Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
SagNEIN

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Allgemeines > Ich bin neu hier

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 4. December 2016, 13:26   #31
Othmar
Mitglied
 
Benutzerbild von Othmar
 
Registriert seit: 11.03.16
Beiträge: 423
Standard

Zitat:
Zitat von Philippe Beitrag anzeigen
Im Waffengesetz und in der Waffenverordnung ist alles sehr knapp gehalten und es gilt die Eigenverantwortung der Waffenbesitzer, was der Mentalität der freiheitsliebenden Schweizer entspricht.

In anderen Ländern mögen es dagegen offenbar die Leute, wenn ihnen das hinterste und letzte Detail vorgeschrieben wird, damit sie ihr Leben untertänigst danach ausrichten können.
Gut geschrieben ... gratuliere!!
Othmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. December 2016, 13:48   #32
Othmar
Mitglied
 
Benutzerbild von Othmar
 
Registriert seit: 11.03.16
Beiträge: 423
Standard

[quote=G-Force;151281]Was sagt denn das Waffengesetz das dieses nicht erlaubt ist, Othmar? Der Transport ist erlaubt und auch nicht genauer geregelt. Das heisst man muss die Waffe nicht in einem geschlossenen oder gar verschlossenem Behältnis transportieren. Und der Transport, wie in diesem Falle zum Waffenhändler ist kein offenes tragen. SO steht es klar im Gesetz..

Art. 28 Waffengesetz

Hallo G-Force
Hier noch ein Auszug aus dem Waffengesetz, welche Strafen für die Missachtung derselben zu erwarten sind:

Strafen
Mit Gefängnis oder Busse (im Extremfall bis zu 5 Jahre oder 100'000 Franken) wird bestraft, wer

ohne Berechtigung Waffen (entsprechend diesem Gesetz) erwirbt, vertreibt, einführt, ausführt, herstellt oder abändert,

die notwendigen Bewilligungen für Ein- oder Ausfuhr nicht beantragt,

falsche Angaben zur Erteilung einer solchen macht,

Waffen oder deren Bestandteile nicht sorgfältig aufbewahrt,

eine Feuerwaffe transportiert, ohne Waffe und Munition zu trennen,

Dokumente fälscht,

Sorgfaltspflichten vernachlässigt,

Verträge unwahr aufsetzt oder manipuliert,

Verlust nicht sofort der Polizei meldet oder
eine vorhandene Waffentragbewilligung nicht mitführt.

In leichten Fällen kann von einer Bestrafung abgesehen werden (WG Art. 34 Abs. 2).

Dieses Register sagt eigentlich alles aus, was von unserem Gesetzgeber bezüglich Waffen erwartet wird!

Trotzdem wünsche ich dir weiterhin viel Spass bei der Ausführung des Sportschiessens
Othmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. December 2016, 14:06   #33
Othmar
Mitglied
 
Benutzerbild von Othmar
 
Registriert seit: 11.03.16
Beiträge: 423
Standard

Zitat:
Zitat von ernst55 Beitrag anzeigen
Oh Othmar hat ihr das gut . Taktisches schießen bei uns verboten für Sports. .
Bei uns reicht ein Grundkurs, welchen ich jedem nur empfehlen kann und schon kannst du dich bei einem dafür geeigneten Kurs mit Anleitung anmelden!

Die Obrigkeit in eurem Lande scheint sein Volk nicht für mündig zu halten! Ihr habt das Vertrauen eurer Regierung schon längst verloren... leider FREIHEIT ist ein Geschenk, welches ihr offensichtlich verloren habt und ich frage mich schon seit langen, wie die Wörter FREIHEIT und DEMOKRATIE in der EU noch zu definieren
sind?
Othmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. December 2016, 15:45   #34
G-Force
Mitglied
 
Benutzerbild von G-Force
 
Registriert seit: 20.11.16
Ort: Switzerland
Beiträge: 114
Standard

Es gilt das, was im Gesetz steht. Natürlich hast du den direkten Weg zu nehmen und auch nicht zu unterbrechen, um vielleicht noch einen Kaffee oder eine Pizza zu dir zu nehmen. Ich transportiere meine Waffe auch gar nicht offen, aber der Gesetzestext schreibt dort nichts besonderes vor. Insofern durfte der ältere Herr die Waffe auch so transportieren. Natürlich nur ungeladen, denn das ist wiederum eindeutig im Gesetzestext enthalten.

