Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
SagNEIN

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Kurzwaffen > Pistolen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16. December 2016, 07:38   #1
mastan
Mitglied
 
Registriert seit: 16.12.16
Beiträge: 4
Standard Eure Meinung

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer Pistole 9mm Vollstahl und schwanke derzeit zwischen der CZ Shadow II und der Tanfoglio Limited Custom Xtreme. Hauptsächlich schieße ich Rundenwettkämpfe Präzision/Duell aus 25m. Vielleicht kommt später einmal IPSC dazu.

Wer hat schon Erfahrungen mit den genannten Waffen sammeln können?​



Gruß
mastan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16. December 2016, 21:18   #2
Othmar
Mitglied
 
Benutzerbild von Othmar
 
Registriert seit: 11.03.16
Beiträge: 375
Standard

Zitat:
Zitat von mastan Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer Pistole 9mm Vollstahl und schwanke derzeit zwischen der CZ Shadow II und der Tanfoglio Limited Custom Xtreme. Hauptsächlich schieße ich Rundenwettkämpfe Präzision/Duell aus 25m. Vielleicht kommt später einmal IPSC dazu.

Wer hat schon Erfahrungen mit den genannten Waffen sammeln können?​



Gruß
Die Tanfoglio kenne ich persönlich nicht, doch die CZ Shadow ll könnte ich dir, wenn sie dir gut in der Hand liegt beim testen wirklich empfehlen! Werde mir als nächste Waffe zulegen!
Othmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17. December 2016, 22:00   #3
mastan
Mitglied
 
Registriert seit: 16.12.16
Beiträge: 4
Standard

War heute bei der Frankonia - die Shadow fällt raus, da der Abzug mir nicht taugt. Hier habe ich einen Druckpunkt - überwinde ich diesen, kommt ein nicht geringer Abzugsweg und dann bricht der Schuss irgendwann. Das verleitet bei Präzision zur Schussbestimmung... Bei meinem Revolver (Manurhin MR73 - .357) habe ich einen Druckpunkt, den ich ohne weiteren Abzugsweg drücken muss. Damit habe ich gestern beim RWK 379 Ringe geschossen (habe den Revolver erst 1 Woche)...

Jetzt habe ich mich doch dem Gedanken geöffnet, mir die X-Five/X-Six (P226) in der Classic Ausführung näher anzuschauen. Aber der Preis - autsch...
mastan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. December 2016, 10:57   #4
Othmar
Mitglied
 
Benutzerbild von Othmar
 
Registriert seit: 11.03.16
Beiträge: 375
Standard

Zitat:
Zitat von mastan Beitrag anzeigen
War heute bei der Frankonia - die Shadow fällt raus, da der Abzug mir nicht taugt. Hier habe ich einen Druckpunkt - überwinde ich diesen, kommt ein nicht geringer Abzugsweg und dann bricht der Schuss irgendwann. Das verleitet bei Präzision zur Schussbestimmung... Bei meinem Revolver (Manurhin MR73 - .357) habe ich einen Druckpunkt, den ich ohne weiteren Abzugsweg drücken muss. Damit habe ich gestern beim RWK 379 Ringe geschossen (habe den Revolver erst 1 Woche)...

Jetzt habe ich mich doch dem Gedanken geöffnet, mir die X-Five/X-Six (P226) in der Classic Ausführung näher anzuschauen. Aber der Preis - autsch...
Tja... habe mir die x fife supermatch vor einem halben Jahr angeschafft! Sicher ein schönes Teil und gut verarbeitet, doch ich persönlich konnte den Eindruck gewinnen, dass das preis leistungsverhältnis bei den SIG SAUER etwas hinkt!!

Die beste Erfahrung bezüglich Präzision habe ich persönlich mit der SIG P 210 gemacht! Konnte von einem Vereinskollegen eine neuwertige 210 schiessen und war sogleich begeistert, was die Präzision anbelangt! Erster Schuss von zehn wegen etwas stärkerem Hochschlag (ca 400 gr geringeres Gewicht) 3 hoch, aber anschliessend alle im 9 er und 10 er Bereich! So ein Teil werde ich mir sicher auch noch unter den Nagel reissen ;-))!!

