Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
D.A.R. Germany Auctronia
Guns and Dogs

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Luftdruckwaffen > Luftpistolen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20. November 2017, 19:27   #1
markus-muenchen
Mitglied
 
Registriert seit: 20.11.17
Beiträge: 1
Unhappy Luftpistole für Scheibenschießen: Kaufempfehlung

Servus zusammen,


bin neu im Verein und soll erst mal halbes Jahr Scheibe schießen mit Luftpistole. Wollte daher mal fragen was man da so anschafft ... um langfristig Spass daran zu haben.

Empfohlen wurde mir Diana, Doppelkolben. Leider habe ich wenig Ahnung + es gibt gewaltig Auswahl.

Es sollte eine klassische Luftpistole (also ohne Gasabfüllung, CO2 etc.) sondern einfach so mit Hebel sein ... denke da macht man nichts verkehrt.


Im übrigen finde ich das total gemein:

wollte eigentlich Vorderlader schießen und hab extra den Schein gemacht. Jetzt darf ich schon wieder keine Gatling anschaffen und muss stattdessen Luftpistole schießen, allein in unbeheizter Schießbahn und im Dunkeln wahrscheinlich. Dann noch nett sein müssen zu seltsamen alten Menschen die sich mit Waffen auskennen ... sehr bizar ... sehr entwürdigend ...

MfG
markus-muenchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. November 2017, 22:06   #2
NC9210
Mitglied
 
Registriert seit: 15.11.13
Ort: Schweiz
Beiträge: 153
Standard

Schiessen mit freien Waffen zählt nicht als Training für das
sportliche Bedürfnis. Such dir einen anderen Verein wo nicht
Roman Grafe im Vorstand ist.
NC9210 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. November 2017, 23:10   #3
Olympia
Mitglied
 
Registriert seit: 06.01.13
Beiträge: 467
Standard

Empfehlung für eine Luftpistole, die Deinen Anforderungen entspricht:
Feinwerkbau LP100, LP102 oder LP103. Alle drei aus einer Familie mit Unterhebel zum Luft-Vorkomprimieren. Sehr schöne Match-Luftpistolen, die tatsächlich gelegentlich noch auf z.B. Landesmeisterschaften und Regionalligawettkämpfen angetroffen werden können und konkurrenzfähig sind.

Die Dianas wie die 5G oder ähnliche sind zwar teilweise liebgewonnene Luftpistolen, aber die Ergebnisse, die man damit erreichen kann sind vergleichsweise eher enttäuschend und wenig motivierend.
Wenn das wirklich eine Empfehlung von Sportschützen war, dann um Dich wissentlich zu vergraulen oder aus absoluter Unkenntnis was auf dem Sektor seit Anfang der 1960er Jahre passiert ist. So oder so jedenfalls eine fragwürdige Empfehlung.

Solltest Du in dem Verein bleiben wollen oder müssen (z.B. gerade viel Geld für den Vereinsbeitritt gezahlt oder der einzige Feuerwaffenstand für Schwarzpulver weit und breit, und Gastschützen haben kein Zutrittsrecht) lote doch mal aus, woraus sich die Vorbehalte speisen, die den Vorstand (?) dazu verleiten, Dich vorerst nur minderwertige (tschuldigung, falls ein Diana-Lupi-Besitzer mitliest) Luftpistolen schießen lassen zu wollen. Eventuell kannst Du sie ja doch davon überzeugen, Dich im Sinne des Vereins jetzt und nicht erst in Jahren richtig Gas geben zu lassen und den Verein auf regionalen und vielleicht sogar überregionalen Wettkämpfen voranzubringen.

