Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Ordonanzwaffen > Deutsche Ordonanzwaffen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13. August 2013, 14:40   #1
Vincent
Ausgeschlossen
 
Registriert seit: 27.11.10
Ort: München
Beiträge: 1,681
Standard K98k ohne Kaliberangabe???

Hallo,

ich besitze in Österreich ein K98k, genauer gesagt, ist die Stempelung wie folgt:

Auf der Oberseite des Systemgehäuse steht "Mod. 98" und "dou.45", dann noch ein sechszackiger Stern. An der linken Seite des Systemgehäuses ist eine eingeschlagene "120" zu sehen. Im ersten Laufabschnitt vor dem Schiebevisier befinden sich auf der rechten Seite zwei WAa-Stempel, auf der oberseite ein eingeschlagenes "M" dann noch eine kleine "100" und auf der linken Seite ist das österreichische Beschusszeichen für Normalbeschuss.

Ich habe das Gewehr auch komplett zerlegt aber NIRGENDWO finde ich eine Kaliberangabe!

Kann es sein, dass mein Mod. 98 über keine Kaliberangabe verfügt, weil es eins aus letzter Fertigung gewesen ist, was quasi dem Büchsenmacher aus der Hand gerissen und gleich an die Front verfrachtet wurde?

Derjenige, bei dem ich das Gewehr privat gekauft habe, hat selber damit geschossen und mir auch ein Schussbild mitgegeben. Eine Patrone 8x57 IS passt auch in das Patronenlager und so viel weiß ich von der Bestempelung der K98k's, dass das Gewehr sicher kein 8x57 I sein kann, weil es dafür zu jung ist (die 8x57 I wurde nur noch im G98 verwendet, danach nicht mehr, richtig?).

So oder so fahre ich mal beim Büchsenmacher vorbei und frage ihn, was er davon hält?

Was meint ihr dazu?

Gruß

Vincent
Vincent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. August 2013, 15:51   #2
CAG
Ausgeschlossen
 
Registriert seit: 22.12.12
Beiträge: 1,068
Standard

Zitat:
Zitat von Vincent Beitrag anzeigen
Was meint ihr dazu?
Das ich zB nicht weiß, wie das in Austria gehandhabt wird, aber hier dürfte die Waffe das Beschussamt eigentlich nicht verlassen, denn eine MUNITIONsangabe (nicht Kaliber) ist in Germany Pflicht (nur seit wann, weiß ich gerade nicht). Wobei ich auch schon derartige alte Ordonanzen ohne gesehen habe.

PS: Auch das Gew98 von anno 1898 verschiesst mE schon die Infanterie Spitz. Die I ist eher Mauser 88.
CAG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. August 2013, 15:53   #3
scorpac
Mitglied
 
Benutzerbild von scorpac
 
Registriert seit: 19.08.11
Ort: Taunus
Beiträge: 1,029
Standard

Also ich habe 2 K98k, einen von 1944 und einen von 1942. der eine kommt auch aus "dou" hat aber die Kaliberangabe "8x57JS" mit normalen stempelungen. Ich kann mir zwar nicht vorstellen das deiner kein 8x57IS ist, trotzdem würde ich eventuell noch mal einen Rat einholen was es damit genau auf sich hat. Wenn damals noch die Zeit war um die Waffennummer etc. draufzustempeln, warum also fehlt die Kaliberangabe? Interessant, interessant...

Wurde die Waffe eventuell mal neu Brüniert, oder mit Kaltbrünierung überpinselt? Eventuell sieht man dadurch nicht mehr die Kaliberangabe

Gruß,
Michael
__________________
Zitat:
"Ein Staat ist nur immer so frei wie sein Waffengesetz." -Gustav Heinemann (3. Deutscher Bundespräsident)
GRA - German Rifle Association
scorpac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. August 2013, 16:06   #4
half inch
Mitglied
 
Benutzerbild von half inch
 
Registriert seit: 17.04.10
Beiträge: 521
Standard

Hmmm.........
hast Du den Schaft schon einmal abgeschraubt ?
Eventuell sind an der unteren Seite des Laufes auf höhe
des Patronenlagers noch Stempel zu Finden.


