Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Allgemeines > Off-Topic

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23. May 2012, 13:02   #16
Michael
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michael
 
Registriert seit: 23.04.08
Ort: Mittelfranken, (Bayern), Deutschland
Beiträge: 9,080
Standard

Zitat:
Zitat von MrSheepy Beitrag anzeigen
Chilli con Carne? Kollege, ich kann Dich ja verstehen... ABER WIR HABEN 30° DA DRAUSSEN!
Da bin ich völlig schmerzfrei und ich mache extra einen ganz großen Topf, damit 1 - 2 Portionen zum Einfrieren rausspringen.
__________________


“The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. May 2012, 19:10   #17
Vincent
Ausgeschlossen
 
Registriert seit: 27.11.10
Ort: München
Beiträge: 1,681
Standard

Oh Mann, da hab ich ja was angestoßen, indem ich die Webseite gepostet habe.

Sind das Bhut Jolokia Pflanzen, die du da fotographiert hast?
Vincent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. May 2012, 19:50   #18
Michael
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michael
 
Registriert seit: 23.04.08
Ort: Mittelfranken, (Bayern), Deutschland
Beiträge: 9,080
Standard

Zitat:
Zitat von Vincent Beitrag anzeigen
Oh Mann, da hab ich ja was angestoßen, indem ich die Webseite gepostet habe.

Sind das Bhut Jolokia Pflanzen, die du da fotographiert hast?
Ich kannte die Pepper King Seite schon seit einer ganzen Weile, wir haben da früher recht oft Hot Saucen bestellt, hauptsächlich aus dem Sortiment von Blairs.

Die Pflanzen sind Habaneros, bezeichnet werden sie dort als Habanero Yellow C. chinese:

http://www.pepper-king.com/Saemereie...e-Pflanze.html

Ganz so verrückt bin ich nicht, dass ich mir auch noch Bhut Jolokias anpflanzen muss, dass überlasse ich meinem Kollegen, der hat neben Jolokia Pflanzen gleich noch den Trinidad Scorpion mit dazu genommen. Aber der kann das auch dauerhaft vertragen, der Mann hat definitiv keine Geschmacksnerven.

Gruß

Michael
__________________


“The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. May 2012, 22:44   #19
Vincent
Ausgeschlossen
 
Registriert seit: 27.11.10
Ort: München
Beiträge: 1,681
Standard

Das mit den beiden Sorten habe ich auch vor.

Aber aufgepasst, ich habe heute erzählt bekommen, dass übermäßiger Konsum von scharfem Essen auf Dauer zu Magenkrebs führen kann.

Aber ich denke, eine kleine Jolokia-Spitze auf einen 4 Liter Topf Chili con carne geht schon. Und so verrückt wie in Asien, wo die jeden Tag sauscharf essen, sind wir ja nicht.
Vincent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. May 2012, 23:06   #20
Michael
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michael
 
Registriert seit: 23.04.08
Ort: Mittelfranken, (Bayern), Deutschland
Beiträge: 9,080
Standard

Zitat:
Zitat von Vincent Beitrag anzeigen
Das mit den beiden Sorten habe ich auch vor.

Aber aufgepasst, ich habe heute erzählt bekommen, dass übermäßiger Konsum von scharfem Essen auf Dauer zu Magenkrebs führen kann.

Aber ich denke, eine kleine Jolokia-Spitze auf einen 4 Liter Topf Chili con carne geht schon. Und so verrückt wie in Asien, wo die jeden Tag sauscharf essen, sind wir ja nicht.
Ach, das war vielleicht in der Anfangszeit vor 3 oder 4 Jahren mal eine Zeit lang so ein Hype im Kollegenkreis, dass man gemeint hat, man müsse immer schärfer essen. Da hatte ich Phasen, da habe ich prinzipiell so gekocht, dass immer irgendeine Hot Sauce, Hot Ketchup, Hot Barbeque oder was der Teufel auch, dazu passt. Das ging vielleicht ein halbes Jahr so und dann war irgendwo die Luft raus. Angefangen mit Saucen, die irgendwo bei Stufe 3 eingestuft waren und mit zunehmender Gewöhnung Stück für Stück bis zu den sogenannten 10+ gesteigert. Dann war irgendwo der Punkt erreicht, wo ich mir gesagt habe: "Iss doch mal wieder was Normales und nicht immer nur das scharfe Zeugs!"

