Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Allgemeines > Politische Themen Allgemein

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20. December 2016, 00:11   #1276
Kodjak
Mitglied
 
Registriert seit: 03.07.08
Ort: Pfalz
Beiträge: 34
Standard

Zitat:
Zitat von Melanie_Daniels Beitrag anzeigen
Was passiert, wenn sie ein Volk überhaupt nicht bewußt ist, welche Verbrechen in der Vergangenheit in seinem Namen begangen wurden, erleben wir zur Zeit in der Türkei. Politisch ist die das Mekka eines jeden Rechtsextremisten: Dort ist es nicht etwa verboten, solche Verbrechen zu leugnen, sondern sie zu benennen. Das erleichtert die Kriegführung gegen das eigene Volk im Allgemeinen (in Form politisch Andersdenkender oder auch nur dem Verdächtigter) und ethnische Minderheiten im Besonderen ungemein. Die Köpfe der Menschheit durch Unwissen zu vergiften ist das größte Verbrechen an der Menschheit. Nicht umsonst leben alle Diktatoren und alle rechts- oder linkspopulistischen Politiker der Welt von diesem Geschäftsmodell.
Ad populum liebe Melanie. Auch die Benennung des in der Türkei Offensichtlichen ändert nichts an der Totschlagargumentation mittels Nazikeule von G Force. Nicht dass Du inhaltlich in der türkischen Angelegenheit unrecht hättest, es ist nur kein Gegenargument zu meinem Beitrag. Trotzdem, netter Versuch.
Kodjak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. December 2016, 07:40   #1277
Travis
Mitglied
 
Benutzerbild von Travis
 
Registriert seit: 01.09.11
Ort: Home of the Brave
Beiträge: 1,545
Lightbulb Wenn man zu Hause die Eingangstür aushängt ...

... braucht man sich auch nicht wundern, wenn dann wirklich auch jeder rein kommt.


Zitat:
Trauer und Wut“: Frauke Petrys Statement nach Berlin-Anschlag

Obwohl der Ablauf des Terroranschlags wie ein geplanter ausgesehen habe, hat der Regierungssprecher versucht, den Anschlag herunterzuspielen. Gleichzeitig wird gefragt, welches Sicherheitskonzept der Veranstalter entwickelt hat. Kein Wort darüber, wer tatsächlich Schuld an diesen Vorgängen trägt. Diesen Vorwurf erhebt AfD-Chefin Frauke Petry nach dem Berliner LKW-Anschlag auf Facebook: Hier ihr Statement.

AfD-Vorsitzende Frauke Petry.Foto: Bernd von Jutrczenka/Archiv/dpa

AfD-Chefin Frauke Petry reagierte auf ihrem Facebook-Kanal auf den Berliner LKW-Anschlag: Sie titelt “Erneuter Terroranschlag in Deutschland!?”

Merkel und Co. stehen für „grenzenlose Freiheit“, die offenbar von vielen Kriminellen und auch Terroristen gerne genutzt wird. Der Ablauf des tragischen Vorfalls in Berlin heute Abend erinnert sehr an einen geplanten Terroranschlag, auch die Polizei geht davon aus, dass es sich um einen Terroranschlag handelt, auch wenn die Sprecher der Regierung wieder mehr wissen und herunterzuspielen versuchen.

Man fragt nach den Vorgängen gerade live auf N24, was für ein Sicherheitskonzept der Veranstalter entwickelt hat und es sei zu prüfen, welche Versäumnisse er eventuell begangen hat, weil er so etwas nicht verhindert habe!

Verkehrte Welt.

Kein Wort darüber, wer tatsächlich Schuld an diesen Vorgängen trägt, nämlich Tür und Tor zu öffnen, illegale Einwanderer ohne Prüfung und Kontrolle in Massen zuzulassen und selbst nach den Vorgängen der letzten 15 Monate wie in Würzburg, Köln., Hamburg Stuttgart und vielen anderen Städten Deutschlands spricht unsere Regierung immer noch von Einzelfällen und beschwichtigt, statt die Fehler einzusehen und geeignete Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen! Im Juni noch hat man uns angeprangert, als wir mittels Flugblättern vor drohenden Anschlägen in Berlin gewarnt haben:

http://www.bz-berlin.de/…/afd-schuer...r-terroransch…

Nun wurde es traurige Wahrheit. Nicht, weil wir davor gewarnt, sondern weil man uns beschimpft und weiter nichts gegen die drohenden Gefahren unternommen hat! Merkel und Co. tragen hier eine erhebliche Mitschuld! Die von dort geäußerte Anteilnahme muss wie reine Heuchelei erscheinen!

