Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Ordonanzwaffen > Deutsche Ordonanzwaffen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29. July 2017, 07:11   #31
Götterbote
Super Moderator
 
Benutzerbild von Götterbote
 
Registriert seit: 06.07.08
Ort: Landkreis Erding
Beiträge: 4,429
Standard

Zitat:
Zitat von Bullshark Beitrag anzeigen
Wo soll ich denn an dieser Stelle einen Stempel finden, wenn da nichts zu demontieren geht? Warum heisst es dann auch Zerlegehilfe?
Du sollst ja auch nichts demontieren. Auf einer der beiden Seiten sollte auf einer der runden Scheiben ein kleiner stilisierter Adler mit einer Zahl sein. Wenn nicht, dann wurde da dran herum geschliffen.
Zerlegehilfe heißt es, weil man dort die Schlagbolzenspitze reinsteckt, das Schlößchen runter drückt und dann die Schlagbolzenmutter abschrauben kann.

https://www.youtube.com/watch?v=X09DatRkDmY
__________________
"Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
Peter Ustinov
Götterbote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. July 2017, 11:51   #32
J.P. Sauer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.04.15
Beiträge: 117
Standard

Zitat:
Zitat von Bullshark Beitrag anzeigen
Sorry Jungs, ich stehe da echt auf der Leitung.
Wo soll ich denn an dieser Stelle einen Stempel finden, wenn da nichts zu demontieren geht? Warum heisst es dann auch Zerlegehilfe?
Wiemich schon sagte, im hölzernen Bereich des Schaftes, gibt es keine Stempel oder Prägungen.
Wo soll ich also noch nachsehen?
Schönes Wochenende!
Ich hatte doch zwei Links eingestellt, in dem ersten sind alle Einzelteile benannt und im zweiten Link "Zerlegen des 98k" erkennt man auf den Bildern, warum die Platte auch "Zerlegehilfe" genannt wird.

Die Waffenamt Abnahme auf der Platte/Zerlegehilfe ist oftmals nur sehr schwach zu erkennen und wie Götterbote bereits sagte, vielleicht auch gar nicht, wenn darum herumgeschliffen worden ist.

Im Anhang sind vier Bilder. Im ersten Bild sind zwei meiner K98k, der obere stammt von Mauser Berlin-Borsigwalde und der untere von J.P. Sauer & Sohn. Ich habe an den Waffen drei Bereiche markiert, von links nach rechts:
1. Platte - (Der obere hat eine 30mm Platte, der untere eine 25mm Platte)
2. Durchbruch für den Riemen - (Unterschiedliche Form)
3. Vertiefung für den Kammerstengel - (Unterschiedliche Form)
Wenn Du ein ähnliches Foto zeigst, wo alle Bereiche gut zu erkennen sind, könnte man den Schaft eventuell einem Hersteller zuordnen.

Im zweiten und dritten Bild sind zwei Bereiche, an denen normalerweise Abnahmen vorhanden sind. Selbst wenn nicht beschliffen, oftmals nur schwach zu erkennen und falls beschliffen, überhaupt nicht mehr sichtbar.

Das vierte Bild zeigt einen weiteren Bereich der helfen kann, den Hersteller zu bestimmen. Wenn Du den K98k zerlegen solltest, findet sich im Laubett eventuell eine Stempelung ähnlich wie die gezeigte. Anhand des Codes könnte ich den Tag der Schaftherstellung bestimmen und ihn einem Hersteller zuordnen. Diese Stempelung ist aber nicht immer im Laufbett, je nach Hersteller und Zeitraum, könnte sie sich auch hinter der Kolbenkappe verbergen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1.jpg (219.8 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg 2.JPG (242.6 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3.JPG (147.4 KB, 9x aufgerufen)
Dateityp: jpg 4.JPG (199.4 KB, 13x aufgerufen)
J.P. Sauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. July 2017, 17:21   #33
Bullshark
Mitglied
 
