SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wo sind alle User hin, wo sind sie geblieben?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • johann
    antwortet
    Zitat von MRCL Beitrag anzeigen
    Das Problem an den 1000 FB-Gruppen ist, dass alles irgendwo anders ist, und ältere Infos kaum mehr abrufbar sind. Ein Forum ist da wie ein Lexikon.
    Mag sein dass Du das so siehst, die Tatsache dass teilweise einfachste Fragen inerhalb kürzester Zeit mehrfach gestellt werden lässt vermuten dass die Suche nach im universellen Wissen recht schwierig sein muss. Auch im Lexikon können sich mal widersprechende Aussagen finden aber in den Meisten Foren ist das doch die Regel, hier darf sich dann der Fragende unter vielen Antworten die passende ihm am besten gefallende Antwort aussuchen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • MRCL
    antwortet
    Das Problem an den 1000 FB-Gruppen ist, dass alles irgendwo anders ist, und ältere Infos kaum mehr abrufbar sind. Ein Forum ist da wie ein Lexikon.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pfälzer
    antwortet
    @Sledge H: ich denke auch, daß Du die Gründe sehr treffend benannt und aufgeführt hast. Ja, das ist der Zeitgeist heutzutage, daß fast jeder meint, alles ich Echtzeit oder Live mitkriegen zu müssen. Schade, ist aber so, wer da nicht mitgeht, wird halt abgehängt. Da gehör ich auch dazu, aber was solls, ist halt so und überleben werd ichs auch.

    @Gunner: mein lieber V., was soll ich sagen zu Deinem Geschreibe? Volle Zustimmung meinerseits. FB hab ich das letzte Mal vor 3 Jahren oder so benutzt, wahrscheinlich werden die mich iwann wegen Inaktivität raus, und die anderen Angebote haben mich noch nie interessiert. Ich freu mich immer, wenn ich die Kiste einschalte und das Forum anklicke, das geht vor allem anderen. Und dann liest man Beiträge von alten Bekannten, vor allem "alten"...... gell mein lieber Gunner.....

    Nun denn, jetzt guck ich mal, ob ich bei den anderen Tröds auch mein Senf noch beigeben kann

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gunner
    antwortet
    Hallo Sledge !

    Da bin ich in vollem Umfang Deiner Meinung.
    Und ich persönlich bleibe aus eben diesen Gründen dem Forum treu.
    Meiner Meinung nach sind die (nur sogenannten) "Social Media" viel zu hektisch, alles quasi in Echtzeit, und das Smartphone zerhackt den Tag in Sekundentakte.
    Ich genieße es. dass ich mir im Forum mit den Antworten Zeit lassen und Muße nehmen kann.
    Ich nutze aus verschiedenen Gründen weder Facebook, noch Twitter oder andere scheinbar kostenlose Angebote netter Menschen, die auf der anderen Seite mit meinen/unseren persönlichen Daten Milliarden verdienen.
    Aus dem Forum hat sich über die Jahre ein persönlicher Freundeskreis über ganz Deutschland/Schweiz entwickelt, von denen einiger leider auch inzwischen abgewandert sind, dennoch halten wir Kontakt. Ich mag diese Entschleunigung.

    ruhige Grüße
    vom Gunner

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sledge Hammer
    antwortet
    Ich habe die vorhergehenden Seiten nur überflogen.
    Das Problem mit schwindender Aktivität haben mehrere Foren. Ich war lange Moderator in einem Forum für Angeln in Norwegen und auch dort gab es vor Jahren diese Diskussion.

    Meiner Meinung nach ist es der Lauf der Zeit. Die Aktivitäten der Nutzer haben sich in Richtung Social Media verlagert. Für jedes Thema gibt es eine Facebook-Gruppe. Habe ich eine Frage, frage ich bei Facebook und bekomme zeitnah Antworten.
    Geht es um freundschaftliche Unterhaltung, haben Messenger-Gruppen die Rolle übernommen. Da lesen dann auch nur die Leute mit, die man möchte.
    Vorteil ist auch, dass man Facebook & Co. in der Regel über das Handy aufruft, welches man eh mehrmals täglich in der Hand hat. (z.B. Toilettenpause )
    Ein Forum besucht man meist über einen PC oder wenigstens Tablet. An dem sitzt aber nicht jeder den ganzen Tag oder hat es ständig dabei. Nach Feierabend lässt man dann gleich den Rechner aus, weil man die Antwort auf seine Frage schon woanders bekommen hat.
    Ihr werdet Euch damit abfinden müssen, es wird hier nur ein "harter Kern" zurückbleiben. Foren sind leider am Aussterben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Othmar
    antwortet
    Zitat von MRCL Beitrag anzeigen
    Ich habe jetzt nicht alle 10 Seiten gelesen, aber...

    Ich denke, hier spielen mehrere Faktoren eine Rolle:[LIST=1]

    Dies ein paar Gedanken von mir hierzu.
    Ich würde sagen, ein paar gute Ansätze von dir!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • MRCL
    antwortet
    Ich habe jetzt nicht alle 10 Seiten gelesen, aber...