Unter dem Deckmantel der Hilfsbereitschaft hat Merkel unsere innere Sicherheit völlig aufgegeben. Es sind unglaubliche Gefühle! Wut und Trauer wechseln sich ab! Jeder Mensch mit normalem Menschenverstand hat diese Gefahr gesehen und es nur für eine Frage der Zeit gehalten, bis so etwas (wieder und wieder!) passiert.

Es ist unverantwortlich und unmenschlich, was sich unsere Regierung hier leistet und geleistet hat. Es wird Zeit, dass sich etwas ändert. Merkel muss weg! Es ist höchste Zeit!

Unsere Gedanken sind bei den Opfern und deren Angehörigen. Es tut uns sehr leid, dass sich unsere Befürchtungen bewahrheitet haben und wir nicht viel tun konnten, um das zu verhindern. Aber wir bleiben dran und werden den Druck auf Merkel und die Verantwortlichen weiter erhöhen, bis unsere innere Sicherheit wieder hergestellt ist und nicht alle paar Tage neue Gräuelnachrichten in den Zeitungen stehen.

http://www.faz.net/…/lkw-faehrt-in-b...ihnachtsmarkt…

QUELLE: http://www.epochtimes.de/politik/deu...-a2004463.html
__________________
Roman Grafe: "Man weicht eben nicht auf das nächste Tatmittel aus - zumal es schwerer ist, mit einem Messer zu morden als mit einer Pistole.", http://mobil.n-tv.de/politik/Der-Myt...e18287901.html

Japan: Mann tötet bei Messerattacke 19 Menschen, http://www.zeit.de/gesellschaft/zeit...ass-behinderte

2015: Polizei verzeichnet rund 2400 Messer-Angriffe in Berlin
Travis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. December 2016, 07:42   #1278
P88
Sponsor
 
Benutzerbild von P88
 
Registriert seit: 24.12.11
Ort: München
Beiträge: 1,124
Standard

Zitat:
Zitat von Kodjak Beitrag anzeigen
Ausnahmsweise mal ein Vollzitat. Man muss es schon in der Gesamtheit wirken lassen um das Ausmaß an versuchter Gehirnwäsche richtig beurteilen zu können..........

Nachtrag
Andere haben Deine Nazikeule auch schon entdeckt. Ich hab es jetzt erst gelesen, die Zeilen hätte ich mir dann gespart. Und dass Dir die AfD zu weit rechts steht ist Deine ganz persönliche Sichtweise auf die Du in Europa aber ein Recht hast. Deine scheinbare moralische Überlegenheit darauf aufzubauen ist dagegen mehr als dürftig.
sehr gut ! grosser daumen !
__________________
"Ethisch ist eine Waffe stets als neutral zu betrachten"

Bundesverteidigungsminister De Maizière



"Politik muß jedermanns Sache werden. Man darf sie nicht den Fachleuten überlassen."

Gustav Heinemann


www.prolegal.de

www.german-rifle-association.de
P88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. December 2016, 07:49   #1279
Travis
Mitglied
 
Benutzerbild von Travis
 
Registriert seit: 01.09.11
Ort: Home of the Brave
Beiträge: 1,545
Standard Zwölfjähriger wollte Nagelbombe zünden

Ging ja noch mehr oder weniger unter ferner liefen unter:

Zitat:
Ein zwölfjähriger Deutsch-Iraker hat offenbar versucht, einen Nagelbombenanschlag auf den Weihnachtsmarkt in Ludwigshafen am Rhein zu verüben. Das meldet FOCUS in seiner neuesten Ausgabe unter Berufung auf Justiz- und Sicherheitsbehörden. Nach Erkenntnissen der Ermittler wurde der "stark religiös radikalisierte" Junge womöglich von einem "unbekannten Mitglied" der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) "angestiftet oder angeleitet", meldet FOCUS. Nur, weil der Sprengsatz nicht zündete, kam es zu keiner Detonation.

