Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
D.A.R. Germany Auctronia
Guns and Dogs

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Ordonanzwaffen > Schweizer Ordonanzwaffen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19. April 2018, 17:06   #1
greenhorny
Mitglied
 
Registriert seit: 17.04.18
Beiträge: 3
Standard SIG P210

Guten Tag

Ich suche eine Pistole. Nun sagt mein Benutzername ja schon, dass ich von der Sache (noch) nicht all zu viel Ahnung habe und auf guten Rat angewiesen bin.
Die Pistole ist ausschliesslich für das Sportschiessen gedacht und sollte auch der 50m-Distanz genügen bzw. all die entsprechenden Bedingungen für die Zulassung zum Feldschiessen und somit natürlich so präzis, wie möglich sein erfüllen. Ausserdem ist es mir wichtig, dass sie sich in einem sehr guten oder sogar Top-Zustand befindet.

Auf Grund meiner Internet-Recherchen in Tests und Foren, bin ich auf die (alte/klassische) SIG P210 gekommen. Sie wird als äusserst präzise Pistole bezeichnet und würde die erwähnten Zulassungs-Bedingungen erfüllen. Bis vor kurzem war ich mir dann auch sicher zu wissen, welches Modell es genau werden soll; die P210-6 im Kaliber 7.65. Unter Anderem, weil diese standartmässig ein verstellbares Visier hat und sie von den verschiedenen P210-Varianten auch schon als die präziseste bezeichnet wurde.
Allerdings habe ich dann auch erfahren, dass es äusserst selten bis fast nie vorkommt, dass diese Variante zum Verkauf angeboten wird. Dasselbe trifft angeblich auch auf Wechselläufe in 7.65 zu.
Darum würde ich Euch gerne um Eure Meinung bitten, damit ich meine Suche eingrenzen kann.

Stimmt es denn wirklich, dass die - 6 die präziseste unter den 210er Varianten ist, oder handelt es sich dabei um einen Mythos? und
Trifft es zu, dass eine P210-6 in sehr gutem Zustand, vor allem in 7.65, so schwer zu finden ist (genau so, wie die Wechselläufe)?

Dass ich schon Angebote für 210-6er in 7.65 gesehen habe, zum Teil sogar mit 9mm-Wechsellauf, würde dem widersprechen. Ausser man geht davon aus, dass sich darunter eher wenige Pistolen in einem sehr guten Zustand befinden bzw. es sich grösstenteils nicht um sehr seriöse Angebote handeln könnte.

Serien Strich 1-5
Je nach Beantwortung der obigen Fragen, könnte es natürlich oder müsste es sogar vielleicht auch ein Modell der Strich 1-5 Serien sein.
Welche der vier Versionen Strich 1-5 könntet ihr objektiv besonders empfehlen?
und:
Hab ich das richtig verstanden. Die Generationen Strich 1 bis 4 haben keine verstellbaren Visiere (ein Grund, warum ich die Strich 6 wollte). Es wäre aber möglich, das bestehende Visier zu entfernen und ein verstellbares Kontrast- oder Mikro-Visier (Dobler) zu montieren. Stimmt das und wäre die entspreche Pistole dann mit dieser Modifikation immer noch zum Feldschiessen zugelassen?

Die Klärung dieser Fragen wäre wirklich sehr hilfreich bei der Eingrenzung meiner Suche
greenhorny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19. April 2018, 21:45   #2
Othmar
Mitglied
 
Benutzerbild von Othmar
 
Registriert seit: 11.03.16
Beiträge: 518
Standard

Zitat:
Zitat von greenhorny Beitrag anzeigen
Guten Tag[...]grenzung meiner Suche

moderativer Hinweis: bitte vermeidet sinnfreie Vollzitate, Speicherplatz kostet auch Geld und Eure Antworten werden dadurch weder präziser noch interessanter.
Danke.
Gunny
Hallo
Das man die Standardvisierung durch eine Mikrovisieung ersetzen kann, ist eigentlich kein Problem und kann mit dem richtigen Werkzeug problemlos selber ausgeführt werden!

Hier noch der Auszug aus dem Reglement für das sportliche Schiessen!!

http://www.swissshooting.ch/Portalda...stole_2010.pdf

Geändert von Gunner (20. April 2018 um 12:40 Uhr).
Othmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. April 2018, 08:22   #3
Swisswaffen
Mitglied
 
Benutzerbild von Swisswaffen
 
Registriert seit: 15.02.15
Beiträge: 260
Standard

Die erste Frage ist nun: in welchem Land lebst Du?