Sollte es aber andere Vereine geben, die für Dich erreichbar, finanzierbar und vom Potential her attraktiver sind, konfrontiere den Vorstand Deines jetzigen Vereins noch ein letzes mal freundlich aber bestimmt mit Deinen Wünschen und Zielen, und wenn sie immernoch blöd tun oder es schlicht sind, verlasse diese sportschützenfeindlichen Zeitgenossen und werde woanders glücklich.
Olympia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21. November 2017, 13:17   #4
EL LOBO
Mitglied
 
Benutzerbild von EL LOBO
 
Registriert seit: 30.05.09
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 601
Standard

Moin Leute
Zu den Vereinmeyereien halte ich mich raus ...

Mit der Erfahrung des Alters kann ich aber behaupten:
Das Training mit einer LuPi hat garantiert noch keinem Schützen geschadet,
auch wenn es viele nicht wahr haben wollen, die Luftdinger sind durch ihre
relativ langsame Schußentwicklungszeit sehr anschruchsvoll zu schießen .

Wer mit der LuPi klar kommt kann alles schießen, denn wenn der Schuß sauber ausgelöst wurde,
ist es unerheblich wo anschließend der Arm hinzeigt, die Kugel sitzt ...

Gruß Wolf
EL LOBO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 6. January 2018, 10:03   #5
Humanerror
Mitglied
 
Benutzerbild von Humanerror
 
Registriert seit: 13.07.16
Beiträge: 266
Standard

Zitat:
Zitat von markus-muenchen Beitrag anzeigen
Servus zusammen,


bin neu im Verein und soll erst mal halbes Jahr Scheibe schießen mit Luftpistole. Wollte daher mal fragen was man da so anschafft ... um langfristig Spass daran zu haben.

Empfohlen wurde mir Diana, Doppelkolben. Leider habe ich wenig Ahnung + es gibt gewaltig Auswahl.

Es sollte eine klassische Luftpistole (also ohne Gasabfüllung, CO2 etc.) sondern einfach so mit Hebel sein ... denke da macht man nichts verkehrt.


Im übrigen finde ich das total gemein:

wollte eigentlich Vorderlader schießen und hab extra den Schein gemacht. Jetzt darf ich schon wieder keine Gatling anschaffen und muss stattdessen Luftpistole schießen, allein in unbeheizter Schießbahn und im Dunkeln wahrscheinlich. Dann noch nett sein müssen zu seltsamen alten Menschen die sich mit Waffen auskennen ... sehr bizar ... sehr entwürdigend ...

MfG
willkommen beim dsb.(schlagt mich wenn ich falsch liege)such dir einen anderen verein bzw wechsel gleich den verband.
Humanerror ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 6. January 2018, 10:41   #6
erikp
Mitglied
 
Registriert seit: 29.11.13
Ort: Saarland
Beiträge: 68
Standard

Hallo,
mir ging es genau so. Zwar nicht mit der Pistole sondern mit dem Gewehr. Ich wollte Ordonnanzgewehr schiessen und wurde zum Luftgewehr verdonnert. Anfangs hab ich mich auch geärgert. Im nachhinein denke ich, war es der richtige Weg das Schiessen, in Hinsicht auf die Munitionskosten, zu erlernen. Allerdings hat mich ein Freund angeleitet und ich konnte schon mal mit einem K 31 schiessen damit ich nicht vergessen habe warum ich mit dem Lg. übe.
Heute schieß ich damit immer noch in unserer Scheune, aber nur noch so zum Spaß.
Wenn du keine Möglichkeit hast am Anfang wenigsten ab und an mal mit deinem Objekt der Begierde zu schiessen verlierst du die Lust. Wenn dem so ist wechsele den Verein evtl. auch den Verband.
Grüße Erik
erikp ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23. April 2018, 17:08   #7
Mark100
Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.18
Beiträge: 15
Standard

