Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
SagNEIN

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Kurzwaffen > Pistolen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 1. May 2016, 17:59   #1
dadl_vof
Mitglied
 
Registriert seit: 10.03.14
Beiträge: 25
Unhappy Hämmerli SP20 RRS - Probleme beim repetieren

Hallo Community,

ich habe eine Hämmerli SP20 RRS in meinem Besitz. Sie wurde von mir Anfang dieses Jahres neu erworben und hat jetzt ca. knapp 800 Schuss durch. Seit geraumer Zeit habe ich Probleme, dass sie nicht mehr richtig repetiert. Manchmal wirft sie mir die Hülse aus, schiebt aber die neue Patrone nicht ins Patronenlager ein. Ich muss manuell mit der Hand repetieren, damit die Patrone genommen wird. Manchmal ist es auch so, das die ausgeworfene Hülse zwischen Verschluss und Schaft einfach eingeklemmt wird.

Am häufigsten kommt dies beim zweiten Schuss im Magazin vor, also eigentlich beim ersten Schuss, den die Waffe selbst repetieren müsste. Ich habe sie schon zerlegt, gereinigt, neu geölt. Ich weiß leider nicht mehr weiter. Ich habe auch schon diverese Munition ausprobiert (Geco, CCI, Federal, ...) und komme immer auf die selbe Problematik. Es ist hald sehr nervig, da dies bei sagen wir mal 50 Schuss mindestens 7-8 mal passiert...

Kann es sein, dass die Schließfedern noch zu stark sind, da sie ja noch fast neu ist? Kennt ihr die Problematik bei dieser Waffe?

Danke!

Gruß Tobi
dadl_vof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 1. May 2016, 19:10   #2
Tüftler
Mitglied
 
Benutzerbild von Tüftler
 
Registriert seit: 04.06.13
Ort: CH 8262 Ramsen
Beiträge: 85
Standard Schmieren und Salben hilft allenthalben.

Versuchs das mal, das kostet nix.
Gelegentlich ist das Problem nicht am Gerät, sondern an der Munition. Die sind oftmals zu trocken, oder zu harzig. Es will ja keiner mehr schmierige Fingerchen bekommen.

Trotzdem 1. Patronenlager reinigen, 2. Munition Fetten
Das braucht nicht viel und muss nicht triefen.
Nimm ein 20-25mm dickes Stück Schaumgummi, mach mit einer Spitze ein durchgehendes Loch und streich etwas Waffenfett um das Loch in den Schwamm. Vor dem Seriefeuer Laden jede Patrone schnell in das Schwammloch tunken und dann laden.
Du kannst auch 20 Stück auf ein Papier tun und dann ein mit zwei Spritzern Waffenöl über die Reihe ziehen. Ich habe solche Probleme schon öfter miterlebt und so beheben können. Schon mehrfach konnten wir damit Ladestörungen beheben können. Solche Ladeprobleme habe ich schon öfter und nicht nur bei SP20 gesehen.
__________________
Ich bin kein Pessimist, aber
selbst wenn du 95% Erfolgschancen hast
kannst du 100% daneben hauen.

Geändert von Tüftler (2. May 2016 um 08:19 Uhr).
Tüftler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 1. May 2016, 22:51   #3
Zwilling
Mitglied
 
Registriert seit: 21.08.13
Beiträge: 183
Standard

Zitat:
Zitat von dadl_vof Beitrag anzeigen
Hallo Community,

...... Ich habe sie schon zerlegt, gereinigt, neu geölt....
Gruß Tobi
Da liegt der Fehler !
__________________
...wer Rechtschreibverbuchselungen findet darf sie im Klopapier einwickeln...
Zwilling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2. May 2016, 07:53   #4
Das.Flaigsi
Mitglied
 
Registriert seit: 13.09.15
Beiträge: 47
Standard

Hast du auch schon das Magazin gereinigt? Wenn dieses hakelt kommen solche Probleme nicht selten.
Das.Flaigsi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2. May 2016, 07:59   #5
dadl_vof
Mitglied
 
Registriert seit: 10.03.14
Beiträge: 25
Standard

Zitat:
Zitat von Zwilling Beitrag anzeigen
Da liegt der Fehler !
D.h. ist es besser, wenn sie eher trocken läuft? Also mit neu geölt mein ich jetzt nicht, dass ich sie in Öl triefend zusammengebaut habe!

