Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
HornerArms

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Langwaffen > Halbautomaten

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13. July 2012, 09:10   #16
MiWi
Mitglied
 
Benutzerbild von MiWi
 
Registriert seit: 26.02.12
Beiträge: 2,279
Standard

Zitat:
Zitat von erich74 Beitrag anzeigen
Ja woran liegt es denn ? Dass mann nichts liest.. Weil die Schmeisser noch nicht so lange auf dem Markt ist, das sie besser ist und keiner Probleme hat ? Dass sie nichts taugt und keiner sie kauft ?
Hallo Erich,

ich denke, dass die Schmeisser, so toll wie sie aussehen, vor allem zu teuer sind. Wenn ich mir die Listen so ansehe, dann sehe ich komplette Systeme, an denen man zwar auch basteln kann, aber dann wird eine teure Waffe eben noch teurer.

OA hat mit den BLs und den BLKs den Nerv der Zeit getroffen. Ich kann über mein BL, zumindest bis jetzt, nichts negatives in puncto Qualität berichten und mit allen Umbaumaßnahmen lag ich nur unwesentlich über dem
M5F.

Das ist der Punkt. Die verkaufen viel und wer viel macht macht halt auch mal nen Fehler (oder liegt der bei den privaten Schraubern ? kann sein), wer aber nicht viel macht...

Gruß
Michael

Geändert von MiWi (13. July 2012 um 09:34 Uhr).
MiWi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. July 2012, 12:29   #17
Michael
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michael
 
Registriert seit: 23.04.08
Ort: Mittelfranken, (Bayern), Deutschland
Beiträge: 9,108
Standard

Für mich ist das PAR ein sehr interessantes Konzept, welches generell einen „Haben-Wollen-Effekt“ bei mir auslöst, aber – genau, dann kommt das „aber“.
Ich habe unlängst mal einen Testbericht zur Waffe gelesen, kann mich aber nicht mehr genau erinnern, entweder in der Visier oder in der Caliber. Dem Test nach lagen die Präzisionstechnisch eher im unteren Mittelfeld, was wohl zum Teil an den Läufen gelegen haben dürfte, wie Matthias schon geschrieben hat.

Generell finde ich die Laufwechselmöglichkeit klasse, sowas würde mir definitiv gefallen, was uns aber wieder zum eingangs genannten „aber“ führt. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, gibt es Wechselläufe von 10,5“ bis 18“ – für mich als Sportschütze kommen eh nur 16,75“ und 18“ in Frage, der Rest scheidet wegen dem §6AWaffV aus. Anders würde es jetzt aussehen, wenn man rechtlich die Möglichkeit hätte die Waffe z.B. mit 10,5“, 16,75“ und beispielsweise einem 20“ Lauf (oder länger) zu nutzen – 18“ ist aber das angebotene Maximum und kürzer als 16,75“ ist für Sportschützen nicht. Somit ist die Geschichte für mich persönlich (leider) total uninteressant, wohl dem, der nun die Erwerbsvoraussetzungen für die kürzeren Lauflängen erfüllt. Die Möglichkeit Wechselläufe für rund 400 Euro erwerben zu können ist schon toll, im Vergleich zu den Kosten für ein herkömmliches Wechselsystem, wobei man da vielleicht noch dazu sagen sollte, dass man vermutlich nach jedem Laufwechsel die Waffe neu einschießen müsste, damit die Visierung wieder passt. Ich mag Piston-Systeme, was aber nichts daran ändert, dass sie mehr Unruhe in das Schußverhalten der Waffe bringen und wer sein Gewehr rein sportlich nutzt, der hat wohl kaum Vorteile dadurch und kann sich das Geld dafür auch beruhigt sparen.

Vorteil des Pistonsystems ist die erhöhte Zuverlässigkeit und der Dreck wird vom Verschluss ferngehalten (dafür „freue“ ich mich immer über´s Piston reinigen bei meinen Waffen), nur muss man sich darüber im Klaren sein, dass eine Sportwaffe unter ganz anderen Bedingungen eingesetzt wird, als nun eine Militärwaffe im Einsatz. Wüstenstaub, Schlamm und Dreck findet man auf Schießständen eher selten, genau so, wie Sportwaffen im Regelfall pfleglich behandelt und gereinigt werden.