Schon war die Luft ein wenig raus und die Phase überwunden, wo man meinte man müsse sich da irgendwas "beweisen" und seither genieße ich lieber gutes Essen. Wie schon geschrieben, ich liebe den fruchtigen Habanero-Eigengeschmack in Pastasaucen, dafür könnte ich "sterben". Daher auch die Pflanzen und die Hoffnung, dass etwas daraus wird. Die Hot-Saucen kommen bei mir mittlerweile auch nicht mehr so oft auf den Tisch, es gibt ein paar Gerichte, so wie Chilli, Gegrilltes im Allgemeinen oder Asiatisches Essen, da brauche ich ab- und zu den Kick. Aber soweit, dass ich jedes Pizza-Stück mit 10+ Hot Sauce beträufeln muss, bin ich schon lange nicht mehr...

Gruß

Michael
__________________


“The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. May 2012, 15:47   #21
Eisenmann
Mitglied
 
Registriert seit: 25.01.12
Beiträge: 129
Standard

Ich hab dieses Jahr noch eine überwinterte Thai Chili (gezogen aus Samen aus einem sporadischen Einkauf). Die Dinger werden in der Wohnung bis 180cm gross. Die muss ich regelmässig stutzen.

Die macht in der Regel 3 Monate Winterpause, fängt ab Februar aber schon wieder mächtig an zu produzieren. Jede Woche 10-15 Stück, das reicht für den normalen Bedarf eigentlich vollkommen aus.

Ausserdem noch eine Birdeye aus dem letzten Jahr. Wahnsinn, die robusteste Sorte die ich bis jetzt gesehen habe.

Dieses Jahr sind je 5-6 Pflanzen neu dazugekommen:

- Thaichili (sind dieses Jahr noch ein wenig zahhaft)
- Birdeye (Das muss ein Unkraut sein, die ersten haben seit letzter Wochen schon Blüten dran und sind gerade mal 2 1/2 Monate alt)
- Irgendein Piri-Piri Ableger. (Auch noch ziemlich mickrig)
- Bolivian Rainbow (wollte ich einfach mal testen, sind aber noch bisschen mickrig)
- Irgendein relativ milder New Mexican Stamm. Hatte mir ein Kumpel letztes Jahr mal zum probieren mitgegeben. Schärfe ist bisschen über den gekauften eingelegten Peperoni. Perfekt um sie als Beilage zum Abendessen zu vertilgen.

Schärfere brauch ich im Moment eigentlich nicht. Zum Kochen reichen für die normale Spagetthi Bolognese 2 Thai oder Birdeye Chilis vollkommen aus.

Ich war wie Michael auch eine Zeit auf dem Hotsauce Trip, aber das brauch ich nicht mehr. Lieber ein vernünftiges aromatisches Aroma.
Eisenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. May 2012, 17:57   #22
Eisenmann
Mitglied
 
Registriert seit: 25.01.12
Beiträge: 129
Standard

So, hier noch ein paar Bilder
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg CIMG2210.JPG (140.6 KB, 25x aufgerufen)
Dateityp: jpg CIMG2226.JPG (136.4 KB, 28x aufgerufen)
Eisenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. May 2012, 18:23   #23
stefan
Super Moderator
 
Benutzerbild von stefan
 
Registriert seit: 21.12.08
Ort: Südhessen
Beiträge: 2,636
Standard

Moin

Ich befinde mich in guter Gesellschaft.

stefan
__________________
Erfahrung ist das, was man erlangt kurz nachdem man es hätte gebrauchen können.
stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. May 2012, 15:18   #24
Michael
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michael
 
Registriert seit: 23.04.08
Ort: Mittelfranken, (Bayern), Deutschland
Beiträge: 9,080
Thumbs up

Zitat:
Zitat von Eisenmann Beitrag anzeigen
Ich hab dieses Jahr noch eine überwinterte Thai Chili (gezogen aus Samen aus einem sporadischen Einkauf). Die Dinger werden in der Wohnung bis 180cm gross. Die muss ich regelmässig stutzen.

Die macht in der Regel 3 Monate Winterpause, fängt ab Februar aber schon wieder mächtig an zu produzieren. Jede Woche 10-15 Stück, das reicht für den normalen Bedarf eigentlich vollkommen aus.

Ausserdem noch eine Birdeye aus dem letzten Jahr. Wahnsinn, die robusteste Sorte die ich bis jetzt gesehen habe.

Dieses Jahr sind je 5-6 Pflanzen neu dazugekommen:

- Thaichili (sind dieses Jahr noch ein wenig zahhaft)
- Birdeye (Das muss ein Unkraut sein, die ersten haben seit letzter Wochen schon Blüten dran und sind gerade mal 2 1/2 Monate alt)
- Irgendein Piri-Piri Ableger. (Auch noch ziemlich mickrig)
- Bolivian Rainbow (wollte ich einfach mal testen, sind aber noch bisschen mickrig)
- Irgendein relativ milder New Mexican Stamm. Hatte mir ein Kumpel letztes Jahr mal zum probieren mitgegeben. Schärfe ist bisschen über den gekauften eingelegten Peperoni. Perfekt um sie als Beilage zum Abendessen zu vertilgen.

