SchutzMasken.de Brownells Deutschland

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wo sind alle User hin, wo sind sie geblieben?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wo sind alle User hin, wo sind sie geblieben?

    Hallo zusammen,

    analog zum bekannten Lied von Marlene Dietrich frage ich mich und euch, wo eigentlich die User der "Waffen-Welt" abgeblieben sind, für welche dieses Forum doch eingerichtet wurde.
    Den Anspruch, das "größte deutsche Waffenforum aufzuziehen", mit dem die Waffen-Welt vor 12 Jahren angetreten ist, kann man nach meiner Bewertung heute als gescheitert betrachten.

    Ich habe dieses Forum nach meinem Ausscheiden vor einigen Jahren nur mehr sporadisch verfolgt und mir die letzte Woche mal den "Spaß" gemacht, alte Beiträge zu lesen um den Rückgang der User-Zahlen der letzten Jahre zu verstehen.

    Mein Fazit: Mich wundert es nicht, dass sich hier alle wirklichen Fachleute zurückgezogen haben und selbst Moderatoren seit Jahren nicht mehr online waren. Engagement wurde nicht belohnt, andere wurden hinausgeekelt, Politik war plötzlich ein Thema ... Ihr wisst wen und was ich meine.

    Gerade habe ich mal nachgesehen, wieviele der registrierten User eigentlich - zumindest in diesem Jahr - noch online waren. Anhand der Benutzerliste bin ich die ersten 1000 von 13000 durchgegangen. Es waren genau acht, was insgesamt wohl einen statistischen Anteil von ca. 0,8 % ausmacht.

    Nicht mal einer von hundert Usern hat hier dieses Jahr noch reingesehen, geschweige denn einen Beitrag verfasst!

    Will ich abends mal alleine sein, dann klicke ich die Waffen-Welt an, So ab 21 Uhr habe ich das Forum für mich. Was soll das noch?

    Erinnert ihr euch, was früher hier los war? Geschichten, Waffentests, Lustiges, Tuning-Tips, ein Waffen-Quiz, Messebesuche, gemeinsame Schießveranstaltungen, usw. ...

    Und was ist heute los? Nichts, aber auch wirklich gar nichts!

    Aus gutem Grund habe ich letzte Woche mal einen Artikel verfasst, wie er früher hier üblich war. Ich wollte mal sehen, ob hier Engagement in irgendeiner Weise auf Resonanz stößt.
    Das Ergebnis brauche ich hier ja wohl nicht darzulegen.


    Klar, Interessen und Lebensumstände ändern sich, aber wie sich dieses Forum momentan noch darstellt ist aus meiner Sicht einfach nur beschämend und peinlich. Warum und für wen wird es denn eigentlich noch betrieben?

    Für mich wirkt das Forum wie ein Verstorbener, der umsonst künstlich am Leben erhalten wird.

    Als jemand, dem das Forum früher wirklich am Herzen lag, sage ich heute:


    Zieht den Stecker und lasst es gehen! Es ist tot.


    Trotzdem einen schönen Gruß,


    Bernhard

    #2
    Wer soll Dir darauf antworten?

    Ich gucke täglich einmal hier rein und lese die 1 bis 2 neuen Beiträge - manchmal antworte ich sogar auf einen...

    Ich glaube, dass es mit der Änderung der Benutzeroberfläche hier so extrem leer wurde.

    Kommentar


      #3
      Das geht anderen Waffenforen aber genau so. Sind meist nur eine Handvoll User die regelmäßig posten. Und wenn man sich die Geburtstagslisten ansieht sind 99% Karteileichen mit letztem loggin z.T. vor einem Jahrzehnt.

      Kommentar


        #4
        Zitat von Der Sheriff Beitrag anzeigen
        Hallo zusammen,


        Ich habe dieses Forum nach meinem Ausscheiden vor einigen Jahren nur mehr sporadisch verfolgt und mir die letzte Woche mal den "Spaß" gemacht, alte Beiträge zu lesen um den Rückgang der User-Zahlen der letzten Jahre zu verstehen.
        Warum Du nicht mehr aktiv warst kannst nur Du beantworten. Anderen wird es ähnlich gehen.

