Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Allgemeines > Off-Topic

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 7. November 2016, 17:54   #1
Humanerror
Mitglied
 
Benutzerbild von Humanerror
 
Registriert seit: 13.07.16
Beiträge: 216
Standard WURDE JÄGER IN SACHSEN VON SEINEM HUND ANGESCHOSSEN?

https://www.tag24.de/nachrichten/jae...sloeser-179957 am ende der klassiker...eingestochene büchse+hund.

Die Beamte kontrollierten die Waffen und fanden diese zum Teil geladen und verbotenerweise zusammen mit der Munition in einem Waffenschrank gelagert. Die Polizei erstattete Anzeige und stellte fünf Langwaffen sicher.
Humanerror ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 9. November 2016, 21:01   #2
hobby999
Mitglied
 
Registriert seit: 03.02.15
Ort: BW
Beiträge: 241
Standard

Zitat:
Zitat von Humanerror Beitrag anzeigen
https://www.tag24.de/nachrichten/jae...sloeser-179957 am ende der klassiker...eingestochene büchse+hund.

Die Beamte kontrollierten die Waffen und fanden diese zum Teil geladen und verbotenerweise zusammen mit der Munition in einem Waffenschrank gelagert. Die Polizei erstattete Anzeige und stellte fünf Langwaffen sicher.
Bodenloser Leichtsinn und gravierender Verstoss gegen Vernunft und Gesetz.

Da erscheint es wohl tatsächlich besser, wenn ihm kein Waffenbesitz mehr erlaubt wird. Zum Glück hat es nicht den Hund erwischt.
hobby999 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10. November 2016, 06:39   #3
H&K Schütze
Mitglied
 
Benutzerbild von H&K Schütze
 
Registriert seit: 19.12.09
Ort: 20 Km Südöstlich von Potsdam
Beiträge: 1,539
Standard

Ist doch immer wieder das gleiche was man da so hört und selbst sieht ! Sorry, aber vor allem und überwiegend die alten Säcke sind in dieser Hinsicht gefährliche Zeitbomben. Im Revier, wie auch auf dem Stand !

Mike
__________________
Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)
H&K Schütze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10. November 2016, 17:34   #4
Fieli
Mitglied
 
Benutzerbild von Fieli
 
Registriert seit: 19.12.15
Ort: Hessen
Beiträge: 215
Standard

Zitat:
Zitat von H&K Schütze Beitrag anzeigen
Ist doch immer wieder das gleiche was man da so hört und selbst sieht ! Sorry, aber vor allem und überwiegend die alten Säcke sind in dieser Hinsicht gefährliche Zeitbomben. Im Revier, wie auch auf dem Stand !

Mike
Na zum Glück naht Rettung aus Brüssel. Gültigkeit der WBK auf 5 Jahre begrenzen und Verlängerung nur mit neuer Sachkundeprüfung. Dann werden die "alten Säcke" aussortiert. Ich gehöre übrigens auch schon zu den alten Säcken, aber wenn ich eines Tages mal nicht mehr in der Lage bin mit einer Waffe so um zu gehen das ich weder mich noch andere gefährde, ist es besser man nimmt sie mir rechtzeitig weg. Die Frage ist nur wer oder was das rechtzeitig bestimmt. Aber ein Problem ist die Kombination aus Alzheimer und Schußwaffe schon.
__________________
Veni, Vidi, Violini - Ich kam, sah und vergeigte
Fieli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11. November 2016, 19:00   #5
ernst55
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.14
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 1,221
Standard

Zitat:
Zitat von H&K Schütze Beitrag anzeigen
Ist doch immer wieder das gleiche was man da so hört und selbst sieht ! Sorry, aber vor allem und überwiegend die alten Säcke sind in dieser Hinsicht gefährliche Zeitbomben. Im Revier, wie auch auf dem Stand !

Mike
@H&K
Der alte Sack der hier schreibt ist 61 und schießt seit 50 Jahren GK unfallfrei , ohne Gefährdung anderer , als Ausbilder und Aufsicht , drei mal die Woche auf Ständen mit LW-KW und zwei mal die Woche im Revier ! Das mach erst mal nach Du Jungspund
ernst55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. November 2016, 07:46   #6
H&K Schütze
Mitglied
 
Benutzerbild von H&K Schütze
 
Registriert seit: 19.12.09
Ort: 20 Km Südöstlich von Potsdam
Beiträge: 1,539
Standard

Ich schrieb... überwiegend ! Also gibt's auch einen gewissen Teil für welchen dies nicht zutrifft. Sicher gehörst Du dann zu diesem.
Außerdem könnte ich meine Aussage durchaus mit vielen Beispielen untermauern. Positive wie auch negative.


