SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen

Forum wieder Online & Passwörter

Hallo liebe Waffen-Welt Nutzer,

wie sicher die Meisten mitbekommen haben dürften, war das Forum einige Zeit nicht erreichbar.
Der Auslöser hierfür war ein defektes Update. Ich musste hier einige Dinge per Hand korrigieren, wozu ich allerdings vor Weihnachten keine Zeit mehr hatte.

Des weiteren bitte ich darum, dass alle Nutzer ihr Passwort neu setzen, bzw. ändern.
Grund hierfür ist ein Hacker-Angriff welcher schon eine Zeit zurück liegt. Hier wurde eine Sicherheitslücke in der vBulletin Software ausgenutzt.
Betroffen davon waren so ziemlich alle existierenden vBulletin Foren weltweit.
Dank einiger Nutzer wurde mir mitgeteilt dass auch von uns hier EMail-Adressen und die verschlüsselten Passwörter gestohlen wurden.
Um hier also auf Nummer sicher zu gehen, bitte ich darum eure Passwörter zu ändern.
Laut vBulletin sollen die Sicherheitslücken nun geschlossen sein.

Euer Passwort könnt ihr hier ändern: https://waffen-welt.de/settings/account

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Jäger und Sportschützen - politisch gesehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Jäger und Sportschützen - politisch gesehen

    Guten Abend zusammen,

    wir wissen ja alle um das politische Klima in Sachen: Waffen.

    Ich selbst bin Sportschütze und mich hat vor einiger Zeit ein Vereinskamerad zum Nachdenken angeregt.

    Er meinte: "Mach lieber einen Jagdschein, dann können dir die Behörden nach weiteren Gesetzesverschärfungen die Waffen nicht so schnell wegnehmen.
    Stell dir vor die Grünen kommen an die Macht, dann haben die Sportschützen ein Problem. Wenn du Jäger bist, hast du ja z.B. die Fleischgewinnung als Bedürfnis, die
    normalen Sportschützen haben vielleicht irgendwann kein Bedürfnis mehr, die schießen ja nur auf Scheiben."


    Mag weit hergeholt sein, manche mögen es auch albern finden.

    Mich würde aber eure Meinung interessieren. Haut einfach in die Tasten.

    Viele Grüße
    ChrisDus


    #2
    Zitat von ChrisDUS Beitrag anzeigen


    Mich würde aber eure Meinung interessieren. Haut einfach in die Tasten.

    Wirklich?

    Warum braucht der Jäger in Deutschland Kurzwaffen und Halbautomaten im bisherigen Umfang in vielen anderen Ländern mit wehrhaftem Wild soll es auch ohne gehen.

    Kommentar


      #3
      Ja, mit zB einem oder zwei Repetierern.
      MfG aus der schönen Pfalz

      Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
      Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

      "Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....." oder auch "Äner vun uns zwä is bleeder wie isch....."

      Kommentar


        #4
        Zitat von Pfälzer Beitrag anzeigen
        Ja, mit zB einem oder zwei Repetierern.
        So würde es dann wohl bei Jägern mittelfristig aussehen, wenn Bündnis90/Grüne alleine (!) entscheiden dürften.
        Wirklich gewonnen hätte man also dann dahingehend (nur wegen Waffenerwerb und -besitz) mit dem Jagdschein meiner Meinung nach eher nichts.

        Hoffentlich kommen Politiker aller möglichen Parteien vor einem Waffenverbot auf den Trichter bzw. vertreten weiterhin den Standpunkt, dass sie der inneren Sicherheit mit solch einem Verbot wahrscheinlich einen Bärendienst erweisen - man kann davon ausgehen, dass ein weiterhin anzunehmendes Interesse am Waffenbesitz dann zunehmend über illegale Kanäle bedient werden würde.

        Da würde sich dann dasselbe abspielen wie im illegalen Drogenhandel, und dazu haben doch z.B. Bündnis90/die Grünen nun folgendes in den Entwurf ihres neuen Grundsatzprogramms geschrieben:

        " Eine kontrollierte Abgabe von psychoaktiven Substanzen und eine an den gesundheitlichen Risiken orientierte Regulierung sind der richtige Weg für wirksamen Jugend- und Gesundheitsschutz, zur Verhinderung von Drogentoten und um kriminellen Strukturen und Drogenkriegen die Grundlage zu entziehen."