        Mein Fazit: Mich wundert es nicht, dass sich hier alle wirklichen Fachleute zurückgezogen haben und selbst Moderatoren seit Jahren nicht mehr online waren. Engagement wurde nicht belohnt, andere wurden hinausgeekelt, Politik war plötzlich ein Thema ... Ihr wisst wen und was ich meine.
        Damit leben nahezu alle Foren mit Waffenbezug, bei der besonderen Sichtweise der Waffenbesitzer macht das die Foren tatsächlich nicht attraktiver. aber ohne diese User wäre eben nichts los
        Gerade habe ich mal nachgesehen, wieviele der registrierten User eigentlich - zumindest in diesem Jahr - noch online waren. Anhand der Benutzerliste bin ich die ersten 1000 von 13000 durchgegangen. Es waren genau acht, was insgesamt wohl einen statistischen Anteil von ca. 0,8 % ausmacht.
        Mag sein dass ich auch mit vergessenen Accounts hier registriert bin, anders sind die Interessen und mancher junger Vielposter nur temporär, die sind nach einem halben
        Jahr bei anderen Hobbyx und natürlich auch Foren.

        Aus gutem Grund habe ich letzte Woche mal einen Artikel verfasst, wie er früher hier üblich war. Ich wollte mal sehen, ob hier Engagement in irgendeiner Weise auf Resonanz stößt.
        Das Ergebnis brauche ich hier ja wohl nicht darzulegen.
        Der Artikel mag gut sein bringt er aber nach Jahrzehnten noch was neues? Für eine tägliche Unterhaltung kommt auf dem Waffenmarkt zu wenig neues.

        Kommentar


          #5
          Hallo Bernhard,
          das ist wohl der Lauf der Dinge - Interessen ändern sich.
          Ich selber bin schon bestimmt 20 Jahre in verschiedenen Foren unterwegs.
          Erst war ich von Computern begeistert, dann von Militaria sammeln - kam dann zum Schießsport,zwischendurch fing ich mit Motorrad fahren an.
          Zu jedem Bereich suchte ich dann nach Infos, Tipps und Hilfe bei Problemen.

          Auch Heute schau`ich noch täglich hier rein, zudem ins MFF und WO Forum. Interesse ist noch da!
          Aber mein Lebensmittelpunkt liegt mittlerweile bei meiner Familie, bei Freunden.
          In echten Leben eben !
          Alles ist stetig im Wandel . Viele meiner Schützenkameraden mit dene ich noch vor 2 Jahrzehnten am Schießstand stand sind nicht mehr.
          Viele Waffengschäfte bei denen ich früher stundenlang rumgeschmökert habe sind von der Bildfläche verschwunden.
          Wenn ich da an den Auer Werner denke ... war wie Weihnachten für mich im Waffenraum alle alten Schießprügel nach was brauchbarem für`s Ordonanzschießen durchzuwühlen.
          Ist alles Geschichte .
          Denke momentan sogar daran mich von etlichen "Ordonanzprügeln" `-) zu trennen.
          2-3 Stunden Karabinern schießen war früher normal und schön. Heute ist das nach mehreren Bandscheibenvorfällen, ständigen Rückenproblemen auch
          nicht mehr so möglich.
          War jetzt seit 3 Monaten das erste Mal letzten Sonntag und gestern Abend wieder mit Freunden am Schießstand.
          War super toll und schreib`jetzt seit längerem mal wieder hier im Forum :-)

          Schöne Grüße an Euch alle
          Markus

          Kommentar


            #6
            Hallo Markus,

            schön von Dir zu lesen! Grundsätzlich gebe ich Dir recht. Natürlich ändern sich Interessen und Lebensumstände, ist bei mir ja nicht anders. Und natürlich ist es klar, dass man nicht erwarten kann, dass jemand "sein Leben lang" in einem Forum bleibt. Das ist es auch gar nicht, was ich hier kritisiere.

            Ich bin der Meinung, dass sich niemand rechtzeitig darum gekümmert hat, dieses Forum auch für die kommenden User so unterhaltsam und informativ zu gestalten wie es das für uns "damals" war. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass abends immer so 10 bis 20 User online waren, weil es immer irgendetwas neues gab, was das Waffenhobby interessant machte, man was zu lachen hatte und man durchaus auch was dazulernen konnte - auch die alten "Hasen".

