Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Sportschützenausrüstung > Ausrüstung

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29. May 2014, 00:24   #46
Firefly
Mitglied
 
Registriert seit: 26.04.14
Beiträge: 230
Standard

Na, das halte ich aber für an den Haaren herbeigezogen.
Hab seit einigen Jahren sowohl mehrere P7 als auch eine X21 im Einsatz und bisher null Probleme gehabt...
Firefly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. May 2014, 09:02   #47
151/20
Moderator
 
Benutzerbild von 151/20
 
Registriert seit: 24.04.08
Beiträge: 1,466
Standard

Zitat:
Zitat von 17550 Beitrag anzeigen
Aber leider aus der Marketing-Blender-Fraktion.
Wie meinst du das?
151/20 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. May 2014, 10:15   #48
Tom_123
Mitglied
 
Registriert seit: 05.11.12
Beiträge: 228
Standard

Zitat:
Wie meinst du das?
'Made in Germany' implizieren und in China fertigen lassen?
Tom_123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. May 2014, 10:30   #49
151/20
Moderator
 
Benutzerbild von 151/20
 
Registriert seit: 24.04.08
Beiträge: 1,466
Standard

Zitat:
Zitat von Tom_123 Beitrag anzeigen
'Made in Germany' implizieren und in China fertigen lassen?
Wie so vieles....na und? Wenn die Qualität stimmt.
151/20 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. May 2014, 11:29   #50
Cmark73
Mitglied
 
Registriert seit: 22.08.08
Beiträge: 487
Standard Meine kleine Tala-Sammlung :-)

Hallo zusammen,

da scheine ich ja nicht alleine zu sein mit meinem "Lampen Tick"

Aber schließlich braucht "Mann" doch für jeden erdenklichen Zweck eine passende Lampe!
Zum weitleuchten die große Fenix TK61 (soggenannter Thrower) bis gut 800m Leuchtweite,dann Fenix TK75 mit 2600 Lumen Leuchtstärke (macht gut hell bis auf 500m) , TK41 die Allroundlampe mit AA Batterien (Eneloops -damit sich die Batteriekosten in Grenzen halten), TK15 (klein aber seehr hell),Fenix E15 (Minilampe mit überraschender Leuchtkraft) Fenix E11 (klein,hell und sparsam im Stromverbrauch).Zum Schluß noch die Walther Tactical Pro (hab`ich am Flohmarkt für kleines Geld bekommen ... auch recht hell - aber braucht viel Strom).

Grüße Markus
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Talas.JPG (191.2 KB, 32x aufgerufen)
Dateityp: jpg Meine Talas.JPG (196.1 KB, 19x aufgerufen)
Cmark73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. May 2014, 11:38   #51
151/20
Moderator
 
Benutzerbild von 151/20
 
Registriert seit: 24.04.08
Beiträge: 1,466
Standard

Ahhh.....ein Fenix Fan.

Bis auf die kleine E35 hab ich noch keine von Fenix......wird sich aber bestimmt bald ändern.
Und ja.......Licht kann man nicht genug haben.

Befeuert werden meine alle mit 18650er......bis auf die Nitecore EA4 Pionier.....die braucht 4 x AA Batterien.

Geändert von 151/20 (29. May 2014 um 12:18 Uhr).
151/20 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. May 2014, 18:02   #52
erich74
Mitglied
 