Ich halte es zudem für völlig unzureichend einen halbtägigen Kurs für die Gesetzlage, den richtigen Umgang mit einer Kurzwaffe und noch das Schiessen mit der Waffe als ausreichend anzusehen. Ich habe mehrere Jahre an verschiedenen Waffen ausgebildet und alleine schon der sichere Umgang mit der Waffe muss diverse Male, auch drillmässig geübt und dadurch verinnerlicht werden. Das Gefahrenpotential, gerade einer Kurzwaffe ist erheblich und Fehler bei Manipulationen der Waffe ohne korrekte Haltung der Waffe kann sehr schnell schlimmste Folgen haben. Das muss einfach sitzen und ist mit einem halbtägigen Kurs mit besagten Inhalten nicht zu machen.

Die Lagerung von Waffen und Munition sollte getrennt sein. Zum Transport ist dieses aber nicht möglich und es heisst dort dann eben auch nur, dass keine Munition in Waffe und Magazin sein dürfen.
G-Force ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. December 2016, 17:11   #35
Othmar
Mitglied
 
Benutzerbild von Othmar
 
Registriert seit: 11.03.16
Beiträge: 423
Standard

Zitat:
Zitat von G-Force Beitrag anzeigen
Es gilt das, was im Gesetz steht. Natürlich hast du den direkten Weg zu nehmen und auch nicht zu unterbrechen, um vielleicht noch einen Kaffee oder eine Pizza zu dir zu nehmen. Ich transportiere meine Waffe auch gar nicht offen, aber der Gesetzestext schreibt dort nichts besonderes vor. Insofern durfte der ältere Herr die Waffe auch so transportieren. Natürlich nur ungeladen, denn das ist wiederum eindeutig im Gesetzestext enthalten.

Ich halte es zudem für völlig unzureichend einen halbtägigen Kurs für die Gesetzlage, den richtigen Umgang mit einer Kurzwaffe und noch das Schiessen mit der Waffe als ausreichend anzusehen. Ich habe mehrere Jahre an verschiedenen Waffen ausgebildet und alleine schon der sichere Umgang mit der Waffe muss diverse Male, auch drillmässig geübt und dadurch verinnerlicht werden. Das Gefahrenpotential, gerade einer Kurzwaffe ist erheblich und Fehler bei Manipulationen der Waffe ohne korrekte Haltung der Waffe kann sehr schnell schlimmste Folgen haben. Das muss einfach sitzen und ist mit einem halbtägigen Kurs mit besagten Inhalten nicht zu machen.

Die Lagerung von Waffen und Munition sollte getrennt sein. Zum Transport ist dieses aber nicht möglich und es heisst dort dann eben auch nur, dass keine Munition in Waffe und Magazin sein dürfen.
Ein solcher Kurs ist bis anhin leider noch nicht vorgeschrieben! Ich selber war alles in allem auch ca zwei Jahr beim Bund! Habe mit dreissig Jahren eine zweijährige Ausbildung als Jäger abgeschlossen, bei welchen Waffenkunde, Waffenhandhabung und Sicherheitsvorschriften ein geprüftes Fach war! Trotzdem habe ich mich später nach dem Erwerb einer Faustfeuerwaffe einen eintägigen Kurs absolviert! Denke auch, dass es durchaus möglich ist, sich das nötigste Rüstzeug für das Führen einer solchen anzueignen, vor allem, wenn man das Handwerk nicht in einem Schützenverein von der Picke auf lernt, wo Sicherheit in der Regel gross geschrieben wird!

