Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Ordonanzwaffen > Deutsche Ordonanzwaffen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23. December 2016, 11:51   #1
Innenzehn
Mitglied
 
Registriert seit: 10.11.16
Beiträge: 12
Standard Ein K98 in .308 soll her - welcher ist zu empfehlen?

Ich würde mir gerne demnächst einen K98 im Kaliber .308 zulegen, da ich schon 2 Gewehr im Kaliber 308 besitze und gerne bei "einer Sorte" bleiben möchte.Das gute Teil soll dann(hoffentlich erfolgreich) bei Ordonnanz Wettkämpfen verwendet werden (BDS) , weswegen mir die Treffsicherheit wichtiger ist als Stempel, Hersteller, Nummerngleichheit ec.

Ich hab bis jetzt 3 "Hersteller" für K98 in 308 finden können bzw. Auktionen auf Egun im Auge

Santa Barbara Model k98 / 43
http://www.egun.de/market/item.php?id=6226449
Israel Mauser
http://www.egun.de/market/item.php?id=6233569
K98 Umbau mit neuem Lauf auf 308
http://www.egun.de/market/item.php?id=6237399

Abgesehen von den Auktonen welcher Version des .308 K98 wäre qualitativ grundsätzlich zu empfehlen? Und mit Blick auf die Auktionen welcher der 3?
Innenzehn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. December 2016, 14:18   #2
Melanie_Daniels
Mitglied
 
Registriert seit: 05.06.09
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1,192
Standard

Von den spanischen tauchen in Auktionen noch gelegentlich Exemplare, die vor einigen Jahren vom Zeughaus Hege angeboten wurden und seinerzeit fabrikneu waren - die Waffen stammten aus einer Bestellung aus Uganda, wurden wegen der Machtergreifung Idi Amins daber nicht mehr ausgeliefert und schlummerten originalverpackt in einem Lagerhaus. Die Dinger waren erstklassig verarbeitet und zu den Spitzenstücken wurde sogar die Abschußscheibe mitglelifert. Wenn man davon einen kriegen kann, ist das ein guter Kauf. Der Kaufpreis lag seinerzeit zwischen 299,00 und 499,00 DM.
Melanie_Daniels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. December 2016, 18:17   #3
EL LOBO
Mitglied
 
Benutzerbild von EL LOBO
 
Registriert seit: 30.05.09
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 563
Standard

Zitat:
Zitat von Innenzehn Beitrag anzeigen
Das gute Teil soll dann(hoffentlich erfolgreich) bei Ordonnanz Wettkämpfen verwendet werden (BDS) , ...
Ich würde einen mit nachgewiesenem Israel-Kontrakt nehmen,
dann gibt es keine Debatten, ob das nun eine Ordonanz-Waffe ist oder nicht,
was bei einem "Neuen" (und nie benutztem) Spanier, leicht der Fall sein könnte ...

Gruß Wolf
EL LOBO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. December 2016, 18:26   #4
J.P. Sauer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.04.15
Beiträge: 118
Standard

Zitat:
Zitat von EL LOBO Beitrag anzeigen
Ich würde einen mit nachgewiesenem Israel-Kontrakt nehmen,
dann gibt es keine Debatten, ob das nun eine Ordonanz-Waffe ist oder nicht,
was bei einem "Neuen" (und nie benutztem) Spanier, leicht der Fall sein könnte ...

Gruß Wolf
Aus diesem Grund würde ich Dir auch einen 98k empfehlen der in Israel gedient hat, oder alternativ einen Norweger. Bei dem Norweger aber darauf achten, dass er einen .308 Win Lauf hat und nicht 30-06.

Gruß Stephan
J.P. Sauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23. December 2016, 18:38   #5
H&K Schütze
Mitglied
 
Benutzerbild von H&K Schütze
 
Registriert seit: 19.12.09
Ort: 20 Km Südöstlich von Potsdam
Beiträge: 1,542
Standard

Die Originalität im Auge behalten sonst ist er im BDS nicht zum Wettkampf zugelassen.
__________________
Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)
H&K Schütze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. December 2016, 08:10   #6
Innenzehn
Mitglied
 
Registriert seit: 10.11.16
Beiträge: 12
Standard

Okay, ich bin jetzt doch ein wenig überrascht das es mit der Zulassung als Ordonanzwafffe beim BDS zu problemen kommen könnte. Ich hab zugegeben keine Erfahrungswerte von Wettkämpfen, aber aufgrund der Sportordnung dachte ich das es relativ "locker" gesehen wird.