            Und jetzt schau Dir das Forum heute an! Als Waffeninteressierter wüsste ich wirklich nicht, warum ich mich hier anmelden sollte, ausser vielleicht, um alte Beiträge mit Bildern sehen zu können. Aktuelle Anfragen werden kaum beachtet, neue Beiträge zu irgendwelchen Themen so gut wie gar nicht mehr geschrieben.

            Ich sag´s ganz offen: Ich bin wirklich enttäuscht davon, was aus diesem Forum und dem damaligen Konzept wurde. Es waren wirklich gute Leute am Start und es kamen zumindest drei weitere Fachleute dazu, welche ich auch von anderen Foren kannte. Diese schreiben hier aber mangels Resonanz schon lange nicht mehr.

            Wenn man schon "das größte deutschsprachige Waffenforum aufziehen" wollte, dann muß man dafür auch etwas tun! Jedes Forum lebt davon, dass sich die Mitglieder einbringen (wollen). Hierfür muss es aber auch einen Anreiz geben. Ein "Selbstläufer" ist es niemals.

            Offenbar wohnst Du auch im Raum Regensburg. Ich schreib´ Dir noch eine PN.

            Schönen Gruß,

            Bernhard



            Kommentar


              #7
              Zitat von Der Sheriff Beitrag anzeigen

              Ich bin der Meinung, dass sich niemand rechtzeitig darum gekümmert hat, dieses Forum auch für die kommenden User so unterhaltsam und informativ zu gestalten wie es das für uns "damals" war. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass abends immer so 10 bis 20 User online waren, weil es immer irgendetwas neues gab, was das Waffenhobby interessant machte, man was zu lachen hatte und man durchaus auch was dazulernen konnte - auch die alten "Hasen".
              Bernhard,

              man kann aber auch nicht gegen die Zeit arbeiten, die Scheibe dreht sich weiter, bei Waffenbesitzern bin ich nicht so sicher ob man schon von Kugel reden darf.
              Zwischenzeitlich hat sich vieles auf FB oder Twitter verlagert, so das Ergebnis aus anderen Foren mit und ohne Waffenbezug.

              Viele Themen sind einfach durch und werden durch laufende Wiederholung und interpretation von jedem auch nicht lesenswerter und Foren ohne Traffic sterben auch, das sieht man an den gescheiterten Versuchen der Schützenverbände mit Foren für Schützen, Trainer und Funktionäre, oder sollte es da noch welche geben?

              Du schilderst das Problem vieler Foren.

              Ich sag´s ganz offen: Ich bin wirklich enttäuscht davon, was aus diesem Forum und dem damaligen Konzept wurde. Es waren wirklich gute Leute am Start und es kamen zumindest drei weitere Fachleute dazu, welche ich auch von anderen Foren kannte. Diese schreiben hier aber mangels Resonanz schon lange nicht mehr.

              Wenn man schon "das größte deutschsprachige Waffenforum aufziehen" wollte, dann muß man dafür auch etwas tun! Jedes Forum lebt davon, dass sich die Mitglieder einbringen (wollen). Hierfür muss es aber auch einen Anreiz geben. Ein "Selbstläufer" ist es niemals.
              Ein seit Jahren bestehendes Forum ablösen zu wollen mag Motivation sein, ernst nehmen muss man solche Ankündigungen aber wirklich nicht.

              Wenn ich früher in einem anderem Forum alle neuen Beiträge gelesen habe, lag das daran dass die meisten Beiträge Waffenbezug hatten heut geht es dort auch meist um Politik in der eigenen konservativen Sichtweise oder anderes paranoides Gelaber.

              Wenn ich dann solche Themen habe https://waffen-welt.de/forum/rund-um...ef%C3%BCtterte oder politische Themen hier lese ist es vielleicht besser wenn die Foren nicht so stark besucht werden.

              Kommentar


                #8
                Hallo Johann,

                dann frage ich Dich doch ganz einfach: Was erwartest DU Dir von einem Waffenforum?

                Ich persönlich betreibe keine Schräubchenkunde, da kann ich mir auch gleich ein DWJ kaufen. Früher war es mir eine Freude, die eine oder andere Frage von "Neulingen" zu beantworten, im Internet Recherche zu bestimmten Waffen zu betreiben, selbst irgendwelche Neuerwerbungen vorzustellen, einen Waffen-Quiz zu veranstalten, geschichtlichen Background zu Waffen zu vermitteln, usw. , ganz einfach um Spaß, Unterhaltung und Wissen rund um das Thema Waffen zu bringen. Das kommt nämlich in anderen Foren nach meiner Ansicht zu kurz.

