GunCoreBrownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuer aus Dresden stellt sich vor

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Neuer aus Dresden stellt sich vor

    Hallo Forum,

    mein Name ist Christian und ich bin 30 Jahre jung. ;-)
    Habe letztes Jahr zu Weihnachten einen Gutschein für ein "Schießevent" bekommen und diesen Anfang des Jahres eingelöst.

    Im Vorfeld hatte ich mich ein wenig belesen und geschaut was der Schießstandbetreiber für Waffen vorrätig hat.
    Meine Wahl fiel auf CZ-SP01, Glock+RONI-Kit, Karabiner98k(Aua...) und AR-15+Optik. Schießdistanz waren bei den Pistolen ~20Meter und bei den Gewehren 50 Meter.

    Ich wollte eine breite Auswahl an Waffen schießen um mal zu sehen, was es so gibt und was "spaß" macht (darf man das so sagen?). Dabei empfand ich das schießen mit der AR-15 am angenehmsten und hatte auch mir Ihr die besten Ergebnisse.
    Nun ein paar Monate später krippelte es irgendwie in den Fingern und ich dachte mir, dass es vlt. doch ein längerfristiges Hobby sein könnte. Kurz um habe ich mich dann über grundlegende Sachen wie Erwerbsberechtigung, Waffensachkunde und gesetzlichen Rahmenbestimmung belesen. Danach folgte eine Recherche nach Vereinen in meiner Umgebung um der Versuch Kontakt mit diesen aufzunehmen (nicht immer ganz einfach). Letztlich habe ich aber ein super nettes Gespräch mit einem Verein gehabt und gehe nun zum „kennenlernen“ und ersten Vorgeplänkel. J
    Mal schauen wie es dann weiter geht und welche Disziplinen ich in Zukunft bestreiten werde/möchte.
    Ich freue mich hier zu sein und hoffe auf das Know-how hier im Forum zurückgreifen zu können.
    Beste Grüße
    Christian

    PS: Im Anhang mein erster Versuch. Bei der Beschriftung hatte ich mich vor lauter Aufregung verschrieben und Rhino statt RONI geschrieben. J
    Zuletzt geändert von AbsurdGuy; 02.04.2019, 11:56.

    #2
    Hallo Christian, Du hast ja für die erste Orientierung nun ca. 1 Jahr Zeit um erstmal Erfahrung zu sammeln, eine Sachkunde zu absolvieren, und wenn es eigene Waffen werden sollen (wird es meist ;-) , Waffenschränke zu sondieren und zu kaufen und zwischendurch Deine erforderlichen Trainingstermine zu sammeln.
    Wichtig und gut wenn im Verein die Chemie stimmt und man sich gegenseitig anspornt - ob das nun Wettkämpfe oder entspannte gemeinsame Ausflüge zu unterschiedlichen Schießständen sind ist sabei unerheblich - Hauptsache es bereichert Dich, bereitet Freude und, ja, auch Spaß :-)

    Kommentar


      #3
      Olympia
      Genau so mach ich das. Vielen Dank für deinen netten Beitrag.

      Kommentar


        #4
        Hallo ich bin der Udo bin neu im Forum ich wünsche eine gute Zusammenarbeit


        Kommentar


          #5
          Dann mal willkommen hier im Forum. Und wenn ihr euch überlegt, was ihr schießen wollt, immer mal in die Sportordnungen von DSB und BDS gucken. Der erste ist eher auf statische Disziplinen ausgelegt, der zweite eher auf dynamische. Im ersten wirds schwer, HA genehmigt zu bekommen mangels passender Disziplinen, im zweiten nicht.
          MfG aus der schönen Pfalz

          Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
          Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

          "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

          Kommentar


            #6
            Na willkommen im Forum.
            Ich empfehle den BDS.


            Gruß aus Dresden ;-)

            Kommentar


              #7
              Kurze Rückmeldung von mir. :-)
              Habe mir 3 Vereine angeschaut und bin dann (durch einen Freund) im SSK 6 - Verein Radeberg gelandet.
              War dort erst Gast-Schütze und nun seit August Mitglied im Verein und Verband .

              Ich gehe jeden Donnerstag auf 25m statisch trainieren. Daber nutze ich hauptsächlich GK-KW(9mm, manchmal .357 *anstrengend) und .22 KK-KW/LW.
              Habe aktuell viel über Stand und Grifftechniken gelernt und bin weiterhin am üben üben üben. Bevor ich neue Sachen an der GK umsetze teste ich diese meistens vorher mit einer KK Pistole. Dafür sind die wirklich perfekt, weil man sich sehr schön auf einzelne Teile des Trainings konzentrieren kann. Die KK-Langwaffen machen zwar Spaß ist aber auf 25m Bahn nicht sehr "fordernd".

              Am 31.08.2019 konnte ich meinen ersten "kleinen" Wettkampf in Kamenz, zum 3. Charitiy Event, schießen.
              Dabei bin ich unter die ersten 10 gekommen und hatte wirklich sehr nette Gespräche mit den Mitgliedern aus Kamenz.

              Als nächstes steht bei mir im November die Waffensachkunde an und am 30.12. gehe ich zum "Nächtliches Karabinerschießen" in Hoyerswerda.
              Nächster Schritt wird dann Langwaffe auf > 100m werden. Mal schauen...


              dreipunkt

              Bei welchem Verein bist du? ​​​​​​​

              Liebe Grüße
              Chris



              Kommentar


                #8
                Hallo Chris,

                In der Schützengilde Talsperre Malter 2000 e.V. , gehört zum BDS LV 12.

                Kommentar


                  #9
                  Waffensachkunde bestanden und demnächst mache ich noch die Qualifikation zum Schießleiter. :-)
                  War ein hartes Wochenende, aber sehr aufschlussreich und hab einige nette Leute kennengelernt.

                  Gruß
                  Chris

                  Kommentar


                    #10
                    Willkommen auch von mir,
                    Glückwunsch zur bestandenen Prüfung. Viel Spass hier im Forum. Und ja, ich empfehle ebenfalls den BDS.
                    Mit Pulver und Blei
                    Big-Joe

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X