Ich müsste jetzt den genauen Passus raussuchen aber wenn ich richtig gelesen habe ist doch sogar ein Nachbau eines Dienstgewehres erlaubt, sowie eine Abänderrung des Kalibers (speziell auf 308) ausdrücklich gestattet?
Innenzehn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. December 2016, 11:11   #7
Innenzehn
Mitglied
 
Registriert seit: 10.11.16
Beiträge: 12
Standard

Es hat mir keine Ruhe gelassen und ich hab nochmal die Sportordung sowie den Komentar zur Sportdordung durchforstet - Im Komentar hab ich dann auch meinen Fehler gefunden :

Zitat:
sind auch Aptierungen zu größeren Kalibern oder zu den Kalibern .308 Winchester, bzw. .30-06 Springfield erlaubt, wenn die Waffe vor dem 01.01.1966 umgebaut und bei einer Armeeeinheit oder Polizeieinheit
als Standardbewaffnung eingeführt war.
Ok damit fällt ja wie schon gesagt alles außer K98 aus Norwegen / Israel weg als k98 .308 Ordonanzwaffe

Geändert von Innenzehn (24. December 2016 um 11:16 Uhr).
Innenzehn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. December 2016, 11:19   #8
H&K Schütze
Mitglied
 
Benutzerbild von H&K Schütze
 
Registriert seit: 19.12.09
Ort: 20 Km Südöstlich von Potsdam
Beiträge: 1,542
Standard

Ein guter FR 8 wäre nix für Dich ? Mike
__________________
Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)
H&K Schütze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. December 2016, 15:36   #9
Treffhaltnix
Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.13
Ort: Lkrs. Sigmaringen
Beiträge: 105
Standard

Zitat:
Zitat von H&K Schütze Beitrag anzeigen
Ein guter FR 8 wäre nix für Dich ? Mike
Was hat ein FR8 vom Verschlußsystem abgesehen noch mit einem
K98 zu tun ?

Genau der macht bei vielen Verbänden Probleme wegen des Mündungsdämpfers

Wenn schon unbedingt ein K98 in 308 : dann ein " Norweger"
Treffhaltnix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. December 2016, 19:03   #10
Innenzehn
Mitglied
 
Registriert seit: 10.11.16
Beiträge: 12
Standard

Es sollte schon ein K98 sein, ich möchte neben dem sportlichen Aspekt einfach ein "Deutsches Ordonanzgewehr" haben.
Ich weiß es paßt nicht so wirklich mit den Vorgaben das Hersteller, Stempel und Nummer egal sind - aber wie das manchmal eben so ist mit dem "haben wollen!"
Innenzehn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. December 2016, 13:57   #11
K98K_243
Mitglied
 
Registriert seit: 09.12.13
Beiträge: 33
Standard

Was ist für dich ein"deutsches Ordonnanz-Gewehr" ?

In Deutschland gebaut oder in den damals besetzten Ländern ? Wenn es reinrassig deutsch sein soll, dann gibts nur 8x57 IS.

Ist aber auch die Frage ob du irgendwann Wiederlader wirst oder wie oft du das Gewehr bewegen willst.

Wenn dir gleiche Mun zu den anderen Gewehren wichtig ist, wenn es "Teutsch" sein soll, dann vergiss den 98er denn im WK2 gab es kein .308 Win.

Ist nur meine Meinung, aber zwischen dem ersten und dem letzten Beitrag von dir war Hüh und Hott.

Geändert von K98K_243 (25. December 2016 um 13:59 Uhr). Grund: Tablet Rechtschreibung
K98K_243 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. December 2016, 14:52   #12
Innenzehn
Mitglied
 
Registriert seit: 10.11.16
Beiträge: 12
Standard

Ganz einfach so lange es ein "k98 System" ist reicht es mir.
Innenzehn ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:11 Uhr.