QUELLE:http://www.focus.de/politik/deutschl...d_6363417.html
__________________
Roman Grafe: "Man weicht eben nicht auf das nächste Tatmittel aus - zumal es schwerer ist, mit einem Messer zu morden als mit einer Pistole.", http://mobil.n-tv.de/politik/Der-Myt...e18287901.html

Japan: Mann tötet bei Messerattacke 19 Menschen, http://www.zeit.de/gesellschaft/zeit...ass-behinderte

2015: Polizei verzeichnet rund 2400 Messer-Angriffe in Berlin
Travis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. December 2016, 10:22   #1280
Othmar
Mitglied
 
Benutzerbild von Othmar
 
Registriert seit: 11.03.16
Beiträge: 447
Standard

Zitat:
Zitat von Melanie_Daniels Beitrag anzeigen
Daß in der Schweiz alles teurer ist, habe ich bemerkt. Deshalb ist das Erfolgsmodellja wohl auch "Arbeite in der Schweiz und wohne in Deutschland".

Tja... leben und leben lassen...der deutsche Staat profitiert ja auch davon!!

Daß der Staat die Anwälte auch für Kleinkriminalität bezahlt, ist natürlich fantastisch. Damit ich das in der Juristenausbildung weitergeben kann: Was braucht man um mit einem deutschen Abschluß in der Schweiz als Anwalt arbeiten zu dürfen?

Liebe Melanie, ich denke, besser nicht, unser Luftraum ist jetzt schon ziemlich überlastet... bedenklich, wenn noch all die fliegenden Besen dazu kommen !!

Auf der anderen Seite fragt man sich da natürlich, wie besoffen ist Eure Regierung ist. Aber das sind Gott sei Dank nicht meine Steuergelder.

Da hast du recht.... bei den vielen Aperos, welche unsere Regierung in Bern sich jeden Tag über den Steuerzahler genehmigen lässt, da wird das eine oder andere Hirn im Sitzungssaal leicht benebelt sein!!

Und bei den Linken muß ich Dir jetzt auch noch einen Kulturschock versetzen: Die reichen Linken, die sich einen Anwalt leisten können, fallen bei uns in der Kriminalstatistik nicht auf. Die, die ihn sich nicht leisten können, fallen da mehr ins Gewicht und -das ist jetzt politisch interessant- der Solidargedanke ist unter den Linken nicht mehr verbreitet wie in den 60-er und 70-er Jahren. Das mag in der Schweiz in der Tat noch anders sein.
Nein Melanie, ist bei uns genau das selbe, wenn man bedenkt, was für ein Jahresgehalt die grüne Stadtpräsidentin Corina Mauch in Zürich bezieht.... autsch!!
Othmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. December 2016, 10:46   #1281
dcag99
Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.16
Beiträge: 276
Standard

Zitat:
Zitat von Melanie_Daniels Beitrag anzeigen
Und die 40 % sind nicht einmal der größte Unsicherheitsfaktor - der größte ist die Dunkelziffer.

Deshalb ist und bleibt die Kriminalstatistik nichts weiter als der Tätigkeitsbericht der Polizei und darauf beschränkt sich auch ihr nachvollziehbarer Erkenntniswert - auch wenn Dir dieses Ergebnis nicht gefällt.
vlt. solltest du mal die posts genauer lesen bevor du sie einfach abtust.

auch wahlprognosen basieren auf deutlich weniger zahlen als 50%.

davon abgesehen... mit welchem Recht (also mit welchen Zahlen) willst du denn belegen, dass sich durch die Dunkelziffer die Anteile so verschieben würden, dass Migranten auf einmal weniger auffällig sind?

Das was du betreibst ist schlicht und ergreifend eine nicht fundierte, belegte Meinung zu verbreiten die du mit NICHTS beweisen kannst.

Der "Tätigkeitsbericht" sagt immerhin mehr aus, als DEIN Gefühl.

Du verbreitest stumpf deine "Propaganda" nach dem Motto "alles ist gut, wir können es nur nicht beweisen".

Das ist doch Schwachsinn. Du kannst doch nicht einerseits allen Zahlen und Tendenzen den Wahrheitsgehalt/Nutzen absprechen und selbst NICHTS aber auch GAR NICHTS beisteuern an anderen Zahlen. Du redest nur alles schlecht bringt aber zu gar nichts einen Gegenbeweis.

