SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

angeblich schwunghafter Handel mit Sachkundenachweisen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gunner
    antwortet
    Schade,
    der Verein hat zumindest eine sehr ansprechende Homepage.

    Zeugnisse/Nachweise zu "verkaufen" ist auf jeden Fall das Messer im Rücken eines jeden verantwortlichen Sportschützen, das beinhaltet eine Vertrauensverlust, den man gegenüber dem un-informierten "Normalo" nur schwer abbauen kann.

    Wir zumindest laden von jeh her die zuständigen Mitarbeiter der Polizeibehörde ein, unsere Ausbildungen in der RAG zu begleiten und haben damit beste Erfahrungen gemacht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MiWi
    antwortet
    Zitat von hobby999 Beitrag anzeigen
    Einen Schein haben heißt noch lange nicht, dass man ein Thema beherrscht. Ich denke da an die vielen Dr.-Titel, die inzwischen vakant sind
    Das hatte, zumindest bei den Ärzten, auch schon früher nichts mit fachlicher Kompetenz zu tun, mehr mit Fleiß.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dzilmora
    antwortet
    Ja, vielleicht hat er doch zu gemacht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Classic_911
    antwortet
    Der Schießbetrieb soll seit den Vorwürfen im Verein ruhen (Wissensstand Ende Mai), ebenso wahrscheinlich das Vereinsleben.
    Und die Auflösung wurde von der verbliebenen Vorstandsschaft vorgeschlagen - den Verein kann man aber nur mit einer Mitgliederversammlung liquidieren. Hier hat der Verein lt. Auskunft des Vorsitzenden aber das Problem, das praktisch alles beschlagnahmt wurde, inkl. Mitgliederlisten - dürfte also dauern bis/falls der Verein aufgelöst wird (Wissensstand Anfang Juni).

    Im Vereinsregister vom Registergericht Hannover ist zumindest nichts zu finden, er existiert also noch.

    Einen Kommentar schreiben:


  • blackys
    antwortet
    Zitat von Dzilmora Beitrag anzeigen
    Geht glaube ich um diesen Verein: http://www.ssv-hameln.de/. Der ist noch quicklebendig.
    Ist das so oder nur die Homepage nicht aufgelöst?
    Im Mai hat ja die Presse berichtet, der Verein habe sich selbst aufgelöst und der Schiessstand Rehren habe denen zudem auch gekündigt?!

    Bei der DSU ist er in der Vereinsliste nicht mehr zu finden.

    gruss
    blackys

    Einen Kommentar schreiben:


  • Dzilmora
    antwortet
    Geht glaube ich um diesen Verein: http://www.ssv-hameln.de/. Der ist noch quicklebendig.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ernst55
    antwortet
    gibt es neue Informationen ???

    zu diesem Vorfall ? Würde mich mal interessieren . Insbesondere ob es den Verein noch
    gibt oder ob der ,,zugemacht,, wurde ?
    Danke .

    Einen Kommentar schreiben:


  • hobby999
    antwortet
    Zitat von H&K Schütze Beitrag anzeigen
    Wem sagst Du das ? Ja, dem ist leider so !

    Mike
    ich hoffe, die Schuldigen (Geber und Nehmer) werden ausfindig gemacht und ihrer gerechten Strafe zugeführt. Und vielleicht landet dadurch ja die eine oder andere gute Waffe zum Schlamperpreis im Wiederverkauf; obwohl, ich denke, die werden vom Staat eingezogen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • H&K Schütze
    antwortet
    Wem sagst Du das ? Ja, dem ist leider so !

    Mike

    Einen Kommentar schreiben:


  • hobby999
    antwortet
    Zitat von H&K Schütze Beitrag anzeigen
    Bei machen Fragen und Äußerungen hier im Forum oder im realen Schützenleben, habe ich auch oft das Gefühl, viele Käufer zu kennen

    Mike
    Einen Schein haben heißt noch lange nicht, dass man ein Thema beherrscht. Ich denke da an die vielen Dr.-Titel, die inzwischen vakant sind

    Einen Kommentar schreiben:


  • H&K Schütze
    antwortet
    Bei machen Fragen und Äußerungen hier im Forum oder im realen Schützenleben, habe ich auch oft das Gefühl, viele Käufer zu kennen

    Mike

    Einen Kommentar schreiben:


  • hobby999
    antwortet
    Zitat von Olympia Beitrag anzeigen
    1. Die oberschlauen Typen die keine Lust haben sich diverse Stunden mit nerdigen Sportschützen zusammenzusetzen, sondern einfach die Bescheinigung haben wollen, die der Staat fordert.