Beim Transportieren müssen Waffe und Munition getrennt sein (d. h. auch keine Munition im Magazin oder in der Waffe). Zu beachten ist, dass ein Transportieren im Sinne des Gesetzes nur auf direktem Weg zum Bestimmungsort geltend gemacht werden kann.

Es geht um das Transportieren einer Waffe! Wenn eine Person wie du geschildert hast, mit einer offen getragenen Pistole oder Relvolfer (geladen oder ungeladen) ohne Waffentragschein auf frischer Tat erwischt oder verzeigt wir, hätte das für diesen sicher Konsequenzen!!

Mit Art. 28a wurde 2008 der Geltungsbereich des Waffengesetzes auch auf gefährliche Gegenstände ausgeweitet. Namentlich verboten ist das Tragen gefährlicher Gegenstände oder das Mitführen in Fahrzeugen wenn nicht glaubhaft gemacht werden kann, dass dies durch bestimmungsgemässe Verwendung gerechtfertigt ist, oder wenn der Eindruck erweckt wird, dass der Gegenstand missbräuchlich verwendet werden soll, insbesondere um damit Personen einzuschüchtern, zu bedrohen oder zu verletzen.

Jetzt erkläre mir einmal, wie du einem Polizisten oder Passanten erklären
möchtest, dass du nur einmal mit einer offen getragenen grosskalibrigen Pistole in der Hand nur schnell um die Ecke zu einem Büchsenmacher gehst!
Othmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. December 2016, 17:54   #36
Othmar
Mitglied
 
Benutzerbild von Othmar
 
Registriert seit: 11.03.16
Beiträge: 423
Standard

Zitat:
Zitat von G-Force Beitrag anzeigen
Klingt interessant. Für die Art zu schiessen braucht es das wohl. Ich habe mir erstmal wieder einen normalen passiven Optime II gekauft. Mal schauen wo die Reise hingeht. Aber so ein aktiver kostet ja schon ein paar Fränkli und beim normalen statischen Schiessen braucht es den ja nicht.

Ich hoffe das mein WES nun bald kommt. Es juckt mich, "meine" SFP9 abzuholen und damit zu schiessen. Habe mir auch bereits erstmal ein 1000er Pack 124grs Gecko FMJ gekauft zum einschiessen für mich und die neue gun...
Habe mir einen von der Firma M3 für 180 CHF zugelegt. Wird auch von der Kantonspolizei benutzt. Ich denke, dass es sich dabei sicher um ein gutes Produkt handelt, da diese Firma für Schutzausrüstung (Brillen. Gehörschutz usw) bekannt ist in der Schweiz! Ansonsten sind diese Geräte ab CHF 250 zu haben!
Othmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. December 2016, 19:19   #37
G-Force
Mitglied
 
Benutzerbild von G-Force
 
Registriert seit: 20.11.16
Ort: Switzerland
Beiträge: 114
Standard

Tragen einer Waffe und Transport sind nunmal 2 verschiedene Dinge, wie es im Gesetz ja auch klar geschrieben ist. Getrenntes transportieren von Waffen und Munition sehe ich nirgends, wäre aber prinzipiell auch nur möglich, wenn du mit 2 verschiedenen Fahrzeugen transportierst. Transport ist aber natürlich auch nicht nur mit einem Auto möglich. Insofern ist die Frage ob der Transport offen zu Fuss rechtlich gesehen Konsequenzen haben würde. Aber natürlich finde ich diese Art des Transportierens auch mehr als nur fragwürdig. Ich war in diesem Fall bereits im Laden des Waffenhändlers und der gute Mann kam halt mit der Waffe offen in der Hand über den Parkplatz Richtung Waffenladen geschlendert. Ob und wo er ein Auto hatte, weiss ich nicht. Genauso wenig weiss ich, wie weit er denn damit gelaufen war.

