Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
SagNEIN

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Langwaffen > Schrotflinten

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12. April 2016, 15:00   #1
mfg
Mitglied
 
Registriert seit: 12.04.16
Beiträge: 3
Standard preiswerte Trapflinte (Sportflinte) gesucht

Ich möchte in diesem Jahr mit dem Wurftaubensport anfangen und bin aktuell auf der Suche nach einer passenden preiswerten Flinte. Die Händler aus unserer Gegend sind eher auf Jäger ausgerichtet, so dass es schwer wird entsprechende sportlich orientierte Modell zu testen oder mal in die Hand zu bekommen.
Nach einer relativ langen Beratung bei einem großen Händler in Ulm bin ich auf die AKKAR Churchill 206 Trap aufmerksam geworden. Preis Leistung sind wohl in Ordnung. Duch den verstellbare Schaftrücken passt auch der Anschlag. Der Preis von rund 1200€ passt auch grad noch ins Budget (ursprünglich wollte ich als Anfänger nicht mehr als 1t€ ausgeben).
Hat noch jemand einenen Vorschlag welche Flinte ich mit auch noch ansehen könnte (Preisbudget beachten)? Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

PS: das oft auf gebrauchte Beretta Flinten hingewiesen wird: diese kommen preislich nicht in Frage, da selbst Gebrauchte fast das doppelte kosten. Diesen Aufpreis würde ich lieber in Munition stecken und üben. Wenn ich dann so gut bin, das eine Verbesserung nur noch mit Material machbar ist, wird das Geld für eine neue Beretta o.ä. auch da sein
mfg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12. April 2016, 17:01   #2
dreipunkt
Mitglied
 
Benutzerbild von dreipunkt
 
Registriert seit: 16.11.11
Ort: Dresden
Beiträge: 200
Standard

€ 1200 nur für den Anfang ist schon recht sportlich. Ich habe mit ner gebrauchten Fair SRL 802, (ca 600,- ) angefangen. Das Teil schießt und trifft noch immer besser als ich.
Was für ne Art Wurftaubensport? Trap, Skeet, Vor- oder Jagdlicher Anschlag, usw. usw.
Da zu einer bestimmten Marke zu raten ist schwer. Das wird wohl nur durch viel probieren raus zu bekommen sein.
Die Flinte muss dir passen. D.h. wenn du sie dir ins Gesicht reißt solltest du, ohne Probleme, schon den richtigen Blickwinkel über die Schiene haben.
Dazu ist ein einstellbarer Schaft natürlich schon recht hilfreich.
Inzwischen nutze ich zusätzlich auch eine Fair Racing II Sporting und bin voll begeistert von dem Teil. Da habe ich alles was ich bei anderen Marken nur für den doppelten Preis bekomme. Hohe Schiene, Seiten- und Höhenverstellbaren Schaft, verstellbaren Abzug, Ejektor, Wechselchoke...

Und wenn mal richtig Geld über ist: PERAZZI
Gesehen auf der IWA. Aber scheinbar kommen da die Murmeln auch nur vorn raus...
dreipunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. April 2016, 00:11   #3
mfg
Mitglied
 
Registriert seit: 12.04.16
Beiträge: 3
Standard

Ich schieße Trap sportlich, also im Voranschlag.
Das mit dem Blickwinkel hat mir der nette Verkäufer in Ulm auch erklärt: Beim Anschlag sollte die Pupille mittig über dem Lauf liegen... Bei mir lag die optisch eAchse rechts vom Korn, mit etwas höher gestelltem Schaft war es dann super.
Die Fair wurde mir heute auch angeboten... allerdings bin ich dann bei Preisen wo zwar die Auswahl größer ist, aber leider schon weit über meinem Budget. Die
Perazzi hatte ich auch schon in Erwägung gezogen, aber die Gravur hat mir nicht so zugesagt, daher habe ich den Kauf wieder verworfen...
Ich habe eine alte Suhl DF für wenig Geld erstanden. Die hatte ich letzte Woche dabei. Vom Trockentest her passt diese recht gut, was sich auch dem Schießstand auch gezeigt hat: Obwohl der hintere Abzug nur sporadisch ging und ich 2 Systemstörungen hatte und vorzeitig abbrechen musste habe ich mit 16 abgegebenen Schüssen 9 Mal getroffen . Um den Sport ernsthaft zu berteiben soll aber bis zum Sommer eine BDF her. Auf unserer Anlage kann man zwar auch Flinten leihen, aber das geht dann doch ins Geld wenn man wöchentlich mindestens ein Mal trainiert.
Wie sieht es eigentlich mit SLF aus? Wäre dies auch eine Option bzw. hat jemand Erfahrung damit? Ich stelle es mir umständlich vor, da ja nach dem Schuss die 2. Patrone (falls nicht abgefeuert) rausrepetiert werden muss....
mfg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. April 2016, 10:45   #4
percy
Mitglied
 
Registriert seit: 25.09.12
Beiträge: 87
Standard

Visierwinkel und Visierachse sind zweierlei.

Die Senkung zu verringern um eine seitliche Verstimmung der Zielachse vorzunehmen ist simples Tricksen im Laden .

Kopfseiten- und Vorneigung, Anschlagspunkt und Höhe...Schaftlänge..." brauch mer ned...stell' mer den Schaft hoch" Auweia!guter Verkäufer!

"Schaft nach oben reißen"...auch super!

Vielleicht wäre es angebracht ,bevor Du was kaufst , richtige Anschlagstechnik zu erlernen, zu erfahren welche Schaftmaße und Schaftkonfiguration für Dich am Anfang überhaupt Sinn machen.