Geändert von Othmar (18. December 2016 um 11:04 Uhr).
Othmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. December 2016, 11:07   #5
Othmar
Mitglied
 
Benutzerbild von Othmar
 
Registriert seit: 11.03.16
Beiträge: 375
Standard

Zitat:
Zitat von mastan Beitrag anzeigen
War heute bei der Frankonia - die Shadow fällt raus, da der Abzug mir nicht taugt. Hier habe ich einen Druckpunkt - überwinde ich diesen, kommt ein nicht geringer Abzugsweg und dann bricht der Schuss irgendwann. Das verleitet bei Präzision zur Schussbestimmung... Bei meinem Revolver (Manurhin MR73 - .357) habe ich einen Druckpunkt, den ich ohne weiteren Abzugsweg drücken muss. Damit habe ich gestern beim RWK 379 Ringe geschossen (habe den Revolver erst 1 Woche)...

Jetzt habe ich mich doch dem Gedanken geöffnet, mir die X-Five/X-Six (P226) in der Classic Ausführung näher anzuschauen. Aber der Preis - autsch...
Hast du die Shadow II getestet, oder eine ältere Version?
Othmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. December 2016, 11:43   #6
G-Force
Mitglied
 
Benutzerbild von G-Force
 
Registriert seit: 20.11.16
Ort: Switzerland
Beiträge: 114
Standard

Wobei die ältere auch schon nicht schlecht ist. Wenn man aber einen Revolver zum Vergleich nimmt,......naja...dann wird es wohl sehr schwierig...

Ich finde die CZ SP-01 Shadow schon wirklich nicht schlecht. Die Shadow 2 habe ich vorgestern noch in den Händen gehalten. Der Abzug ist nochmal besser. Man kann beide ja auch noch optimieren, wenn man möchte...

Ich muss aber zugeben, dass mir die normale einfach besser in den Händen liegt. Die Griffschalen der Shadow 2 sind schon ganz schön agressiv, fnde ich und auch nicht so gut geformt. Zumindest für meine Hände.
G-Force ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19. December 2016, 09:28   #7
mastan
Mitglied
 
Registriert seit: 16.12.16
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von Othmar Beitrag anzeigen
Hast du die Shadow II getestet, oder eine ältere Version?
Es war die Shadow II - und hier war eben der Abzug für mich nicht optimal. Wie schon beschrieben liegt mir ein Abzug im DA, welcher keinen Weg mehr hat - nur Druck.
mastan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19. December 2016, 10:56   #8
Lichtgestalt
Moderator
 
Benutzerbild von Lichtgestalt
 
Registriert seit: 16.04.11
Beiträge: 3,567
Standard

Revolverabzüge haben eine ganz eigene Charakteristik, die man so bei Pistolenabzügen kaum findet, nicht einmal bei reinen SA-Abzügen.
"Steht wie eine eins, bricht wie Glas."

Wenn Du Richtung IPSC willst, solltest Du schon jetzt entscheiden in welcher Division Du später mitspielen willst.

Shadow II sowie Tanfo Stock II und III können alle Production, aber viele andere nicht.
Wobei Production Waffen grundsätzlich keine Präzisionseisen sind, max. Lauflänge 5", DAO, DA/SA, und vieles mehr

Also, was soll´s werden?
http://www.isele-andreas.de/ipsc/ind...e-ipsc-klassen
__________________
ZOMBIE SQUAD - LEADER

"Im Auge Klarheit, im Herzen Wahrheit."
Lichtgestalt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19. December 2016, 11:09   #9
mastan
Mitglied
 
Registriert seit: 16.12.16
Beiträge: 4
Standard

In meinem Verein wird es in nächster Zeit Veränderungen geben - vielleicht in Richtung BDMP - das steht aber noch in den Sternen. Somit werde ich in den nächsten Monaten weiterhin RWK GK schießen. Somit kann ich die Auswahl schonmal auf

Sig X-Five
Sig X-Six
Pro Tuning CZ 75 Sport II
Pro Tuning CZ 75 SP01 Shadow Viper
Tanfoglio Limited Custom Extrem

eingrenzen...
mastan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19. December 2016, 19:55   #10
chagall1985
Mitglied
 
Registriert seit: 14.11.16
Beiträge: 8
Standard Hy

Habe das gleiche anliegen.....
Die Shadow Viper hast Du schon selbst endeckt laut letztem Beitrag....
Hatte ich aber leider auch noch Nie in der Hand weiß aber das der Abzug bei unter 1300 Gramm liegt und sauber brechen soll.
Die Tanfoglio Gold Match ist auch eine Überlegung wert....
Brauchst Du auch keine extreme Variante der Abzug ist schon gut.

Wer das Geld für X-five und X-Six hat braucht sich darüber aber wohl keine Gedanken zu machen....

