Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Kurzwaffen > Revolver

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 4. September 2017, 15:08   #1
Bibo
Mitglied
 
Registriert seit: 06.01.16
Beiträge: 9
Standard Kaufentscheidung Smith & Wesson 686 Competitor bzw. HTL Ferlach

Hallo,

auf der Suche nach einem Scheiben-Revolver (BDMP) hatte ich eigentlich den Smith & Wesson 686 Competitor ins Auge gefasst ! Bis dann einer meinte ich sollte mich mal bei den Club 30 umschauen, dort würde mich der Smith & Wesson Club 30 686 HTL Ferlach Edition interessieren.
Jetzt die Frage gibt es bei den Club 30 Büchsenmacher welche die ihr empfehlen könnt oder sogar von abraten würdet?
Inwieweit können diese Revolver eigentlich mit eine änder verglichen werden ?
Einmal haben wir Performance Center vs. Club 30 !

schöne Grüße
Bibo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. September 2017, 22:00   #2
Essener
Mitglied
 
Registriert seit: 02.09.14
Beiträge: 20
Standard

Alles was bei S&W durch die Qualitätssicherung fällt, geht in den Performance Center zum überarbeiten...

Merkle ist gut, Habel in Münster (meine Erfahrungen).

Oder etwas ganz anderes bei einem guten Büchsenmacher anfertigen lassen.
Essener ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. September 2017, 23:25   #3
Bibo
Mitglied
 
Registriert seit: 06.01.16
Beiträge: 9
Standard

Okay ... was kann man dann über die Qualität der überarbeiteten S&W Revolver sagen ?
Ist sie mit der Überarbeitung deutlich den "normalen" S&W Revolvern überlegen ?
Bibo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. September 2017, 23:40   #4
Essener
Mitglied
 
Registriert seit: 02.09.14
Beiträge: 20
Standard

Beim Club 30 sind halt neue Läufe angepasst, der Abzug gemacht etc.

Der Competitor ist z.b. für die Disziplin Revolver bis .38 im BDS zu schwer
Essener ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. September 2017, 23:40   #5
Essener
Mitglied
 
Registriert seit: 02.09.14
Beiträge: 20
Standard

Aus welcher Ecke Deutschlands kommst du denn?
Essener ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. September 2017, 00:06   #6
Bibo
Mitglied
 
Registriert seit: 06.01.16
Beiträge: 9
Standard

Hab ich gelesen das die dort Polygonläufe verbauen, diese sollen ja genauer sein !
Niedersachsen / Osnabrück
Bibo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. September 2017, 20:51   #7
McToast
Mitglied
 
Registriert seit: 29.09.16
Beiträge: 37
Standard

Moin

Habe auch mit dem Gedanken gespielt, mir einen Club 30 686 zu kaufen. Von Merkle in Backnang habe ich nur Gutes gehört während meiner Zeit in Baden-Württemberg. Hatte mehrere Schützenbrüder, die dort ihre Waffen gekauft und hochzufrieden waren. Ist jetzt leider 'ne ganze Ecke weit weg von meinem momentanen Wohnort.
Meine Einschätzung zum P/L-Verhältnis: Du bezahlst halt etwas drauf für die Exklusivität. Ich werde es vermutlich trotzdem machen.
McToast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. September 2017, 22:42   #8
Bibo
Mitglied
 
Registriert seit: 06.01.16
Beiträge: 9
Standard

Der Preis ist schon recht ordentlich keine Frage ...
Hat denn auch wer Erfahrung mit einem Smith & Wesson 686 Competitor ? Wie gut da das Tuning durch das Perfomance Center ist ?
Bei Merkle Tuning ist anscheind eine Inspektion für die ersten drei Jahre inklusive was ja auch dafür spricht !
Bibo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:16 Uhr.