Letztendlich aber auch alles eine Frage des persönlichen Geschmackes, des eigenen Geldbeutels und vor allem auch der eigenen Erwartungen – bin ich nun eher der Durchschnittsschütze, der einfach Freude an Schießen mit seinem Selbstladegewehr hat oder versuche ich das absolute Optimum aus meinem Gewehr herauszuholen, weil ich in der Disziplin XY von Verband XYZ auf den vorderen Plätzen der Meisterschaft landen möchte? Schieße ich dynamisch, statisch oder gar Präzisionswettbewerbe auf lange Distanzen? Man sollte in jedem Fall keine „Glaubensfragen“ daraus machen, schießen tun sie alle und zuverlässig laufen unter Schießstandbedingungen ebenso. Kein Hersteller ist davor gefeit, dass an seinen Produkten von den Nutzern optimiert und gebastelt wird, genau so, wie man davon ausgehen muss, dass erhöhte Präzisionsanforderungen der User wiederum minimierte Toleranzen der Hersteller erfordern, was ab einem gewissen Punkt auch wieder zu gelegentlichen Funktionseinschränkungen führt – Egal was nun auf der Waffe für ein Herstellername steht.


Ich sehe es halt so: Wenn ich die Zuverlässigkeit auf dem Niveau einer Waffe im Militäreinsatz haben möchte, muss ich auch mit einer Präzision ähnlich der militärischen Waffe leben können. Wenn ich dagegen ein hochgezüchtetes Sportgewehr mit extra engem Patronenlager etc. pp. haben möchte, dann muss ich auch mal damit rechnen, dass es mal zu einer Störung kommt oder im schlimmsten Fall der „Dienst“ mit der billigsten Stahlhülsenmunition versagt bleibt. Wobei man dazu sagen muss, dass die meisten AR´s, die ich aus meinem Umfeld kenne, sehr zuverlässig laufen und Funktionsstörungen im Regelfall nur durch folgende Faktoren auftreten: Billigste Munition, wiedergeladene Munition (suboptimale Geschosse oder Patronenlänge), umgebaute Komponenten („gestern mal schnell die Gasentnahme getauscht“)…


Hat eigentlich schon mal Jemand das PAR praktisch ausprobieren können? Wenn ja, wie sind die Eindrücke?


Gruß

Michael
__________________


“The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. July 2012, 17:20   #18
Lichtgestalt
Moderator
 
Benutzerbild von Lichtgestalt
 
Registriert seit: 16.04.11
Beiträge: 3,968
Standard

Tatsächlich sind die OA´s die große Masse.

Ob und wie jetzt Schmeisser weniger oder mehr Probs hat wie OA kann hier sicher keiner belastbar sagen, also sollte man es auch tunlichst lassen.

Ganz nur für mich alleine - ohne Wertung Anderer.

Meine Schmeisser läuft seit dem ersten Schuss.
Hat mittlerweile 12 Kauf- und 34 Wiederladesorten verdaut ohne eine einzige Störung.

Dafür pflege ich sie aber auch nach jedem Schiessen, mal mehr mal weniger.

Was mich tierisch nervt - und da hadere ich mit mir, weil ich da von Anfang an Bedenken hatte - ist der 1/9"er Lauf, dem ich versuche mit Geschossgewichten um 69grs. ein ordentliches Schussbild zu entlocken, bisher leider ohne Erfolg.

Das wäre mit dem 1/8"er - Drall, der bei den OA´s standardmäßig drin ist, weniger problematisch.
__________________
Es lebe das Zensurdurchsetzungsgesetz des Regimes Merkel!