Schärfere brauch ich im Moment eigentlich nicht. Zum Kochen reichen für die normale Spagetthi Bolognese 2 Thai oder Birdeye Chilis vollkommen aus.

Ich war wie Michael auch eine Zeit auf dem Hotsauce Trip, aber das brauch ich nicht mehr. Lieber ein vernünftiges aromatisches Aroma.
Das ist ja super, du hast sicherlich schon ein paar Erfahrungen mit den Chillies gemacht!

Thema zurück schneiden - Würdest du mir bitte erklären, wie du da genau vorgehst?

Ansonsten würde mich noch das Überwintern interessieren, ob es hier Tipps gibt? Und wie ist es mit Dünger - Verwendest du da welchen?

Gruß

Michael
__________________


“The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. May 2012, 07:05   #25
Eisenmann
Mitglied
 
Registriert seit: 25.01.12
Beiträge: 129
Standard

Zitat:
Zitat von Michael Beitrag anzeigen
Das ist ja super, du hast sicherlich schon ein paar Erfahrungen mit den Chillies gemacht!

Thema zurück schneiden - Würdest du mir bitte erklären, wie du da genau vorgehst?

Ansonsten würde mich noch das Überwintern interessieren, ob es hier Tipps gibt? Und wie ist es mit Dünger - Verwendest du da welchen?
Guten Morgen Michael,

Thema Zurückschneiden:

Zurückgeschnitten hab ich bis jetzt immer nur wenn es ein Problem gab.
Entweder wenn die Planze abgestorben zum Teil abgestorben war, weil sich die Urlaubsvertretung nicht drum gekümmert hat oder eben bei der großen Thai Chili, wenn mal wieder ein paar Blätter im Fernsehbild rumhingen.

Wenn genug Blattwerk vorhanden ist brauchst du dir relativ wenig Gedanken machen. Ich hab eine halb tote Pflanze mal auf ca. 30% des Blattwerkes runtergeschnitten. Die hat im nächsten Jahr wieder ordentlich ausgeschlagen und die gibts heute noch.

Runterschneiden am Besten vor dem Winter. Da lassen es die Chilis ganz gemütlich angehen. Allerdings halte ich nichts von diesen teilweise recht brutalen Zurückschneidungen wo nur noch ein Zweig stehen bleibt. (Wie gesagt, im Notfall bleibt einem hin und wieder nichts anderes übrig. Dann hat man halt nur eine 50:50 Chance das die Pflanze das überlebt).

Ich machs eher nach Gefühl. So 50% - 70% Blattwerk lass ich eigentlich immer stehen. Schneiden kannst du immer direkt nach einer Verästelung, so dass ein Teil der Verästelung übrig bleibt. Und lieber viele Verästelungen wenig zurückschneiden. Einfach nicht zu radikal vorgehen, dann passt das schon. Kaputtmachen kannst du da fast nix.

Thema Überwintern:

Überwinter tu ich bei mir in der Wohnung direkt neben der Heizung. Dort sind es meistens so 23-24 Grad. Giessen im Winter eher weniger, die dürfen ruhig mal einen Tag etwas trockener rumstehen da passiert nix.

Schlechte Erfahrungen hab ich im Flur oder im Keller gemacht. Dort sind es teilweise nur 10-17 Grad. Das haben mir die Chilis übelgenommen und sind alle eingegangen.

Ich bin der Meinung das zu warm nicht schadet. Schliesslich kommen die Chilis aus Ländern wo das Ganze Jahr 20-40 Grad herrschen. Deshalb lieber zu warm als zu kalt. Allerdings sollte der Standort im Winter so sonnig wie möglich sein. Ich hab das Glück, das ich ein riesiges Südfenster habe das fast Gewächshauscharakter hat Schneiden im Winter eigentlich nur, wenn ich mal sehe das ein oder zwei Zweige austreiben. Die kommen dann halt ab.

Thema Dünger:

Da hab ich am Anfang den guten Tomatendünger gekauft. Keine Ahnung wie der hiess. Sind so Langzeitperlen. Kannst du machen, musst du aber nicht.

Inzwischen mach ichs so:

Grobes Tongranulat ca. 3 cm hoch in den Topf. Die billige Gartenerde (ich glaub 99 Cent für 20L) vom Aldi auf Vorrat kaufen. Ebenso den billigen Aldi Langzeitdünger (ist hauptsächlich Guano). Das bekommen meine Planzen vom Start an. Im Frühjahr nehme ich ca. 1/3 der Erde aus dem Topf raus (natürlich nur die Pflanzen die sich lohnen) und die bekommen neue Erde mit Lanzeitdünger obendrauf. Das reicht denen eigentlich locker 2 Jahre. Wegen dem Thema Dünger würde ich mir an deiner Stelle keine Gedanken machen, nimm den billigsten Tomaten/Paprika Langzeitdünger.