Wir sind hier nicht vor Gericht, wo so eine Nichtssagende Ablenkungstaktik vlt. Erfolg hat. Wir bewegen uns hier im Bereich der Mathematik die nunmal mit Zahlen arbeitet und nicht mit den Wünschen oder Meinungen.

Die vorhandenen, belegbaren UND belastbaren Zahlen zeigen ein anderes Bild als du vorgibst. Solange du keine besseren Zahlen vorlegst anhand deren Du etwas BEWEISEN!!! kannst solltest du vlt. lieber jetzt aufhören zu schreiben.
Das ist pure Meinungsmache und Populistisch. Das hat mit der Wahrheit nichts zu tun.
dcag99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. December 2016, 11:04   #1282
Melanie_Daniels
Mitglied
 
Registriert seit: 05.06.09
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1,192
Standard

Zitat:
Zitat von dcag99 Beitrag anzeigen
davon abgesehen... mit welchem Recht (also mit welchen Zahlen) willst du denn belegen, dass sich durch die Dunkelziffer die Anteile so verschieben würden, dass Migranten auf einmal weniger auffällig sind?

Das was du betreibst ist schlicht und ergreifend eine nicht fundierte, belegte Meinung zu verbreiten die du mit NICHTS beweisen kannst.
Den Teil, daß wir unsere Theorie mit dem vorhandenen Zahlenmaterial nicht beweisen können, haben wir gemeinsam. Was uns beide unterscheidet ist, daß ich das zugebe und Du Deine Theorie einfachkraft eigener Macht und Herrlichkeit zu "Fakt" erklärst.

Der einzige Falkt ist, daß wir mit dem vorhandenen Zahlenmaterial weder das eine noch das andere beweisen können. Deshalb habe ich nach wie vor leise Zweifel daran, ob der von einigen gewünschte Haßtread wirklich zielführend ist.
Melanie_Daniels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. December 2016, 11:07   #1283
dcag99
Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.16
Beiträge: 276
Standard

Zitat:
Zitat von G-Force Beitrag anzeigen
Das ist allerdings nicht so witzig, Othmar. Deutschland hat eine äusserst schlimme Vergangenheit und eindeutige Zeichen, wie auch ein von dir angesprochenes Tattoo sind vollkommen richtigerweise absolut verboten. Einereits haben die Deutschen immer noch mit einem gewissen Ruf im Ausland zu kämpfen (gerade und eben auch in der Schweiz) und andererseits möchte man die Sache verharmlosen. Das funktioniert aber nicht. Deutschland muss sich ganz klar von Nazis distanzieren und diese verbotenen Dinge radikal durchsetzen und die Leute bestrafen.

Ich denke, dass ich weiss von welchem Fall du sprichst. Ist ja noch nicht sooo lange her. Der Typ ist und war eindeutg ein Nazi. Da gibt es nichts zu beschönigen. Das gehört wahrlich nicht mehr zu Deutschland und Nazis haben keinerlei Platz in Deutschland. Das muss, gerade in unserer jetzigen Zeit, radikal bekämpft werden.

Die "Aufweichung" der deutschen Geschichte in Bezug auf den "Nationalsozialismus", wie es die AFD zudem vorhat, ist zudem ein Punkt der einfach sehr hellhörig machen muss. Das dunkelste Kapitel deutscher Politik darf NIE in Vergessenheit geraten. Hier zeigt die AFD für mich ein sehr eindeutiges Gesicht, welches ich eben in vielen der AFD-Anhänger oft bestätigt sehe.....

Um mal jeglichen weiteren "Witz" aus dieser Sache herauszunehmen. Wir müssen von mindestens 80 Milionen Opfer durch den Nationalsozialismus ausgehen..... Alleine mindestens 13 Millionen durch deutsche Massenverbrechen. Wem da nicht der Witz im Halse stecken bleibt........Da fehlt mir dann JEGLICHES Verständnis....
Das ist auch wieder so ein ganz extrem linkes denken, dass mal wieder nichts anderes zulässt.


Neben dem ganz rechten (was z.b. bedeuten würde man rennt wieder mit nazi abzeichen rum etc) gibt es auch noch eine Mitte.


Das, was du der AFD und den Leuten hier vorwirfst machst du selbst aus der anderen Ecke.