Mike
__________________
Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)
H&K Schütze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. November 2016, 11:11   #7
Humanerror
Mitglied
 
Benutzerbild von Humanerror
 
Registriert seit: 13.07.16
Beiträge: 216
Standard

ich höre auch immer so horrorstorys hier von kollegen.stammt aber alles aus vorwendezeit.da hat ein jäger bei uns eine kuh abgeknallt beim andern ist der hund wie in der zeitungsmeldung auf den stecher gesprungen...loch im dach vom wartburg,ü70 fraktion auf der drückjagd das wild verstümmelt aufgrund mangelnder treffsicherheit,stundenlanges nachsuchen und das vieh ist mit raushängenden därmen verreckt beim bauern immer ein keiler auf dem misthaufen und frass pferdeäpfel,kiefer war weg geschossen.beim jagdschein sollte wie beim führerschein ab einem gewissen alter einfach mal regelmässig der zustand des beitzers geprüft werden.berufskraftfahrer müssen ab 50 auch regelmässig zur kontrolle.ab 70 scheints da ja loszugehen.

https://www.welt.de/vermischtes/arti...nem-Fuchs.html
https://www.welt.de/vermischtes/kuri...en-selbst.html

Geändert von Humanerror (12. November 2016 um 11:41 Uhr).
Humanerror ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. November 2016, 08:16   #8
H&K Schütze
Mitglied
 
Benutzerbild von H&K Schütze
 
Registriert seit: 19.12.09
Ort: 20 Km Südöstlich von Potsdam
Beiträge: 1,539
Standard

Berufskraftfahrer müssen unabhängig vom Alter sofern sie Mitte der 90er Jahre ihren FS abgelegt haben, alle 5 Jahre zur Fachärztlichen Tauglichkeitsuntersuchung. (Neuregelung seit Mitte der 90er Jahre)
Sprengmeister, Pyrotechniker und generell Inhaber eines Sprengscheines nach § 20 Sprengstoffgesetz müssen alle 5 Jahre ran und einen Auffrischungslehrgang machen. Ich denke dies tut auch allen Inhabern Waffenrechtlicher Erlaubnis ganz gut !!! Egal ob Sportschützen oder Jäger !

Mike
__________________
Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)
H&K Schütze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2. March 2017, 12:42   #9
HelmutKPunkt
Mitglied
 
Benutzerbild von HelmutKPunkt
 
Registriert seit: 02.03.17
Beiträge: 3
Standard

Hahah was für ein Artikel
HelmutKPunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2. March 2017, 20:10   #10
Othmar
Mitglied
 
Benutzerbild von Othmar
 
Registriert seit: 11.03.16
Beiträge: 434
Standard

Habe als alten Sack einmal Junge Vollidioten in einem Schiesskeller erlebt, welches mich dazu bewogen hat den Ort des Geschehens so schnell wie möglich zu verlassen!

War vor zwei Jahren auf einem improvisierten Schiessstand, auf welchem gestandene Polizeibeamte ihren Frauen das Schiessen mit Pump Action beibringen wollten!!!
Möchte nicht weiter darauf eingehen, doch auch da habe ich das Gelände so schnell wie möglich verlassen und einfach nur gehofft, dass nichts passiert!!

Also hört auf mit euren blöden Vergleichen, denn schlussendlich geht der Schuss mit mehr und mehr Vorschriften immer nach hinten los!!

Das hat nichts mit dem Alter zu tun sondern es ist schlechthin so, dass es in jedem Tun, sei es in beruflicher Art oder sei es bei der Ausführung einer Freizeitbeschäftigung (Hobby) Vollidioten gibt welche die übrigen sachkundigen und sich an die Vorschriften haltenden Personen in den Dreck ziehen!!

Leider ist der Sport mit Schusswaffen und auch die Jagd sehr exponiert, so dass sich die Presse und auch Jagdgegner noch nach dreissig Jahren an ein Missgeschick mit einer Waffe erinnern können und immer wieder die gleichen Geschichten z. B. von Jägern (meistens wieder vor der Jagdsaison) zum besten gegeben werden (Hat sich hier im Forum auch wieder ganz klar bestätigt) und wenn man anfängt nach zu fragen, lösen sich die grossartigen Storris plötzlich wegen hörensagen und Gerüchte in Luft auf!
Sicherlich haben sich schon tödliche Jagdunfälle mit Schusswaffen ereignet, doch halten sich die Anzahl derer im Vergleich zu den Gerüchten und alten Geschichten in keiner Weise die Wage!

In der Schweiz nehmen jedes Jahr 30 000 Jäger aktiv an der Jagd teil und es passieren, ausser das ein bis zwei Personen auf der Hochwildjagd zu tode stürzen eigentlich kaum nennenswerte Unfälle!!

Als kleiner Vergleich mit einer anscheinend harmlosen Freitzeitbeschäftigung
(Bergwandern in der Schweiz, 2015 mit 63 Todesopfern)!
Bergsteigen, Klettern, Skietouren, Skielaufen und Eisklettern sind nicht eingerechnet!!

