Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Kurzwaffen > Revolver

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 4. February 2010, 18:24   #1
smith&wesson
Mitglied
 
Registriert seit: 02.02.09
Beiträge: 8
Standard 44 Magnum

Hallo

Ich möchte mir demnächst einen Revolver kaliber 44 Magnum zulegen, und bräuchte mal ein paar Tips.
Wenn ich bei mir im schützenverein nachfrage , sehe oder höre ich nur von S&W. Was ist den mit den anderen Herstellern Taurus Ruger oder Colt ?
Taugen die alle nichts ?
Welcher ist den von der Qualität her der beste ?
Mir gefällt eigentlich der Ruger KRH-445 am besten, ich habe ihn allerdings noch nicht in der Hand gehabt.
Was lässt sich über Taurus sagen ?
Für ein paar Tips wär ich euch sehr dankbar.

mfg.W.B.
smith&wesson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. February 2010, 23:49   #2
papasid
Mitglied
 
Registriert seit: 10.07.08
Ort: Nürnberg
Beiträge: 97
Standard

Ich habe denn:
http://images.google.de/imgres?imgur...LL_de%26um%3D1

Und der schießt wirklich super und verträgt die härtesten wiedergeladenen
papasid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. February 2010, 16:44   #3
at1204
Mitglied
 
Benutzerbild von at1204
 
Registriert seit: 20.01.10
Ort: Nieukerk
Beiträge: 53
Standard

guck dir doch villeicht mal die Taurus 444 an, da liegen ja auch preislich Welten zwischen S&W und Herstellern wie Ruger oder Taurus
__________________
Safety is between your ears
at1204 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. February 2010, 17:45   #4
wozzi
Mitglied
 
Benutzerbild von wozzi
 
Registriert seit: 13.11.09
Ort: Hamburg
Beiträge: 2,079
Standard

Apropos Taurus 444: http://www.thefiringline.com/forums/...d.php?t=232432
wozzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. February 2010, 18:31   #5
grauwolf
Mitglied
 
Benutzerbild von grauwolf
 
Registriert seit: 29.11.08
Ort: Münster
Beiträge: 2,073
Standard

Ruger Red Hawk ist der stabilste, habe noch nie vorher eine so massive Waffe geschossen, der Hochschlag hält sich in Grenzen!
__________________
No place for second best!
(Accuracy international)
grauwolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. February 2010, 18:48   #6
stefan
Super Moderator
 
Benutzerbild von stefan
 
Registriert seit: 21.12.08
Ort: Südhessen
Beiträge: 2,636
Standard

Zitat:
Zitat von grauwolf Beitrag anzeigen
Ruger Red Hawk ist der stabilste, habe noch nie vorher eine so massive Waffe geschossen, der Hochschlag hält sich in Grenzen!
Klar, der Revolver ist ein Klotz. Ich empfehle nur ihn vorher in die Hand zu nehmen.
Für meine zierlichen Vorderfüße ist der Griff reichlich klein.

stefan
__________________
Erfahrung ist das, was man erlangt kurz nachdem man es hätte gebrauchen können.
stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. February 2010, 18:49   #7
Der Sheriff
Mitglied
 
Registriert seit: 22.04.08
Beiträge: 3,708
Standard

Hallo smith&wesson,

wollte mir mal vor Jahren einen 44er Colt Anaconda zulegen. Das Timing dieses Revolvers erschien mir beim Händler derart lebensgefährlich, daß ich auf einen Schießstandbesuch mit dieser Waffe gerne verzichtet habe.

Gruß,

Bernhard
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Colt Anaconda.jpg (21.8 KB, 164x aufgerufen)
Der Sheriff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 6. February 2010, 11:30   #8
Michi
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michi
 
Registriert seit: 22.04.08
Ort: Schweiz
Beiträge: 3,890
Standard

Taurus spielt für mich in der gleichen Liga Wie Rossi und Uberti. Nur weils billig ist, muss es nicht gut sein. Bei Taurus habe ich im Verein in der gleichen woche bei zwei 44ern sehen dürfen wie diese an etwas härteren Ladungen "zugrunde" gegangen sind.
Viel mehr als die von Dir genannten hersteller gibt es aber halt leider auch nicht (mehr). Colt gibt es auch nur noch gebraucht. Bevor ich mir aber jemals eine Taurus anschaffen würde, zöge ich doch eine gute gebrauchte Ruger oder ein gebrauchtes S&W Modell 29 vor.
__________________
Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben
Michi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 6. February 2010, 12:45   #9
grauwolf
Mitglied
 
Benutzerbild von grauwolf
 
Registriert seit: 29.11.08
Ort: Münster
Beiträge: 2,073
Standard

Bei aller mir sehr wohl bekannten Begeisterung für die 44er solltest Du die Munkosten im Auge behalten!Alternative wäre ein 357.mit dem Du auch die preiswerte .38 verschiessen kannst!
Sparsame Grüsse vom Chris
__________________
No place for second best!
(Accuracy international)
grauwolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10. February 2010, 17:05   #10
smith&wesson
Mitglied
 
Registriert seit: 02.02.09
Beiträge: 8
Standard 44 Magnum

Hallo

Vielen dank erstmal für eure Antworten.
Werde mich jetzt entscheiden zwischen S&W und der Ruger.
Mein Favorit ist die Ruger , die ist allerdings in 5,5 Zoll im Moment nirgents
zu bekommen ( Frankonia,Henke,Akah ).
Da heißt es abwarten, oder kennt vielleicht noch jemant einen anderen Händler?

mfg.W.B.
smith&wesson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10. February 2010, 18:32   #11
ElFunghi
Administrator
 
Benutzerbild von ElFunghi
 
Registriert seit: 15.04.08
Ort: Westerwald
Beiträge: 1,919
ElFunghi eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Warum denn 5.5" ? Was spricht gegen 6"?

