Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Zubehör für Lang- und Kurzwaffen > Waffenreinigung und Pflege

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25. July 2014, 12:22   #1
E-bert
Mitglied
 
Benutzerbild von E-bert
 
Registriert seit: 20.03.13
Beiträge: 10
Standard G3-Clone Patronenlager reinigen

Hallo Leute,

wie reinigt Ihr euren G3-Clone. Ich meine das Patronenlager,
speziell der Bereich mit dem der Unteroffizier immer mit dem
kleinen Finger hin kam. Hat da jemand sogar was gebastelt?

Vielen Dank für die Antworten.

E-bert
E-bert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. July 2014, 12:32   #2
Gunner
Super Moderator
 
Benutzerbild von Gunner
 
Registriert seit: 25.04.08
Ort: Enn Err Weh
Beiträge: 5,265
Standard

Na klar:
Eine Alu-Wanne, 'nen kleinen Pinsel und ein Liter Petroleum.
Alle Kunststoffteile abbauen und immer schön laufen lassen.
Nach der Prozedur kann man das Petroleum durch einen Kaffeefilter laufen lassen und wieder verwenden.
Mit Ausnahme eines Ultraschallbades ist dies die mir einzig bekannte, wirklich effektive Methode.
Saubere Grüße
vom Gunner
__________________
Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)
Gunner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. July 2014, 16:41   #3
Veto11
Mitglied
 
Registriert seit: 07.06.14
Beiträge: 494
Standard

Sicher die preiswerteste Methode. Ich lasse auch da den Milfoam Forrest Schaum wirken und nehme eine passende Flaschenbürste mit laaaangem Drahtgriff.
Veto11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. July 2014, 16:44   #4
Germanfritze
Mitglied
 
Registriert seit: 22.03.13
Ort: Dreiländereck NL-BE-DE
Beiträge: 223
Standard

Früher im Dienst: Kunststoffteile ab, den Rest in eine ABC-Wanne voll Iso-Propanol, über Nacht abgedeckt stehen lassen, nächsten Tag ausgeblasen und schön eingeölt, da konnte die MatPrüfGrp kommen!

Heute: Ultraschallbad, funktioniert bei meinen 7 Lieblingen problemlos!

Alle anderen Reinigungsvarianten sind nie 100% und hinterlassen Schmutzreste.
Erfahrung nach 23 Jahren Rollenverschluss!
Germanfritze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. July 2014, 18:29   #5
Veto11
Mitglied
 
Registriert seit: 07.06.14
Beiträge: 494
Standard

Zitat:
Zitat von Germanfritze Beitrag anzeigen
Früher im Dienst: ...
Gar nicht drum gekümmert, dazu war der WuG da.
Veto11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. July 2014, 19:15   #6
E-bert
Mitglied
 
Benutzerbild von E-bert
 
Registriert seit: 20.03.13
Beiträge: 10
Standard

Vielen Dank schon mal für die Tipps.
Hatte schon selbst mal daran gedacht mit so einer Dampf-Ente da rein zu halten. Also der Bereich (wie heißt der eigentlich) wo die Rollen vor dem Patronenlager ausfahren. Hat das schon jemand ausprobiert?

E-bert
E-bert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. July 2014, 19:57   #7
Kerkermeister
Ausgeschlossen
 
Registriert seit: 21.04.11
Beiträge: 657
Standard

Du nimmst einen Verschlussträger und setzt da einen Rundstahl 1/2" (die Verlängerung aus einem Knarrenkasten) ein.

Daran wird eine Aufnahme hart-/weich gelötet die eine Bürste aufnimmt.

Am anderen Ende wird eine Kurbel angelötet http://www.hoffmann-tools.com/handwe...l#.U9KMKtIcRok
Kerkermeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. July 2014, 00:19   #8
Germanfritze
Mitglied
 
Registriert seit: 22.03.13
Ort: Dreiländereck NL-BE-DE
Beiträge: 223
Standard

Zitat:
Zitat von Veto11 Beitrag anzeigen
Gar nicht drum gekümmert, dazu war der WuG da.
Ja aber wenn der WuG einer Deiner Leute ist, muss man ihm das beibringen.
Auf dem Lehrgang in Faßberg bringen sie ihm das nicht bei!
Germanfritze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. July 2014, 01:26   #9
Veto11
Mitglied
 
Registriert seit: 07.06.14
Beiträge: 494
Standard

Faßberg sagt mir nichts. Unsere WuGs waren alles Leute die mit Berufserfahrung im Metallhandwerk zur Plempe kamen und später zum Büxerlehrgang zur Grenzschutzschule in Lübeck mussten.
Glaube aber das die heutzutage nur noch eine Schnellbesohlung erhalten.
Veto11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. July 2014, 17:06   #10
Germanfritze
Mitglied
 
Registriert seit: 22.03.13
Ort: Dreiländereck NL-BE-DE
Beiträge: 223
Standard

Selbst der Waffenmechaniker Lehrgang war damals an der Heeresschule in Bremen.
Die Luftwaffe bildete die 7er Stufe (der 1.WuGVerw) erst an der LogFSchule in Erding ab ca. Mitte der 90er in Faßberg aus, mehr gab es auf Geschwaderebene nicht, erst Anfang 2000 kamen je ein WaffenMech auf Geschwaderebene dazu. Meistens ein Zivilist den man nach Bremen schickte.
Alles außer MES 1 & 2 geht eh ins Depot!
Germanfritze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. July 2014, 18:06   #11
Veto11
Mitglied
 
Registriert seit: 07.06.14
Beiträge: 494
Standard

MES, Bahnhof?

Depots gab es bei uns nicht, nur die zentrale Waffenwerkstatt, da saßen auch Zivilangestellte und Lohnbeschäftigte.
Auf den Dienststellen ausschließlich PVBs.

Aber seit die sich nur noch um P6 und MP5 kümmern müssen, ist die Ausbildung vermutlich zurückgefahren worden. Müsste ich mal nachfragen.
Veto11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. July 2014, 18:08   #12
H&K Schütze
Mitglied
 
Benutzerbild von H&K Schütze
 
Registriert seit: 19.12.09
Ort: 20 Km Südöstlich von Potsdam
Beiträge: 1,558
Standard

Ich kann mich an eine Patronenlagerbürste in Verbindung mit einer Reinigungsstange erinnern. Das funktionierte mit viel Öl ganz gut. Diese war aus Kupfer, etwas dicker als die normalen und hatte eine Messingspitze zum zentrieren.

Mike
__________________
Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)
H&K Schütze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. July 2014, 18:11   #13
Kerkermeister
Ausgeschlossen
 
Registriert seit: 21.04.11
Beiträge: 657
Standard

Germanfritze erzählt von der BW ?

Veto von der Polizei ?
Kerkermeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. July 2014, 18:13   #14
Kerkermeister
Ausgeschlossen
 
Registriert seit: 21.04.11
Beiträge: 657
Standard

Zitat:
Zitat von H&K Schütze Beitrag anzeigen
Diese war aus Kupfer, etwas dicker als die normalen und hatte eine Messingspitze zum zentrieren.
und hatte die Form eines Tannenbaums.
Kerkermeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. July 2014, 18:30   #15
Veto11
Mitglied
 
Registriert seit: 07.06.14
Beiträge: 494
Standard

Zitat:
Zitat von Kerkermeister Beitrag anzeigen
...

Veto von der Polizei ?
Jo, deswegen sprach ich auch von Plempe = Polizei in unserer Mundart.


Aber den Quatsch habe ich da auch gelernt.
"
"
v
Veto11 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:25 Uhr.