Wenn mir im normalen öffentlichen Leben (gerade heutzutage) jemand mit einer offen getragenen Waffe begegnen würde, dann wären natürlich sämtliche Alarmglocken an. Die Ordnungshüter würden, sofern sie das Unikom nicht persönlich kennen, wohl kaum anders reagieren.

Ich finde aber eben keinerlei Anhalt dazu, dass es verboten ist, halte es aber für unabdingbar, das man Waffenbesitzer dazu verpflichtet die Waffen unauffällig zu transportieren. Ein Transport kann aber ansonsten nur ohne Munition in Waffe und Magazin erfolgen.

Nur getrennt transportieren geht ja in Wahrheit auch im Auto nicht. Alles befindet sich in einem Raum. Sonst müsstest du zumindest 2 sicher abschliessbare Koffer dabei haben um es ansatzweise erfüllen zu können. Aber das ist eben nicht geregelt und macht so wohl kaum jemand...
G-Force ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. December 2016, 20:23   #38
Othmar
Mitglied
 
Benutzerbild von Othmar
 
Registriert seit: 11.03.16
Beiträge: 423
Standard

Zitat:
Zitat von G-Force Beitrag anzeigen
Tragen einer Waffe und Transport sind nunmal 2 verschiedene Dinge, wie es im Gesetz ja auch klar geschrieben ist. Getrenntes transportieren von Waffen und Munition sehe ich nirgends, wäre aber prinzipiell auch nur möglich, wenn du mit 2 verschiedenen Fahrzeugen transportierst. Transport ist aber natürlich auch nicht nur mit einem Auto möglich. Insofern ist die Frage ob der Transport offen zu Fuss rechtlich gesehen Konsequenzen haben würde. Aber natürlich finde ich diese Art des Transportierens auch mehr als nur fragwürdig. Ich war in diesem Fall bereits im Laden des Waffenhändlers und der gute Mann kam halt mit der Waffe offen in der Hand über den Parkplatz Richtung Waffenladen geschlendert. Ob und wo er ein Auto hatte, weiss ich nicht. Genauso wenig weiss ich, wie weit er denn damit gelaufen war.

Wenn mir im normalen öffentlichen Leben (gerade heutzutage) jemand mit einer offen getragenen Waffe begegnen würde, dann wären natürlich sämtliche Alarmglocken an. Die Ordnungshüter würden, sofern sie das Unikom nicht persönlich kennen, wohl kaum anders reagieren.

Ich finde aber eben keinerlei Anhalt dazu, dass es verboten ist, halte es aber für unabdingbar, das man Waffenbesitzer dazu verpflichtet die Waffen unauffällig zu transportieren. Ein Transport kann aber ansonsten nur ohne Munition in Waffe und Magazin erfolgen.

Nur getrennt transportieren geht ja in Wahrheit auch im Auto nicht. Alles befindet sich in einem Raum. Sonst müsstest du zumindest 2 sicher abschliessbare Koffer dabei haben um es ansatzweise erfüllen zu können. Aber das ist eben nicht geregelt und macht so wohl kaum jemand...
Wie ich schon erwähnt habe, reicht unter dem Begriff "getrennt" zB, Waffe in der Innentasche ohne geladenes Magazin und Muni in der Aussentasche im selben Behhältniss! Habe ich in meinem eintägigen Kurs gelernt... auch wenn er nur ein Tag gedauert hat! Am Schluss gab es noch einen kleinen Test, ob man die wichtigsten Dinge, welche im Umgang mit Waffen wichtig sind verstanden hat
Othmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. December 2016, 21:10   #39
G-Force
Mitglied
 
Benutzerbild von G-Force
 
Registriert seit: 20.11.16
Ort: Switzerland
Beiträge: 114
Standard

So mache ich das auch. Munition und Waffe sind in verschiedenen Fächern eines absolut neutralen Transportbehältnisses. Während der Fahrt nehme ich die Munition nochmal extra heraus und deponiere sie getrennt von dem eigentlichen Transportbehältnis. Das ist für mich selbstverständlich. Ein mögliches Mehr mache ich aber auch nicht, solange die Gesetzeslage ist, wie sie eben ist. Ich fahre in der eigenen Garage los und fahre auf direktem Weg zum Schiesstand, Händler, etc. wenn erforderlich...


