Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Ordonanzwaffen > Russische Ordonanzwaffen und deren Ableger

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 7. December 2013, 17:04   #1
mp40
Mitglied
 
Benutzerbild von mp40
 
Registriert seit: 24.09.10
Ort: Weserbergland
Beiträge: 678
Standard Zubehör für eine Russische Waffe.

Zubehör für eine Russische Waffe.
Ich hab vor kurzem ein Zubehör Set für eine Russische Waffe bekommen,mit folgendem Inhalt V.R.n.L. Putzstabfürung (Deckel f. Behälter)Schraubendreher mit Korn-schlüssel,die Einkerbung dient zum festziehen des Werkhalters,Werkhalter,Dorn Bürste und der Behälter mit diversen Löchern die sich mir noch nicht so recht entschließen,sowie der kleine Bolzen oben.Meine frage also:wofür ist dieser Bolzen???
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 969841_523363531068434_1447676986_n.jpg (39.5 KB, 63x aufgerufen)
__________________
Nur Tote Fische schwimmen mit dem Strom : DSU & Kyffhäuser Kameradschaft Pro Legal Mitgl. German Rifle Association
mp40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 7. December 2013, 19:54   #2
H&K Schütze
Mitglied
 
Benutzerbild von H&K Schütze
 
Registriert seit: 19.12.09
Ort: 20 Km Südöstlich von Potsdam
Beiträge: 1,541
Standard

Wenn ich mich recht erinnere gehört dieser Satz in die Schulterstütze eines leichten MG der NVA / WP- Streitkräfte. Ich glaube das Gehäuse diente mit seinen Löcher als Griff für den zur Waffe gehörenden Putzstock. Den kleinen Bozen kenne ich auch nicht.

Grüße, Mike
__________________
Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)
H&K Schütze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16. December 2013, 09:28   #3
byf
Mitglied
 
Benutzerbild von byf
 
Registriert seit: 23.09.13
Ort: Braunschweig
Beiträge: 184
Standard Bolzen

Den Bolzen brauchst du um den Abzugsmechanismus zu montieren. Die geprägten Gehäuse haben ja die Verzögerungseinrichtung auf der Abzugsachse. Vor dem Einsetzen ins Gehäuse werden Abzug und Verzögerungseinrichtung mit dem Bolzen gesichert. Der vormontierte Abzug wird ins Gehäuse eingesetzt und mit dem Montieren der Abzugsachse wird dann gleichzeitig der Bolzen ausgetrieben. Ohne den Bolzen ist es eine elende Fummelei die Bohrungen von Gehäuse, Abzug und Verzögerungseinrichtung in eine Flucht zu bekommen und dann auch noch die Achse einzusetzen. Da braucht man dann gefühlt 4 Hände.
Die Kappe vom Putzzeug dient auch als Putzstockführung und passe auf die flache Mündungsmutter. Der Putzzeug Behälter hat Bohrungen um ihn als Knebel für die Schraubendreher Klinge & den Putzstock zu verwenden.
Das ist es was ich so an den Ostblock Waffen mag : durchdachte, praktische und einfache Lösungen.
byf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16. December 2013, 22:01   #4
mp40
Mitglied
 
Benutzerbild von mp40
 
Registriert seit: 24.09.10
Ort: Weserbergland
Beiträge: 678
Standard

Ich hab in der Zwischenzeit auch was gefunden aber von den Bolzen werde ich wohl keinen Gebrauch machen,ist ja ne Riesen friemelei die Abzugsgruppe auszubauen.Ja die Russen sind nicht dumm,das Reinigungs-Set für das Nagant Gewehr ist ebenfalls gut durchdacht und das zu der damaligen Zeit! Der Korn-schlüssel Passt Perfekt wie alle anderen Teile zu meinem Romak 3 (FPK) das ja auch ein AK System ist,ebenso wie die Putzstock Führung.
Trotzdem noch mal Danke!
http://www.youtube.com/watch?v=Cpfn4IB9lzM
__________________
Nur Tote Fische schwimmen mit dem Strom : DSU & Kyffhäuser Kameradschaft Pro Legal Mitgl. German Rifle Association
mp40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17. December 2013, 08:36   #5
byf
Mitglied
 
Benutzerbild von byf
 
Registriert seit: 23.09.13
Ort: Braunschweig
Beiträge: 184
Standard

Zitat:
Zitat von mp40 Beitrag anzeigen
......... aber von den Bolzen werde ich wohl keinen Gebrauch machen,ist ja ne Riesen friemelei die Abzugsgruppe auszubauen........
Ach, das ist doch noch Spaß im Vergleich zu einer G3 Abzugsgruppe.
byf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. December 2013, 17:44   #6
mp40
Mitglied
 
Benutzerbild von mp40
 
Registriert seit: 24.09.10
Ort: Weserbergland
Beiträge: 678
Standard

Obwohl es beim Bund ja verboten war hab ich die auch immer zerlegt,da haben sie immer was drin gefunden und war nicht so schwer wie die einer AK denn wenn ich mir das Gefummel anschau,ne ne,las mal lieber,ist dann so wie bei den ersten Mofas die wir zerlegt hatten,am ende blieben immer ein paar Teile übrig.
__________________
Nur Tote Fische schwimmen mit dem Strom : DSU & Kyffhäuser Kameradschaft Pro Legal Mitgl. German Rifle Association
mp40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 1. January 2014, 22:48   #7
byf
Mitglied
 
Benutzerbild von byf
 
Registriert seit: 23.09.13
Ort: Braunschweig
Beiträge: 184
Standard

Die G3 Abzugsguppe ist schon um einiges umfangreicher als die vom AK. Ich meinte beim G3 nicht die billige Nr. von wegen Sicherung rauskurbeln und die Gruppe aus dem Griffstück entnehmen und ggf. mal die Hahnfeder samt Führungsstange entnehmen.
byf ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:19 Uhr.