Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Rund um die Waffe > Waffentechnik

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31. July 2012, 00:02   #1
Motmeister23
Senior Member
 
Benutzerbild von Motmeister23
 
Registriert seit: 10.07.12
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 524
Standard G3 Ladehebel ausbauen?

Hallo,

weiß irgend jemand, wie man den Ladehebel beim G3 ausbauen kann?

Bei meinem Deko G3 ist das Teil schon rostig und ich wollte es erneuern, da diese Hebel nicht so teuer sind (Komplett: Hebel, Feder, Röhrchen)
Ich komme nicht an den Bolzen ran vom Ladehebel. Gibt es da einen Trick?

Oder Flex ansetzen ?

Danke schon mal im vorraus.....
Motmeister23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31. July 2012, 06:31   #2
H&K Schütze
Mitglied
 
Benutzerbild von H&K Schütze
 
Registriert seit: 19.12.09
Ort: 20 Km Südöstlich von Potsdam
Beiträge: 1,544
Standard

Eigentlich ist genau für diesen Zweck im Durchladerohr ein Loch gelassen worden um diesen zu wechseln / den Bolzen durchzutreiben.

Mike
__________________
Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)
H&K Schütze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31. July 2012, 10:28   #3
Götterbote
Super Moderator
 
Benutzerbild von Götterbote
 
Registriert seit: 06.07.08
Ort: Landkreis Erding
Beiträge: 4,431
Standard

Genauso ist es! Die Baugruppe muss nur noch soweit im Durchladerohr gedreht werden, bis der Ladehebelbolzen unter dem Loch liegt.

Grüße von einem alten Luftwaffen-Waffeninstandsetzungsuffz
__________________
"Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
Peter Ustinov
Götterbote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31. July 2012, 17:45   #4
Motmeister23
Senior Member
 
Benutzerbild von Motmeister23
 
Registriert seit: 10.07.12
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 524
Standard

Danke ! Ach, dafür sind die zwei Löcher dort..... hmm man lernt dazu!

Das Gehäuse wurde so mit schwarzer Farbe eingeschmiert, Wahnsinn.
Habe das G3 eben zerlegt und das Gehäuse eingebeizt um diese Schicht runterzubekommen.
Haben die wahrscheinlich gemacht um die Schweißnähte zu tarnen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1.JPG (91.7 KB, 66x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2.JPG (98.4 KB, 66x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1485.JPG (93.7 KB, 65x aufgerufen)
Motmeister23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31. July 2012, 18:07   #5
sniper69
Mitglied
 
Benutzerbild von sniper69
 
Registriert seit: 19.07.09
Beiträge: 104
Standard

Servus,

hier gibts die Anleitung für das HK G3

http://pookieweb.dyndns.org:61129/G3/hk.htm

Ansonsten wie bereits geschrieben.
Ist eine kleine Spielerei, aber kein Hexenwerk.

Gruß

sniper
__________________
HONOR.
AS A WAY OF LIFE!
sniper69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31. July 2012, 22:34   #6
Motmeister23
Senior Member
 
Benutzerbild von Motmeister23
 
Registriert seit: 10.07.12
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 524
Standard

Danke Sniper69 für den Link.

Kenne die Waffe eigentlich in und auswendig vom Bund. Aber halt nur die Bedienung bzw. zerlegen der Baugruppen. (wie fast alle ehm. Soldaten)

Wenn es um "Das Komplette Zerlegen und Aufbauen" geht, merke ich schon: Die haben einen nicht alles beigebracht.......

Gut, das es dieses Forum gibt, sonst wäre ich schon öfter aufgeschmissen gewesen.

Gruß Motmeister23
Motmeister23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31. July 2012, 23:22   #7
Götterbote
Super Moderator
 
Benutzerbild von Götterbote
 
Registriert seit: 06.07.08
Ort: Landkreis Erding
Beiträge: 4,431
Standard

Zitat:
Zitat von Motmeister23 Beitrag anzeigen
Die haben einen nicht alles beigebracht.......
Das hatte auch einen guten Grund.
__________________
"Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
Peter Ustinov
Götterbote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31. July 2012, 23:49   #8
Motmeister23
Senior Member
 
Benutzerbild von Motmeister23
 
Registriert seit: 10.07.12
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 524
Standard

Wenn ich schon dabei bin.....eine Frage an die G3 Spezialisten:

Das Durchladerohr hat vorne ein wenig Spiel im Halter. (ganz wenig)
Ist das normal? Auch nur zerlegt ohne Handschutz. Wenn der dran ist merkt man nichts mehr. Ausgeschlagen?
Motmeister23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 1. August 2012, 06:25   #9
H&K Schütze
Mitglied
 
Benutzerbild von H&K Schütze
 
Registriert seit: 19.12.09
Ort: 20 Km Südöstlich von Potsdam
Beiträge: 1,544
Standard

Das G3 ist ein so genannter " Freischwinger " . Dies ist normal wenn es das ist was ich glaube aus Deiner Frage herauszulesen.

Mike
__________________
Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)
H&K Schütze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 1. August 2012, 06:53   #10
Gunner
Super Moderator
 
Benutzerbild von Gunner
 
Registriert seit: 25.04.08
Ort: Enn Err Weh
Beiträge: 5,246
Standard

Ein G3 mit Trennschnitten??
US-Deko oder selbst geerntet?
__________________
Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)
Gunner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 1. August 2012, 22:31   #11
Motmeister23
Senior Member
 
Benutzerbild von Motmeister23
 
Registriert seit: 10.07.12
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 524
Standard

@ Gunner

Das G3 hat ein Freund "günstig" bei EGun erstanden. Als er es gesehen hatte, wollte er es nicht mehr und hat es mir vermacht.

So eine "versaute" Deko-Waffe hatte ich vorher nicht gesehen.....Nichts passte richtig zusammen.
Man konnte nicht durchladen und der Verschlußträger saß fest. Griffstück war verschweißt.
Außerdem hat der Vorbesitzer mehrere Schichten scharze Farbe aufgetragen.

Ich brauchte einen ganzen Tag um die Schweißnähte abzufräsen von innen, damit der Verschluß wieder gleitet. Danach ging es an das Abbeizen....
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg G3-10.JPG (117.9 KB, 48x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1397.JPG (163.7 KB, 51x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1402.JPG (184.2 KB, 46x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1500.JPG (199.7 KB, 54x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_1501.JPG (76.4 KB, 56x aufgerufen)
Motmeister23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2. August 2012, 20:15   #12
Gunner
Super Moderator
 
Benutzerbild von Gunner
 
Registriert seit: 25.04.08
Ort: Enn Err Weh
Beiträge: 5,246
Standard

Derartige Verswtümmelungen habe ich bisher tatsächlich nur für den / auf dem US-Markt gesehen. Alternativ wurden Stücke "beim Bund" so entsorgt...
Deine Renovierung war da ja schon fast ein Neubau !
__________________
Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)
Gunner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2. August 2012, 22:01   #13
Motmeister23
Senior Member
 
Benutzerbild von Motmeister23
 
Registriert seit: 10.07.12
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 524
Standard

Ist noch nicht fertig.....aber viel, viel Arbeit.
Und das alles, um es an die Wand zu hängen......lach. Macht aber echt Spaß
Motmeister23 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:46 Uhr.