Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
SagNEIN

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Allgemeines > Politische Themen mit Waffenbezug

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 8. December 2016, 17:47   #16
ernst55
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.14
Ort: Leer
Beiträge: 1,108
Thumbs up

Zitat:
Zitat von akrisios Beitrag anzeigen
Wie wäre es wenn man mal eine Statistik führen könnte die einen Trend darstellt. Möglicherweise gibt es heute mehr Legalwaffenbesitzer als in den 90ern und dafür weniger Vorkommnisse. Also eine absteigende Rate.

Macht ja nichts. Im Zeitalter des regierenden Linkspopulismus werden Fakten ignoriert & Realitäten umgedeutet. Welch traurige Untergangskultur. Für mich das schlimmdumme Erbe der NS-Zeit.
Könnte stimmen .
ernst55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. December 2016, 19:48   #17
Dzilmora
Mitglied
 
Registriert seit: 11.10.11
Ort: Darmstadt
Beiträge: 856
Standard

Die Meldung war aber ercht schnell weg bzw. wurde gar nicht erst erwähnt. Mir schwant, dass es sich um keinen "deutschen" Sportschützen gehandelt hat.
Dzilmora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16. December 2016, 09:59   #18
ernst55
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.14
Ort: Leer
Beiträge: 1,108
Standard Marburg Arzt erweiterter Suizid .

gibt es da Informationen woher die Pistole kommt und ob der rechtmäßig im Besitz war ?
ernst55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. December 2016, 09:43   #19
Melanie_Daniels
Mitglied
 
Registriert seit: 05.06.09
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1,192
Standard

Zitat:
Zitat von Dzilmora Beitrag anzeigen
Die Meldung war aber ercht schnell weg bzw. wurde gar nicht erst erwähnt. Mir schwant, dass es sich um keinen "deutschen" Sportschützen gehandelt hat.
http://www.express.de/25227968

und hier der Text:

Drama in Niederkrüchten Ex-Freundin und Sohn ermordet: Markus L. (†43) war Waffennarr!

Niederkrüchten
Ein Tag nach dem blutigen Drama mit drei Toten herrscht in dem 15.000-Einwohner-Ort Niederkrüchten Fassungslosigkeit. Viele kannten die freundliche Nancy F. (45, Name geändert), die wie ihr Sohn (17) am Sonntag vom Ex-Freund Markus L. (43) erschossen worden war. Dann richtete der Täter sich selbst. Der Sportschütze war als Waffennarr bekannt.

Nachbarschaft unter Schock
Was Auslöser dieser Bluttat war, muss die Polizei noch herausfinden. Fest steht aber, dass Markus L. schon mehrfach gewalttätig geworden sein soll. Eine Nachbarin: „Man hörte oft Schreie und Rufe. Dann fuhr er voller Wut weg. Ich hörte, dass er Nancy verletzt habe.“
Nachbar Jakob Mayer (68): „Es bleibt immer wieder die Frage, warum so ein Mensch so viele Waffen besitzen darf. Er hatte Waffen dabei und kam aus Mönchengladbach in der Absicht, zu morden. Da stimmt am System was nicht und so einer ist bestimmt nicht zum ersten Mal ausgerastet. Wir sind hier alle erschüttert.“

Zwei Söhne waren nicht Zuhause

Die getötete 45-Jährige hat drei Söhne. Zwei der Söhne sollen am Sonntag gegen 14 Uhr nicht zu Hause gewesen sein. Mayer: „Sonst wären die wohl auch tot.“
Nachbarin Hilde N. (66) erinnert sich an das Blutbad im Nachbarort Schwalmtal vor sieben Jahren, als ein 71-Jähriger zwei Anwälte erschoss und einen Gutachter lebensgefährlich verletzte. Es ging um eine Zwangsversteigerung nach einem Scheidungskrieg.
Die 66-Jährige: „Ich habe da sofort drangedacht, wobei ich mir die gleiche Frage stellte, warum Menschen so extrem ausrasten und Menschenleben auslöschen. Das ist doch alles krank.“

