SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Angriff im Alltag?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Angriff im Alltag?

    Hallo zusammen!

    Gestern beim Abendessen hat mein Onkel angefangen, über Cyberkriminalität zu sprechen. Er sagte, dass man durch Online-Raubüberfälle in nur einer Sekunde arm werden kann. Ich weiß nicht so recht, aber ich vertraue modernen Zahlungsdiensten und Banken. Vielleicht vor allem jetzt, wo ich nicht viel zu verlieren habe.

    Aber was ist mit einem physischen Angriff? Habt ihr jemals eine gefährliche Situation in eurem Alltag erlebt? Meine Schwester zum Beispiel fühlt sich abends draußen nicht wohl, besonders allein geht sie gar nicht mehr spazieren. Schon krass, wie sehr einen die Angst einschränken kann..

    #2
    Hallo,

    ihr scheint wohl in der Familie ganz allgemein recht verängstigt zu sein:

    https://waffen-welt.de/forum/allgeme...r/324143-hallo

    Hab mich schon gefragt, ob Du zwischenzeitlich überlebt hast ...

    Gruß,

    Bernhard

    Kommentar


      #3
      Danke Bernhard, für den Rückblick, jetzt meine Frage an MV: wie bist Du Dein Vorhaben namens Selbstverteidigung denn nun angegangen ?
      MfG aus der schönen Pfalz

      Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
      Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

      "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

      Kommentar


        #4
        Ich habe so den Verdacht, sie Recherchiert noch. Deswegen hier die Frage. Und das mit der Selbstverteidigung ist ja auch nicht so einfach, dafür muss man den Hintern vom Sofa hochbekommen.
        MIt 330 m/s unter dem Radar!
        Hoplophobie, habe ich nicht.

        Kommentar


          #5
          Hey Mia-Viktoria,
          die Sorgen deiner Schwester sind nicht unbegründet. Tausende von Mädchen und Frauen werden jedes Jahr überfallen. Die Gründe sind unterschiedlich, von Rowdytum bis hin zu versuchten Raubüberfällen und Vergewaltigungen. Natürlich kann man das nicht pauschalisieren. Noch dazu sollte sich deine Schwester nicht von ihrer Angst lähmen lassen. Sie wird irgendwann gar nichts mehr allein von ihrer Haustür machen... Einkaufen, Post, Brötchen holen am Sonntag - theoretisch kann es jederzeit passieren. Man weiß nicht, was im Kopf seines Gegenübers herrscht. Die Angst darf nicht siegen, sonst büßt deine Schwester eine Menge Lebensqualität ein. So ist jedenfalls meine Meinung dazu.

          Wenn meine Vorredner ansprechen, dass du hier im Forum schon einmal Hilfe zum Thema Selbstverteidigung gesucht hast, frage ich mich, was du noch wissen möchtest. Klar, es gibt auch Waffen zur Verteidigung, welche in Deutschland erlaubt sind. Dazu am besten vorher gründlich informieren:

          https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/selbstverteidigung-diese-waffen-sind-erlaubt/12937102.html#:~:text=Immer%20mehr%20Menschen%20se tzen%20auf,Das%20ist%20in%20Deutschland%20erlaubt.
          https://www.defport.com/waffen-zur-selbstverteidigung/
          https://survicamp.de/magazin/legale-...nswert-teil-1/

          Sonst hast du später die Nachsicht, wenn du die Gesetzeslage nicht prüfst und missachtest. Für manche braucht man einen kleinen Waffenschein. Ansonsten gilt nach wie vor: Selbstverteidigungskurs belegen, sobald es Corona zulässt. So fühlt man sich etwas sicherer, egal ob mit oder ohne Waffe.

          LG,
          Markus

          Kommentar


            #6
            Zitat von Mia-Viktoria Beitrag anzeigen

            Aber was ist mit einem physischen Angriff? Habt ihr jemals eine gefährliche Situation in eurem Alltag erlebt? Meine Schwester zum Beispiel fühlt sich abends draußen nicht wohl, besonders allein geht sie gar nicht mehr spazieren. Schon krass, wie sehr einen die Angst einschränken kann..
            Gibt es bei Dir keine Mutter, Großmutter oder sonstige vertrauenswürdige ältere Frau mit der Ihr über euer Problem reden könnt, die euch vielleicht Tipps aus ihrer, der guten alten Zeit, geben könnten? Oft ist es ja hilfreich mal eine Situation aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und danach sein Verhalten einzurichten.

            Kommentar

            Lädt...
            X