"Wenn Wahlen etwas änderten, wären sie längst verboten." Kurt Tucholsky
Lichtgestalt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. July 2012, 12:25   #19
Toast
Mitglied
 
Registriert seit: 10.06.12
Beiträge: 11
Thumbs up

Hallo zusammen,

ich war ein paar Tage durch die Anschaffung meines neuen AR abgelenkt. Es ist jetzt doch ein OA geworden, jedoch als BLK 16 3/4. Aufgerüstet habe ich dies (lassen) mit JP Vorderschaft / Trigger- / Bufferspring, ACE Sceleton Hinterschaft sowie dem Gunworks Twist. Bisher habe ich es nocht nicht ausprobieren können, aber laut Herrn Horner funktioniert es sehr gut.

Daher an dieser Stelle ein ganzes großes Danke an Herrn Horner für den Umbau und Test und an Herrn Göttl für die Lieferung des BLK und des Gunworks.

Das Glas ist nur mal eben schnell auf dem AR gelandet und wird in kürze wahrscheinlich durch ein Hawke Zielfernrohr Endurance IR 1,25-4,5x24 ausgetauscht.

Grüße,
Toast
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Mein OA BLK.jpg (295.0 KB, 202x aufgerufen)
Toast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. July 2012, 17:33   #20
MiWi
Mitglied
 
Benutzerbild von MiWi
 
Registriert seit: 26.02.12
Beiträge: 2,279
Standard

Sieht sehr geil aus. Viel Spass damit.
MiWi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. July 2012, 19:39   #21
Toast
Mitglied
 
Registriert seit: 10.06.12
Beiträge: 11
Standard

Danke!

Das neue Glas ist im ürbigen seit heute nachmittag schon drauf. Jetzt warte ich gespannt aufs erste Schießen mit dem AR
Toast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. July 2012, 22:16   #22
erich74
Mitglied
 
Benutzerbild von erich74
 
Registriert seit: 04.07.12
Beiträge: 2,532
Standard

Das ging ja schnell, Glückwunsch.
erich74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. July 2012, 00:07   #23
Himmelstoss82
Mitglied
 
Registriert seit: 12.07.12
Beiträge: 2
Standard

schade das ihr vom thema abkommt.
Himmelstoss82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. July 2012, 00:36   #24
MiWi
Mitglied
 
Benutzerbild von MiWi
 
Registriert seit: 26.02.12
Beiträge: 2,279
Standard

Zitat:
Zitat von Himmelstoss82 Beitrag anzeigen
schade das ihr vom thema abkommt.
Weil alles gesagt ist. Gasdrucklader mit Piston, im Gewand eines AR15. Der vermeintliche Vorteil der Störungsvermeidung, durch weniger Verschmutzung, wiegt den Nachteil bei der schlechteren Präzision, durch mehr bewegte Masse, nicht auf.

So würde ich das jetzt mit wenigen Worten zusammenfassen.

Was willst Du noch ?

Gruß
Michael
MiWi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. July 2012, 08:24   #25
Karsten K
Mitglied
 
Registriert seit: 27.02.12
Ort: Im schönen Sachsen
Beiträge: 244
Standard

Hallo Toast, auch von mir viel Erfolg mit deinem neuen Rifle! Die Zusammenstellung finde ich sehr interessant weil sie sich weitestgehend auch mit meinen Vorstellungen deckt.
3 Fragen hab ich an dich.
Wie bist du denn mit dem Wirkungsgrad dieses MFD, da er nur eine Prallkammer hat, zufrieden? Der ACE Skeleton wird es aus Gewichtsgründen auch bei mir werden. Mein Favorit war der UBR von Magpul, aber der ist ordentlich schwer. Da der Schaft an sich ja nur an 2 Punkten verschraubt ist, verdreht er sich?
Wie bist du denn mit der Präzi zufrieden?

Gruß

Geändert von Karsten K (20. July 2012 um 08:33 Uhr).
Karsten K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. July 2012, 17:29   #26
Matthias Horner
Mitglied
 
Registriert seit: 03.07.08
Beiträge: 2,904
Standard

Zitat:
Zitat von Karsten K Beitrag anzeigen
Da der Schaft an sich ja nur an 2 Punkten verschraubt ist, verdreht er sich?


Gruß
Wat?

der ist, wie 95% aller FESTSCHÄFTE, mit einer Schraube auf die Tube geschraubt und seine"Nase" sitzt in der Aussparung des Lowers.