Mit so einem aktiven Gehörschutz behalte ich mal im Auge. Ist zwar deutlich mehr Geld, wenn er aber wirklich gut funktioniert könnte ich mir die Investition spätestens fürs taktische schiessen durchaus vorstellen. Morgen muss ich erstmal meine Brille nachjustieren lassen. Die sitzt unter dem Gehörschutz nicht richtig und zudem insgesamt etwas zu tief, so dass ich meinen Kopf zu weit nach hinten nehmen muss (Gleitsichtbrille) um das Korn wirklich absolut klar sehen zu können. Kreise dürfen insgesamt natürlich eben gerne kleiner werden und prinzipiell ist eines meiner Hauptaugenmerke im Moment erstmal die Abzugkontrolle, da ich insgesamt eher etwas zu tief rechts (Linkshänder) schiesse. Haltepunkt (Fleck) behalte ich somit auch erstmal bei...Das mitgelieferte Anschussbild der Waffe selber ist genau auf Fleck und ein hervorragend enger Kreis. Insofern gehe ich vom persönlichen Fehler aus, der in dieser Form eben auch klassisch ist. Wenn sich das nicht während der sagen wir mal nächsten 500 Schuss ändert, dann lasse ich mal jemanden anderen mit der Waffe schiessen. Aber....sicher liegt es an mir....
G-Force ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. December 2016, 22:19   #40
Philippe
Mitglied
 
Registriert seit: 20.05.12
Ort: Schweizerische Eidgenossenschaft
Beiträge: 354
Standard

Zitat:
Zitat von G-Force Beitrag anzeigen
Getrenntes transportieren von Waffen und Munition sehe ich nirgends...
Das ist so. In der Waffenverordnung heisst es nur etwas unpräzise, dass sich in den Magazinen keine Munition befinden darf. Spitzfinde könnten argumentieren, dass ein Revolver geladen transportiert werden darf.

Ich hatte noch nie ein Problem damit, Waffe und Munition im gleichen Rucksack zu transportieren. Ich musste aber auch noch nie einen Richter davon überzeugen.


Edit: Im Waffengesetz Artikel 28 Absatz 2 steht doch tatsächlich: "Beim Transport von Feuerwaffen müssen Waffe und Munition getrennt sein." In der Verordnung findet man darauf aber keinen Bezug mehr, sondern nur das darüber hinausgehende Erfordernis ungeladener Magazine.

Geändert von Philippe (5. December 2016 um 04:02 Uhr).
Philippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. December 2016, 22:28   #41
Philippe
Mitglied
 
Registriert seit: 20.05.12
Ort: Schweizerische Eidgenossenschaft
Beiträge: 354
Standard

Othmar, Deine Zusammenstellung zum Thema Transport ist natürlich korrekt. Mein vorangegangenes Posting war etwas knapp und könnte missverstanden werden. Ich hatte geschrieben, dass es keine speziellen Vorschriften für den Transport von Fausfeuerwaffen gibt, sondern nur für Feuerwaffen allgemein. Im Gesetz und in der Verordnung gibt es den Begriff Faustfeuerwaffe nicht einmal.