Benutzerbild von erich74
 
Registriert seit: 04.07.12
Beiträge: 2,518
Standard

Da sind ja schöne Teile dabei.
Aber es ist ja auch ein Monstermässiges Angebot vorhanden.
Allein bei Fenix gibt es 45 Modelle, wenn ich das auf die schnelle richtig gezählt habe.
Da hat man leicht die Qual der Wahl.
Ein Händler der die Teile Vorort hat, um sie auch mal in die Hand zu nehmen, wird auf der Fenix Seite nicht genannt.
Wenn ich das richtig gesehen habe, sind AA Ackus und 18650 Ackus von Vorteil, was die Auswahl etwas verkleinert.
EIne Auswahl diesbezüglich in einer Art Konfig. ist leider nicht möglich.
AA Enerloop Ackus hab ich zu hauf, für mein Blitzgerät.
Bei den 18650er muss, wenn ich das richtig gelesen hab, noch ein Spezial Ladegerät vorhanden sein.
Die TK15 gefällt mir lt. der Bilder ganz gut - die TK 22 ist nur 2 mm länger und hat aber 680 Lumen statt 400. Die würde mir noch eher zu sagen.
Eine kleinere mit Akkunutzung konnte ich nicht finden.
erich74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. May 2014, 19:50   #53
151/20
Moderator
 
Benutzerbild von 151/20
 
Registriert seit: 24.04.08
Beiträge: 1,466
Standard

Für jeden der sich für das Thema Taschenlampen, speziell LED, interessiert dem kann ich nur dieses Forum empfehlen http://www.taschenlampen-forum.de/

Dort kann man sich einen sehr guten Überblick über die meisten Modelle/Marken verschaffen und man kann sich vor dem Kauf beraten lassen. Mir hat es bei allen Kaufentscheidungen bzgl. Talas sehr geholfen und ich hab bis jetzt noch keinen Mist gekauft.
151/20 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. May 2014, 21:41   #54
Tom_123
Mitglied
 
Registriert seit: 05.11.12
Beiträge: 228
Standard

Für die, die etwas Englisch können kann ich auch das Candlepower Forum empfehlen:

http://www.candlepowerforums.com/vb/forum.php

Dürfte wohl das größte Forum zum Thema sein und
die Reviews lassen meist keine Wünsche offen.

Was die Stromversorgung betriff, beides hat Vor- und Nachteile.

Außer einigen Fenix wird der Großteil der besseren Lampen nun einmal
mit 18650er Akkus oder die Kompakteren wahlweise auch mit CR123er Batterien betrieben.

Nachteil der 18650er Akkus ist allerdings das es teuer ist und nicht ganz
unproblematisch.
Man sollte schon wissen was man tut, denn einen Lion-Akku abfackeln macht
nur begrenzt Spaß, besonders wenn er in der luftdicht verschlossenen
Röhre einer Taschenlampe steckt.
Außerdem hat man in Kriesenzeiten -z.B. bei längerer Stromausfall- schlechte Karten,
während es AA Batterien wohl weltweit an jeder Tankstelle gibt.

Hier noch ein paar meiner Lampen, ist allerdings schon ein älteres Foto.

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg _Lampen_2.jpg (39.8 KB, 141x aufgerufen)
Tom_123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. October 2014, 00:27   #55
SHADOW
Super Moderator
 
Benutzerbild von SHADOW
 
Registriert seit: 03.12.08
Beiträge: 3,341
Standard

Thread-Necromancing-Alarm!

Seit mir Michael mal seine Fenix TK15 gezeigt hatte war ich von der Leistung beeindruckt. Seither spielte ich mit dem Gedanken, mir auch was in die Richtung zuzulegen, da ich von den Baumarkt-Lampen, die nach 4 Wochen Lagerzeit wieder leer sind und nicht mal 5 m weit leuchten echt die Nase voll hatte. Man braucht halt doch immer mal wieder eine gute und helle Taschenlampe, auf die man sich verlassen kann. Da ich auf dem Land wohne und auch oft im Dunkeln draußen unterwegs bin, war mir hohe Leuchtkraft mit großer Reichweite besonders wichtig. Letzte Woche war es nun soweit und ich habe mir die Fenix TK22 2014er Edition gegönnt. Die ist zwar etwas Größer als die TK15 (besonders am Kopf merklich breiter), aber für meine Zwecke ideal. Mit satten 920 Lumen Maximalleistung ein Blender im wahrsten Sinne des Wortes! Damit kann ich den ganzen Garten und noch den Waldrand 200 m entfernt ausleuchten. Sobald meine rot/blau/grün-Farbfilter aus China da sind werde ich mal einen ausführlicheren Test mit Fotos hier beisteuern. Bis dahin werde ich so noch etwas im Alltag testen, denn sie ist nun mit meinem taktischen Kugelschreiber mein ständiger Begleiter.


