, Than To Need It And Not Have It."

          Kommentar


            #6
            Die Beiden sollen auch gut sein:



            "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
            (Prof. Max Otte)

            Kommentar


              #7
              Ich habe seit Jahren einen von Remington mit Scherkopfwinkelverstellung, Akku und Kabelbetrieb und verstellbaren Längenaufsätzen und bin sehr zufrieden damit.

              Mike
              Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)

              Kommentar


                #8
                In Punkto Langhaarschneider habe ich auch schon ein paar Erfahrungen gemacht, mit den Haaren, die mit der Zeit lichter werden, auch…

                Einen Friseursalon habe ich seit ca. 20 Jahren nicht mehr von innen gesehen, nach anfänglichen Experimenten, hier ein wenig länger, an den Seiten kürzer rasiert, etc. pp., bin ich zur einfachsten Variante übergegangen: Einmal in der Woche mit dem Langhaarschneider ohne Aufsatz über Kopf und Bart gefahren, das ist bei mir auch keine schlechte Wahl, da ich generell mit der Naßrasur so meine hautbedingten Probleme habe.

                Mit den Jahren habe ich doch so einige Geräte verschlissen, neben NoName Discounter Geräten aus der 20 € / DM Kategorie, waren auch Geräte von Phillips, Panasonic, Braun und Co. dabei, die sich preislich meistens im 30 € - 50 € Bereich bewegt hatten. Funktioniert haben sie alle, aber ich habe relativ dichtes und widerspenstiges Haar und so hatten sie alle nach 2 bis maximal 3 Jahren den Geist aufgegeben, manche auch schon früher. Nachdem mein Langhaarschneider mal wieder kaputt war, bin ich zum örtlichen Elektronikfachhändler gegangen und habe nach einem „vernünftigem Gerät“ gefragt, welches nicht gleich 300 Euro aufwärts kostet. Empfohlen wurde mir damals ein Gerät der Marke „Moser“ aus der „Profi Line“, mit der Erklärung, dass dies zwar nicht das absolute Luxusgerät wäre, aber diese Variante für den Profigebrauch gedacht ist und auch entsprechend von Friseuren genutzt wird. Kostenpunkt waren 2006 nicht ganz 100 Euro dafür und ich habe das Gerät heute noch in regelmäßiger Benutzung, ohne dass ich Mängel daran feststellen könnte. Damit ist dieser Langhaarschneider, derjenige, der es bisher am Längsten mit meinen „Sauborsten“ ausgehalten hat…

                Was man sich nun zulegt ist eigentliche Geschmackssache, mich hat es damals einfach genervt, mir alle 2 Jahre einen günstigen Langhaarschneider aus dem Angebot zu holen, zumal die Dinger dann bei mir auch immer ihre Zicken entwickelt haben: Schneidleistung wurde schlechter, Akku gab den Geist auf, usw. Daher der Kauf des teureren Gerätes, den ich bis heute nie bereut habe.

                Gruß

                Michael
                sigpic

                “The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Michael Beitrag anzeigen
                  bin ich zur einfachsten Variante übergegangen: Einmal in der Woche mit dem Langhaarschneider ohne Aufsatz über Kopf und Bart gefahren, das ist bei mir auch keine schlechte Wahl, da ich generell mit der Naßrasur so meine hautbedingten Probleme habe.
                  Das kommt mir sehr bekannt vor.

                  Ich habe auch viele Erfahrungen mit diesen Geräten gemacht. Von billig bis Profigerät.....auch für Hunde.
                  Alle Geräte haben das gleiche Manko: Den Aufsatz für die Schnittlänge!
                  So bis 3 mm Haarlänge funktioniert es noch ganz gut. Einige Geräte schaffen sogar 6 mm. Danach werden die Haare vom Aufsatz nur noch zur Seite weggedrückt und nicht geschnitten.
                  Ich verwende seit ein paar Jahren ein einfaches Kabel/Akku-Gerät von Philips (ca. 20 bis 25 €) ohne den Aufsatz und bin sehr zufrieden damit.
                  "Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
                  Peter Ustinov

                  Kommentar


                    #10
                    Ich hab mir vor Jahren ein "AldiNormaLiedlnoname"ding gekauft und bin damit ganz zufrieden. Durch einen Zufall bin ich drauf gekommen, dass das Messer von einem "Markenhersteller" da rein passt Aber seit zwei Jahren ist der Nassrasierer meines kümmerlichen Haupthaares bester Freund


                    Gruß DausO

                    Kommentar


                      #11
                      Von wegen Billiggeräte und gut:

                      Meine Mutter, gelernte Friseurin, schneidet meinem Vater jahrzehntelang mit sogenannten "Billiggeräten" die Haare.
                      Auch sie waren "ganz zufrieden".

                      Als meine Mutter krank wurde musste mein Vater zum örtlichen Friseur.

                      Dem sind die Augen aufgegangen wie der ihm die Haare geschnitten hat.

                      Nix da zehnmal nachfahren - einmal drüber und fertig.
                      Schnell und ohne Rupfen.

                      Dann haben sie sich von dem Friseur einen solchen Rasierer (Wahl) gekauft und würden nie wieder ein "Billiggerät" verwenden.
                      Leider gibt es diesen Rasierer, der nach zehn Jahren immer noch im Einsatz ist und schneidet wie Sau, so nicht mehr.

                      Ich werde mir definitiv kein Billiggerät kaufen!

                      Siehe Eingangspost.
                      "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
                      (Prof. Max Otte)

                      Kommentar


                        #12
                        Versuchs mal hiermit :-)
                        Angehängte Dateien

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo,

                          sieh mal hier nach: http://www.basler-haarkosmetik.de/Pr...eidemaschinen/

                          da solltest Du eigentlich fündig werden.
                          Gruß aus dem Kraichgau

                          Kommentar


                            #14
                            Abschließendes Feedback.

                            Es ist ein Wahl Scion geworden.



                            Akku, damit ich nicht selbst das Kabel durchschneide, kann aber wahlweise auch mit Kabel betrieben werden.

                            Haarlänge stufenlos einstellbar, durch Aufsteckkämme bis 13mm kann man von 1mm bis zu 16,5mm Schnittlänge frei einstellen.

                            Ist schwer, leise und macht einen sehr wertigen Eindruck.
                            Schneidet wie Sau.
                            Kostet unter 70 Euro.

                            Ich habe hier ein sehr gutes Gefühl bei dem Kauf.
                            "Der Euro muss platzen, sonst bekommen wir ein sozialistisches Zwangssystem."
                            (Prof. Max Otte)

                            Kommentar


                              #15
                              Ich hab mir jetzt einen Remington HC5810 gekauft. Bekam von den Besitzern durchweg gute Bewertungen.

                              In Amazon hat den ein Anbieter für 40,-€ vertickt, bei ebay gabs ned für unter 60-85,-€.
                              In ebay schau ich bei solchen Sachen immer mal zuerst rein, aber es gibt halt auch andere Anbieter. Man sollte auf alle Fälle ein paar Minuten Zeit investieren und mal rumklicken, ebay ist halt eine bequeme Sache.
                              Ein paar klicks und meistens hat man, was man sucht.
                              MfG aus der schönen Pfalz

                              Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
                              Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

                              "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X