Benutzerbild von Bullshark
 
Registriert seit: 07.11.13
Beiträge: 134
Standard

na, jetzt kommt bei mir Licht ins Dunkel.
Ich guck mir das heute Abend, spätestens Morgen an.
Zerlegen.... wenn die Zeit passt.
Danke Leute!
LG Bullshark
Bullshark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. July 2017, 17:51   #34
Bullshark
Mitglied
 
Benutzerbild von Bullshark
 
Registriert seit: 07.11.13
Beiträge: 134
Standard

Soooooo, hab was gefunden auf der Zerrlegehilfe, beidseitig.
Bilder kommen...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0720.JPG (386.7 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0721.JPG (355.7 KB, 13x aufgerufen)
Bullshark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. July 2017, 18:55   #35
Götterbote
Super Moderator
 
Benutzerbild von Götterbote
 
Registriert seit: 06.07.08
Ort: Landkreis Erding
Beiträge: 4,429
Standard

Der Schaft wurde bei Mauser/Oberndorf abgenommen.
__________________
"Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
Peter Ustinov
Götterbote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. July 2017, 19:27   #36
Bullshark
Mitglied
 
Benutzerbild von Bullshark
 
Registriert seit: 07.11.13
Beiträge: 134
Standard

..öö ich glaube Du kannst Dir denken, dass ich bei Deinen knappen Ansagen nachfrage 😉
Abgenommen heisst? Gestempelt, zugelassen? Hergestellt?
Das System stammt ja auch aus Oberndorf?
Also sind die Teile zwar unterschiedlich nummeriert, aber letztlich doch in Oberndorf hergestellt und zusammengewürfelt worden und dann nach Frankreich geliefert?
Liege ich richtig?
Bullshark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. July 2017, 19:35   #37
J.P. Sauer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.04.15
Beiträge: 117
Standard

Zitat:
Zitat von Götterbote Beitrag anzeigen
Der Schaft wurde bei Mauser/Oberndorf abgenommen.
Du hast Recht, abgenommen bei Mauser Oberndorf a.N. und das eventuell 1939 oder in den Jahren zuvor, denn das Team mit der Abnahme 63 wurde danach zu Waffenwerke Brünn A.G. versetzt.
J.P. Sauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. July 2017, 19:43   #38
J.P. Sauer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.04.15
Beiträge: 117
Standard

Zitat:
Zitat von Bullshark Beitrag anzeigen
..öö ich glaube Du kannst Dir denken, dass ich bei Deinen knappen Ansagen nachfrage 😉
Abgenommen heisst? Gestempelt, zugelassen? Hergestellt?
Das System stammt ja auch aus Oberndorf?
Also sind die Teile zwar unterschiedlich nummeriert, aber letztlich doch in Oberndorf hergestellt und zusammengewürfelt worden und dann nach Frankreich geliefert?
Liege ich richtig?
Abgenommen bedeutet, von einem Abnahmeoffizier bzw. einem der Männer seines Teams inspiziert, für maßhaltig und tauglich befunden und deshalb anschließend mit dem Abnahmestempel versehen.

Die Waffe wurde in Oberndorf, nach Kriegsende, unter französischer Aufsicht montiert. Eventuell wurde dort auch der Schaft verbaut, wäre aber auch möglich, das er nachträglich hinzugefügt worden ist.
Es wurden damals auch viele Altteile verwertet, z.B. Teile die die militärische Abnahme nicht bestanden haben.
J.P. Sauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. July 2017, 19:56   #39
Bullshark
Mitglied
 
Benutzerbild von Bullshark
 
Registriert seit: 07.11.13
Beiträge: 134
Standard

Ah ok. dann haben wir jetzt alles beisammen, oder?
Wie ist das eigentlich, ich habe Euch ja alle Stempel und Markierungen geliefert.
Sind solche Waffen in Deutschland später noch mal beim neuen Beschuss gewesen?
Immerhin, wenn Du sagst, dass manche Teile möglicherweise die militärischen Normen nicht erfüllt hätten, ich würde ja gern sichergehen, dass mir hier nichts um die Ohren fliegt.
Hab ihn ja schon geschossen, er geht gut, aber wie ausdauernd.....?
Bullshark ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:25 Uhr.