Klinke mich hier mal ein, suche auch eine Luftpistole. Bin in der Probephase in einem Verein und noch kein Mitglied, und habe gleich beim ersten mal Vorbeischauen gesagt, daß ich gerne eine Walther P99 schießen mag und gleich gingen die Mundwinkel runter, sie würden keine Leute wollen, die nur den Schein machen und sich dann nicht mehr blicken lassen würden, und auch sei diese Waffe nicht als Sportwaffe geeignet.
Also das finde ich schon ernüchternd, weil die Leute dort sind nett, anfängerfreundlich und ich bin gern dort und die P99 hat halt alles irgendwie, innerlich und äußerlich, hab nur Gutes über sie gehört, am liebsten würde ich ihr gleich den Trauring über den Lauf ziehen aber das hängt jetzt wie ein Schatten über mir, einige sind echt mißtrauisch.
Aber ich gehe doch nicht ein Jahr in einen Verein und tarne meine Abischten, spiele James Bond um die Freundlichkeit von Leuten auszunutzen, wer macht denn sowas ? Wenn ich wo mitmache dann doch weils mir Spaß macht und gefällt und klar, möcht ich gern eine echte P99 mein Eigen nennen und mit ihr schießen, hätte ich denn sagen sollen ich möchte eine Zimmerflak von Makarov oder Magnum 45 schießen ?

Jedenfalls(wenns nicht umsonst ist) brauche ich noch eine Luftpistole zum üben, weil dort auch die Regelung ist, ein Jahr mit Luftdruckwaffe üben bevor weiteres in Reichweite kommt und habe hier die Empfehlung für FWB LP 100, 102 oder 103 gelesen und sie mir auch angeschaut aber die sind wohl alle mit CO2, was mir nicht so gut gefällt, mag lieber selber spannen. Auch gefallen mir die neumodischen, klobigen Griffe von den Sport-LP nicht, gibts da noch normale Luftpistolen auf dem Markt ?
Habe einmal mit einem Seitenspanner aus den 70ern von FWB dort geschossen, gibts Seitenspanner eigentlich noch ? Fand das recht gut, ansonsten würde ich mich gern von eurer Erfahrung leiten lassen.

Geändert von Mark100 (23. April 2018 um 17:26 Uhr).
Mark100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. April 2018, 17:19   #8
johann
Mitglied
 
Registriert seit: 27.05.14
Beiträge: 180
Standard

Zitat:
Zitat von Mark100 Beitrag anzeigen

Also das finde ich schon ernüchternd, weil die Leute dort sind nett, anfängerfreundlich und ich bin gern dort und die P99 hat halt alles irgendwie, innerlich und äußerlich, hab nur Gutes über sie gehört, am liebsten würde ich ihr gleich den Trauring über den Lauf ziehen aber das hängt jetzt wie ein Schatten über mir, einige sind echt mißtrauisch.
Mark,

denk Dir nicht dabei Du bist dort im falschen Verein/Verband. Wenn einer unbedingt Motorboot fahren will ist der nichts für einen Motorradclub.

Tipps zu besseren Vereinen und Verbanden wirst Du hier sicher in Kürze bekommen.
johann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. April 2018, 17:28   #9
Mark100
Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.18
Beiträge: 15
Standard

Zitat:
Zitat von johann Beitrag anzeigen
Mark,

denk Dir nicht dabei Du bist dort im falschen Verein/Verband. Wenn einer unbedingt Motorboot fahren will ist der nichts für einen Motorradclub.

Tipps zu besseren Vereinen und Verbanden wirst Du hier sicher in Kürze bekommen.
Danke für die Ermutigung, ist gut gemeint, aber bin in einer Großstadt und als Nachtschichter habe ich nur an einem Tag in der Woche Zeit und das ist der einzige Verein, wo ich mitmachen könnte..wenn ich dort nicht kann, wirds nichts.
Mark100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. April 2018, 22:59   #10
johann
Mitglied
 
Registriert seit: 27.05.14
Beiträge: 180
Standard

In einer Großstadt gibt es für Dich keinen Verein im BDS, BdMP oder DSU um mal die bekannteren zu nennen?