Ja, wir haben schlimme Sachen gemacht. Nein, 80mio "Opfer" waren das nicht. Was du in deine Zahl einrechnest sind "ganz normale" gestorbene Soldaten. Das "ganz normal" bezieht sich nicht darauf, dass es schön und gut wäre sondern darauf, dass es in einem Krieg immer Soldatenopfer gibt. In jedem. Egal ob im Wk2, in Vietnam, im Irak oder sonstwo.

Da Krieg in Europa nun nicht gerade eine Erfindung der Deutschen war (du kennst bestimmt Napoleon oder?), sehe ich hier keinen Grund diese Zahlen zu "schlimmen Verbrechen" dazuzuzählen. Das gehört zum Krieg dazu.
Das es bei Napoleon "so wenig" Tote gab, lag letztendlich auch an den verfügbaren Mitteln, die sich eindeutig "verbessert" hatten.

Wovon ich auch nichts halte, ist dieses ständige "wir müssen allen in der Welt zeigen wie lieb wir doch jetzt sind".

Wir haben eine Demokratie und in dieser sind Nebenströmungen ganz normal und durchaus auch nötig.
Seit Kriegsende haben wir der ganzen Welt genug gezeigt. Wir haben uns zu einem der wichtigsten Partner in Europa aufgeschwungen und sind maßgeblich und wichtig in der Welt.

Jetzt wäre es an der Zeit endlich wieder einen Nationalstolz zu entwickeln mit der wir uns gegenüber uns selbst und auch anderen wieder anders präsentieren können.
Weder mit Hakenkreuzen noch mit "zerschmetterten" Hakenkreuzen, sondern als Nation, die wichtig in der Welt für die Welt ist.

Natürlich darf man Fehler nicht wiederholen, diesen aber permanent vorgehalten zu bekommen (oder sich gar selbst vorzuhalten) ist Blödsinn.
Unsere Geschichte und unsere Geschicke stehen für mehr als nur 2 Weltkriege. Dies muss man endlich in den Vordergrund stellen und nicht dieses dauernde Rückwärtsdenken.

Weiter muss man auch dafür sorgen, dass radikale Strömungen durch eine vernünftige Politk, Selbstbewusstsein etc endlich auch eben nur Randerscheinungen sind.
Da rede ich von beiden radikalen Strömungen... links wie rechts.

Mich kotzen radikale Nazis genauso an wie radikale Linke.

Für mich ist das sogar das Gleiche. Beide sind intolerant, gewaltsuchend und kennen keine Grenzen .. (wobei ich fairerweise sagen muss, dass für mich linke gewalt wesentlich präsenter ist als rechte. )

Man darf auch nicht vergessen, dass hier "rechts" gerne als Negativ gebraucht wird. Derweil ist die doch sehr "rechte" CSU seit dem Krieg in Bayern sehr erfolgreich gewesen. Während die sozialistische Seite (DDR) doch eher .. suboptimal erfolgreich war. wirtschaftlich und menschlich.

um so wichtiger jetzt wieder deutlich konservativer zu werden, als Land zusammenzurücken, eine Identität (die nicht aus Schuld besteht) zu finden und so entsprechend dafür zu sorgen, dass Missstände verschwinden.
dcag99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. December 2016, 11:09   #1284
Melanie_Daniels
Mitglied
 
Registriert seit: 05.06.09
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1,192
Standard

Zitat:
Zitat von Travis Beitrag anzeigen
Ging ja noch mehr oder weniger unter ferner liefen unter:
Und jetzt wissen wir etwas, was wir bereits seit der ersten Brandanschlagsserie auf Flüchtlingsunterkünfte und von Ausländern bewohnte Häuser in den 90-er Jahren wissen - Kinder und Jugendliche sind durch den Unsinn, der in Elternhaus und/oder sonstigem sozialen Umfeld erzählt wird besonders leicht radikalisierbar. Insofern lohnt sich ein Blick in die damalige Täterstruktur. Die einzig neue Erkenntnis mag heute noch darin liegen, daß so etwas inzwischen auch vom Internet ausgehen kann - etwa von Haßthreats. Nur mal als Anregung für den weiteren Umgang hier.
Melanie_Daniels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. December 2016, 11:14   #1285
dcag99
Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.16
Beiträge: 276
Standard

Zitat:
Zitat von Melanie_Daniels Beitrag anzeigen
Den Teil, daß wir unsere Theorie mit dem vorhandenen Zahlenmaterial nicht beweisen können, haben wir gemeinsam. Was uns beide unterscheidet ist, daß ich das zugebe und Du Deine Theorie einfachkraft eigener Macht und Herrlichkeit zu "Fakt" erklärst.