Also allen Anschuldigungen des Taurus zum trotz, muss ich sagen das ich nichts Negatives zu dieser Waffe sagen kann.

Habe sie selbst schon geschossen.
Zwar nicht die stärkste Ladung, aber wann verschießt man die schon?

Liegt sehr gut in der Hand, der Abzug löst schön sauber und trocken (mit S&W vergleichbar).

Auch die Waffe selber machte auf mich einen sehr soliden Eindruck.
Vernünftige Visierung ist auch vorhanden.

Schußbild -wie bei den meisten Revolvern- sehr gut.

WENN ich mir einen 44er zulege, dann den Taurus, da er mir vor allem auch optisch sehr gut gefällt.
Eben mal etwas anders.

Aber letztendlich musst du ja entscheiden.

Gruß
__________________
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
ElFunghi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10. February 2010, 19:48   #12
stefan
Super Moderator
 
Benutzerbild von stefan
 
Registriert seit: 21.12.08
Ort: Südhessen
Beiträge: 2,636
Standard

Moin

Meine bescheidenen Erfahrung.

Die 44ger von Ruger jibbet verfügbar in D, nur in krummen Maßen, 5 und ein bischen und 7 etwas weniger, oder auch mehr.

Was die Abzüge betrifft, der Taurus ist ganz sicher sehr herb im Vergleich zum Schmidt. Der Ruger kommt fast an Schmidt-Qualität ran.
Aber zwischen Taurus und S&W liegen sicher Welten.

Schreibt einer, der Ruger sehr mag, hab selber einen.

Außerdem denke ich über den globularen Guss nach, bei dem Ruger in der GP Reihe bei .357 aufhört. Taurus geht etwas weiter, und hier stellt sich das Problem des Rahmens.

stefan
__________________
Erfahrung ist das, was man erlangt kurz nachdem man es hätte gebrauchen können.
stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10. February 2010, 21:12   #13
grauwolf
Mitglied
 
Benutzerbild von grauwolf
 
Registriert seit: 29.11.08
Ort: Münster
Beiträge: 2,073
Standard

Einspruch, Euer Ehren!Seit Jahren schiessen Hinz und Kunz mit unsrem Vereinstaurus in 357.Gäste und auch Vereinsmitglieder!Trommelspalt optimal, der Abzug steht trocken, das Timing ist perfekt, und das seit Jahren!!Ich behaupte mal, das Schmidt, seit sie mit der Gusstechnik angefangen haben, in Bezug auf die Qualität sich vom Stier nicht mehr unterscheiden!Bemerkenswert ist doch, das ehemalige Kontrukteure von Schmidt das Unternehmen Taurus wesentlich geprägt haben, was bei Vergleich der Modellreihen ganz eindeutig zu erkennen ist!
__________________
No place for second best!
(Accuracy international)
grauwolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10. February 2010, 22:11   #14
stihl
Mitglied
 
Registriert seit: 21.10.08
Ort: hessen
Beiträge: 232
Standard

Kann das nur bestätigung! Ein Kamerad von mir hatte sich mehrere Revolver zum testen mit auf den Stand gebracht. Einige S&W ,Ruger , Colt und eben Taurus.
Er hat sich dann für den Taurus entschieden. Einige unsere Revolver späzis waren sehr überrascht über die gute Qualität.
stihl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10. February 2010, 23:32   #15
nulf
Mitglied
 
Benutzerbild von nulf
 
Registriert seit: 13.10.09
Beiträge: 3
Standard

Hallo zusammen,

Ich bin mit meinem S&W 629 5" sehr zufrieden. Da ich für Super-Magnum Leistung brauche, schiesse ich immer im oberen Schubbereich, bislang über 5000 Schuss aus ner gebrauchten Waffe ohne Probleme.

Ein Kumpel schiesst den Raging Bull in .44 Mag., auch ohne Störungen. Der Schloßgang ist nicht mit S&W vergleichbar aber auch kein Grund, Taurus in die Tonne zu treten.

Ein Ruger eines Vereinskameraden musste wegen Haarrissen am Übergangskegel monatelang auf Reparatur, keine Garantie, keine Kulanz, nur Rechnung über 400.-€. Also nur Material in Klotzform ist kein Garant für Stabilität.

Für den S&W spricht noch das unglaublich große Zubehör- und Tuningangebot auf dem Markt. Dagegen die eher zierlichen Wandstärken der Trommel im Bereich der Sperrklinkenaussparung. Aber wie gesagt, bei mir keine Probleme bisher.

Zur Frage nach nem Händler, ich empfehle den Peterseil in München. Kleiner Laden, von Frankonia leider aufgekauft worden, aber Peterseil hat noch Verbindungen die Frankonia nicht hat und treibt so gut wie alles auf. Hat auch immer wieder Topp Gebrauchte da, auch Ausgefallenes bisweilen wie meinen .41-er.

Ach ja, ich würde versuchen, einen gebrauchten M29 zu bekommen aus den 70-ern. Zum einen die ungeschlagene Qualität und zum anderen der momentan äusserst günstige Gebrauchtmarkt!

Geändert von nulf (10. February 2010 um 23:39 Uhr).
nulf ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:20 Uhr.