Markus L. galt als „waffenverrückt“
Markus L., der sich selbst erschoss, nachdem er seine frühere Geliebte und deren Sohn tötete, schießt in einem Verein und nimmt an Meisterschaften mit Kurzwaffen teil. Er gewann mehrfach Preise, galt aber unter Sportschützen als „waffenverrückt“.
Ein Sportschütze aus dem Verein: „Wir haben ihm schon mal geraten, alle Waffen abzugeben, weil er oft so aufbrausend war. Der fuhr seine Waffen sogar spazieren.“

Täter war besessen von Nancy
Den 43-Jährigen hatte Nancy F. schon vor längerer Zeit der Wohnung verwiesen. Er soll sie aber weiter belästigt haben. In Freundeskreisen soll L. gesagt haben, dass er nicht locker lasse, „sie zu besitzen“.
Er war nicht nur besessen von der 45-Jährigen, sondern auch von Militaria. Seine ganze Wohnung soll voller Kriegs-Gerümpel gewesen sei, vom Eisernen Kreuz bis hin zu Uniformen und alten Karabinern.


So viel zum thema "Intrigantenstadel" wegen angeblich nichtdeutschem Täter.
Ich würde deshalb darum bitten, solche Bemerkungen künftig zu unterlassen. Wenn es irgendwo nicht drinsteht, ist das nur ein Indiz dafür, daß es dort nicht drinsteht. Mehr nicht!
Melanie_Daniels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. December 2016, 09:50   #20
Melanie_Daniels
Mitglied
 
Registriert seit: 05.06.09
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1,192
Standard

Zitat:
Zitat von akrisios Beitrag anzeigen
Wie wäre es wenn man mal eine Statistik führen könnte die einen Trend darstellt. Möglicherweise gibt es heute mehr Legalwaffenbesitzer als in den 90ern und dafür weniger Vorkommnisse. Also eine absteigende Rate.

Macht ja nichts. Im Zeitalter des regierenden Linkspopulismus werden Fakten ignoriert & Realitäten umgedeutet. Welch traurige Untergangskultur. Für mich das schlimmdumme Erbe der NS-Zeit.
Leider nein - gerade in den 90-er Jahren war die Anzahl dieser Taten ausgesprochen niedrig. Zudem war die Anzahl der Waffenbesitzer wahrscheinlich höher - die Altbesitzer sterben seitdem weg und die neuen Bundesländer werden das nicht aufgefangen haben.

Die niedrige Zahl in den 90-er war die formale Rechtfertigung für die Erleichterungen im WaffG 2003 (Mehrladerlangwaffen, Einzelladerkurzwaffen und Vorderladerrevolver auf gelbe WBK).
Melanie_Daniels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. December 2016, 10:42   #21
Fieli
Mitglied
 
Benutzerbild von Fieli
 
Registriert seit: 19.12.15
Ort: Hessen
Beiträge: 197
Standard

In diesem Falle war es also ein aktiver Sportschütze. Das echte aktive Sportschütze so etwas machen wird ja gerne bestritten, statt dessen werden wilde Verschwörungstheorien aufgetischt. Was ich im eigenen Verein sehe und von anderen Vereinen höre ist doch, das immer mehr Personen in die Vereine eintreten nur um legal an eine Waffe zu kommen.
Ich befürchte, das die Zahl der Straftaten mit legalen Waffen in Zukunft steigen wird. Wir sollten darüber nachdenken wie wir das aufhalten können, sonst werden wir noch unser blaues Wunder erleben in Form von verpflichtenden regelmäßigen MPU Tests. Statistiken auseinander zu pflücken bringt uns nicht weiter. Ich habe auch keine fertige Lösung, wahrscheinlich gibt es keine einfache Lösung für dieses Problem. Wenn aber ein NEUER in den Verein kommt, will ausschließlich GK Pistole schiessen, KK oder gar Lupi sind keine Waffen, und kommt nur einmal im Monat, dann müssen doch bei allen die Glocken läuten.
Ich habe das Problem im Verein angesprochen und habe heftige Kritik geerntet bis hin zum Maulkorb.
Wenn wir das Problem ignorieren wird uns der Gesetzgeber die Glocken läuten und das dann zu Recht.