Der einzige Falkt ist, daß wir mit dem vorhandenen Zahlenmaterial weder das eine noch das andere beweisen können. Deshalb habe ich nach wie vor leise Zweifel daran, ob der von einigen gewünschte Haßtread wirklich zielführend ist.
Woran machst du das fest, dass die Zahlen nicht belastbar sind?

Sind in der Kriminalstatistik Straftaten erfasst?
Sind in der Kriminalstatistik die dazugehören Tatverdächtigen erfasst?


Ja? also wo ist dein Problem? ich muss nicht alle Straftaten erfassen um eine Tendenz zu bestimmen.

Immerhin sind dies mal überhaupt Zahlen. Du hast gar nichts.

Die Unfallstatistik ist auch nie zu 100% da und trotzdem ergibt sie ein Gesamtbild.

Auch andere Statistiken sind nicht zu 100% vollständig und ergeben trotzdem ein Bild. So gibt es z.b. eine Pannenstatistik vom ADAC.
die ergibt, dass die meisten Probleme mit einer leeren batterie zu tun haben.

jetzt könnte man ja auch sagen, dass der adac nicht alle fälle kennt weil nur adac kunden .. trotzdem ergibt es ein recht gutes bild von der wirklichkeit.
schaut man jetzt noch zusätzlich vom ACE die statistik an erkennt man: ups die haben ja die ungefähr die gleichen pannen und auch da ist die batterie das hauptproblem.

Du siehst, man kann auch mit teilstatistiken ein recht gutes bild bekommen.

wohingegen du NICHTS hast, außer deiner (nebulösen) Meinung.
dcag99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. December 2016, 11:17   #1286
Melanie_Daniels
Mitglied
 
Registriert seit: 05.06.09
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1,192
Standard

Zitat:
Zitat von dcag99 Beitrag anzeigen
Da Krieg in Europa nun nicht gerade eine Erfindung der Deutschen war (du kennst bestimmt Napoleon oder?), sehe ich hier keinen Grund diese Zahlen zu "schlimmen Verbrechen" dazuzuzählen. Das gehört zum Krieg dazu.
Das es bei Napoleon "so wenig" Tote gab, lag letztendlich auch an den verfügbaren Mitteln, die sich eindeutig "verbessert" hatten.

...

Wir haben eine Demokratie und in dieser sind Nebenströmungen ganz normal und durchaus auch nötig.
Seit Kriegsende haben wir der ganzen Welt genug gezeigt. Wir haben uns zu einem der wichtigsten Partner in Europa aufgeschwungen und sind maßgeblich und wichtig in der Welt.

Jetzt wäre es an der Zeit endlich wieder einen Nationalstolz zu entwickeln mit der wir uns gegenüber uns selbst und auch anderen wieder anders präsentieren können.

Napoleon als Erfinder des Kriegs in Europa? - ein Geschichtsbild, das in sich schon merkwürdig erscheint.

Dann ist es für Dich "ganz normal und durchaus auch nötig", daß es in einer Demokratie "Nebenströmungen" gibt, die Andersdenkenden in Existenzberechtigung in diesem Staat abspricht und sie ohne Rechtsgrundlage ausbürgern und abschieben will - so jedenfalls die hier inzwischen offenbarten Pläne dieser Gesellen?

Das wäre ein Nationalstolz, der uns tatsächlich anders präsentiert als in den vergangenen Jahrzehnten. Gesund,wäre der aber nicht.
Melanie_Daniels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. December 2016, 11:28   #1287
Melanie_Daniels
Mitglied
 
Registriert seit: 05.06.09
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1,192
Standard

Zitat:
Zitat von dcag99 Beitrag anzeigen
Woran machst du das fest, dass die Zahlen nicht belastbar sind?

Sind in der Kriminalstatistik Straftaten erfasst?
Sind in der Kriminalstatistik die dazugehören Tatverdächtigen erfasst?
Zu 1: Ja, aber nicht alle.
Zu 2: Ja, aber es fehlen darin bereits Angaben über tatsächlich Verurteilte oder auch nur über die Eröffnung von Strafverfahren.