Das Magazin hab ich noch nicht gereinigt. Habe es aber mit einem neuen, noch nicht verwendeten Magazin probiert und hatte das selbe Problem.
dadl_vof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2. May 2016, 19:32   #6
Zwilling
Mitglied
 
Registriert seit: 21.08.13
Beiträge: 183
Standard

Zitat:
Zitat von dadl_vof Beitrag anzeigen
D.h. ist es besser, wenn sie eher trocken läuft? ....
Yep, Pfutztrocken muss sie sein !
"Geschmiert" wir eine .22 er duch grafitähnlichen Pulverschmauch.

Nach dem Reinigen und trockenlegen komt es für 2-15 Schuss noch zu störungen, die sich dann verleiren sollten.

Ist Öl in der Waffe so "verpappt" die Öl-Pulverschleim Verbindung und bremmst das System.
__________________
...wer Rechtschreibverbuchselungen findet darf sie im Klopapier einwickeln...
Zwilling ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. May 2016, 07:50   #7
karleseppel
Mitglied
 
Registriert seit: 28.05.16
Beiträge: 17
Standard

Hast Die die Probleme noch? Ich hab ebenfalls eine RRS ohne jegliche Probleme.

Walther hat irgendwann mal die Federn des Schlittens geändert. Ich hab schon mitbekommen, dass bei neuen RRS Modellen die Federn stärker ausgelegt sind als bei älteren Modellen. Das sollte wohl den Rückschlag auf den Schlittenpuffer verringern. Der Schlitten bewegt sich dann allerdings nicht mehr weit genug zurück um korrekt nachzuladen.

Kannst Du die Feder mal messen? Ich meine den Durchmesser und den Federdraht Durchmesser, mit einer Schieblehre. Dann können wir mit meinen Federn vergleichen.
__________________
sportpistole.blogspot.com
Hämmerli SP20 RRS
Steyr LP10e
Morini CM162 EI
Sig Sauer P226 LDC II
karleseppel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. June 2016, 07:33   #8
dadl_vof
Mitglied
 
Registriert seit: 10.03.14
Beiträge: 25
Standard

Zitat:
Zitat von karleseppel Beitrag anzeigen
Hast Die die Probleme noch? Ich hab ebenfalls eine RRS ohne jegliche Probleme.

Walther hat irgendwann mal die Federn des Schlittens geändert. Ich hab schon mitbekommen, dass bei neuen RRS Modellen die Federn stärker ausgelegt sind als bei älteren Modellen. Das sollte wohl den Rückschlag auf den Schlittenpuffer verringern. Der Schlitten bewegt sich dann allerdings nicht mehr weit genug zurück um korrekt nachzuladen.

Kannst Du die Feder mal messen? Ich meine den Durchmesser und den Federdraht Durchmesser, mit einer Schieblehre. Dann können wir mit meinen Federn vergleichen.
Ich habe wegen zeitlicher Probleme schon längere Zeit nicht mehr damit geschossen. Habe sie gestern mal wieder aus dem Schrank geholt und geputzt und sie "furtztrocken" zusammengebaut.

Ich habe die Federn mal gemessen:
Der Durchmesser der Feder beträgt 3,85mm und der Federdraht hat 0,55mm. Wenn dem wirklich so ist, dass die Feder mal getauscht wurden, könnte ich ja bei Walther nachfragen, ob ich die leichteren Federn haben kann, oder?
dadl_vof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. June 2016, 14:02   #9
karleseppel
Mitglied
 
Registriert seit: 28.05.16
Beiträge: 17
Standard

Meine Feder hat einen Durchmesser von 3,85 und der Draht 0,50 mm. Die ungefederte Länge ist 105mm. Zwischenzeitlich habe ich über 1000 Schuss durch mit den verschiedensten Munitionen, bei noch keinem einzigen Fehllader oder sonstiges. Eventuell liegts also doch an den Federn.

