Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Allgemeines > Politische Themen mit Waffenbezug

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23. July 2016, 21:43   #61
ernst55
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.14
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 1,192
Standard

Zitat:
Zitat von hobby999 Beitrag anzeigen
Der Wissensstand zum Zeitpunkt meines Posts ist inzwischen aktualisiert.
Der Inhalt meines Posts ist somit nicht mehr richtig.
Danke . Habe ich längst mitbekommen .
ernst55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. July 2016, 22:05   #62
Schiessbecher
Mitglied
 
Benutzerbild von Schiessbecher
 
Registriert seit: 26.05.16
Ort: Confoederatio Helvetica
Beiträge: 99
Standard

Was den Attentäter von München animiert haben könnte.

Der Wahnsinn der Mörder ist ansteckend
__________________
Für ein freiheitliches Waffenrecht!

Si vis pacem para bellum.
Schiessbecher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. July 2016, 22:31   #63
derda
Mitglied
 
Registriert seit: 11.08.12
Ort: Außerhalb Deutschlands!
Beiträge: 1,527
Standard

Zitat:
Zitat von KESSELRING Beitrag anzeigen
Wenn er nichts mit dem Islam zu tun hat, brauch ich dass auch nicht zwingend erwähnen. Keine negativ Abgrenzung erforderlich. Es sei den, ich will meinen Hörern gleich ein wenig politische Erziehung mit auf den Weg geben.
Dieses Schema erstreckt sich leider über das ganze Medieumspektrum, und das schon seit Jahren.
Wie ich schon angeschnitten hatte: Direkt in Bezug auf Nizza und Würzburg ging es sofort nach Bekanntwerden der Meldung los mit den Posts/Tweets gegen Flüchtlinge und Ausländer/Moslems und so weiter. In diesem Fall gab es auch noch die ersten Meldungen mit Anschlag durch drei Täter, was sich recht lange gehalten hat.

Wann und wo, wenn nicht hier muss man dann die Spekulationen und die Hasstweets entkräften? Hier gibt es - in diesem Einzelfall - eine besondere Begebenheit darin, dass zuerst ein Anschlag gemeldet wurde, Teile der Bevölkerung keine drei Sekunden mit Hetze warten konnten und es hier mMn eine deutliche und wahrheitsgemäße Berichterstattung gab.

Mag sein, dass die Medien sonst "bisl" voreingenommen sind, nur hier in diesem einen speziellen Fall, wo der Kontext wirklich wichtig ist, wurde sofort mit Fakten deutlich gesagt, was wirklich war.
derda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. July 2016, 22:53   #64
Bullshark
Mitglied
 
Benutzerbild von Bullshark
 
Registriert seit: 07.11.13
Beiträge: 134
Standard

mag sein, und eigentlich erwarte ich das auch.
Trotzdem, egal welchen Sender ich auch versucht habe, es ist immer das selbe:
Pokerface, Betroffenheitsmimik gepaart mit saublöden Fragen. Rethorische Fragen, tendenziös....
Es reicht den Medien einfach nicht, Fakten abwarten, die nur die liefern können, die was davon verstehen und vor allem, sie ihren Job machen lassen.
Es gefällt mir sehr gut, wenn auf blöde Fragen auch mal ne harsche Antwort folgt.
Ich weiß, warum ich den Fernseher immer seltener einschalte.
Leider isr das Netz nicht besser.... siehe Handyfilmchen und SPEKULATION bis zum Abwinken. Es macht schon Sinn, sich selbst etwas zu bemühen und nicht jeden Mist , der angeboten wird , gleich ernst zu nehmen....
Aber es läuft lange genug Volksverblödungsmaterial um genügend Leute damit zu versorgen.
Zu unseren aufgeklärten Politikern äußere ich mich gar nicht erst....
LG Bullshark
Bullshark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. July 2016, 23:16   #65
cadmann
Mitglied
 