Und damit fehlen genau die Daten, die wir für ein beweiskräftiges Ergebnis brauchen.

Du kannst lediglich beweisen, daß der Polizei Ausländer häufiger auffallen, nicht aber, daß sie häufiger kriminell sind. Letzteres behauptest Du aber.

Und daß Ausländer Polizisten häufiger auffallen, ist ein Massenphänomen. Betrachte einfach mal die Kriminalstatistiken in anderen Staaten, soweit diese wie bei uns lediglich auf dem Tätijkeitsbericht der Polizei basieren. Da ist derselbe Effekt erkennbar. Das beginnt damit, daß es auch woanders Straftaten gibt, die nur von Ausländern begangen werden können, so daß bereits allein deshalb deren Strafbarkeit höher ist als ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung.
Melanie_Daniels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. December 2016, 12:46   #1288
G-Force
Mitglied
 
Benutzerbild von G-Force
 
Registriert seit: 20.11.16
Ort: Switzerland
Beiträge: 116
Standard

Aha, also hat Napoleon jetzt schon den 2. Weltkrieg angezettelt, bzw. ist dafür verantwortlich? Nein, das sind und bleiben die Nazis. Und deshalb sind alle Opfer des 2. Weltkrieges zumindest indirekt dem Nazi-Regime zuzuordnen. Alle Soldaten des 2. Weltrieges sind Opfer dessen, der für diesen unsagbaren Krieg verantwortlich war und ist. Das sind und bleiben die Nazis, sonst niemand....



Ja, natürlich es gibt eine politische Mitte in Deutschland. Wer da die AFD sieht, dem ist nicht zu helfen. Von links nach rechts geht die politische Landschaft in Deutschland immer noch wie folgt:

Linke, Grüne, SPD, CDU, CSU und eben ganz rechts die AFD...

Oder möchte man die AFD jetzt vielleicht links der CSU einordnen, oder links der CDU, SPD, etc.? Lächerlich! Und weil ich die AFD als in der deutschen politischen Landschaft als rechts stehend bezeichne, hole ich die Nazikeule raus? Lächerlich und sachlich vollkommen falsch! Aber das ist halt die gleiche Vorgehensweise, wie man hier immer gegen andere unliebsame Menschen und Menschengruppen vorgeht. Ganz, ganz schlechter Stil. Aber ja nicht das erste Mal hier. Ich habe ja bereits mehrfach darauf hingewiesen......

Der Kommentar von der Petry ist zudem mal wieder typisch populistisch. Sie will einfach nur Stimmung machen gegen Ausländer, Flüchtlinge, Asylanten allgemein. Das ist eben immer noch das einzige Zugpferd was die AFD hat. Ohne dieses Thema wäre die AFD ein politischer Niemand. Wenn die deutsche Politik sich wieder besinnt und vernüftige Entscheidungen tätigt, dann ist dieser Punkt, zusammen mit der AFD eh bald nur noch Geschichte.

Und wenn die AFD heute wirklich Regierungsaufgaben übernehmen müsste, dann würde NICHTS besser, aber sehr vieles schlechter. Das kann man dem Programm auch recht einfach entnehmen. Die Schere zwischen arm und reich würde, mit diesen politischen Zielen, noch weiter auseinander klaffen. Rentner und Arbeitslose können sich schon jetzt freuen. Die staatliche Rente wird zudem komplett abgeschafft und jeder soll selber für seine Altersvorsorge sorgen. Das wird richtig lustig. Vermögens- und Erbschaftssteuer entfallen komplett. Zugleich werden unter anderem die Ausgaben für Polizei und Bundeswehr massiv angehoben und die Frauen sollen eh zu Hause bleiben und können nicht mehr zum Lebensunterhalt der Familien beisteuern. Bravo! Da kann sich ja jeder überlegen, wie es dann bei ihm finanzielle aussieht. Geld für Waffen bleibt dann wohl nicht mehr, wie auch sonst für andere Dinge nicht. Das wird die Wirtschaft dann natürlich auch gewaltig in Fahrt bringen. Die Umsätze der Firmen und des Handels werden natürlich ganz toll aussehen und das wird selbstverständlich die Arbeitslosenzahlen, die jetzt schon reichlich geschönt sind, weiter "verbessern".