Dann evtl. unterschiedliche Disziplinen probieren, um zu sehen , was am meisten Spass macht...

Und dann sollte Dich beim Flintenkauf ein Fachmann beraten, der Dir keine Flinte verkaufen will.

mit DF und SLF wirst eher in der Kategorie Laienspielschar beim ernsthaft sportlichen TT Schießen geführt werden.
percy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. April 2016, 13:59   #5
dreipunkt
Mitglied
 
Benutzerbild von dreipunkt
 
Registriert seit: 16.11.11
Ort: Dresden
Beiträge: 200
Standard

Zitat:
Zitat von percy Beitrag anzeigen

"Schaft nach oben reißen"...auch super!
Ja, ja, das war etwas falsch formuliert oder ich hab den Smily vergessen
Sie sollte halt beim schnellen Anschlag gut "passen"

Am Ende wie immer: probieren geht über studieren.
dreipunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. April 2016, 15:52   #6
dreipunkt
Mitglied
 
Benutzerbild von dreipunkt
 
Registriert seit: 16.11.11
Ort: Dresden
Beiträge: 200
Standard

PS
zur alten Suhler

Die Teile sind doch sonst sehr zuverlässig und fast unverwüstlich
Ein Freund von mir hat mehre Suhler (auch Querflöten), teilweise älter als 50Jahre und die laufen und laufen und...
Angehängte Grafiken
Dateityp: gif waffen2.gif (14.4 KB, 164x aufgerufen)
dreipunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. April 2016, 15:54   #7
percy
Mitglied
 
Registriert seit: 25.09.12
Beiträge: 87
Standard

immer noch verkehrt..
nicht "schnell" , sondern "kontrolliert, präzise und ohne Hast" soll der Anschlag durchgeführt werden,dabei einen Zielpunkt fixierend.

Bei einer ungewohnten Waffe, beim Ausprobieren einer neuen Flinte sollte dazu noch besonders ruhig vorgegangen werden.

All die Spektakel-Ratschläge aus der Mottenkiste : Waffe schnell in den Anschlag reissen,"instiktiv" anschlagen,unbewusst schwingen oder Augen schließen und im Anschlag öffnen...
schaden nur und verfälschen das Ergebnis.

Und für jemand der gerade anfängt, weder Schwungtechnik noch Anschlag beherrscht,der nicht mal weis wieviel Schiene er sehen muß oder darf,der vielleicht sogar nur auf das Korn fixiert ist...wie bitte soll der wissen "ob's passt"?!
percy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. April 2016, 21:11   #8
dreipunkt
Mitglied
 
Benutzerbild von dreipunkt
 
Registriert seit: 16.11.11
Ort: Dresden
Beiträge: 200
Standard

Junge, Junge du kannst aber auch...

Hast sicher nicht ganz unrecht mit deinen Argumenten. Nur so gesehen bringt es den Threadstarter mit seiner Frage auch nicht weiter. Eventuell hätte er die Frage nach der Waffe gar nicht stellen dürfen sondern sollte eher nach nem guten Flintentrainer suchen.

Also die Waffe muss passen und du brauchst jemand Erfahrenen der dir sagt ob`s passt.
dreipunkt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. April 2016, 03:09   #9
mfg
Mitglied
 
Registriert seit: 12.04.16
Beiträge: 3
Standard

Ja, vielleicht hätte ich die Frage anders formulieren sollen
Vor dem Kauf werde ich mal sehen, ob die Trap-Trainingsgruppe auf unserem Stand mich mal ein paar Flinten testen lässt. Die hatten auch angeboten, das man mit ihnen zusammen trainieren kann. Das war eigentlich mein Plan.
Ich dachte es gibt eine Flinte mit der man für den Anfang nichts falsch machen kann, praktisch die eierlegende Wollmilchsau für Anfänger.
mfg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. April 2016, 11:37   #10
percy
Mitglied
 
Registriert seit: 25.09.12
Beiträge: 87
Standard

Damit näherst Du Dich eher der Erkenntnis,als über den Holzweg Katalog und Verkäufer.

Erst Wissen und Können stabilisieren und DANN gezielt nach dem passenden Produkt Ausschau halten.

Wenn Du jetzt noch Deine Budgettierung gründlich überdenkst wird Dir das langfristig zugute kommen.


Dabei nicht den Humor verlieren,wie hier:
>Wenn ich dann so gut bin, das eine Verbesserung nur noch mit Material machbar ist, wird das Geld für eine neue Beretta o.ä. auch da sein <

Das erinnert an den kürzesten Flintenschützenwitz: "ich kann's"

Als Tip zur eierlegenden Wollmilchsau
A Hüte Dich vor Flintenverkäufern die Geschenke bringen

B. Gute Flinten kosten gutes Geld, weil sie gut sind.

C. billige Flinten sind erst mal immer billig,wenn sie gut wären, wären sie nicht mehr billig.

D. Eine gute Flinte ist immer eine Preiswerte Flinte egal was sie kostet
percy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30. October 2016, 18:44   #11
Humanerror
Mitglied
 
Benutzerbild von Humanerror
 
Registriert seit: 13.07.16
Beiträge: 203
Standard

suche auch gerade die eierlegende wohlmilchsau maximal 1500€
die 206 trap habe ich auch ins auge gefasst. für das selbe geld bekommt man aber schon wieder eine puste ala winchester select ligth oder sporting. ob die jetzt wirklich besser sind nur weil von winchester kann irgendwie keiner sagen.
Browning BDF B525 New Sporter One 1400€ auch ne option.

Geändert von Humanerror (30. October 2016 um 20:31 Uhr).
Humanerror ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
flinte, sportflinte, trap

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:34 Uhr.