frohe Weihnachten

Fieli
__________________
Veni, Vidi, Violini - Ich kam, sah und vergeigte
Fieli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. December 2016, 16:59   #22
Pfälzer
Mitglied
 
Benutzerbild von Pfälzer
 
Registriert seit: 20.11.08
Ort: RP-Kreis
Beiträge: 2,604
Standard

Zitat:
Zitat von Fieli Beitrag anzeigen
Wenn aber ein NEUER in den Verein kommt, will ausschließlich GK Pistole schiessen, KK oder gar Lupi sind keine Waffen, und kommt nur einmal im Monat, dann müssen doch bei allen die Glocken läuten.
Ich habe das Problem im Verein angesprochen und habe heftige Kritik geerntet bis hin zum Maulkorb.
Wenn wir das Problem ignorieren wird uns der Gesetzgeber die Glocken läuten und das dann zu Recht.

frohe Weihnachten

Fieli
Naja, da hätten Dich bei mir im Verein auch einige gefragt, ob Du noch alle Latten am Zaun hast.

Denk mal dran, daß es auch Selbstständige gibt, die sich ihre freie Zeit gut einteilen müssen. Weiter brauchst Du doch 18 Termine im Jahr und nicht im Monat, oder hab ich das falsch verstanden ?

Abschließende Frage an Dich: wie sieht denn der ideale Sposchü aus ?
__________________
MfG aus der schönsten Pfalz, die es gibt



Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

"Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....."

Geändert von Gunner (29. December 2016 um 12:23 Uhr). Grund: nur Kosmetik... :)
Pfälzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. December 2016, 17:30   #23
H&K Schütze
Mitglied
 
Benutzerbild von H&K Schütze
 
Registriert seit: 19.12.09
Ort: 20 Km Südöstlich von Potsdam
Beiträge: 1,467
Standard

Wir haben uns auch Gedanken gemacht und keiner drohte mit Maulkorb. Alle " Vereinsleichen" haben zum Jahresende einen entsprechenden Brief vom Verein bekommen und haben Zeit bis Ende Januar sich zu zeigen oder zu erklären. Anderen Falls geht neben der Kündigung eine Meldung an dir zuständige Behörde.
__________________
Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen bis Kaliber 12,7mm sowie Zubehör und Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)
H&K Schütze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. December 2016, 17:50   #24
MiWi
Mitglied
 
Benutzerbild von MiWi
 
Registriert seit: 25.02.12
Beiträge: 2,163
Standard

Der junge Mann hier scheint sehr aktiv gewesen zu sein und hat dann Mist gemacht.

Mir ist die inaktive Vereinsleiche dann schon lieber.

Solange einer nicht zum Berserker wird, soll er so wenig oder so oft trainieren, wir er möchte. Bin da absolut tiefenentspannt
__________________
A Wise Man Once Said: "It Is Better To Have It And Not Need It, Than To Need It And Not Have It."
MiWi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. December 2016, 19:06   #25
J.P. Sauer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.04.15
Beiträge: 94
Standard

Zitat:
Zitat von Fieli Beitrag anzeigen
Wenn aber ein NEUER in den Verein kommt, will ausschließlich GK Pistole schiessen, KK oder gar Lupi sind keine Waffen, und kommt nur einmal im Monat, dann müssen doch bei allen die Glocken läuten.
Ich habe das Problem im Verein angesprochen und habe heftige Kritik geerntet bis hin zum Maulkorb.
"Wenn aber ein NEUER in den Verein kommt, will ausschließlich Fußball spielen, Tischfußball oder Kicker ist kein Sport, und kommt nur einmal im Monat, dann müssen doch bei allen die Glocken läuten."