Wenn die erstmal LP von Dir verlangen dürften die dem DSB angehören und da gibt es nun mal kaum brauchbare Diszipline für die P99. Da sollte man mit leben und eben die Konsequenzen ziehen sonst ist ewiger Ärger programmiert.
So wie es scheint haben die eben eine völlig andere Vorstellung vom Schießen auch die gibt es noch, sogar öfters als mancher User hier glaubt.

Schau dir den Verein mal an, trainiere erstmal mit Vereinswaffen, am Ende findest Du tatsächlich sogar Gefallen an einer Pressluftwaffe mit klobigem Griff. Immer nur letzter wird auch mit einer coolen Waffe auf Dauer fad.
johann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. April 2018, 00:01   #11
Thomas223
Mitglied
 
Benutzerbild von Thomas223
 
Registriert seit: 26.12.10
Ort: Kreis Heilbronn
Beiträge: 423
Standard

Hallo Markus

Du hast den §27 Vorderladerschein schon?
Und dein Verein hat einen Schießstand wo Vorderlader geschossen werden können?
Die einschüssigen Vorderlader sind erlaubnisfrei ab 18 zu erwerben, was hält dich ab?
Thomas223 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. April 2018, 06:34   #12
Mark100
Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.18
Beiträge: 15
Standard

Zitat:
Zitat von johann Beitrag anzeigen
Schau dir den Verein mal an, trainiere erstmal mit Vereinswaffen, am Ende findest Du tatsächlich sogar Gefallen an einer Pressluftwaffe mit klobigem Griff. Immer nur letzter wird auch mit einer coolen Waffe auf Dauer fad.
Hab mir welche angeschaut, mit 1700 Euro bei FWB kosten die 2x soviel wie eine Walther PPQ M2 5 Zoll(ist wohl die Sportschießen-Variante der P99 und dürfte den Leuten im Schützenverein eher zusagen), werde wohl die Vereinswaffen nutzen noch.




Zitat:
Zitat von Thomas223 Beitrag anzeigen
Hallo Markus

Du hast den §27 Vorderladerschein schon?
Und dein Verein hat einen Schießstand wo Vorderlader geschossen werden können?
Die einschüssigen Vorderlader sind erlaubnisfrei ab 18 zu erwerben, was hält dich ab?
Den Schein habe ich nicht, warum sollte ich einen Vorderlader schießen, ist das eine normale Luftpistole ?(Kostenpunkt spielt auch eine Rolle)
Mark100 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. April 2018, 20:55   #13
Othmar
Mitglied
 
Benutzerbild von Othmar
 
Registriert seit: 11.03.16
Beiträge: 515
Standard

Zitat:
Zitat von Mark100 Beitrag anzeigen
Klinke mich hier mal ein,

Jedenfalls(wenns nicht umsonst ist) brauche ich noch eine Luftpistole zum üben, würde ich mich gern von eurer Erfahrung leiten lassen.
Schaffe dir doch eine Match-Luftpistole (Feinwerkbau, Walter, Anschütz, Steyer) an, welche gebraucht zum Teil günstig zu erwerben sind!
Eine Luftdruckpumpe (200 bar) dazu und du kannst auch zuhause nach herzenslust trainieren! Schiesse persönlich GK und mir bringt das Training mit der Lupi zuhause sehr viel, was die Präzi anbelangt!
Othmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. April 2018, 21:42   #14
Ultrahorst
Mitglied
 
Registriert seit: 26.02.17
Ort: Koblenz
Beiträge: 18
Standard

Zitat:
Zitat von Othmar Beitrag anzeigen
...Eine Luftdruckpumpe (200 bar) dazu und...
Wozu diese Luftdruckpumpe?
Er suchte eine klassische Luftpistole mit Hebel.
Da er sich seit November nicht mehr gemeldet hat, wir er wohl fündig geworden sein.
Ultrahorst ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
anfänger, kaufempfehlung, luftpistole, scheibenschießen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:03 Uhr.