Tipps sind noch ein Blick in die 1911 9mm Ecke...
STI Sentry wurde dieses Jahr getestet mit sagenhaften 28 mm Streukreis auf 25 Meter gemixt und 17 mm Streukreis mit Hexagon und einer weiteren Sorte.
Auch die RBF Masterclass kommt hier auf 31 MM gemixt und 22mm mit Hornady bzw 24mm Hexagon.
Die RBF MKV kommt mit Hexagon ebenfalls auf 24mm mit anderen allerdings nicht mehr ganz so gut 43mm gemixt.

Für mich eine große Enttäuschung war die SW1911 pro Series mit einem Testerergebnis auf Glock 17 Niveau. Ich finde die einfach verdammt geil, aber schießen kann man wohl vergessen.

Zum Vergleich die Shadow 2 Test Visier: Hexagon 51mm Bestwert der Rest bei 53,52,68,72mm (Mix 59,2mm)
Caliber Test Mix 47mm Bestleistung 29mm Hornaby
Aber das Teil wechselt auch für knapp über 1000€ die Ladentheke.....

Bei der x-Six musst Du vorsichtig mit den 1300 Gramm sein.
Entweder Skelleton oder Variante mit einreihigem Magazin dann passt das. :-)

Geändert von chagall1985 (20. December 2016 um 15:14 Uhr).
chagall1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21. December 2016, 10:28   #11
dkp3011
Mitglied
 
Registriert seit: 12.03.12
Ort: Oostfreesland
Beiträge: 902
Standard

Achja die lieben Streukreise der Fachzeitschriften. Auffällig finde ich immer wieder die guten Ergebnisse mit Hexagon, während meine Q5 damit auch nicht besser schießt als mit z.B. Magtech 124gr. VM.
dkp3011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21. December 2016, 11:17   #12
chagall1985
Mitglied
 
Registriert seit: 14.11.16
Beiträge: 8
Standard M

Zitat:
Zitat von dkp3011 Beitrag anzeigen
Achja die lieben Streukreise der Fachzeitschriften. Auffällig finde ich immer wieder die guten Ergebnisse mit Hexagon, während meine Q5 damit auch nicht besser schießt als mit z.B. Magtech 124gr. VM.
Da fallen mir noch ganz andere Merkwürdigkeiten ein. :-)
Kenne trotzdem keine objektivere Variante des Vergleichs.
Lustig wird das dann wenn Du zwei Magazine mit identischer Waffe und Munition vergleichst.... :-)
Oder wie bei Caliber Vs. Visier 5 Schuss Vs.10 Schuss

Aber wie gesagt kenne keine bessere Möglichkeit sich einer Waffe objektiv zu nähern die man nicht selbst schiessen kann. Das so ein Test nicht das 11 Gebot ist dürfte bekannt sein.

Aber es gibt auch bei den Tests Waffen die mit Hexagon und sogar Hornaby unterdurchschnittlich schiessen.
Ist aber die Ausnahme.
chagall1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21. December 2016, 17:55   #13
chagall1985
Mitglied
 
Registriert seit: 14.11.16
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von dkp3011 Beitrag anzeigen
Achja die lieben Streukreise der Fachzeitschriften. Auffällig finde ich immer wieder die guten Ergebnisse mit Hexagon, während meine Q5 damit auch nicht besser schießt als mit z.B. Magtech 124gr. VM.
Gerade mal nachgesehen. Bestätigen auch die Tests.
Die Q5 schießt da mit Standard Hornady besser als mit Hexagon. Und Magtech ist 5MM besser als Hexagon...Der Unterschied ist wohl rein akademisch....

Geändert von chagall1985 (21. December 2016 um 18:08 Uhr).
chagall1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22. December 2016, 09:33   #14
dkp3011
Mitglied
 
Registriert seit: 12.03.12
Ort: Oostfreesland
Beiträge: 902
Standard

Vielen Dank! Jetzt probiere ich mal die Hornady aus. Bis jetzt hält sich meine Begeisterung über die Präzision dieser Sportpistole in Grenzen.
dkp3011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22. December 2016, 10:35   #15
chagall1985
Mitglied
 
Registriert seit: 14.11.16
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von dkp3011 Beitrag anzeigen
Vielen Dank! Jetzt probiere ich mal die Hornady aus. Bis jetzt hält sich meine Begeisterung über die Präzision dieser Sportpistole in Grenzen.
Naja, es ist eine Plastikwaffe mit einem fragwürdigen Abzug für Präzision.
Da fand ich die Tests schon erstaunlich präzise....
Die liegt im Schnitt bei 40mm. Die 125 HornabyHAP TC schaffte 29mm.
Das finde ich schon echt keine schlechte Leistung für den Preis.....
Mit der Glock 17 kannst Du die Werte verdoppeln.....
chagall1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:41 Uhr.