Ich schliesse mich der Frage vom Pfälzer an, wie sieht für Dich der ideale Sportschütze aus?

In unserem Verein hatten wir noch keinen wie von Dir beschrieben Fall und wenn jemand den Wunsch hat den Schießsport im GK Bereich auszuüben, dann respektiere ich diesen Wunsch. Ob sie Lupi und KK mögen oder nicht, ist deren persönliche Meinung, die ich nicht teilen muß.

Interessenten nehmen bei uns mindestens dreimal an einem Probetraining teil, bevor sie überhaupt erst einen Aufnahmeantrag stellen können. Wir fragen unsere Mitglieder, ob sie den Vereinseintritt befürworten und wenn es von dieser Seite eine positive Rückmeldung gibt, wird anschließend in unserem Vorstand darüber beraten und abgestimmt.

Das Neumitglied hat eine einjährige Probezeit und wenn es keine negativen Auffälligkeiten gibt, wird das Mitglied endgültig in den Verein aufgenommen. Ob sie/er nur einmal im Monat trainiert(was aufgrund der beruflichen Situation durchaus vorkommen kann), KK und Lupi mag, zweimal die Woche Schweineschnitzel isst usw., das darf das Mitglied selbst entscheiden.
J.P. Sauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. December 2016, 20:31   #26
Humanerror
Mitglied
 
Benutzerbild von Humanerror
 
Registriert seit: 13.07.16
Beiträge: 161
Standard

freund von mir schafft auch nur mit ach und krach die 12/18 weil er berufsbedingt viel im ausland ist.soll man den leuten das hobby deshalb verbieten auch wenn einer nur gk schießen will bitte.er mag z.b. keine revolver und schiesst dafür gern pistole 9mm.ich wiederum mag flinten und kw sind mir nix. bin der meinung wenn einer sowas vor hat ist es egal ob er sportschütze/jäger /polizist ist.der zieht das durch egal mit welchem werkzeug. http://www.bild.de/regional/dresden/...2188.bild.html

Geändert von Humanerror (26. December 2016 um 20:38 Uhr).
Humanerror ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. December 2016, 22:20   #27
Bullshark
Mitglied
 
Benutzerbild von Bullshark
 
Registriert seit: 07.11.13
Beiträge: 86
Standard

Es gibt, glaube ich, kein Allgemeinrezept.
Allerdings sollte man sich die neuen Leute schon genau anschauen und auch einige Zeit beobachten.
Es geht nun einmal um ein sensiebles Hobby und wir wollen es alle gern ausüben, auch weiterhin.
Wenn ich Aufsicht habe und es kommen Leute auf den Stand, die ich noch nie oder nur sehr selten gesehen habe, dann möchte ich von diesen ein paar Infos abfragen und schaue darauf, wie sie damit umgehen können. Alles hat mit Sicherheit zu tun und ich muss die Rübe hinhalten, wenn was passiert.
Mir ist völlig egal, wer was favorisiert, ob Lupi, KK lder GK, das soll wirklich jeder für sich selbst entscheiden....
Werden die Spielregeln eingehalten und akzeptiert, allesk.O., wenn nicht, schicke ich ihn raus.
Leider gibt es Leute, die seeehhhr lax mit der Kanone und dem Thema Sicherheit umgehen. Die gefährden mein Hobby, meine Gesundheit und unseren Ruf...
LG Bullshark
Bullshark ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26. December 2016, 23:08   #28
Pfälzer
Mitglied
 
Benutzerbild von Pfälzer
 
Registriert seit: 20.11.08
Ort: RP-Kreis
Beiträge: 2,604
Standard

Zitat:
Zitat von Bullshark Beitrag anzeigen
Werden die Spielregeln eingehalten und akzeptiert, allesk.O., wenn nicht, schicke ich ihn raus.
Leider gibt es Leute, die seeehhhr lax mit der Kanone und dem Thema Sicherheit umgehen. Die gefährden mein Hobby, meine Gesundheit und unseren Ruf...
LG Bullshark
Und sind wir doch schon beim Kern.
Werden die Spielregeln des Vereines/Verbandes etc eingehalten, ist es och ok.