                Denn persönlich bin ich keinesfalls der Meinung, viele Themen seien "durch". Im Gegenteil! Es kommt nur darauf an, wie man sie "rüberbringt". Dazu kommen viele Themen, die noch nie angeschnitten wurden. Mir fallen hier spontan gleich drei ein.
                Weiter wäre der Verkaufsbereich mit WBK-pflichtigen Waffen einzig unter deutschen Waffenforen. Kümmert sich jemand darum, diese Info zu verbreiten? Nein! Man könnte ja damit nur den Unterhalt des Forums finanzieren und es noch bekannter machen, wenn es professionell betrieben würde. Aber muß ja nicht sein.

                Du merkst, wie enttäuscht ich darüber bin, wie hier alles den Bach runtergegangen ist, ohne dass es scheinbar seit Jahren irgendjemanden interessiert hat. Und ich sage das auch ganz offen, auch wenn es mich als Ehemaligem überhaupt nichts mehr angeht.

                Schönen Gruß,

                Bernhard

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Der Sheriff Beitrag anzeigen
                  Weiter wäre der Verkaufsbereich mit WBK-pflichtigen Waffen einzig unter deutschen Waffenforen. Kümmert sich jemand darum, diese Info zu verbreiten? Nein! Man könnte ja damit nur den Unterhalt des Forums finanzieren und es noch bekannter machen, wenn es professionell betrieben würde. Aber muß ja nicht sein.
                  Einzig ist der Verkaufsbereich nicht und wenn Du Geld nimmst dürfte eine Waffenhandelslizenz erforderlich sein, abgesehen davon haben das andere auch nicht geschafft und die hatten finanzstarke Betreiber.

                  Du merkst, wie enttäuscht ich darüber bin, wie hier alles den Bach runtergegangen ist, ohne dass es scheinbar seit Jahren irgendjemanden interessiert hat. Und ich sage das auch ganz offen.
                  Und doch beschreibst Du nur eine allgemeine Entwicklung.

                  wenn es mich als Ehemaligem überhaupt nichts mehr angeht
                  Das Problem kenne ich aus einem anderen Verein, man gibt selbst das Amt ab, kann es aber nicht lassen den Nachfolgern weiter zu sagen wo es lang geht.


                  dann frage ich Dich doch ganz einfach: Was erwartest DU Dir von einem Waffenforum?
                  Unterhaltung, um Wissen aus Foren abzuschöpfen ist erstmal ein gewisses Basiswissen erforderlich um zu erkennen ob die Tipps brauchbar sind.

                  Früher war es mir eine Freude, die eine oder andere Frage von "Neulingen" zu beantworten, im Internet Recherche zu bestimmten Waffen zu betreiben, selbst irgendwelche Neuerwerbungen vorzustellen, einen Waffen-Quiz zu veranstalten, geschichtlichen Background zu Waffen zu vermitteln, usw. , ganz einfach um Spaß, Unterhaltung und Wissen rund um das Thema Waffen zu bringen. Das kommt nämlich in anderen Foren nach meiner Ansicht zu kurz.
                  In nicht Waffenforen wird der Neuling bei wiederkehrenden Frage auf die Suchfunktion verwiesen. Zu alten Waffen ist schon sehr viel geschrieben und zu neuen Waffen die noch niemand in der Hand hatte brauche ich auch keine Meinungen, Schlüsse und Glaubensbekenntnisse von anderen Usern.

                  Für dass was Du Dir vorstellst haben wir einfach nicht die erforderliche Zahl von Interessenten.

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Johann,

                    um das gleich vorauszuschicken: Ich sage hier ganz sicher niemandem "wo es lang geht". Ich stelle hier nur fest, wo es meiner Ansicht nach bereits angekommen ist. Ich werde mich hier auch nicht mehr einbringen - die Zeit ist vorbei.

