Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Zubehör für Lang- und Kurzwaffen > Waffenreinigung und Pflege

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12. July 2008, 17:17   #16
Der Sheriff
Mitglied
 
Registriert seit: 22.04.08
Beiträge: 3,708
Standard

Richtig. Ab und zu mit Seifenwasser waschen genügt völlig.
Der Sheriff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. July 2008, 18:25   #17
Gonzo
Mitglied
 
Benutzerbild von Gonzo
 
Registriert seit: 09.07.08
Beiträge: 72
Standard

Ich hab mein Steyr AUG mal im Geschirrspühler gewaschen!
Es war danach auch wirklich sauber!
__________________
Denn was auch immer auf Erden besteht, besteht durch Ehre und Treue.
Wer heute die alte Pflicht verrät, verrät auch morgen die Neue.
(Adalbert Stifter)
Gonzo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. July 2008, 19:14   #18
Gunner
Super Moderator
 
Benutzerbild von Gunner
 
Registriert seit: 25.04.08
Ort: Enn Err Weh
Beiträge: 5,265
Standard Hüh-Gijene

Zitat:
Zitat von Gonzo Beitrag anzeigen
Ich hab mein Steyr AUG mal im Geschirrspühler gewaschen!
Es war danach auch wirklich sauber!
...nun, damals haben einige Kameraden mit dem G3 geduscht!
Hat ihnen aber nix genutzt, beim anschließenden Sonderdrill durch einen "verständnisvollen" Feldwebel haben sie soviel Dreck geschluckt, das ein intensives Waffenreinigen gem. ZDV ihr kleinstes Problem war

blitzblanke Grüße vom
Gunner
__________________
Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)
Gunner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. July 2008, 13:08   #19
Michael
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michael
 
Registriert seit: 23.04.08
Ort: Mittelfranken, (Bayern), Deutschland
Beiträge: 9,086
Standard

Zitat:
Zitat von Gonzo Beitrag anzeigen
Ich hab mein Steyr AUG mal im Geschirrspühler gewaschen!
Es war danach auch wirklich sauber!
Was hat Deine Frau dazu gesagt?
__________________


“The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. July 2008, 13:19   #20
Michi
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michi
 
Registriert seit: 22.04.08
Ort: Schweiz
Beiträge: 3,890
Standard

ich setze eigentlich nur das Schweizer Automatenfett ein, zwei bis drei mal im Jahr reinigei ich die Läufe noch mit CM10 Laufreiniger. Ansonsten nur das gute Fette.
Den Lauf reinige ich zuerst mit der Stahlbürste, je nach dem wie viel ich geschossen hab so zehn bis zwanzig mal durch stossen. Danach mit den Baumwollpatches so lange durchstossen bis diese nicht mehr schwarz sind. Dann mit der weiche Fetbürste etwas Automatenfett in den Lauf. Aehnlich verfahre ich auch mit dem Gasrohr (Stgw.90). Die anderen Teile putze ich mit Lappen und Kupferbürsten blank, danach reibe ich auch diese wieder mit Automatenfett ein. Das Systemgehäuse befreie ich zuerst gründlich von altem Fett, dann wird das Patronenlager gereinigt und der Bereich drum herum von den Messingspänen befreit. Auch dort werden die Laufflächen dann mit Automatenfett behandelt.
Das entfetten des Laufes vor dem Schiessen lasse ich manchmal auch bleiben, der schönen, wohlriechenden blauen Rauchwolke zuliebe (Den Standnachbarn freuts)
__________________
Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben
Michi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. July 2008, 13:42   #21
Michael
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michael
 
Registriert seit: 23.04.08
Ort: Mittelfranken, (Bayern), Deutschland
Beiträge: 9,086
Standard

Einer von euch Schweizern könnte mich mal aufklären was das Automatenfett für ein Zeug ist, bzw. warum es Automatenfett heißt. Gehört das nun speziell für Waffen oder eigentlich für Maschinen?
__________________


“The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. July 2008, 16:29   #22
Gonzo
Mitglied
 
Benutzerbild von Gonzo
 
Registriert seit: 09.07.08
Beiträge: 72
Standard

Zitat:
Zitat von Firestarter Beitrag anzeigen
Was hat Deine Frau dazu gesagt?
Die hat´s damals nicht getscheckt, weil sie Nachtdienst hatte!

Der Müllkorb voller öliger Dochte hat sie danach aber nachdenklich gestimmt
__________________
Denn was auch immer auf Erden besteht, besteht durch Ehre und Treue.
Wer heute die alte Pflicht verrät, verrät auch morgen die Neue.
(Adalbert Stifter)
Gonzo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. July 2008, 19:48   #23
Michi
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michi
 
Registriert seit: 22.04.08
Ort: Schweiz
Beiträge: 3,890
Standard

Zitat:
Zitat von Firestarter Beitrag anzeigen
Einer von euch Schweizern könnte mich mal aufklären was das Automatenfett für ein Zeug ist, bzw. warum es Automatenfett heißt. Gehört das nun speziell für Waffen oder eigentlich für Maschinen?
Ob das Automatenfett auch für Maschinen gebraucht wird, weiss ich nicht, wird in der Armee aber zu den Waffen ausgegeben. Auch im Putzzeug zur Persönlichen Waffe befinden sich zwei Döschen mit besagtem Fett und die Schützenvereine kriegen dies auch zur Verfügung gestellt.
__________________
Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben
Michi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. July 2008, 22:43   #24
Michael
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michael
 
Registriert seit: 23.04.08
Ort: Mittelfranken, (Bayern), Deutschland
Beiträge: 9,086
Standard

Zitat:
Zitat von E.HunteR Beitrag anzeigen
Ob das Automatenfett auch für Maschinen gebraucht wird, weiss ich nicht, wird in der Armee aber zu den Waffen ausgegeben. Auch im Putzzeug zur Persönlichen Waffe befinden sich zwei Döschen mit besagtem Fett und die Schützenvereine kriegen dies auch zur Verfügung gestellt.
Danke für die Erklärung!