Du kannst bei Walther nachfragen, die sind ziemlich hilfsbereit, allerdings kann man dort nichts bestellen. Das muss dann über den Fachhandel gehen.
__________________
sportpistole.blogspot.com
Hämmerli SP20 RRS
Steyr LP10e
Morini CM162 EI
Sig Sauer P226 LDC II
karleseppel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19. June 2016, 15:19   #10
dadl_vof
Mitglied
 
Registriert seit: 10.03.14
Beiträge: 25
Standard

War heute wieder am Schießstand um meine Hämmerli zu probieren. Die ersten 25 Schuss liefen alle ohne Probleme. Danach ging es wieder an. Immer der zweite Schuss lädt nicht nach. Alle darauf folgenden funktionieren aber einwandfrei. Ich versteh das ganze nicht.

Das kann doch dann auch nicht an der Schließfeder liegen, wenn immer nur der zweite Schuss kapituliert. Auch wenn ich nur vier Patronen ins Magazin tu, es ist immer die zweite Patrone, die nicht nachgeladen werden will...
dadl_vof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19. June 2016, 20:03   #11
karleseppel
Mitglied
 
Registriert seit: 28.05.16
Beiträge: 17
Standard

So langsam glaube ich das auch nicht mehr.... Wenn es die Federn wären, dann müsste es sporadisch mit beliebigen Schüssen passieren.

Mach doch mal ein Video davon und schick es an Walther. Irgendwie muss das am Zusammenspiel Magazin-Zuführung liegen. Zieh mal 5 Schüsse manuell durch, indem du den Schlitten nach hinten ziehst und dann schnappen lässt.

Ist des Griffstück richtig drauf? Hast Du schon mal komplett zerlegt und wieder zusammengeschraubt?
__________________
sportpistole.blogspot.com
Hämmerli SP20 RRS
Steyr LP10e
Morini CM162 EI
Sig Sauer P226 LDC II
karleseppel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. June 2016, 12:01   #12
dadl_vof
Mitglied
 
Registriert seit: 10.03.14
Beiträge: 25
Standard

Ich habe sie komplett zerlegt und neu zusammen gebaut als ich sie letztens gereinigt habe.

Das Griffstück sollte passen. Das einzige was mir noch auffällt ist, dass es nicht das originale Griffstück der RRS ist, sondern das des Vorgängers (ohne RRS). Diese sind aber laut meinem Büchsenmacher in der Magazin Zuführung etc komplett gleich. Wir haben nur hinten bei der Visierung etwas verändern müssen...
dadl_vof ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21. June 2016, 07:54   #13
karleseppel
Mitglied
 
Registriert seit: 28.05.16
Beiträge: 17
Standard

Ich hab ebenfalls beide Griffstücke, bzw. hab mir einen Holzgriffadapter von der SP20 auf RRS angepasst. Da war lediglich der Bereich der Visierung anzupassen, weil unsere RRS mit den Rändelschrauben mehr Platz braucht. Die Magazinzuführung sieht identisch aus.

Hab bisher nie mit dem Holzgriffadapter geschossen, weil ich noch keinen passenden Holzgriff habe. Kann ich aber mal probeweise machen und berichten.

Ich hab übrigens eine gute Modifikation für das RRS entwickelt, mit schwereren Ausgleichsgewichten und anderen Federn. Dämpft nochmal den Rückstoss.
__________________
sportpistole.blogspot.com
Hämmerli SP20 RRS
Steyr LP10e
Morini CM162 EI
Sig Sauer P226 LDC II
karleseppel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. June 2016, 11:33   #14
karleseppel
Mitglied
 
Registriert seit: 28.05.16
Beiträge: 17
Standard

Hab jetzt nochmal mit verschiedenen Griffstücken getestet, alles gut. Kein einziger Repetierfehler...
__________________
sportpistole.blogspot.com
Hämmerli SP20 RRS
Steyr LP10e
Morini CM162 EI
Sig Sauer P226 LDC II
karleseppel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. June 2016, 12:34   #15
dadl_vof
Mitglied
 
Registriert seit: 10.03.14
Beiträge: 25
Standard

Was mir gerade aufgefallen ist: Du schreibst, dass deine Feder eine Länge von 105mm hat. Meine hat 113mm. Anscheinend haben wir wirklich verschiedene Federn verbaut...
dadl_vof ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
hämmerli, problem, repetieren, rrs, sp20

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:45 Uhr.