Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Sportschützenausrüstung > Spektive/Ferngläser

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11. April 2015, 10:53   #1
Cptkinx
Mitglied
 
Registriert seit: 28.10.13
Beiträge: 6
Standard Celestron neu oder Optolyth gebraucht ?

Hallo zusammen,

Ich bin seit langer Zeit stiller Mitleser und heute nun ist der Tag an dem ich meine erste Frage an euch richte.
Ich bin aus dem Saarland und schimpfe mich Sportschütze ;-) Da meine Beginnerausstattung nun langsam nicht mehr meinen Qualitätsansprüchen genügt, möchte ich mir gerne ein etwas bessers Spektiv anschaffen (eine Anschaffung definitv für einen längeren Zeitraum als nur 1-2 Jahre)

Ich habe mich bzgl. Spektiven "versucht" zu belesen, es ist aber mal wieder fast unmöglich einen wirklich guten Überblick zu bekommen.
Hier im Forum habe ich erfahren, das Swarovski wohl das Maß aller Dinge sei, gefolgt von Zeiss und und und....das liegt jedoch ausserhalb meines Budgets (maximal um 850€)
Bei weiteren Recherchen bin ich dann auf folgende beiden Gläser gestossen, finde aber nicht wirklich aussagekräftige Vergleiche bzw. Infos.

Daher hoffe ich, hier unter Gleichgesinnten einige zu finden, welche im Besitz dieser Spektive sind und freudig Auskunft erteilen :-)

Einsatzzweck ist die Scheibenbeobachtung aktuell 100 m Kal. 223
Da in Bälde ein neues Schiesszentrum mit 300 m Bahnen erbaut werden soll, lautet meine Devise nun aber: Haben ist besser als Brauchen ;-)
Zoomokular möchte ich wegen mehr Flexibilität und bin mir der Tatsache bewuss, das mit höherer Vergrößerung die Qualität exponentiell abnimmt.
ein ordentliches Stativ wird auch folgen.

Es geht um folgende Gläser:

Celestron Regal M2 20-60x80 Spektiv neu um 750 € incl Zoomokular

Und das

Optolyth TBS 80 incl Zoomokular von Optolyth. Ist gebraucht ca. 8 Jahre für 850 €

Das Celestron hat eben Garantie sowie die besseren ED Linsen, ist aber (wie so vieles) Made in China, was kein Ausschlusskriterium ist, wenn die Qualität stimmt. Wie gut das Zoomokular ist....keine Ahnung

Das Optolyth ist sicher mit dem besseren Zoomokular ausgestattet, ist aber eben gebraucht und ich finde nicht viele Infos über das Glas.

Über eure Hilfe freue ich mich schon jetzt.


Edith: Das Optolyth hat ebenso ED Glas. Das Celestron ist jedoch apochromatisch aufgebaut, das ist das Optolyth erst ab dem HDF Modell, dann aber auch mit Fluorit Glas

Geändert von Cptkinx (11. April 2015 um 17:40 Uhr).
Cptkinx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. April 2015, 09:36   #2
Rooster Cogburn
Mitglied
 
Benutzerbild von Rooster Cogburn
 
Registriert seit: 05.09.14
Beiträge: 120
Standard

Bei Gläsern aus ähnlicher Preisklasse gibt es nur eine Möglichkeit, die Qualität definitiv einzuschätzen: durchsehen. Lass Dich übrigens nicht von dem Begriff Apo blenden. Der sagt nicht viel über den optischen Gesamteindruck.

Mein Tipp wäre aber unbesehen das Optolyt. Deren Produkte kenne und benutze ich selbst und ich finde der Hersteller findet immer eine guten Kompromiss der unterschiedlichen Leistungsparameter und der Kosten, so wie man es in der Praxis gebrauchen kann. Wenn der Zustand stimmt, wirst Du daran lange Freude haben. Zum Preis kann ich leider wenig sagen, da bin ich auf keinem aktuellen Stand.
__________________
"The chinaman is running them cheap shells on me again."
Rooster Cogburn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. April 2015, 09:56   #3
Cptkinx
Mitglied
 
Registriert seit: 28.10.13
Beiträge: 6
Standard

Guten Morgen,

Recht herzlichen Dank für deine Rückmeldung. Mein Herz tendiert auch zum Optolyth, einfach schon wegen des renommierten Namens und komplett Made in Germany.
Das Setup gäbe es auch komplett neu für 1120 € (also Glas plus Zoomokular von Optolyth)
Das gebrauchte Setup "spart" mir sozusagen 270 € ein. Beim gebrauchten ist nichts dabei, keine Rechnung, kein Zubehör, keine Umverpackung....einfach Spektiv und Okkular.
Die Ersparnis hätte ich für ordentliche Stative und Tasche.
Das datet dich vielleicht etwas up und Du lässt Dich zu einer Aussage hinreißen?

Gruss

Edit: Zustand des Optolyth trotz der Jahre gegen neuwertig, da kaum benutzt.

Geändert von Cptkinx (12. April 2015 um 10:05 Uhr). Grund: Fehlende Frage beantwortet
Cptkinx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. April 2015, 13:01   #4
Rooster Cogburn
Mitglied
 
Benutzerbild von Rooster Cogburn
 
Registriert seit: 05.09.14
Beiträge: 120
Standard

Bei einem Alter von 8 Jahren würde ich vor allem nach dem Zustand fragen. Bei Top-Zustand würde ich dann ohne Zubehör den Preis für etwas zu hoch halten und moderat handeln. Das scheint mir die Absicht des Anbieters zu sein, so wie der Preis aussieht. Wenn das nicht erfolreich ist, weitersuchen.

Celestron würde ich übrigens nicht besser einstufen als chinesische Noname-Ware von einem zuverlässigen deutschen Händler, der seine Ware kennt, weiß was gut ist und auch bei Nichtgefallen ohne Zickereien umtauscht. Was ich von Clestron auf der Fotokina gesehen habe, hat mich nicht vom Hocker gehauen.

Wenn Du schon in der Optolyth-Preisklasse unterwegs bist, sind übrigens auch Pentax, Nikon und Minox einen Blick wert.
__________________
"The chinaman is running them cheap shells on me again."
Rooster Cogburn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:13 Uhr.