Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Allgemeines > Off-Topic

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12. May 2017, 15:13   #1
Lichtgestalt
Moderator
 
Benutzerbild von Lichtgestalt
 
Registriert seit: 16.04.11
Beiträge: 3,880
Standard Welche Kampfsportart für meine jugendlichen Kinder?

Hallo Leutz,
bei uns hier am Ort werden verschiedene Kampfsportarten angeboten.

Meine Kids (fast 15 und 16) haben bisher Karate trainiert, aber sie trainieren nicht mal Semi-Kontakt und Sparings gibt es auch keine.

Sie sind gefrustet und wollen hinschmeißen, jetzt suche ich eine andre Kampfsportart für sie.

Ich selbst hab früher Boxen und Taekwondo gemacht, finde beides gut, aber nicht das Optimum (Boxen nur Fäuste, kein Ringen/Beine. Taekwondo viel "tanzen" nach vorgegebenem Muster).

Zur Auswahl stehen:

- Thaiboxen / Kickboxen
- Brazilian Jiu-Jitsu / Grappling
- Wing Chung
- Boxen

Welche dieser Kampfsportarten ist Eurer Meinung nach am Effektivsten im Sinne von Selbstverteidigung?
__________________
Es lebe das Zensurdurchsetzungsgesetz des Regimes Merkel!

"Wenn Wahlen etwas änderten, wären sie längst verboten." Kurt Tucholsky
Lichtgestalt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. May 2017, 18:59   #2
gingko
Mitglied
 
Registriert seit: 28.09.15
Beiträge: 10
Standard

Würde WT empfehlen, machen meine Kinder auch.
Schnell und effektiv zu erlernen.
Für nahe Distanzen optimal.
Gruß gingko
gingko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. May 2017, 22:08   #3
Chris1988
Mitglied
 
Registriert seit: 29.01.15
Beiträge: 17
Standard

Da kann ich ebenfalls Wing Tsun empfehlen. Das andere sind alles Sportarten. WT ist auf die Selbstverteidigung ausgelegt, bzw ist eine Kampfkunst.
Wenn sie später mal in den Ring wollen BJJ (das ist dann MMA tauglich).
Chris1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. May 2017, 23:33   #4
DanDoor
Mitglied
 
Registriert seit: 04.02.16
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 25
Standard

Ich würde BJJ empfehlen. Da ist der Übergang zwischen Sport und SV fast nicht merkbar. WT ist zwar auch gut, aber hier bei uns haben die Schulen schon fast Sektencharakter. Die verschiedenen Stile bzw. Verbände sind alle überzeugt der einzig wahre Weg zum Glück zu sein und reden schlecht über alle anderen. Und sauteuer ist es auch.
Aber haben deine Kids in dem Alter nicht schon eigene Vorstellungen?
__________________
If you see me comin', better step aside,
a lotta men didn't, a lotta men died.
DanDoor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. May 2017, 08:53   #5
Lichtgestalt
Moderator
 
Benutzerbild von Lichtgestalt
 
Registriert seit: 16.04.11
Beiträge: 3,880
Standard

Danke für die Tipps.

Ist bei BJJ nicht einkalkuliert, das sie auf jeden Fall verletzt werden könnten (Infight)?

Wing Chun (in der Beschreibung heißt es Chun, nicht Tsun) ist da zumindest etwas mehr auf Distanz und man wälzt sich nicht mit dem Gegner auf dem Boden, oder?
__________________
Es lebe das Zensurdurchsetzungsgesetz des Regimes Merkel!

"Wenn Wahlen etwas änderten, wären sie längst verboten." Kurt Tucholsky
Lichtgestalt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. May 2017, 12:52   #6
MiWi
Mitglied
 
Benutzerbild von MiWi
 
Registriert seit: 26.02.12
Beiträge: 2,269
Standard

Das ist alles Bullshit !!!

Die sollen bei Karate bleiben, ggf. das Studio wechseln.

In Albuquerque könnten sie vom Meister lernen.

Ameri-Do-Te 🙂
__________________
A Wise Man Once Said: "It Is Better To Have It And Not Need It, Than To Need It And Not Have It."
MiWi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. May 2017, 13:09   #7
Lichtgestalt
Moderator
 
Benutzerbild von Lichtgestalt
 
Registriert seit: 16.04.11
Beiträge: 3,880
Standard

Nein-nein, Master Ken ist out.

Master Wong ist jetzt das Maß aller Dinge...


https://www.youtube.com/watch?v=vJRw5XiZcUM
__________________
Es lebe das Zensurdurchsetzungsgesetz des Regimes Merkel!

"Wenn Wahlen etwas änderten, wären sie längst verboten." Kurt Tucholsky
Lichtgestalt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. May 2017, 13:28   #8
Paint
Mitglied
 
Benutzerbild von Paint
 
Registriert seit: 31.12.12
Ort: Berlin
Beiträge: 442
Standard

Hallo,

ich empfehle Dir JUDO.
Aus meiner Sicht, eine sehr unterschätzte Sportart, jedoch selbst für Bruce Lee war es der ideale aus gleich Sport.
Und warum ich (2.DAN) Judo empfehle, weil fast jeder schon verloren hat sobald einer einen schlag gegen Dich setzt. Der Judoka hat seine Grifftechnik, er lässt nicht mehr los, er würgt, hebelt, kann jemanden der mehr Gewicht und Kraft hat kontrollieren.

https://www.youtube.com/watch?v=cJTVWcOrUHs

https://www.youtube.com/watch?annota...&v=Rn4oTai82sM

https://www.youtube.com/watch?v=jSdXkYQEeqE


Und, Janz wichtig, macht Spaß
__________________
Paint
Eine gute Welt braucht Wissen, Güte und Mut, sie braucht keine schmerzliche Sehnsucht nach der Vergangenheit, keine Fesselung der freien Intelligenz durch Worte, die vor langer Zeit von unwissenden Männern gesprochen wurden.
Paint ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. May 2017, 19:24   #9
MiWi
Mitglied
 
Benutzerbild von MiWi
 
Registriert seit: 26.02.12
Beiträge: 2,269
Standard

Zitat:
Zitat von Lichtgestalt Beitrag anzeigen
Nein-nein, Master Ken ist out.