                    Als ich hier noch aktiv war wurde kein Neuling auf die Suchfunktion verwiesen. Im Gegenteil. War doch schön, wenn sich wieder jemand bei uns angemeldet hatte und Fragen stellte. Heute wird auch niemand auf die Suchfunktion verwiesen: Es antwortet nämlich erst gar keiner.

                    Wenn Du Unterhaltung suchst, dann ist die Waffenwelt meiner Ansicht nach schon lange nicht mehr das passende Forum für Dich. Wie Du richtig sagst: Hier gibt es ganz einfach nicht (mehr) die erforderliche Zahl von Interessenten. Spätestens ab 21.00 Uhr kannst Du Selbstgespräche führen.

                    O.k., ich habe geschrieben, was mir noch wichtig war. Ändern wird sich hier sowieso nichts mehr.

                    Sehr, sehr schade. Ein echter Waffen-Welt-Untergang.

                    Gruß,

                    Bernhard

                    Kommentar


                      #11
                      Zitat von Der Sheriff Beitrag anzeigen

                      . Ein echter Waffen-Welt-Untergang.

                      Bernhard,

                      Untergang und Aussterben sind ja die Kernkompetenz der Waffenbesitzer.

                      Du hast mit den meisten Aussagen ja recht und doch beschreibst Du nur eine allgemeine Entwicklung die wir nun mal nicht aufhalten können.

                      Im Bezug auf Waffenthemen selbst ist doch auch in den anderen deutschsprachigen Foren wesentlich weniger als vor Jahren los, andererseits sind halt auch viele Themen schon oft behandelt worden dass eine erneute Diskussion eben nur noch zur Unterhaltung beiträgt aber keinen wirklichen Wissensgewinn mehr erbringt.

                      Dass hier keiner antwortet ist aber auch etwas überzeichnet dargestellt und die Fragen heutiger Neulinge sind in vielen Fällen in den letzten Jahren schon mal gestellt und auch beantwortet worden.

                      Solange hier noch geschrieben wird werde ich reinschauen, wenn ich etwas beizutragen habe antworte ich auch in dem Wissen dass oft keine ehrliche Antwort sondern nur eine Bestätigung der eigenen Meinung gewünscht ist.

                      In diesem Sinne fröhliches Sterben
                      Zuletzt geändert von johann; 24.07.2020, 12:54.

                      Kommentar


                        #12
                        Ich finde es auch sehr schade dass man auf Beiträge keine Antwort mehr bekommt und so wenig los ist... hab das Forum eigentlich immer geschätzt , vor allem deine Beiträge Bernhard.

                        Lg Andy
                        Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Andy,

                          schön mal wieder von Dir zu lesen! Du gehörst ja auch noch zu denen, die das Forum damals erlebt haben, als hier jeden Abend noch richtig was los war. Ein "harter Kern" hat damals wirklich mit viel Engagement eine interessante Alternative zu damaligen Waffenforen geschaffen.

                          Danke dass Dir meine Beiträge gefallen haben, ich hatte damals auch wirklich Freude daran, meine großen und kleinen Schätze vorzustellen. Auch an Deine Beiträge erinnere ich mich, insbesondere die Sache mit den beiden MP44, die Du nach Deutschland verkaufen wolltest. Da hattest Du auf einen Schlag jede Menge Leser!

                          Ich finde es einfach schade was aus diesem Forum geworden ist, darum habe ich mich nochmal gemeldet. Das sollen ruhig alle wissen.

                          Schönen Gruß und Dir alles Gute!

                          Bernhard

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Bernhard,

                            Du hast sicherlich in vielem Recht,
                            aber wie Johann schrieb, gibt es viele Gründe, sich nicht mehr in einem Forum zu engagieren.

                            Ich war und werde nie jemand sein, der sich von dem grassierenden Gutmenschentum die Freude an einem außergewöhnlichen Hobby nehmen läßt.
                            Und da meine Familie mit den Jahren auf einen überschaubaren kleinen Kreis geschrumpft ist, fehlt mir auch nicht die Zeit hierzu.

                            Andere Kameraden in meinem Umfeld haben vor der Reglementierungswut der eventuell gut gemeinten, aber definitiv nicht gut gemachten WaffG'e mit den Jahren kapituliert und sich völlig vom Schießsport zurück gezogen. Mit fortschreitendem Alter (als wir uns kennen lernt, war ich um die 30 Jahre alt, damals.... ,-) ) tritt dies vermehrt auf.