Es wird Zeit das ihr, die ihr diesen Haufen ernsthaft wählen wollt, mal ganz genau hinschaut, was durch diese Gruppierung wirklich passieren würde. Wer das anschaut muss einfach klar erkennen, dass die AFD keine Alternative ist, sondern nur Verschlimmerungen der politischen und wirtschaftlichen Situation in Deutschland und der Welt bringen würde. Dazu eben eine Separierung von internationalen Zusammenschlüssen. Aber klar. Deutschland braucht die Welt ja nicht, aber die Welt braucht Deutschland.......

Auch die AFD muss endlich mal kapieren, dass Flüchtlinge nur das Ergebnis einer vollkommen schlechten und falsch orientierten Politik sind. Es gilt die Flüchtlingsursachen zu bekämpfen und nicht die Flüchtlinge, Ausländer, Asylanten, etc. Das ist einfach überhaupt nicht zielführend und absolut falsch. Wenn man sich denn politisch mal so ausrichten würde, dass die Kriegsursachen bekämpft würden, dann würde sich das Thema Flüchtlinge erledigen. Wenn dieses bereits früher gemacht worden wäre, dann hätten wir auch nicht den Terrorismus, wie er sich eben heute präsentiert. Auch das ist nur ein Ergebnis politischer Fehlaktionen.

Das alles kann die AFD aber eben nicht. Sie kann nur meckern und schreien. Lösungen hat sie keine. Frau Petry sollte das tun, was sie ja unter anderem auch fordert. Die Herstellung intakter Familien und die Rückbesinnung der Frauen auf ihre traditionellen Aufgaben und Eigenschaften. Also: Geh nach Hause Petry, binde dir deine Schürze um und bekoche deine Kinder und deinen Mann. Stricke warme Socken und Pullover für deine Lieben und halte das Haus sauber. Damit hast du mehr als genug zu tun.

Von einer lösungsorientierten Politik hat sie, wie auch der Rest ihres Haufens keine Ahnung.

Wir brauchen Veränderungen. Aber das muss an den Ursachen ausgerichtet sein, nicht an den Effekten wieder und wieder falscher Entschlüse und Handlungsweisen.

Geändert von G-Force (20. December 2016 um 12:52 Uhr).
G-Force ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. December 2016, 13:48   #1289
Classic_911
Mitglied
 
Registriert seit: 30.05.15
Beiträge: 248
Standard

Warum brauchen wir Änderungen? Läuft doch alles im großen und ganzen ... bzw. wie Merkel gerade gesagt hat:

– Das soeben ist sehr bedauerlich
– die Gedanken sind bei den Opfern+Angehörigen
– nur ein tragischer Einzelfall, evtl. ist das Navi des Scanias ausgefallen
– es liegt nicht am Islam
– das könnte jederzeit auch durch einen sog. Deutschen passieren
– Wir müssen lediglich unsere Anstrengungen zur Integration intensivieren
– und an der aktuellen Flüchtlingspolitik/Politik führt kein Weg vorbei

Das muss halt ausgehalten werden und irgendwann wird es auch gut.
Mit andern Worten: alles in Ordnung und stellt euch nicht so an ... ;-)
Classic_911 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. December 2016, 13:52   #1290
P88
Sponsor
 
Benutzerbild von P88
 
Registriert seit: 24.12.11
Ort: München
Beiträge: 1,124
Standard

Zitat:
Zitat von dcag99 Beitrag anzeigen
vlt. solltest du mal die posts genauer lesen bevor du sie einfach abtust. .........

bin ja auch einer von der geduldigen fraktion !

aber warum tust DU DIR das noch an ! IHRE meinung ist ja eh in stein gemeisselt und man dreht sich im kreis ! ....alle anderen meinungsträger sind rassisten und nazis !


für mich eine "linke" propagandaveranstaltung und beschäftigungstherapie für UNS !
__________________
"Ethisch ist eine Waffe stets als neutral zu betrachten"

Bundesverteidigungsminister De Maizière



"Politik muß jedermanns Sache werden. Man darf sie nicht den Fachleuten überlassen."

Gustav Heinemann


www.prolegal.de

www.german-rifle-association.de
P88 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:08 Uhr.