SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hallo

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hallo

    Hallo.

    Ich bin die Mia-Viktoria und auf der Suche nach Informationen über Verteidigungswaffen da ich mich als Frau, abends nicht mehr sicher fühle.

    #2
    Hi,

    meinst du EWB Waffen oder Freie Waffen?

    Kommentar


      #3
      Unabhängig von der Wahl der Waffe, welches Geschlecht man hat, wo man sich unsicher wem gegenüber fühlt, fällt mir zu dem Thema ein, dass, wenn man die Entscheidung zur Selbstverteidigung getroffen hat, und für sich alle Konsequenzen seitens des Gegners und falls man es erlebt der Gerichte in Kauf nimmt, solange Rücksichtslos und mit Härte vorgehen müsste, bis der gegnerische Angriff vollständig abgewehrt bzw. ausgeschlossen ist.

      Da ich weder bei Armee, Polizei noch bei Sicherheitsdiensten gedient oder gearbeitet habe, könnte ein/e die da Erfahrungen gesammelt hat, sicherlich fundierteres dazu sagen.

      Die Waffe, welcher Art auch immer, ist meiner Meinung nach nur ein kleiner Baustein. Wenn ich mir Vorstelle z.B. eine Schreckschusswaffe tatsächlich zur Selbstverteidigung einzusetzen, müsste ich sinnvollerweise auch bereit sein, einem Gegner meine Finger in die Augenhöhle zu stecken und auch andere schlimme Dinge zu tun.
      Ich kann mir das so gar nicht vorstellen, das anderen Menschen anzutun.

      Aber ja, wenn man um die Gesundheit oder das Leben kämpft, wer weiss, vielleicht würde man den Angreifer sogar umbringen müssen. Ich mag mir das gar nicht ausmalen, aber wenn man sich mit Selbstverteidigung beschäftigt, gehört es denke ich dazu, sich über die möglichen Konsequenzen klar zu werden.

      Mein Tip wäre, die Sache nicht von hinten aufzurollen und nach der geeigneten Waffe zu fragen sondern in einem Selbstverteidigungskurs (kein Kampfsport) mal zu schauen, was man körperlich leisten kann und bereit wäre zu leisten und welche Waffe eventuell die körperlichen und mentalen Fähigkeiten sinnvoll ergänzt.

      Kommentar


        #4
        Zitat von Olympia Beitrag anzeigen
        Mein Tip wäre, die Sache nicht von hinten aufzurollen und nach der geeigneten Waffe zu fragen sondern in einem Selbstverteidigungskurs (kein Kampfsport) mal zu schauen, was man körperlich leisten kann und bereit wäre zu leisten und welche Waffe eventuell die körperlichen und mentalen Fähigkeiten sinnvoll ergänzt.
        Genau so sehe ich das auch, und von Waffen würde ich erstmal abraten, das sind zu viele Komponenten, die in einer Angriffssituation in Einklang gebracht werden müssen.

        Wenn da nicht alles zusammenpasst, hat man schon verloren, der Wille sich zu Verteidigen muss auch vom Kopf her kommen, und die körperliche Fitness spielt eine sehr große Rolle dabei.
        MIt 330 m/s unter dem Radar!
        Hoplophobie, habe ich nicht.

        Kommentar


          #5
          Hallo Mia-Victoria,

          bevor ich hier viel schreibe erstmal eine Frage von mir:

          Wieso fühlst Du Dich abends nicht mehr sicher?

          Gruß,

          Bernhard

          Kommentar

          Lädt...
          X