                            Wieder andere gründen eine Familie und sind anderweitig derart beschäftigt, dass das Hobby hinten ansteht

                            Ich habe auch nicht das Gefühl, dass Fragenstellende hier allein gelassen werden, wobei ich solche aus der PC-Spielerfraktion mal außen vor lassen möchte.
                            Wenn ich jedoch mal in einem Fachbereich keine Ahnung habe (z.B. Jagd oder IPSC/Raceguns etc.), dann werde ich da auch nicht antworten, nur um zu bestätigen, dass ich nichts weiß.

                            Und auf die immer wieder auftauchende Frage: "Welche Waffe ist die beste für mich" zu beantworen halte ich eher für müßig.

                            Das Forum dümpelt in der Tat zur Zeit so vor sich hin. Solange es mir jedoch noch sinnvoll erscheint, schaue ich nahezu täglich rein und versuche, auf neue Themen zu reagieren.
                            Einen Ertrinkenden muß man ja nicht noch untertauchen.

                            Wie viele von den von Dir genannten 13000 User waren Trolle oder Forenvampire, die einmal Antworten abgesaugt haben und sich nie wieder meldeten?

                            Ich sehe das Forum nicht als Selbstzweck, das um des Forums willen existiert, sondern als Möglichkeit, mich solange es geht mit gleichgesinnten (?) auszutauschen, auch wenn es bei denen verschiedene Auffassungen unser Hobby betreffend gibt.


                            @Johann: was bitte stört Dich derart an dem von Dir zitierten Beitrag über das M3, dass Du ihn als forengefährdent betrachtest?

                            neugierig grüßt
                            der Gunner
                            Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

                            Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

                            I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

                            Kommentar


                              #15
                              Ich habe gerade mal die 14 neuen Beiträge in einem anderen deutschen Waffenforum duchgeschaut:

                              1 Beitrag bezieht sich auf die Grünen und deren Vorstellungen vom WaffG

                              alle anderen gehen um Politik und sonstige Themen, ist das der Traffic der in einem Waffenforum also auch hier gesucht wird?


                              Zitat von Gunner Beitrag anzeigen

                              Ich habe auch nicht das Gefühl, dass Fragenstellende hier allein gelassen werden, wobei ich solche aus der PC-Spielerfraktion mal außen vor lassen möchte.
                              Wenn ich jedoch mal in einem Fachbereich keine Ahnung habe (z.B. Jagd oder IPSC/Raceguns etc.), dann werde ich da auch nicht antworten, nur um zu bestätigen, dass ich nichts weiß.
                              Unbeantwortete Fragen gibt es hier tatsächlich nur wenige. Ich brauche aber auf die Frage wie ich die Scheibe sicher treffe auch keine Tipps von anderen die es auch nicht wissen und nur Meinungen vertreten oder Abhandlungen über die politische und rechtliche Situation. Gut gemeint Antworten, selbst wenn sie noch so logisch erscheinen können trotzdem Falsch sein und dem Fragesteller nicht nur nicht helfen sondern sogar schaden.

                              @Johann: was bitte stört Dich derart an dem von Dir zitierten Beitrag über das M3, dass Du ihn als forengefährdent betrachtest?
                              Gunner,

                              forengefährdent war Deine Interpretation Dein gutes Recht einen Beitrag so zu interpretieren.

                              Ich erlaube mir hier den Begriff MG für die hervorragenden Sportwaffen (M3 und SG34) genauso zu benutzen wie der Sportschütze häufig anderen gegenüber sein AR 15 als M 16, M 4 oder seine 1911er in höchster Ausbaustufe als die die ehemalige/aktuelle Dienstwaffe der Army oder Polizei bezeichnet.

                              Wer vermitteln will das ein MG als geeignete Sportwaffe unnötig reglementiert wird zeichnet nun mal ein besonders, nicht von jedem Waffenbesitzer, auch Sportschützen gewünschtes Bild.

                              Es gibt auch begeisterte Motorradfaher und aktive Motorsportler die die Diskussion um Lärm verstehen und die Argumente teilen können, nur machmal meine ich dass Waffenbesitzer und Sportschützen grundsätzlich zumindest für sich für jegliche waffenrechtliche Freiheiten sein müssen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X