Und wenn jemand ehr lax auf dem Stand mit der Sicherheit umgeht, ermahn ich ihn genau 1 mal, danach geht er heim/in die Wirtschaft/in die stille Ecke heulen oder sonst was, aber nicht mehr schießen. Es gibt gewisse Vorschriften, die ihren Sinn haben. Die muss man nicht hinterfragen oder außer Kraft stellen. Die muß man einfach nur befolgen.
__________________
MfG aus der schönsten Pfalz, die es gibt



Eins ist sicher - die Rente ( Norbert Blüm, anno die 90er, )
Wir schaffen das ( Angela Merkel 2015, Und wen meint sie mit "wir" ?

"Bevor isch misch uffreg, is mers egal ....."
Pfälzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. December 2016, 09:37   #29
H&K Schütze
Mitglied
 
Benutzerbild von H&K Schütze
 
Registriert seit: 19.12.09
Ort: 20 Km Südöstlich von Potsdam
Beiträge: 1,467
Standard

Zitat:
Zitat von MiWi Beitrag anzeigen
Der junge Mann hier scheint sehr aktiv gewesen zu sein und hat dann Mist gemacht.

Mir ist die inaktive Vereinsleiche dann schon lieber.

Solange einer nicht zum Berserker wird, soll er so wenig oder so oft trainieren, wir er möchte. Bin da absolut tiefenentspannt

Mit dieser Einstellung fördert man aber den Typ von "Sportschützen" der nur eintritt um eine Knarre unterm Kopfkissen zu haben aber am sportlichen schießen kein Interesse hat. Glücklicherweise springen die meisten schon ab, wenn man ihnen mal vorrechnet was für Kosten auf sie zukommen bevor die erste eigene Schusswaffe die heimatliche Türschwelle überquert !

Mike
__________________
Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen bis Kaliber 12,7mm sowie Zubehör und Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)
H&K Schütze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. December 2016, 10:23   #30
Melanie_Daniels
Mitglied
 
Registriert seit: 05.06.09
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1,192
Standard

Jetzt diskutieren wir statt irgendwelcher statistischer Spiegelfechtereinen die viel interessanteren Aspekte. Er macht ein Problem deutlich, das mich beunruhigt: Da wird ein aktiver Sportschütze wegen seines Agressionspotentials und des unmotivierten Herumfahrens mit seinen Waffen offenbar schon regelrecht aufgefordert, seine Waffen abzugeben - und nichts geschieht. Auch nicht als absehbar wird, daß er dieser Aufforderung nicht folgen will. Auch wenn der Umgang mit solchen Schützenkollegen gesetzlich derzeit irgendwie nicht so eindeutig geregelt ist, war der ein oder andere hier vielleicht doch ein wenig zu -um eine Formulierung von hier zu gebrauchen- tiefenentspannt.

Die Preisfrage für solche Fälle lautet tatsächlich: Gibt es hier eine Gesetzeslücke? Und schlimmer noch - wenn ja, wie wäre die zu füllen? Eine einfache Antwort darauf ist unmöglich und so wird einmal mehr deutlich, daß sich Politik nicht auf das Geben scheinbar einfacher Antworten beschränken kann. Sie erfordert vielmehr das Fällen schwieriger Entscheidungen. Und ich muß zugeben, daß ich in den letzten Tagen auch noch keine zufriedenstellende Lösung gefunden habe. Einerseits sträuben sich einem alle Nackenhaare, wenn Vereinen jetzt noch zusätzliche Kontroll- und Meldepflichten auferlegt würden, deren Grenze nicht wirklich absehbar ist. Andererseits kann man so einen Menschen nicht ruhigen Gewissens weiter rumlaufen lassen.
Melanie_Daniels ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:33 Uhr.