Registriert seit: 29.02.16
Ort: Kreis LL
Beiträge: 23
Standard

Zitat:
Zitat von derda Beitrag anzeigen
Sagt mal, is die Alufolie eingegangen oder is sonstwas? Nicht mitbekommen, dass drei Sekunden später sofort HAss-Tweets und sonstige Hassposts gegen Flüchtlinge, Islam und Ausländer aufgetaucht sind?
Nein, habe ich nicht mitbekommen. Ist mir auch völlig wurscht, weil es bei der Ali/David Frage um Fakten geht. Und wenn jemand, bspw. bei SPON, der Meinung ist, dem Täter Ali S. einen hebräischen ersten Vornamen verpassen zu müssen, hört der Spaß auf.
cadmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. July 2016, 23:42   #66
ernst55
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.14
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 1,192
Standard

Zitat:
Zitat von derda Beitrag anzeigen
Wie ich schon angeschnitten hatte: Direkt in Bezug auf Nizza und Würzburg ging es sofort nach Bekanntwerden der Meldung los mit den Posts/Tweets gegen Flüchtlinge und Ausländer/Moslems und so weiter. In diesem Fall gab es auch noch die ersten Meldungen mit Anschlag durch drei Täter, was sich recht lange gehalten hat.

Wann und wo, wenn nicht hier muss man dann die Spekulationen und die Hasstweets entkräften? Hier gibt es - in diesem Einzelfall - eine besondere Begebenheit darin, dass zuerst ein Anschlag gemeldet wurde, Teile der Bevölkerung keine drei Sekunden mit Hetze warten konnten und es hier mMn eine deutliche und wahrheitsgemäße Berichterstattung gab.

Mag sein, dass die Medien sonst "bisl" voreingenommen sind, nur hier in diesem einen speziellen Fall, wo der Kontext wirklich wichtig ist, wurde sofort mit Fakten deutlich gesagt, was wirklich war.

Du hast völlig recht . Hasstweets gegen Muslime sind widerwärtig und pauschale Vorurteile
auch . Die Spekulationen nicht in Ordnung .
Im privaten Kreis heute kam aber auch eine Frage auf . War bei den Anschlägen oder Terrorakten in Paris -Brüssel - Nizza - Würzburg ein einziger Nicht- Muslim dabei ???
Und sind bei den Raubstrafttaten und Einbruchsstraftaten nicht ein hoher Anteil Muslime
dabei ??? ( Albanien-Kosovo -Arabische Länder - Nordafrika -Afrika - Afghanistan) . Die gleiche Frage auch bei Sexualstraftaten ,
ernst55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. July 2016, 00:14   #67
Schiessbecher
Mitglied
 
Benutzerbild von Schiessbecher
 
Registriert seit: 26.05.16
Ort: Confoederatio Helvetica
Beiträge: 99
Standard

In den letzten Beiträgen kann ich weder Fakten noch Spekulationen erkennen, einzig und alleine Vermutungen. Der Täter hiess Ali David Sonboly, Sohn iranischer Migranten, geboren und aufgewachsen in Deutschland, Moslem, Mörder von 9 Personen, davon 6 Moslems. Was sagt uns das? Terror, Amok, Migrationsprobleme, Asylprobleme?

Mir sagt dies alles gar nichts, nur dass sich die Beiträge der Qualitätsmedien ebenso gleichen wie die der Alternativpresse, nur die Meinungen gehen in zwei Richtungen. Jeder kann glauben was er will und was in sein Weltbild passt. Der einzige Fakt, der zu finden ist, dass Menschen in aller Öffentlichkeit erschossen wurden, warum auch immer und ob hier einer wirklich genug Experte ist, zu beurteilen was die Wahrheit ist, bezweifle ich ernsthaft. Dass wissen nicht einmal die sogenannten "Experten" selber.
__________________
Für ein freiheitliches Waffenrecht!

Si vis pacem para bellum.
Schiessbecher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. July 2016, 01:01   #68
Classic_911
Mitglied
 
Registriert seit: 30.05.15
Beiträge: 245
Standard

... sieben Moslems - der erschossene Grieche war ebenfalls einer. PS: Anscheinend wurden die Opfer direkt in den McDonalds durch ein gehacktes Facebook-Profil gelockt ...

Meine Meinungen:
- die Political Correctness und welche Auswüchse sie fabriziert konnte man auch hier wieder spüren. Gerade bei N24, SPON und den privaten Sendern wurde der Täter sogar zeitweise zum überführten Neonazi. Und das während die offizielle Sicherheit das komplette Programm eines Terroranschlages fuhr ...