Grüße

Thomas
__________________
Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit. - Benjamin Franklin (11. November 1755)
SHADOW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. October 2014, 10:16   #56
buffalo
Mitglied
 
Registriert seit: 18.03.12
Beiträge: 26
Standard

Ach ja das waren halt noch Zeiten wo jeder seine Maglite hatte und damit glücklich und zufrieden war.
Nur heutzutage bekommt man für ne Maglite nichtmal mehr ein gähhhhhhhhn.
Led Lampen sind ein Faß ohne Boden, der Markt ist kaum noch überschaubar und die Technik geht verdammt schnell weiter mit den Leds.
Weis der Geier wieviel Marken es gibt, jede Marke hat zig Modelle und dann gibts teilweise Modelle noch mit unterschiedlichen Leds darin.
Leider bin ich selber auch schon der Sucht verfallen und muß mir ständig eine neue Lampe besorgen, obwohl ich die Meisten davon dann wieder verkaufe.
Meine Favoriten sind die EagleTac Lampen.
Ist schon paar Jahre her aber wir waren damals in einer Gruppe von 10 Mann auf der Jagd und mußten ein Stück Rotwild im Dunkeln bergen. 9 Lampen waren im Einsatz und wie ich dann meine EagleTac anmachte wurde 9 Lampen schnell wieder in die Tasche verstaut und es war um mich geschehen mit meinem Lampentick.
Nur leider blieb es dann nicht bei den Lampen sondern allgemein will ich nachts was sehn und das selbe Spiel begann mit Nachtsichtgeräten und meine neueste Anschaffung ist ein Wärmebildgerät. Scheiß teure Hobbies
buffalo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. October 2014, 11:36   #57
Travis
Mitglied
 
Benutzerbild von Travis
 
Registriert seit: 01.09.11
Ort: Home of the Brave
Beiträge: 1,545
Standard

Zitat:
Zitat von buffalo Beitrag anzeigen
... leider blieb es dann nicht bei den Lampen sondern allgemein will ich nachts was sehn und das selbe Spiel begann mit Nachtsichtgeräten und meine neueste Anschaffung ist ein Wärmebildgerät. Scheiß teure Hobbies
Alter, vergiss es! Am FKK ist nachts eh nichts los
__________________
Roman Grafe: "Man weicht eben nicht auf das nächste Tatmittel aus - zumal es schwerer ist, mit einem Messer zu morden als mit einer Pistole.", http://mobil.n-tv.de/politik/Der-Myt...e18287901.html

Japan: Mann tötet bei Messerattacke 19 Menschen, http://www.zeit.de/gesellschaft/zeit...ass-behinderte

2015: Polizei verzeichnet rund 2400 Messer-Angriffe in Berlin
Travis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. October 2014, 15:56   #58
SHADOW
Super Moderator
 
Benutzerbild von SHADOW
 
Registriert seit: 03.12.08
Beiträge: 3,341
Thumbs up Fenix TK22 2014 Edition Testbericht

Hi Leute,

wie bereits im Vorfeld angekündigt folgt nun der etwas ausführlichere Test der Fenix TK22 2014 Edition.

Zuerst ein paar Daten. Die gibt’s zwar auch im Netz, hier aber für die Suchfaulen nochmal zusammengefasst.

Leuchstufen (Laufzeit):


Turbo: 920 Lumen (1 Stunde 30 Minuten)
Hoch: 400 Lumen (3 Stunden 45 Minuten)
Mittel: 120 Lumen (15 Stunden 45 Minuten)
Niedrig: 10 Lumen (150 Stunden)
Stroboskop: 920 Lumen (k. A.)