Die vier Jagdunfälle 2015 (Todesfälle) sind während der Jagdausübung auf Abstürze zurück zu führen, werden in der Statistik jedoch als Jagdunfälle deklariert!!

Geändert von Othmar (2. March 2017 um 20:22 Uhr).
Othmar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2. March 2017, 20:44   #11
ernst55
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.14
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 1,221
Thumbs up

Zitat:
Zitat von Othmar Beitrag anzeigen
Habe als alten Sack einmal Junge Vollidioten in einem Schiesskeller erlebt, welches mich dazu bewogen hat den Ort des Geschehens so schnell wie möglich zu verlassen!

War vor zwei Jahren auf einem improvisierten Schiessstand, auf welchem gestandene Polizeibeamte ihren Frauen das Schiessen mit Pump Action beibringen wollten!!!
Möchte nicht weiter darauf eingehen, doch auch da habe ich das Gelände so schnell wie möglich verlassen und einfach nur gehofft, dass nichts passiert!!

Also hört auf mit euren blöden Vergleichen, denn schlussendlich geht der Schuss mit mehr und mehr Vorschriften immer nach hinten los!!

Das hat nichts mit dem Alter zu tun sondern es ist schlechthin so, dass es in jedem Tun, sei es in beruflicher Art oder sei es bei der Ausführung einer Freizeitbeschäftigung (Hobby) Vollidioten gibt welche die übrigen sachkundigen und sich an die Vorschriften haltenden Personen in den Dreck ziehen!!

Leider ist der Sport mit Schusswaffen und auch die Jagd sehr exponiert, so dass sich die Presse und auch Jagdgegner noch nach dreissig Jahren an ein Missgeschick mit einer Waffe erinnern können und immer wieder die gleichen Geschichten z. B. von Jägern (meistens wieder vor der Jagdsaison) zum besten gegeben werden (Hat sich hier im Forum auch wieder ganz klar bestätigt) und wenn man anfängt nach zu fragen, lösen sich die grossartigen Storris plötzlich wegen hörensagen und Gerüchte in Luft auf!
Sicherlich haben sich schon tödliche Jagdunfälle mit Schusswaffen ereignet, doch halten sich die Anzahl derer im Vergleich zu den Gerüchten und alten Geschichten in keiner Weise die Wage!

In der Schweiz nehmen jedes Jahr 30 000 Jäger aktiv an der Jagd teil und es passieren, ausser das ein bis zwei Personen auf der Hochwildjagd zu tode stürzen eigentlich kaum nennenswerte Unfälle!!

Als kleiner Vergleich mit einer anscheinend harmlosen Freitzeitbeschäftigung
(Bergwandern in der Schweiz, 2015 mit 63 Todesopfern)!
Bergsteigen, Klettern, Skietouren, Skielaufen und Eisklettern sind nicht eingerechnet!!

Die vier Jagdunfälle 2015 (Todesfälle) sind während der Jagdausübung auf Abstürze zurück zu führen, werden in der Statistik jedoch als Jagdunfälle deklariert!!


Genau so sehe ich es auch und oft sind es gerade die jungen Sportler , die grobe Fehler machen . Neulich auf dem Stand ... sie , gerade Sachkunde bestanden , 5 Patronen falschherum im Magazin , Magazin rein ... nichts ging mehr ... Pistole dann fast in die
eigene Richtung gehalten und geschaut was los ist . Dann endlich hat die Aufsicht eingegriffen .

Meines Wissens hat es hier in Ostfriesland Jahrzehnte keinen Jagdunfall mit tödlichen Ausgang gegeben . Auch keinen bei den vielen Sportschuetzen . In unserem Verein seit
Gründung 1971 keinen einzigen . Allerdings auch keinen einzigen Unfall beim Bergwandern
ernst55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2. March 2017, 21:57   #12
Othmar
Mitglied
 
Benutzerbild von Othmar
 
Registriert seit: 11.03.16
Beiträge: 434
Standard

Zitat:
Zitat von ernst55 Beitrag anzeigen

Genau so sehe ich es auch und oft sind es gerade die jungen Sportler , die grobe Fehler machen . Neulich auf dem Stand ... sie , gerade Sachkunde bestanden , 5 Patronen falschherum im Magazin , Magazin rein ... nichts ging mehr ... Pistole dann fast in die
eigene Richtung gehalten und geschaut was los ist . Dann endlich hat die Aufsicht eingegriffen .

Meines Wissens hat es hier in Ostfriesland Jahrzehnte keinen Jagdunfall mit tödlichen Ausgang gegeben . Auch keinen bei den vielen Sportschuetzen . In unserem Verein seit
Gründung 1971 keinen einzigen . Allerdings auch keinen einzigen Unfall beim Bergwandern
Daumen hoch.... Bergwandern ist gut... doch wie viele sind bei der Springflut abgesoffen??
Othmar ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:29 Uhr.