Master Wong ist jetzt das Maß aller Dinge...


https://www.youtube.com/watch?v=vJRw5XiZcUM
Er ist aktueller denn je...

https://youtu.be/fivv_3pHdHM
__________________
A Wise Man Once Said: "It Is Better To Have It And Not Need It, Than To Need It And Not Have It."
MiWi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. May 2017, 21:44   #10
Lichtgestalt
Moderator
 
Benutzerbild von Lichtgestalt
 
Registriert seit: 16.04.11
Beiträge: 3,880
Standard

Nope!

https://www.youtube.com/watch?v=FMObHRmVF9E
__________________
Es lebe das Zensurdurchsetzungsgesetz des Regimes Merkel!

"Wenn Wahlen etwas änderten, wären sie längst verboten." Kurt Tucholsky
Lichtgestalt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. May 2017, 22:00   #11
Sandmann
Mitglied
 
Registriert seit: 22.04.08
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1,947
Standard

Geht BJJ und Thaiboxen? Bodenkampf ist wichtig aber den sollte man in der Selbstverteidigung vermeiden. Beides würde sich gut ergänzen find ich.
__________________
.22LfB; .22 WMR; 9x19; 40S&W; .357 Magnum; 5,56x45; 7,5x55; 7,62x51; 7,62x54R; 30-06; 308 Norma Mag; 8x57IS; 8x68S; 16/70; 12/76
Sandmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. May 2017, 00:11   #12
KESSELRING
Super Moderator
 
Benutzerbild von KESSELRING
 
Registriert seit: 20.08.08
Ort: Ein kleines Dorf im Taunus
Beiträge: 5,755
Standard

Ich hab früher Ju Jutsu gemacht und fand es für.mich ein gute Wahl. Ju-Jutsu ist ein guter Coctail mit 'von allem ein bisschen'. Judo Elemente, Karate und selbst ein wenig Kickboxen war dabei.

Vielleicht lag es aber auch einfach nur an unserem Trainer, dass es so effektiv war. Ein alter Dan Träger, der mit uns die Fallübungen draußen auf dem Beton gemacht hat. Lang her..
__________________
ECRA

Patronensammlervereinigung
KESSELRING ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. May 2017, 09:46   #13
Lichtgestalt
Moderator
 
Benutzerbild von Lichtgestalt
 
Registriert seit: 16.04.11
Beiträge: 3,880
Standard

Hallo nochmals,
es stehen nur die oben genannten zur Wahl, mehr wird hier vor Ort nicht angeboten.

Eine gute Kombi wäre toll, schlagen, treten und "Ringkampf".
Ich glaub Wing Tsun / Chun ist von den Möglichkeiten die Beste dafür.
__________________
Es lebe das Zensurdurchsetzungsgesetz des Regimes Merkel!

"Wenn Wahlen etwas änderten, wären sie längst verboten." Kurt Tucholsky
Lichtgestalt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 1. June 2017, 01:03   #14
DanDoor
Mitglied
 
Registriert seit: 04.02.16
Ort: Bergisches Land
Beiträge: 25
Standard

Alle 4 Möglichkeiten sind doch besser als nichts. Ich weiß nicht wie die Wing Tsun Schulen in deiner Gegend sind. Hier gibt es ein halbes Dutzend im Umkreis, in jeder erdenklichen Schreibweise. Die meisten sind gut, aber sauteuer. Ohne einzelstunden beim Sifu erreichst du gar nix. Und dem Vernehmen nach besteht man die nächste Prüfung erst wenn man genug gezahlt hat. Und die meisten Verletzten gibt's immer noch beim Fußball! ;-)
__________________
If you see me comin', better step aside,
a lotta men didn't, a lotta men died.
DanDoor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 1. June 2017, 18:23   #15
midgekiller
Mitglied
 
Registriert seit: 31.07.15
Beiträge: 49
Standard

Also ich habe bisher hauptsächlich Kickboxen/Thai-Boxen gemacht. Das ist auf jeden Fall nicht nur Kampfkunst, sondern tatsächlich Kampfsport. Also vom Körperkontakt her beliebig intensivierbar
Bei uns im Gym werden auch noch diverse andere Sportarten angeboten. Die größte andere Sparte ist BJJ für den Bodenkampf.
Diese beiden Sportarten sind in Kombination ideal - vor allem, wenn man dann doch mal ins Octagon steigen will. Schließlich sind da schon die beiden Hauptelemente aus dem MMA abgedeckt. Bei uns gabs dann auch noch extra MMA-Training, bei dem dutzende Kampfstile vereint trainiert wurden. Anscheinend gibts das aber bei euch ja nicht, was aber ja nicht so schlimm ist.

Für Selbstverteidigung eignet sich Kickboxen auf jeden Fall. Ein Kollege wurde auf dem Nachhauseweg vom Tischtennis-Training im Stadtpark von zwei Jugendlichen angegriffen (kamen von hinten und er hatte Kopfhörer drinnen). Nachdem die ihm eine übergezogen hatten hat er sich umgedreht und reflexartig beiden je einen Schlag ins Fressbrett verteilt - woraufhin beide umgefallen sind und dann bis zum Eintreffen der Polizei sehr handzahm waren.
midgekiller ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:36 Uhr.