    2. Oder Leute die aufgrund fehlender Deutschkenntnisse den Inhalt nicht ganz erfassen.

    3. Menschen mit ausgeprägten Prüfungsproblemen, die den Stoff beherrschen aber auf Kommando nicht wiedergeben können.

    4. Schützen die keine Zeit für die Pflichtschulung und die anschließende Prüfung haben.

    5. Undsoweiterundsofort ...

    Es mag eine Vielzahl an mehr oder weniger guten Gründen geben, aber schon ziemlich dämlich sich die Bescheinigung zu kaufen statt die viele Kohle in einen guten Trainer zu investieren, der einen dann halt exklusiv unterrichtet und einzeln an die Hand nimmt und durch die Prüfung bringt. Die Ausgabe hätte sich nicht nur gelohnt, weil man sich eine Menge Ärger spart, sondern weil msn mit einem guten Ausbilder noch richtig brauchbare und interessante Sachen lernt.


    Stimmt.
    Gut überlegt. Da fallen mir parallel dazu die Führerscheinverkäufer ein.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Olympia
    antwortet
    Zitat von hobby999 Beitrag anzeigen
    Da frag ich mich, welche Klientel so etwas illegal erwirbt?
    1. Die oberschlauen Typen die keine Lust haben sich diverse Stunden mit nerdigen Sportschützen zusammenzusetzen, sondern einfach die Bescheinigung haben wollen, die der Staat fordert.

    2. Oder Leute die aufgrund fehlender Deutschkenntnisse den Inhalt nicht ganz erfassen.

    3. Menschen mit ausgeprägten Prüfungsproblemen, die den Stoff beherrschen aber auf Kommando nicht wiedergeben können.

    4. Schützen die keine Zeit für die Pflichtschulung und die anschließende Prüfung haben.

    5. Undsoweiterundsofort ...

    Es mag eine Vielzahl an mehr oder weniger guten Gründen geben, aber schon ziemlich dämlich sich die Bescheinigung zu kaufen statt die viele Kohle in einen guten Trainer zu investieren, der einen dann halt exklusiv unterrichtet und einzeln an die Hand nimmt und durch die Prüfung bringt. Die Ausgabe hätte sich nicht nur gelohnt, weil man sich eine Menge Ärger spart, sondern weil msn mit einem guten Ausbilder noch richtig brauchbare und interessante Sachen lernt.

    Zitat von hobby999 Beitrag anzeigen
    Anständige Sportschützen wie wir müssen uns nicht schämen.
    Stimmt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • hobby999
    antwortet
    Zitat von droepken Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    mehr zufällig bin ich auf folgende Artikel gestossen:

    *click*

    und

    *clack*

    Auch wenn die Überschriften ziemlich fehlerhaft sind ... sollte es wirklich so sein, haben die Jungs unserem Sport mal wieder mehr als einen Bärendienst angedeien lassen.

    Ich sehe die nächste Gesetzesverschärfung schon am Horizont

    droepken
    Da ist für mich jeder Spass vorbei !!!
    Da ist ja nicht mal ein Ansatz von Verantwortungsbewußtsein.

    Da frag ich mich, welche Klientel so etwas illegal erwirbt?
    Das ist doch nicht "Gretchen Müller von nebenan" ??

    Hier sollte ein klare Aufklärung erfolgen. Gerne mit viel Öffentlichkeitsarbeit.
    Anständige Sportschützen wie wir müssen uns nicht schämen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ernst55
    antwortet
    geht durch die gesamte Regionalpresse ....

    Auch wenn die Überschriften ziemlich fehlerhaft sind ... sollte es wirklich so sein, haben die Jungs unserem Sport mal wieder mehr als einen Bärendienst angedeien lassen.

    Ich sehe die nächste Gesetzesverschärfung schon am Horizont




    Wenn dem so ist , sollten die verantwortlichen Aussteller in den Knast und zwar ohne
    Bewährung . Die Käufer waren wahrscheinlich schon ,, drin ,, .

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X