Zitat:
Interessant, interessant...
Wurde die Waffe eventuell mal neu Brüniert, oder mit Kaltbrünierung überpinselt? Eventuell sieht man dadurch nicht mehr die Kaliberangabe
half inch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. August 2013, 00:13   #5
sniper69
Mitglied
 
Benutzerbild von sniper69
 
Registriert seit: 19.07.09
Beiträge: 104
Standard

Hallo,

handelt es sich um diesen Stern (siehe Foto)?

Kann es sein das es sich um einen israelischen K98k handelt?

Bilder von deinem währen hilfreich.

Hat der Schaft ein Brandzeichen 7.62 (siehe Foto)?

Gruß

sniper
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg k98k ISR.jpg (92.0 KB, 56x aufgerufen)
Dateityp: jpg k98k ISR 2.jpg (43.5 KB, 26x aufgerufen)
__________________
HONOR.
AS A WAY OF LIFE!
sniper69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. August 2013, 01:59   #6
Vincent
Ausgeschlossen
 
Registriert seit: 27.11.10
Ort: München
Beiträge: 1,681
Standard

Hallo,

nein, ein Brandzeichen und SO einen großen Stern hat mein 98er nicht.

Der sechszackige Stern ist ca. 5mm groß und irgendein Buchstabe scheint noch in der Mitte desselben zu sein.

Es ist definitiv ein 98er, der 8x57 IS verschießt und kein auf .308 Win. umgebauter.

Auch der Büchsenmacher hat sich gewundert, warum von Außen keine Munitionsangabe zu sehen ist, aber ich hab das Ding trotzdem auf den Stand mitgenommen und 10 Schuss rausgerotzt. Danach hatte meine Schulter erst einmal genug und meine .338 LM hat sich dagegen butterweich angefühlt.

Ich werde noch einmal nachsehen, ob sich nicht doch eine Munitionsstempelung irgendwo an der waffe findet, vielleicht ist die wirklich an einer blöden Stelle angebracht.

Falls nicht: das Ding schießt, was will ich mehr?
Vincent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. August 2013, 10:22   #7
Sandmann
Mitglied
 
Registriert seit: 22.04.08
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1,947
Standard

Von 10 Schuss Schulterweh? Das ist wohl die 223 Generation
Bei meinem Garand waren die Stempel auch blöd angebracht, hab sie erst gefunden als er komplett zerlegt war.
__________________
.22LfB; .22 WMR; 9x19; 40S&W; .357 Magnum; 5,56x45; 7,5x55; 7,62x51; 7,62x54R; 30-06; 308 Norma Mag; 8x57IS; 8x68S; 16/70; 12/76
Sandmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. August 2013, 11:53   #8
Vincent
Ausgeschlossen
 
Registriert seit: 27.11.10
Ort: München
Beiträge: 1,681
Standard

Naja, ganz so soft bin ich nicht, nach dem 98er schießen habe ich noch 15 Schuss mit meiner .338 LM rausgerotzt. Das war geradezu himmlisch im Vergleich zur 8x57 IS und ich hätte noch weitere 15 Schuss mit der Lap Mag machen können, aber die anderen wollten ja auch noch schießen.

Unsere Opas müssen ja ne richtig dicke Hornhaut an der Schulter gehabt haben, als die das Gewehr noch im Krieg genutzt haben.

Da sieht man aber mal, was eine gescheite Mündungsbremse so alles ausmacht.
Vincent ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. August 2013, 13:44   #9
Sandmann
Mitglied
 
Registriert seit: 22.04.08
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1,947
Standard

Schraub die Mündungsbremse doch mal runter
Ich muss aber auch sagen dass ich noch nix härteres (vom Rückstoß her) als den 98k geschossen hab, auch der kurze Nagant ist richtig zahm dagegen. Meine Schmerzgrenze hab ich aber noch nicht gefunden, vielleicht demnächst mal die 8x68S ausprobieren
Und die 223 Generation gibts mein ich wirklich zumindest in der Armee. Bei nem Schießen mit Reservisten, BW und der amerikanischen Luftwaffe durften die Amis mal alles von uns durchprobieren. Die meisten waren mit dem G3 schon bedient und nur einen hab ich gesehen der sich an den 98k traute. Sein schmerzverzerrtes Gesicht nach jedem Schuss war unbezahlbar
__________________
.22LfB; .22 WMR; 9x19; 40S&W; .357 Magnum; 5,56x45; 7,5x55; 7,62x51; 7,62x54R; 30-06; 308 Norma Mag; 8x57IS; 8x68S; 16/70; 12/76

