Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Zubehör für Lang- und Kurzwaffen > Waffenreinigung und Pflege

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11. February 2010, 20:49   #1
David
Mitglied
 
Registriert seit: 22.04.08
Beiträge: 3,074
Standard Reinigung AR15

Hallo,

was sollte man für das System AR15 an Reinigungsgerätschaften alles besitzen? Welche Öle/Pasten sollte man verwenden, was sollte man für das Gasgestänge verwenden, was für das Patronenlager und den Lauf usw. Kurz um wie reinigt man das System richtig mit den geeignesten Mitteln. Es gibt auf dem Markt ja die unterschiedlichsten Produkte, nur was braucht man wirklich und was nicht

Gruß David
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. May 2010, 01:35   #2
stihl
Mitglied
 
Registriert seit: 21.10.08
Ort: hessen
Beiträge: 232
Standard

Putzstöcke von Dewey haben sich bewert. Ebenso ein sogenanntes Falsches Schloß. Einige benutzen auch das org. M16 Putzset. Pfeifenreiniger bekommst du billig im WWW.oder im nächsten Tabakladen.
Reinigungsanleitungen gibt es genug auf youtube.
gruß Sascha
stihl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. May 2010, 20:55   #3
David
Mitglied
 
Registriert seit: 22.04.08
Beiträge: 3,074
Standard

Danke dir. Mein Putzzeug ist eigentlich mittlerweile schon komplett. Ich habe auch eins dieser US M16 Putzsetz und setze es auch begeistert ein. Daneben steht mir noch ein 22.er Putzset und ein 22.er "Bore Snake" (ist das so richtig geschrieben?) zur Verfügung. Am Gasrohr habe ich bisher allerdings noch nie etwas gemacht. Hatte auch schon von einigen Leuten hier gehört, dass man es einfach in ruhe lassen soll. Es bläst sich selbst aus usw. Naja wenn die Büchse irgendwann nicht mehr selbstständig repetieren will, weiß ich ja woran es mit sicherheit liegen könnte Aber was ist dran an der Sache? Gasrohr, Gestänge oder wie auch immer man es im Deutschen beim AR15 nennen mag, inruhe lassen oder doch hin und wieder mal so einen Pfeifenreiniger reindrücken? Ich meine ganz vor bis zum Kornträger kommt man da eh niemals rein.

Gruß David
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. May 2010, 22:13   #4
Matthias Horner
Mitglied
 
Registriert seit: 03.07.08
Beiträge: 2,889
Standard

in ruhe lassen..............wir haben mehr Gastubes gewechselt, die bei der Reinigung verstopft/Zerstört wurden als du glaubst!
Matthias Horner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. May 2010, 22:37   #5
David
Mitglied
 
Registriert seit: 22.04.08
Beiträge: 3,074
Standard

Du hast da sicherlich die beste erfahrung mit. Also lassen wir die Sache mit der Gastube mal besser sein Aber was ich mich selbst schon gefragt habe ist ob das rohr sich mit der Zeit mit Pulverrückständen selbst "verstopfen" kann?

Gruß David
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. May 2010, 16:57   #6
Matthias Horner
Mitglied
 
Registriert seit: 03.07.08
Beiträge: 2,889
Standard

nein, wird ja regelmässig " durchgeblasen".........Probleme kanns nur mit den KK-Einstecksystemen geben, wenn unverkupferte Mun verschossen wird, und Blei ins Gassystem wandert.
Matthias Horner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. May 2010, 17:08   #7
David
Mitglied
 
Registriert seit: 22.04.08
Beiträge: 3,074
Standard

Ich mache an der Gastube nichts

Gruß David
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. May 2010, 19:16   #8
Michael
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michael
 
Registriert seit: 23.04.08
Ort: Mittelfranken, (Bayern), Deutschland
Beiträge: 9,086
Standard

Zitat:
Zitat von stihl Beitrag anzeigen
Putzstöcke von Dewey haben sich bewert. Ebenso ein sogenanntes Falsches Schloß.
Volle Zustimmung, außer Dewey kommt mir auch nix mehr ins Haus. Die Putzstöcke sind zwar nicht gerade billig, aber dafür taugen die auch was. Mich graust es immer noch, wenn ich an die Billig-Putzstöcke denke, die ich in meiner Anfangszeit hatte. Die falschen Schlösser sind allgemein eine praktische Sache, nutze ich z.B. für meinen K98k, damit ist sichergestellt, dass der Putzstock sauber und gerade geführt wird und nirgendwo am Lauf oder an der Mündung scheuern kann.

Dewey-Artikel gibt es z.B. bei Henke:

http://www.henke-online.de/index.php?id=334


Gruß

Michael
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1050414.JPG (59.4 KB, 129x aufgerufen)
__________________


“The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31. October 2010, 18:17   #9
triggerstop
Mitglied
 
Benutzerbild von triggerstop
 
Registriert seit: 20.06.10
Beiträge: 32
Standard

Diese Dinger sind nicht schlecht, um den Verriegelungsraum sauber zu bekommen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Lug recess swab.jpg (1.8 KB, 74x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße

triggerstop
triggerstop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. February 2011, 19:16   #10
No5k1ll
Mitglied
 
Benutzerbild von No5k1ll
 
Registriert seit: 07.02.10
Ort: Tittmoning, Bayern
Beiträge: 133
No5k1ll eine Nachricht über ICQ schicken No5k1ll eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Oh, super dass es zu dem Thema schon einen Thread gibt! Stehe immo vor der selben Frage. Naja für mich ist es die Erste eigene "richtige" Waffe überhaupt und ich hab leider noch überhaupt keinen Dunst was man am besten zur Waffenreinigung hernimmt. Habe mir jetzt günstig so ein US M16 Putzsset gekauft aber mhm... iwie denk ich geht das wohl auch besser. Für den schnellen Einsatz unterwegs sicher ned schlecht aber ja... k.a.