Maximale Leuchtweite, bei der noch 0,25 Lux war genommen werden: 275 Meter
Maximale Intensität: 18.950 cd
Fallresistenz: 1 Meter
Wasserdicht: 2 Meter nach IPX-8 Standard


Der Ersteindruck:

Auf dem Karton stehen sofort alle wichtigen Infos drauf. Die Lampe ist etwas größer als erwartet (siehe Bild 1). Die Inbetriebnahme verläuft reibungslos. Anstatt der mitgelieferten 3V CR123A Batterien habe ich mir von Fenix einen 3,6V ARB-L2S 18650 Lithium-Ionen Akku mit 3400 mAh gekauft. Wenn man die Lampe recht häufig nutzt, kann man so die Betriebskosten doch reduzieren, da die CR123A Einweg-Batterien nicht gerade günstig sind. Auf Bild 2 sieht man die Lampe in die Hauptbestandteile zerlegt und Akku sowie Batterien als Größenvergleich.
Als Ladegerät für den Akku nutze ich das Xtar SPA2 (Testbericht auf Englisch: http://lygte-info.dk/review/Review%2...0SP2%20UK.html). Helligkeitsmäßig besteht kein Unterschied zwischen Batterien oder Akku. Ersatzdichtungsringe für die Gewinde und eine Ersatzabdichtung für den An/Aus-Schalter und ein Lampenholster werden direkt mitgeliefert.


Handhabung:

Die Lampe ist gut verarbeitet und macht einen stabilen Eindruck. Sie liegt auch gut in der Hand, wenn man sie in der normalen Taschenlampen-Position hält. Hält man sie eher „taktisch“, muss man sich umgewöhnen. Der An/Aus-Schalter ist am Ende der Lampe (siehe Bild 3 + 4) und daher nur mit dem Daumen erreichbar. Der Schalter zum Wechseln des Modus kann so aber nur vom kleinen Finger erreicht werden, was etwas fummelig ist. Wer den Wechselknopf im Dunkeln finden will wird sich daher schwer tun. Ich habe den Halteclip der Lampe so ausgerichtet, dass er auf den Wechselknopf zeigt, was das Ganze deutlich erleichtert. So richtig intuitiv ist es bei mir aber (noch) nicht. Da der An/Aus Schalter am Lampenende ist, kann man sie nicht auf dieses Ende wie eine Kerze aufrecht hinstellen, da sie anfängt zu kippen.
Der taktische Ring der Lampe kann abgenommen werden, damit man mehr Grifffläche hat. Ohne den Ring ist die Lampe etwas „rollfreudiger“ auf glatten Oberflächen, doch dank dem Clip wird sie recht zuverlässig gestoppt. Leider fehlt ein glatter Metallring, den man anstelle des Tactical Rings montieren könnte. Dieser muss extra bestellt werden, da sonst das Gewinde an der Stelle offen liegt.
Die zuletzt eingestellte Helligkeitsstufe bleibt gespeichert. Der Stroboskop-Modus lässt sich aber so nicht reaktivieren. Er kann nur aktiviert werden, wenn man den Modusschalter für 1 Sekunde drückt. Wer die Lampe daher als taktischen Begleiter dabei haben möchte, sollte direkt den Turbo-Modus drin lassen und bei niedrigeren genutzten Stufen vor dem Ausschalten wieder zurück auf Turbo wechseln. Von der Größe entspricht die TK22 in etwa der TK15 mit dem Unterschied, dass die TK22 am Lampenkopf etwas breiter als die TK15 ist.


Helligkeit und Alltagsgebrauch:

Auf Stufe 1 (10 Lumen) ist die Leuchtkraft nur für recht kurze Distanzen zu gebrauchen. Den Weg ausleuchten macht damit schon keinen Spaß mehr, da der hellere Beam recht klein und der restliche Lichtkegel auf dieser Stufe zu dunkel ist, um wirklich etwas zu erkennen. Zum Lesen reicht es aber allemal.