Das war genau der Punkt, den ich wissen wollte - Die Armee gibt das Fett mit den Waffen aus.

Gruß

Michael
__________________


“The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16. July 2008, 13:02   #25
Michi
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michi
 
Registriert seit: 22.04.08
Ort: Schweiz
Beiträge: 3,890
Standard

Mein Grossvater hat mir mal erzählt, dass jene Soldaten welche eine K31 mit dem helleren Buchenschaft hatten, mit dem Automatenfett auch ihre Schäfte eingerieben hatten um sie etwas Dunkler werden zu lassen. Anscheinend waren auch bei der Truppe die Nussbaumschäfte beliebter.
__________________
Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben
Michi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30. July 2008, 14:06   #26
Götterbote
Super Moderator
 
Benutzerbild von Götterbote
 
Registriert seit: 06.07.08
Ort: Landkreis Erding
Beiträge: 4,464
Standard

Nun muss ich auch meinen Senf dazugeben

Wenn ich vom Schiessen komme, reibe ich meine Waffen mit alten T-Shirts ab, um den losen Dreck abzubekommen. Danach ziehe ich den Lauf trocken mit Seidenwerg durch und öle alles leicht mit Cito ein. Nach ein bis zwei Tagen hat das Cito den meisten festen Dreck gelöst und ich wische den Lauf mit Seidenwerg wieder trocken. Danach wird der Lauf mit Shooters Choice durchgezogen und lasse die stinkende Brühe eine Weile einziehen. Anschließend ziehe ich mehrmals eine Bronzedrahtbürste durch den Lauf und wische den Lauf wieder mit Seidenwerg trocken. Dieser Vorgang wird ein paar mal wiederholt, bis das Seidenwerg hell bleibt. Danach gehe ich mit Shooters Choice getränkten VFG-Filzen ein paar mal durch, bis auch sie sauber bleiben. Danach den Lauf trocken wischen und alles mit Cito oder Freischütz konservieren. Bei stark verkupferten Läufen benutze ich vor dem Shooters Choice Cleanbore Foam von Forrest. Dieser Schaum entkupfert noch besser als Shooters Choice.
Was auch sehr interessant ist, ist die Tatsache, das Cito einen vermeintlich sauberen und entkupferten Lauf während langer Lagerzeit auch noch weiter entkupfert. Wenn ich die Läufe vor dem Schiessen mit Seidenwerg entöle, ist das Werg richtig dunkelgrün.

Gruß
Jens
Götterbote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31. July 2008, 23:20   #27
Michi
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michi
 
Registriert seit: 22.04.08
Ort: Schweiz
Beiträge: 3,890
Standard

hmm wenn ich das so lese kriege ich fast ein bischen ein schlechtes Gewissen meinen Waffen gegenüber. So genau wie der Götterbote mache ichs dann doch nicht. Bei mir wird die Waffe grobgesagt einfach gereinigt und danach gefettet. Das Sturmgewehr kriegt wie immer den üblichen Fettstoss nach der Reinigung und das wars dann auch. Bisher hat das aber auch immer gereicht.
__________________
Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben
Michi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31. July 2008, 23:33   #28
Götterbote
Super Moderator
 
Benutzerbild von Götterbote
 
Registriert seit: 06.07.08
Ort: Landkreis Erding
Beiträge: 4,464
Standard

Wegen meiner Art und Weise Waffen zu reinigen wurde ich schon des öfteren Kommisskopp genannt
Götterbote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 1. August 2008, 08:29   #29
Gunner
Super Moderator
 
Benutzerbild von Gunner
 
Registriert seit: 25.04.08
Ort: Enn Err Weh
Beiträge: 5,265
Standard

Zitat:
Zitat von Götterbote Beitrag anzeigen
Wegen meiner Art und Weise Waffen zu reinigen wurde ich schon des öfteren Kommisskopp genannt
Kommisskopp? Ist ja noch harmlos!
Hast Du vielleicht auch Sagrotan im Programm??

Schmutz härtet ab, und die .45Gouvernante läuft nur dann richtig, wenn die zu großen Passungen "aufgefüllt" wurden...

grobreinigend grüßt
der Gunner
__________________
Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)
Gunner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 1. August 2008, 12:36   #30
Götterbote
Super Moderator
 
Benutzerbild von Götterbote
 
Registriert seit: 06.07.08
Ort: Landkreis Erding
Beiträge: 4,464
Standard

@ Gunner

Sagrotan?!

Ne! Aber Bremsenreiniger für ganz harte Fälle

Das mit deinem .45er funktioniert aber auch nur solange, bis der Schlagbolzen das Anzündhütchen garnicht mehr trifft
Ich habe schon einige verschmauchte Vereinswaffen gesehen, bei denen konnte der Verschluss nicht einmal mehr verriegeln.

Gruß
Jens
Götterbote ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:38 Uhr.