Falls in der Schweiz:

Es gibt immer wieder tolle Angebote. Gerade ist eine P210 mit beiden Läufen (9mm und 7.65mm) für CHF 1'400.- verkauft worden.

Ebenfalls weiss ich, dass eine P210-6 im Kaliber 9mm inkl. seitlichem Crottet-Magazinknopf für CHF 1'600.- kaufbar ist.

(Sind alles nicht meine Waffen, da ich noch nie eine Waffe verkauft habe und aus Prinzip keine Waffen verkaufe)
__________________
Schweizer (Ordonnanz-)Waffen: http://www.swisswaffen.com
Swisswaffen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. April 2018, 08:26   #4
Swisswaffen
Mitglied
 
Benutzerbild von Swisswaffen
 
Registriert seit: 15.02.15
Beiträge: 260
Standard

Dann noch zum Kaliber:

Möge 7.65mm am Präzistesten sein. Aber das Problem ist der Mensch. Bis Du soweit bist, dass sich der Unterschied zwischen 7.65 und 9 bei Dir wirklich auswirkt, ist die Waffe vermutlich ausgeschossen (so wäre es wenigstens bei mir).

Bei 9mm hast Du auch die Möglichkeit, verschiedene Munitionssorten zu verwenden. Zum Beispiel eine zum etwas Üben und eine für Wettkämpfe. Und die Munition ist relativ günstig erhältlich (ca. 22 Rappen pro Schuss anstelle von 40 Rappen pro Schuss 7.65).

Ich selber wechsle zwischen 9mm und 7.65mm ab. Und ehrlich gesagt: ich bin zu wenig geübt, als dass ich einen Unterschied merken würde.....
__________________
Schweizer (Ordonnanz-)Waffen: http://www.swisswaffen.com
Swisswaffen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21. April 2018, 16:01   #5
greenhorny
Mitglied
 
Registriert seit: 17.04.18
Beiträge: 3
Standard

Herzlichen Dank für eure prompten und auch differenzierten Antworten

Was natürlich bleibt, ist der hohe Anspruch an den Zustand der Waffe. Das Spektrum ist allerdings breiter geworden. Wenn die anderen Serien, wie Ihr sagst, genauso präzise sind kann es nun auch eine 210 - 1bis5 werden. Auch weil, wie ich inzwischen abgeklärt habe, die Pistole mit ausgetauschten Visieren immer noch zu den erwähnten Anlässen zugelassen wären.

Beavertail, Nill-Griffschalen (hatte ich heute in den Händen und fühlen sich toll an) und Mikrovisier.

Die einzige offene Frage, ist die nach dem Kaliber:
Eher öfter wird 9mm empfohlen, weil dieses Kaliber nicht weniger präzise sei und günstiger ist. Für 7.65 spricht, dass dieses Kaliber eine Waffe weniger stark oder schnell abnutzten würde und der Rückstoss geringer ist. Und nicht zu guter Letzt habe ich bisher eher Angebote für 9mm- als für 7.65-Wechselläufe gesehen. Das würde für eine Pistole in 7.65 sprechen, zu welcher ich später ein 9-mm-Lauf suchen könnte. Ein Set-Angebot mit einem 9mm- und 7.65-Lauf wäre natürlich sehr verlockend.

Sobald ich entsprechende Angebote finde oder sogar eine Pistole gekauft haben werde, melde ich mich wieder bzw. werde ich „Bericht erstatten“

Merci noch einmal
Greenhorn
greenhorny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. May 2018, 13:57   #6
Eidgenosse
Mitglied
 
Registriert seit: 14.02.17
Beiträge: 11
Standard

Nimm eine in 7.65mm, wenn du eine findest. Ich habe eine -6 in 7.65 und eine -1 in 9mm. die -6 ist (bei mir) vom schussbild her nicht zu toppen. 9mm modelle werden ab und zu angeboten; bei 7.65 wirds schon schwieriger. ich schiesse auf 25 und 50m mit beiden modellen. OP 25m letztes jahr mit 0 verlustpunkten (7.65mm -6). meine -6 hatte übrigens nie ein verstellbares visier.

gruss
__________________
Eidgenosse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10. May 2018, 16:02   #7
greenhorny
Mitglied
 
Registriert seit: 17.04.18
Beiträge: 3
Standard

Das habe ich auch vor. Obwohl die Leute auch immer wieder sagen, ich solle mir doch einfach eine 9mm kaufen, die sei genau so präzise. Ich denke, dass das zwar stimmt, was die Waffe selbst betrifft, der geringere Rückstoss bei einer 7.65 sich jedoch auf die Präzision des Schützen auswirken kann. Deine Ausführungen (Schussbilder) würde das bestätigen.
greenhorny ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:58 Uhr.