- Man merkte hier auch wieder eine starke Spaltung der Gesellschaft - während diverse Foren einen ISIS/Moslem/Islamisten-Anschlag herbeizubeten versuchten und gaz kribbelig in ihren Startlöchern saßen,
gab es diverse andere Foren, die unbedingt hofften, dass das ein Biodeutscher Breivik-Nazi ist ... nicht wegen irgendeiner vorgeschobenen Tragödie, den Opfern etc. - sondern rein darum, dieses Attentat zu politisieren und instrumentalisieren.
Zur Ablenkung wird halt wieder versucht den alten Killerspiele-, Sportmordknarren-, Böse-Rap-Musik- und schlimme Schulen- Vorwand aufzuwärmen und abzuspulen. Nur das interessiert die Öffentlichkeit und Gesellschaft nicht mehr. Sie wollen politische Täter - so oder so.

- Es gab übrigens nicht nur ´Lob´ von Isis - die sich vom Attentäter distanzierten aber die Tat ganz in Ordnung fand, sondern es gibt auch genügend ´positive´ Meldungen im Netz *durchaus auch in Deutsch*, die sich freuen, dass Deutschland auch mal eine reingewürgt bekommen hat ...
Pulverfass.

Mein Empfinden:
- der Zug nimmt zügig seine Fahrt auf. Er ist bereits unkontrollierbar ... und es gibt mit Sicherheit kein gutes Ende. Ich denke mit der nächsten Wirtschaftskrise (á la 2008/2009) gibt es eine neue Dimension in Europa. Und dann werden auch die Karten nach langer Zeit neu gemischt - egal in welche Richtung es dann geht. Die Weiche ist nämlich definitiv noch nicht gestellt.
Classic_911 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. July 2016, 08:05   #69
Elvis2609
Mitglied
 
Benutzerbild von Elvis2609
 
Registriert seit: 13.01.14
Beiträge: 338
Standard

Große Koalition denkt über Verschärfung der Waffengesetze nach http://focus.de/5757469

...
__________________
K.I.S.S. - Keep it simple, stupid
Elvis2609 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. July 2016, 08:39   #70
H&K Schütze
Mitglied
 
Benutzerbild von H&K Schütze
 
Registriert seit: 19.12.09
Ort: 20 Km Südöstlich von Potsdam
Beiträge: 1,528
Standard

Genau ! Es wird Zeit !
Es wird sicher in Fettdruck das Verbot illegaler Schußwaffen im Gesetz niedergeschrieben.


Mike
__________________
Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)
H&K Schütze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. July 2016, 08:55   #71
hobby999
Mitglied
 
Registriert seit: 03.02.15
Ort: BW
Beiträge: 241
Standard

Zitat:
Zitat von ernst55 Beitrag anzeigen
...
wie kann es sein , d, ein 18 jähriger sich illegal eine Glock mit einer derartigen Menge
Munition kaufen kann ?
wie kann zukünftig der illegale Waffenhandel verhindert werden ?
.
Weil Politiker wie de Maiziere versagen und so ALLES zu kaufen ist. Dann aber unqualifiziert rumsabbeln ...



Zitat:
Zitat von erich74 Beitrag anzeigen
Wenn einer sich selbst richtet darf nicht mehr ermittelt werden woher die Waffe stammt. Ist das nicht so in Deutschland ?
Die Bayern sind schlauer. Sie ermitteln weiter. Nur so können sie den Waffenlieferant finden. Hoffentlich überlebt der Waffenlieferant das nicht.
hobby999 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. July 2016, 09:13   #72
Schiessbecher
Mitglied
 
Benutzerbild von Schiessbecher
 
Registriert seit: 26.05.16
Ort: Confoederatio Helvetica
Beiträge: 99
Standard

Eine weitere unsinnige Verschärfung der Waffengesetze fördert nur den Handel mit illegalen Waffen, mehr nicht. Als ob Verbote etwas bringen, das sind Beruhigungspillen für das Volk und politisches Gebrabbel von unfähigen Politikern, die die Lage nicht mehr im Griff haben. Mich bringen solche Politpfeifen mehr zum lachen wie das MAD Magazin.
__________________
Für ein freiheitliches Waffenrecht!