WO ist da ne 2te Verschraubung?
Matthias Horner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. July 2012, 22:45   #27
Karsten K
Mitglied
 
Registriert seit: 27.02.12
Ort: Im schönen Sachsen
Beiträge: 244
Standard

Ja da hast Recht, ich wollte auch eigentlich nur wissen ob er in sich verwindungssteif ist. Da er ja eigentlich nur aus dem "Unterrohr" besteht und das Tube zur Befestigung nutzt. Ich habe den ACE Skeleton noch nie in der Hand gehabt.
Karsten K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. July 2012, 23:55   #28
Toast
Mitglied
 
Registriert seit: 10.06.12
Beiträge: 11
Standard

Hallo Karsten K,

den MFD Twist-Fork habe ich genommen, da es kurzfristig der einzige war, den ich bekommen konnte für 14M1. Laut Hersteller, den ich nach Erhalt kontaktiert habe eignet er sich am besten für aufgelegtes Schießen und wirkt sich positiv auf die Päzision aus. Witzigerweise befindet sich der Hersteller nur 30km von mir entfernt, aber das habe ich erst aus der Anleitung erfahren. Ich wollte eigentlich den Vault. Nun gut, nach den 60 Schuß, die ich bisher gemacht habe kann ich sagen, dass aufgelegt kein Hochschlag zu spüren ist, jedoch schon Rückstoss.

Zur Präzision kann ich auf 45m noch nicht viel sagen, da es natürlich von mindestens 3 Dingen abhängt: der Munition (Remington MC 55grs), dem Gewehr als Ganzes(Lauf, Komp, Abzug, Upper und Lower sitzen gut fest) und dem Schützen. Ich würde mal sagen, dass ich das schwächste Glied bin in der Kette, da es mein erstes Gewehr ist. Ein 2-Euro-Stück ist aber in der Kombi häufig drin. Ich hatte sogar schon eine 3er auf einem 10-Cent-Stück. Das Thema Präzision kann ich daher noch nicht ausreichend beantworten, da bei 4.5 facher Vergrößerung und dem kleinen Punkt des Hawks immer noch genug Weisses auf der 50M BDS-Scheibe zu sehen ist und minimale Abweichungen bei Anvisieren zu dementsprechenden Abweichungen führen. Ich muss da erst für mich den Weg zu mehr Präzi finden. Die nächsten Tests werden es dann vor allem auf 100m zeigen.

Den ACE finde ich persönlich sehr angenehm, da man seine Wange gut auflegen kann. Es wackelt und dreht sich auch nichts (bisher).

Alles in allem bin nach den ersten Tests höchstens von den OA-Mags ein wenig enttäuscht, da sie Zuführstörungen produzieren. Ich hatte sogar schon eine aufgestellte Bohne die vom Verschlussträger schön gequetscht wurde. Weiterhin führen sie nicht zuverlässig zu, wenn man das Mag einführt und dann den Verschluss auslöst. Ich musste in den meisten Fällen nachrepetieren.

Abschließend kann ich sagen, dass es mal ganz was anderes ist als immer nur Kurzwaffen zu schießen und das ist gut so
Toast ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21. July 2012, 08:13   #29
Karsten K
Mitglied
 
Registriert seit: 27.02.12
Ort: Im schönen Sachsen
Beiträge: 244
Standard

Hallo Toast vielen Dank für deinen "Vorbericht"! Ich wünsche dir natürlich viel Erfolg bei deinen weiteren Tests.
Das macht natürlich neugierig auf mehr Infos...
Karsten K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. February 2013, 21:26   #30
Matthias Horner
Mitglied
 
Registriert seit: 03.07.08
Beiträge: 2,904
Thumbs up

Die neuen ProArms mit LW Läufen sind da!

Ich bin begeistert, muss meine Aussagen revidieren!

Im Test im Caliber 3/2013, brachte die 16,75" Version 19mm Streukreis!!

Somit im Bereich der Piston AR15 sicherlich das beste Preis/Leistungsverhältnis!

Eins ging direkt auf die Rote, ein anderes gibt's bei egun zum Einführungspreis von 1899€!!
Matthias Horner ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:51 Uhr.