Bei Gewehren kenne ich es mehrheitlich, dass man diese nicht verpackt transportiert. Vermutlich wollte man im Gesetz auf diesen Umstand Rücksicht nehmen und eine allgemeine Verpackungsvorschrift nach übertriebenem europäischen Vorbild vermeiden.
Philippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 4. December 2016, 23:14   #42
G-Force
Mitglied
 
Benutzerbild von G-Force
 
Registriert seit: 20.11.16
Ort: Switzerland
Beiträge: 114
Standard

Echt? Tut man die nicht einmal in eine Schutzhülle, oder sowas? Klar sehe ich die Jäger im Wald immer nur mit offen getragenen Waffen, aber ich stelle mir vor, dass ein Jäger seine Waffen im Auto auch vor Beschädigungen geschützt transportiert. Beim Transport von Waffen zum Feldschiessen oder obligatorischen Schiessübungen kann ich es mir noch eher vorstellen, vor allem wenn jemand halt einfach nur seine "Dienstwaffe" mitnimmt. Meist ist der Parkplatz der Stände ja direkt vor der Tür des Schiessplatzes...
G-Force ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. December 2016, 04:03   #43
Philippe
Mitglied
 
Registriert seit: 20.05.12
Ort: Schweizerische Eidgenossenschaft
Beiträge: 354
Standard

Mein Nachbar ist Jäger. Er nutzt im Wagen einfache Decken auf dem Rücksitz, auf welche er seine Jagdwaffen legt bzw. mit denen er sie abdeckt, dass man sie nicht gerade durch die Scheiben erkennen kann. Die Kurzwaffe für den Fangschuss verstaut er im Rucksack.
Philippe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. December 2016, 11:48   #44
Othmar
Mitglied
 
Benutzerbild von Othmar
 
Registriert seit: 11.03.16
Beiträge: 423
Standard

Zitat:
Zitat von Philippe Beitrag anzeigen
Mein Nachbar ist Jäger. Er nutzt im Wagen einfache Decken auf dem Rücksitz, auf welche er seine Jagdwaffen legt bzw. mit denen er sie abdeckt, dass man sie nicht gerade durch die Scheiben erkennen kann. Die Kurzwaffe für den Fangschuss verstaut er im Rucksack.
Genau so, wie du beschrieben hast handhabe ich es auch, wenn ich in der Schweiz auf die Jagd gehe! Anders sieht es aus, wenn ich die Jagd in deutschen Ländern oder EU Mitgliedstaaten ausübe!
EU-Waffenpass mit den mitgeführten Waffen, Waffen mit einem Abzugschloss sichern oder in einem abgeschlossenen Waffenkoffer! Munition getrennt usw!! Die haben vielleicht eine grosse Angst
Othmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 5. December 2016, 19:23   #45
Othmar
Mitglied
 
Benutzerbild von Othmar
 
Registriert seit: 11.03.16
Beiträge: 423
Standard

Zitat:
Zitat von Philippe Beitrag anzeigen
Das ist so. In der Waffenverordnung heisst es nur etwas unpräzise, dass sich in den Magazinen keine Munition befinden darf. Spitzfinde könnten argumentieren, dass ein Revolver geladen transportiert werden darf.

Ich hatte noch nie ein Problem damit, Waffe und Munition im gleichen Rucksack zu transportieren. Ich musste aber auch noch nie einen Richter davon überzeugen.


Edit: Im Waffengesetz Artikel 28 Absatz 2 steht doch tatsächlich: "Beim Transport von Feuerwaffen müssen Waffe und Munition getrennt sein." In der Verordnung findet man darauf aber keinen Bezug mehr, sondern nur das darüber hinausgehende Erfordernis ungeladener Magazine.
An meinem eintägigen Kurs für Faustfeuerwaffen, wurde uns mitgeteilt, dass die Trennung innerhalb des Behältnisses (Aussentasche, Innentasche) vollzogen werden darf!! Uns wurde auch empfohlen, die Tasche nicht neben sich, sondern im Kofferraum zu transportieren, damit bei einer Kontrolle durch eine Polizeistreife keine dummen Fragen gestellt werden! Die Auslegung dafür kann kantonal sehr unterschiedlich sein! Ich denke, dass man damit verhindern will, dass bei einem Durchdrehen eines Waffenbesitzers der Ladevorgang verzögert, oder durch den erschwerten Zugriff verunmöglicht wird!
Othmar ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:20 Uhr.