Si vis pacem para bellum.
Schiessbecher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. July 2016, 09:17   #73
Humanerror
Mitglied
 
Benutzerbild von Humanerror
 
Registriert seit: 13.07.16
Beiträge: 214
Standard

Zitat:
Zitat von Elvis2609 Beitrag anzeigen
Große Koalition denkt über Verschärfung der Waffengesetze nach http://focus.de/5757469

...
"Beliebt ist das Geschäft mit sogenannten "Deko-Waffen": Das sind Pistolen und Gewehre, die zuvor unbrauchbar gemacht wurden, damit mit ihnen leichter gehandelt werden darf. Doch geübte Bastler können diese Waffen mühelos wieder funktionsfähig machen." tut einfach nur noch weh
Humanerror ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. July 2016, 10:00   #74
MiWi
Mitglied
 
Benutzerbild von MiWi
 
Registriert seit: 25.02.12
Beiträge: 2,220
Standard

Zitat:
Zitat von hobby999 Beitrag anzeigen
Die Bayern sind schlauer. Sie ermitteln weiter. Nur so können sie den Waffenlieferant finden. Hoffentlich überlebt der Waffenlieferant das nicht.
Ob sie genau den finden ?

Sollten mal rund um den Hauptbahnhof, in jeder beliebigen deutschen Großstadt, ermitteln. (das war mal eine augenzwinkernde, aber auch desillusionierte, Bemerkung eines Polizisten, mit dem ich Volleyball gespielt habe)

Da sollte es inzwischen auch die deutsch-kurdischen G36 geben.
__________________
A Wise Man Once Said: "It Is Better To Have It And Not Need It, Than To Need It And Not Have It."
MiWi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. July 2016, 10:12   #75
Travis
Mitglied
 
Benutzerbild von Travis
 
Registriert seit: 01.09.11
Ort: Home of the Brave
Beiträge: 1,545
Standard

Zitat:
Zitat von erich74 Beitrag anzeigen
Wenn einer sich selbst richtet darf nicht mehr ermittelt werden woher die Waffe stammt. Ist das nicht so in Deutschland ?
Das ist richtig, gegen Tote wird nicht mehr ermittelt. Somit fällt dann auch das vermeintliche Waffenvergehen unter den Tisch. War zumindest in der Vergangenheit so. Ob sich das mittlerweile geändert hat oder ob das grundsätzlich Ländersache war/ist,
weiß ich allerdings nicht. Auf jeden Fall aber absolut blödsinnig. So lässt sich illegaler Waffenhandel jedenfalls nichtmal ansatzweise eindämmen

@P.O.Ackley
So sehe ich das auch: "Wie will man sowas auch verhindern. Da geht jemand in nem McD. auf 's Klo, läd die Pistole durch, rennt raus und schießt.... Unverhinderbar. So jemand kann nur durch einen zufällig anwesenden Polizisten oder zivilen Waffenträger mit entsprechender Ausbildung gestoppt werden."

EDIT: Ist wohl immer noch so: "Kriminalhauptkommissar Emil Stark vom Polizeipräsidium Karlsruhe leitete den Einsatz während der Geiselnahme in der Karlsruher Nordstadt. Die Ermittlungen nach der Herkunft der illegalen Waffen musste Stark einstellen, nachdem sich der Täter erschossen hatte. Laut Gesetz darf gegen Tote nicht ermittelt werden."

http://www.swr.de/betrifft/betrifft-...=98466/muhu7u/
__________________
Roman Grafe: "Man weicht eben nicht auf das nächste Tatmittel aus - zumal es schwerer ist, mit einem Messer zu morden als mit einer Pistole.", http://mobil.n-tv.de/politik/Der-Myt...e18287901.html

Japan: Mann tötet bei Messerattacke 19 Menschen, http://www.zeit.de/gesellschaft/zeit...ass-behinderte

2015: Polizei verzeichnet rund 2400 Messer-Angriffe in Berlin

Geändert von Travis (24. July 2016 um 10:25 Uhr).
Travis ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:29 Uhr.