    Ich denke, hier spielen mehrere Faktoren eine Rolle:
    1. Wenn ich jetzt nach "Waffen Forum" google, kommt bei mir an erster Stelle das waffenforum.ch, dann gun-forum.de, dann waffen-online.de, erst dann waffen-welt.de und dann noch das pulverdampf.com. Kann natürlich Standortmässig variieren (ich komme aus der Schweiz), aber unter den Deutschen Foren kommt die Waffen-Welt als letzte.
    2. gun-forum und WOanders sind für Neulinge aktiver, bzw sie sehen aktiver aus, auch wenn gefühlt 90% off-topic Mumpitz ist. Aber die Initiative, in einem aktiven Forum zu posten, ist eben höher als in einem Forum, in dessen Fachbereich, den man möchte, zuletzt vor Monaten, wenn nicht Jahren gepostet wurde.
    3. Das wiederum ergibt einen Teufelskreis, wonach "wenig Mitglieder > wenig Themen und wenig Themen > wenig Mitglieder"
    Vielleicht bin ich selber auch etwas schuld, ich betreibe das waffenforum.ch, und habe festgestellt, dass die Schweiz-Sparten in den ausländischen Foren recht verwaist wurden.

    Vielleicht ist es fast etwas arrogant zu sagen, aber man müsste bei Waffen-Welt etwas über die Bücher. Mitglieder von seit Jahren etablierten Foren abzuwerben, obwohl man selbst nichts wirklich grundsätzlich anderes anbieten kann, ist enorm schwierig.

    Im Falle vom waffenforum.ch war es die Fokussierung auf die Schweiz und die Tatsache, dass schlichtweg noch kein reines Schweizer Waffenforum existierte, was geholfen hat. Hat aber auch seine paar Jahre gedauert, bis da mal ordentlich Traffic kam.

    Einige konkrete Vorschläge, die ich auch umgesetzt habe:
    • Verzicht auf Politikgeplänkel
    • Zusammenzug von Themen (braucht es 12 Unterforen für die Zubehör-Sparte?)
    • Aktives Teilenhmen einiger Kernmitglieder
    • Aktive Werbung: gun-forum.de und WOanders sind Selbstläufer. Posts auf Sozialen Medien mit Bezug auf Waffen-Welt, Blogs, Partnerschaften... waffenforum.ch hat schussfreude.ch und einige Händler im Forum
    • Aktives Moderatorenteam, welches Off-Topic usw einschränken kann -> Leute wollen Infos, und nicht erst zwischen x Coronaposts und Insiderwitzen suchen müssen

    Aber man muss halt gegen zwei Schwergewichte in Deutschland und etablierte Foren in der Schweiz und Österreich konkurrenzieren.
    Das Meisterschützen-Forum schafft das, in dem sie sich spezialisiert haben, beispielsweise.

    Dies ein paar Gedanken von mir hierzu.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Othmar
    antwortet
    Zitat von Pfälzer Beitrag anzeigen
    Langsam wirds wärmer, die Leute wollen raus.....
    Der war gut

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pfälzer
    antwortet
    Langsam wirds wärmer, die Leute wollen raus.....

    Einen Kommentar schreiben:


  • Othmar
    antwortet
    Trotz allem, ich kann es auch nicht so richtig nachvollziehen, dass all die Benutzer und Schreiber in diesem Forum plötzlich verschwunden sind!!!
    Soooo viel grösser war die Sterblichkeit während Corona auch wieder nicht, wenn überhaupt ..... duck und weg!!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • johann
    antwortet
    Zitat von Reacher Beitrag anzeigen
    .... das war schon immer so! Macht aber nix! Unsere Schützenhäuser wären zu klein, um das gemeine Volk darin trainieren zu lassen
    Und nicht jeder möchte sich mit dieser Elite gemein machen!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Reacher
    antwortet
    Zum Ausgangsthema: stellt sich die Frage, was es bringt, Deutschlands größtes Waffenforum zu sein oder sein zu wollen. Ich schreibe zwar nichts, lese hier aber sehr gerne und ich finde, es ist ein kleines aber feines Forum. Und wenn es nur einer kleinen Stammgemeinde zum Austausch dient: ist doch wunderbar! Mir wurde hier jedenfalls schon gut geholfen und der Kontakt war auch sehr nett, obwohl ich neu bin/war und nur mit einem alten Luftgewehrchen um die Ecke kam

    Und zum Ansehen unseres Hobbies: naja, da muss man drüber stehen .... das war schon immer so! Macht aber nix! Unsere Schützenhäuser wären zu klein, um das gemeine Volk darin trainieren zu lassen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Götterbote
    antwortet
    Es wäre schön, wenn ihr auf die Vollzitate verzichten könnt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Othmar
    antwortet
    Zitat von Kjell Beitrag anzeigen

    Social justice warriors nennen sich die Unholde, die solches betreiben. Die von ihnen "gebissenen" wandeln sich, den zombies oder Vampiren gleich, von ganz normalen Bürgern zu solchen, die sich "woke" nennen und nunmehr selbst andere zu infizieren oder zu unterjochen suchen.
    Gleich wie, ob durch suggerierte sogenannte Einsicht oder aber durch Zwang, vierlieren diese betroffenen Bürger die Freiheit.
    Genau

    Einen Kommentar schreiben:


  • Kjell
    antwortet
    Zitat von Othmar Beitrag anzeigen

    Und Gehirnwäsche wird in den Universitäten und Hochschulen weiter betrieben!!
    Social justice warriors nennen sich die Unholde, die solches betreiben. Die von ihnen "gebissenen" wandeln sich, den zombies oder Vampiren gleich, von ganz normalen Bürgern zu solchen, die sich "woke" nennen und nunmehr selbst andere zu infizieren oder zu unterjochen suchen.
    Gleich wie, ob durch suggerierte sogenannte Einsicht oder aber durch Zwang, vierlieren diese betroffenen Bürger die Freiheit.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X