Auf Stufe 2 (120 Lumen) ist die Lampe schon beeindruckend hell, wenn man nur die „Supermarkt-Taschenlampen“ gewohnt ist. Die Leuchtkraft reicht für alles Erdenkliche aus und der Modus ist meine Lieblingsstufe, weil man auch noch helle Flächen anleuchten kann, ohne sich direkt selbst zu blenden. Auf Entfernung ist der Modus auch noch halbwegs zu gebrauchen, so dass man sich auch noch den Heimweg bei einem nächtlichen Spaziergang ausleuchten kann. Der Lichtkegel ist erfreulich breit und liegt bei deutlich über 45° (geschätzt ca. 60°) Streuung. Der Kegel hat dank dem Orangenhaut-Reflektor (siehe Bild 5) keinen franzigen Rand und ist extrem deutlich. Damit leuchtet man einen breiten Bereich recht hell aus, während der eigentliche Beam (quasi die konzentrierte Helligkeit) für ein sehr helles Zentrum sorgt und merklich weiter reicht als der umliegende Kegel. Deutlich bessere Bilder davon als ich sie liefern könnte findet ihr im Netz.

Auf Stufe 3 (400 Lumen) wird es richtig hell! Die Blendwirkung ist selbst am Tag spürbar und die Reichweite enorm. Selbst Entfernungen bis ca. 80 Meter lassen sich problemlos hell und gut sichtbar ausleuchten. Der breite Lichtkegel sorgt im Nahbereich für helle Übersicht ohne Schwenken der Lampe. In dieser Einstellung könnte ich die TK22 auch als Fernlicht fürs Fahrrad nutzen. Doch ob andere Verkehrsteilnehmer das so toll fänden? Fuck you Xeon-Licht!

Mit Stufe 4 (920 Lumen ) wird dann der Bereich erreicht, der richtig "unangenehm" wird, sofern man bei Nacht in die Lampe schaut. Nach dem Selbsttest (knapp unter 1 Sekunde aus ca. 75 cm grob ins Gesicht leuchten), sah ich kurz nur Sternchen. Selbst im Hellen war meine Sicht anschließend für mehrere Minuten merklich eingeschränkt. Noch nach über 30 Minuten sah ich einen hellen Fleck in der Mitte des Gesichtsfelds. Nach ca. einer Stunde merkte ich keine Flecken mehr. Selbst bei an Tageslicht angepassten Augen ist diese Hellligkeit brutal und schränkt die Sicht stark ein, sofern man vom Beam angeleuchtet wurde. Also Leute, die Blendwirkung taugt! Nicht nachmachen!

Stroboskop (920 Lumen): Auch extrem hell. Der Strobo-Modus wechselt alle paar Sekunden von schnellem auf langsameres Flackern und dann wieder zurück auf schnell, was eine Gewöhnung an den Strobo-Effekt erschwert.

Bild 5: Helligkeitsvergleich. Bitte beachten: Trotz aller EIsntellversuche justierte meine Kamera bei absoluter Dunkelheit nach und hellte das Bild etwas auf bzw. verdunkelte es. So 100%ig stimmen die Vergleichsbilder daher nicht. Besonders bei den hohen Stufen machte die Blende zu und dunkelte das Bild ab, egal was ich einstellte. Zwischen 400 und 920 Lumen besteht aber auch mit bloßem Auge kein großer Unterschied mehr. Auf größere Entfernungen merkt man die zusätzliche Reichweite etwas, im Nahbereich oder Alltagsgebrauch reichen die 120 bzw. 400 Lumen aber völlig aus!