Geändert von Sandmann (14. August 2013 um 13:49 Uhr).
Sandmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. August 2013, 15:34   #10
MiWi
Mitglied
 
Benutzerbild von MiWi
 
Registriert seit: 26.02.12
Beiträge: 2,271
Standard

Zitat:
Zitat von Vincent Beitrag anzeigen

Unsere Opas müssen ja ne richtig dicke Hornhaut an der Schulter gehabt haben, als die das Gewehr noch im Krieg genutzt haben.
Die haben Verbandspäckchen drunter gelegt
__________________
A Wise Man Once Said: "It Is Better To Have It And Not Need It, Than To Need It And Not Have It."
MiWi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. August 2013, 16:03   #11
wozzi
Mitglied
 
Benutzerbild von wozzi
 
Registriert seit: 13.11.09
Ort: Hamburg
Beiträge: 2,079
Standard

Da wir bei "Aua" sind... Ich habe vor kurzem die Gelegenheit eine Rem. 700 in 7mm Mag. ohne Bremse zu schießen und ich muss sagen, dass ich es nicht mehr angenehm empfand... Habe zwar nur zwei Schuss abgegeben, den ersten mit einem Stück Gummi drunter, den zweiten absichtlich ohne und kann mir vorstellen, dass ich damit nach 200 Schuss wohl bedient wäre...
wozzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14. August 2013, 16:12   #12
Kanne
Mitglied
 
Benutzerbild von Kanne
 
Registriert seit: 04.01.10
Beiträge: 101
Standard

Zitat:
Zitat von MiWi Beitrag anzeigen
Die haben Verbandspäckchen drunter gelegt
Das mag durchaus sein. Aus den wenigen Erzählungen meines alten Herr'n ist mir das jedoch nicht in Erinnerung.

Anbei eine Grafik bzgl. des erwähnten 6-zackligen Sterns. Vielleicht ist der Hinweis ja hilfreich?

Kanne
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Stempel-Israel_web.jpg (18.7 KB, 79x aufgerufen)
__________________
„Alles Komplizierte ist unnötig. Alles Notwendige ist einfach.”
(Michail Timofejewitsch Kalaschnikow)
Kanne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. August 2013, 11:40   #13
herr_svensson
Mitglied
 
Registriert seit: 26.05.10
Ort: Auf ner Insel in OWL
Beiträge: 23
Standard

Zitat:
Zitat von Sandmann Beitrag anzeigen
Ich muss aber auch sagen dass ich noch nix härteres (vom Rückstoß her) als den 98k geschossen hab, auch der kurze Nagant ist richtig zahm dagegen.
Ich sach nur G33/40, da fängt der Spass erst richtig an...
herr_svensson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. August 2013, 14:38   #14
Sandmann
Mitglied
 
Registriert seit: 22.04.08
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1,947
Standard

Die sind doch sehr rar, ich hab bei uns am Stand noch nie eins gesehen. Kann mir aber gut vorstellen wie das tritt...
__________________
.22LfB; .22 WMR; 9x19; 40S&W; .357 Magnum; 5,56x45; 7,5x55; 7,62x51; 7,62x54R; 30-06; 308 Norma Mag; 8x57IS; 8x68S; 16/70; 12/76
Sandmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. August 2013, 22:32   #15
Wallander
Mitglied
 
Benutzerbild von Wallander
 
Registriert seit: 15.01.12
Ort: Jurop
Beiträge: 253
Standard Munitionsangabe

kam die nicht erst beim zivilen Beschuß in D drauf? Sonst kenn ich eigentlich nur spanische 98er, die ab Fabrik die 7,92 (bzw. 7,62 beim FR8) tragen.

Und Schulterweh? Wenn man den Schaft richtig in die Schulter zieht, schießt den 98er auch ein Dürrleimer, wie ich einer bin, ohne weiteres im T-Shirt. Im Liegendanschlag muß man halt ein bißchen aufs Schlüsselbein aufpassen. Der hat halt keinen Federsattel mit Gel-Pad
__________________
Unterschätze niemals die Macht dummer Menschen in größeren Gruppen!

Geändert von Wallander (15. August 2013 um 22:38 Uhr).
Wallander ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:08 Uhr.