@ Michael: Du hast da was von Dewey Artikel geschrieben und ein Bild angehängt, braucht man de Teile alle wo da zu sehen sind? Oder welche würdest Du empfehlen für ein AR 15 mit 20" Lauf?

@*David: Mit was reinigst Du jetzt deine Waffe?

Und generell, welche Öle usw. benutzt Ihr? Möchte meine Waffe gerne bestmöglich pflegen damit mir mein Schätzchen wenn ichs denn endlich habe ned glei unterm A... weg rostet ^^

Joa, würd mich über etwas Rat sehr freun.

Edit:
Die 6 Artikel hier http://www.henke-online.de/index.php?id=355 sind fürs AR15. Würdet Ihr de alle nehmen? (sinnvoll? naja ok, 12 Bürsten denk ich werd ich jetzt ned glei brauchen)
__________________
Gruß,
Christian
[SIGPIC][/SIGPIC]

Geändert von No5k1ll (23. February 2011 um 19:27 Uhr).
No5k1ll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. February 2011, 19:44   #11
Michael
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michael
 
Registriert seit: 23.04.08
Ort: Mittelfranken, (Bayern), Deutschland
Beiträge: 9,086
Standard

Zitat:
Zitat von No5k1ll Beitrag anzeigen

@ Michael: Du hast da was von Dewey Artikel geschrieben und ein Bild angehängt, braucht man de Teile alle wo da zu sehen sind? Oder welche würdest Du empfehlen für ein AR 15 mit 20" Lauf?
Hallo Christian,

für das AR15 selber, kann ich Dir keine vernünftigen Ratschläge geben - Ich habe selber keines, somit auch keine Ahnung davon. Generell rate ich zu einem vernünftigem Putzstock mit passendem Patchhalter und den entsprechenden Patches. Zusätzlich für das Kaliber passende Messingbürsten brauchst Du natürlich auch, klar. Eine Boresnake für das Zwischenreinigen am Stand schadet übrigens auch nicht. Die AR-spezifischen Sachen, wie z.B. Patronenlagerbürste usw., da müssen sich die AR15-Kenner dazu äußern.


Zitat:
Zitat von No5k1ll Beitrag anzeigen

Und generell, welche Öle usw. benutzt Ihr? Möchte meine Waffe gerne bestmöglich pflegen damit mir mein Schätzchen wenn ichs denn endlich habe ned glei unterm A... weg rostet ^^
Die Frage kann Dir Stefan (Diesel) wahrscheinlich am Besten beantworten, hier hat jeder unterschiedliche Erfahrungen und Vorlieben. Ich nutze was gerade im Regal steht, die Bandbreite reicht von Brunox über WD40 und Stefan´s Hausmarken, bis hin zum Schweizer Automatenfett. Generell tut es z.B. auch ein vernünftiges Motorenöl vom PKW bzw. entsprechende Fette für Industrieanwendungen.

Gruß

Michael
__________________


“The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. February 2011, 22:58   #12
David
Mitglied
 
Registriert seit: 22.04.08
Beiträge: 3,074
Standard

Also ich nutze die ganze Zeit ein M16 Reinigungsgerät, einen Dewey Putzstock mit der Messingbürste für das Patronenlager, einen 6mm Putzstock, eine Boar Snake Putzschnur und jede Menge alte Socken. Öl verwende ich Brunox. Die Gastube baue ich in Zukunt alle paar 1000 Schuss aus und mache alles sauber. Bisher läuft das System einwandfrei.

Gruß David
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. February 2011, 00:07   #13
No5k1ll
Mitglied
 
Benutzerbild von No5k1ll
 
Registriert seit: 07.02.10
Ort: Tittmoning, Bayern
Beiträge: 133
No5k1ll eine Nachricht über ICQ schicken No5k1ll eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Hi, danke für Eure Antworten. Nun, ich denke ich werde wohl morgen einfach mal bei Henke anrufen zwengs dem Dewey zubehör. Joa, brauch dann ja auch noch was für meine Kurzwaffe.
__________________
Gruß,
Christian
[SIGPIC][/SIGPIC]
No5k1ll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. February 2011, 00:12   #14
David
Mitglied
 
Registriert seit: 22.04.08
Beiträge: 3,074
Standard

vergiss aber nicht die Messing Bürste für das Patronenlager. Die aus dem M16 Putzset hat ein anderes Gewinde.

Gruß David
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17. July 2011, 14:42   #15
Lichtgestalt
Moderator
 
Benutzerbild von Lichtgestalt
 
Registriert seit: 16.04.11
Beiträge: 3,883
Standard

Zitat:
Zitat von David Beitrag anzeigen
Also ich nutze die ganze Zeit ein M16 Reinigungsgerät, ...
Hi,
ich hab mir auch das orchinoole M16-Set kommen lassen.

Die Stange ist ja aus Metall (Eisen!?).
ist ja nicht so ideal zur Laufpflege, oder?

Was ist damit wenn man sie etwas schräg hält, schabt sie dann nicht an der Laufmündung bzw. am Übergangskonus und beschädigt evtl. die Züge?
Lichtgestalt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:27 Uhr.