Die Farbfilter:

Zum nächtlichen Kartenlesen bei Wandertouren wollte ich mir noch einen Rotfilter kaufen, damit die Nachtsichtfähigkeit nicht so leidet. Leider kostete der benötigte AOF-L Filter in Deutschland eine stolze Summe und auch noch ordentlich Versandkosten bei den Händlern, die ihn vorrätig hatten. Daher habe ich mir direkt alle 3 Filter (Rot, Grün und Blau) aus China bestellt, was ungefähr 50% günstiger war. Die Lieferzeit war mit unter 2 Wochen auch absolut in Ordnung.
Die Filter werden einfach auf die Lampe aufgesteckt ohne einzurasten o.Ä. Durch den Rand der Filter wird der Lichtkegel stark eingeengt und vom ehemaligen breiten Sichtfeld bleibt ab mittleren Entfernungen naturgemäß nicht mehr viel übrig. Auf Bild 7 habe ich mal Bilder der Farben bei höchster Helligkeit gemacht. Auch hier gilt: meine Kamera passte die Intensität an und man gewinnt daher den Eindruck, dass Blau deutlich heller als Grün ist, während es mit bloßem Auge genau andersrum ist. Mit grünem Filter erzeugt man starke Kontraste und sieht auch in stockdunkler Nacht das Gelände noch astrein bis mindestens 70 m weit. Mit dem blauen Filter wirkt das Bild sehr diffus und ich persönlich sehe damit nicht sehr klar ab ca. 10 Meter. Ich habe aber auch Probleme, bei Dunkelheit blaue Leuchtreklame zu lesen – trotz Brille – vielleicht liegt das auch nur an mir. Der Rotfilter erzeugt wieder ein besser sichtbares Bild, ist aber von allen Farben am schwächsten wahrnehmbar und daher ideal, wenn man nur im Nahbereich arbeiten muss (Kartenlesen etc.). Die Nachtsichtfähigkeit bleibt so erhalten und man muss sich nach dem Ausschalten der Lampe nicht erst wieder erneut an die Dunkelheit gewöhnen.

Ich bin sehr zufrieden mit der TK22 2014 Edition. Für mich als Alltagslampe ist sie ein guter Allrounder bei akzeptabler Größe und mit den Farbfiltern auch für meine Wandertouren ein sicherer Begleiter bei Nacht.


Grüße

Thomas
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Fenix TK22 - 01.jpg (200.8 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fenix TK22 - 02.jpg (248.5 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fenix TK22 - 03.jpg (265.4 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fenix TK22 - 04.jpg (243.1 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fenix TK22 - 05.jpg (202.7 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fenix TK22 - 06 - Lumenvergleich.jpg (156.7 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg Fenix TK22 - 07 - Farbfilter.jpg (78.3 KB, 7x aufgerufen)
__________________
Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit. - Benjamin Franklin (11. November 1755)
SHADOW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. October 2014, 07:40   #59
Michael
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michael
 
Registriert seit: 23.04.08
Ort: Mittelfranken, (Bayern), Deutschland
Beiträge: 9,086
Thumbs up

Hallo Thomas,

sehr schöner Bericht, vielen Dank!

Ich bin auch noch auf der Suche nach einer Ergänzung zu meinem Lampen und exakt dein Modell habe ich auf der Wunschliste stehen!

Gruß

Michael
__________________


“The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. October 2014, 09:09   #60
KESSELRING
Super Moderator
 
Benutzerbild von KESSELRING
 
Registriert seit: 20.08.08
Ort: Ein kleines Dorf im Taunus
Beiträge: 5,758
Standard

Habt ihr brauchbare Gürtelholster für die Lampe?

Mit brauchbar meine ich:

- nicht am Gürtel schlackernd. Viele Holster die ich ausprobiert habe bewegen sich am Gürtel und verschieben sich.
- stabil genug um nicht bereits nach 4 Wochen zu reißen
- sicher genug, dass die Lampe auch bei Bewegung oder z.B. bei sitzen im Autositz nicht herausfällt


Ansonsten Danke an dich für den Test. Ich suche schon länger eine neue brauchbare Lampe, von daher sehr interessant und für mich passend. Gibt es vergleichbares auch mit normalen AA Batterien? Die CR sind deutlich zu teuer und nicht lang genug belastbar. Es gibt Abende an denen ich einen Satz durch leuchte. Teurer Spaß. Das hat mir schon meine Surefire vermiest.
__________________
ECRA

Patronensammlervereinigung
KESSELRING ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:45 Uhr.