        Diese Annahme, dass eine "kontrollierte Abgabe" und "Regulierung" illegalem Tun weitaus besser die Grundlage entziehen würde, soll nun bei Waffen nicht gelten? Das ist, wenn man sich z.B. die Kriminalstatistiken Großbritanniens nach dem Totalverbot von mehrschüssigen Kurz-Feuerwaffen ansieht, absolut unwahrscheinlich.

        Kommentar


          #5
          Hallo,

          ich habe den Jagdschein vor allem deshalb gemacht, weil mir das Schießen auf irgendwelche Scheiben ganz einfach zu langweilig wurde. Viele meiner Freunde hatten zudem den Jagdschein und erzählten natürlich bei Treffen von ihren Jagderlebnissen.

          Das Jagen zum Nahrungserwerb spielt für mich keine Rolle, ebensowenig das vermeintlich sichere Recht auf Waffenbesitz. Momentan genieße ich es, im Revier anzusitzen und Waffen ohne gnädige Bewilligung irgendeines Verbandsvorsitzenden und ohne Schießnachweis erwerben zu können.

          Aber eines ist auch klar: Spätestens in 20 Jahren lasse ich den Jagdschein nicht mehr verlängern und die Schießeisen landen allesamt freiwillig bei eGun oder einem Händler.

          Gesetzesverschärfungen hin oder her. Ich brauche auch nichts zum "Selbstschutz" oder ähnlichem Unfug.

          Waffen sind sicher nicht mein Lebensglück.

          Schönen Gruß,

          Bernhard

          Kommentar


            #6
            Wer zum Teufel bist Du und was hast Du mit Bernhard gemacht ???
            Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

            Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

            I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

            Kommentar


              #7
              Hallo,

              ich bin schon noch ich, aber ich habe keine Lust darauf, andauernd in dieses Jammern einzustimmen, wie böse doch unser Staat ist und dass er uns "alles weg nimmt". Darin ist ja ein anderes Forum ganz "groß".

              Solange wir unsere Waffen haben, sollten wir uns jetzt daran freuen, irgendwann im höheren Alter ist es damit ohnehin vorbei. Ich werde mir jedenfalls später nicht vorwerfen müssen, ich hätte nicht alles ausgereizt, was das deutsche Waffengesetz hergegeben hat. Und ich durfte zusätzlich sogar vom liberalen schweizer Waffengesetz profitieren ...

              Schönen Gruß,

              Bernhard

              Kommentar


                #8
                Zitat von Der Sheriff Beitrag anzeigen
                ... irgendwann im höheren Alter ist es damit ohnehin vorbei.Bernhard
                HTML-Code:
                Irgendwann
                könnte bei mir sogar früher sein. Rein erblich bedingt. Mein Vater hat Parkinson bekommen, als er so alt wie ich jetzt bin war. Ist vermutlich nur eine Frage der Zeit. Dann fällt die KW bei mir weg und ich könnte noch ein paar Jahre LW aufgelegt schießen und auch zur Jagd gehen. Muß man ertragen wie ein Mann. Jammern ist nicht mein Ding.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Der Sheriff Beitrag anzeigen
                  Hallo,

                  ich habe den Jagdschein vor allem deshalb gemacht, weil mir das Schießen auf irgendwelche Scheiben ganz einfach zu langweilig wurde. Viele meiner Freunde hatten zudem den Jagdschein und erzählten natürlich bei Treffen von ihren Jagderlebnissen.



                  Aber eines ist auch klar: Spätestens in 20 Jahren lasse ich den Jagdschein nicht mehr verlängern und die Schießeisen landen allesamt freiwillig bei eGun oder einem Händler.
                  Wenn dir die Jagd jetzt Spaß macht, dann wird das im Alter nicht anders sein. Mach es doch wie andere Jäger auch: Vererbe deine Waffen an deine Kinder und gehe mit denen auf die Jagd, dann musst du dir auch nicht die Jagderlebnisse von irgendwelchen Anderen anhören und weißt auch, dass alles stimmt.

                  Kommentar


                    #10
                    Seid Euch sicher:

                    FALLS das linke Gutmenschentum am WaffG schrauben kann, werden auch die Jäger nicht verschont bleiben, schließlich töten die Bambis und das geht ja mal garnicht.
                    Löcher in Papier zu Schießen ist da ja schon "bio" und geradezu "vegan".
                    Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

                    Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

                    I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X