Thema Erde:

Die normale Blumenerde vom Aldi funktioniert wunderbar. Ich hab an Anfang die sauteure Spezialerde aus dem Gartengeschäft oder Baumarkt gekauft. Mach ich nie wieder. Problem hierbei ist, das die die meiste Zeit draussen liegen und dort alles mögliche Ungeziefer drinnen steckt. Zumindest wenn du die Chilis in der Wohnung halten willst achte sehr genau auf die Erde. Sonst hast du irgendwann eine Fliegenzucht in der Wohnung und keine Chilizucht.

Thema Schädlinge:

Was gut ist sind die Neudorff Gelbsticker. Die reduzieren die Fliegen auf ein Minumum. Da musst du mal schauen, bei Amazon oder Ebay gibt es da manchmal Superpreise. Die Dinger kauf ich inzwischen 50-100 Stückweise. Hier solltest du nicht sparen. Alle anderen Gelbsticker funktionieren zwar, aber lange nicht so gut. Die vom Aldi z.b. kannst du komplett vergessen.

Thema Giessen:

Weniger ist mehr. Lieber mal einen Tag länger ohne Wasser stehen lassen als in einer Pfütze. Gut, im Hochsommer giesse ich hier jeden Tag bis Anschlag, aber da saufen die auch richtig was weg. Da kann 2 Tage nicht giessen schonmal kritisch werden.

Thema Auspflanzen:

1-2 Wochen nach den Eisheiligen. Früher geht im Gewächshaus eventuell auch, aber mir sind im ersten Jahr 90% der Chilis gestorben als ich sie vor den Eisheiligen rausgesetzt habe. Wie gesagt, zu warm kein Problem aber zu kalt nehmen sie einem übel.

Wenn du das alles beachtest kannst du dich vor Chilis bald nicht mehr retten.

Falls noch was unklar ist, einfach nochmal fragen

Gruß

Ralf
Eisenmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. May 2012, 14:23   #26
Michael
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michael
 
Registriert seit: 23.04.08
Ort: Mittelfranken, (Bayern), Deutschland
Beiträge: 9,080
Standard

Hallo Ralf,

super, herzlichen Dank für die vielen Ratschläge!

Gruß

Michael
__________________


“The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31. May 2012, 20:34   #27
KESSELRING
Super Moderator
 
Benutzerbild von KESSELRING
 
Registriert seit: 20.08.08
Ort: Ein kleines Dorf im Taunus
Beiträge: 5,718
Standard

Also ich bin ja schon glücklich wenn ich ab und an beim BK einen Extra Long Chili Cheese abstaube

Ihr Freaks
__________________
ECRA

Patronensammlervereinigung
KESSELRING ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31. May 2012, 21:31   #28
Sandmann
Mitglied
 
Registriert seit: 22.04.08
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1,932
Standard

Der is super, sogar einigermaßen scharf für Fastfood^^
__________________
.22LfB; .22 WMR; 9x19; 40S&W; .357 Magnum; 5,56x45; 7,5x55; 7,62x51; 7,62x54R; 30-06; 308 Norma Mag; 8x57IS; 8x68S; 16/70; 12/76
Sandmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31. May 2012, 21:45   #29
stefan
Super Moderator
 
Benutzerbild von stefan
 
Registriert seit: 21.12.08
Ort: Südhessen
Beiträge: 2,636
Standard

Moin

Zitat:
Zitat von Sandmann Beitrag anzeigen
Der is super, sogar einigermaßen scharf für Fastfood^^
Aber das kommt nicht von den Jalapenhos, die drauf sind. BK hat tatsächlich eine interessante Soße dafür. Zugegeben der richtige Bums fehlt, dafür ist es verkehrsfähig.......

Und JA, wenn Fastfood dann der, oder einen aktuell anderen "scharfen"......ich mag BK eh mehr als McDonalds...........gegrillt, wenigstens vermutbar.....

stefan
__________________
Erfahrung ist das, was man erlangt kurz nachdem man es hätte gebrauchen können.
stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31. May 2012, 21:46   #30
Ole
Mitglied
 
Benutzerbild von Ole
 
Registriert seit: 30.06.11
Ort: bei Strausberg bei Berlin und in Berlin
Beiträge: 703
Standard

Der Extra Long Chili Cheese reicht mir schon...Bei meinem Umzug hab ich eine grüne habanerosauße geschenkt bekommen. Ich hab einmal den kleinen Finger über die offene Flasche streichen lassen und dran geleckt....mir hat der Mund minutenlang gebrannt und ich hatte auf einmal ein totales Bedürfnis nach Milch.

Gruß Ole
Ole ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:33 Uhr.