Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Ordonanzwaffen > Deutsche Ordonanzwaffen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28. July 2017, 13:47   #16
Bullshark
Mitglied
 
Benutzerbild von Bullshark
 
Registriert seit: 07.11.13
Beiträge: 137
Standard

So, unter der Kopfplatte war nichts, auch kein roter Schutzanstrich.
Allerdings habe ich doch einen winzigen Stempel auf der Platte entdeckt.
Lade ich hoch.

Eins noch: der 98iger hat vorn diese Vierkantbajonetthalterung. Gabs auch Varianten ohne Putzstock?
Meiner hat nämlich keinen. Ich sehenauch keine Aufnahme dafür.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_0719.JPG (885.8 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_0718.JPG (935.5 KB, 8x aufgerufen)
Bullshark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. July 2017, 13:53   #17
Götterbote
Super Moderator
 
Benutzerbild von Götterbote
 
Registriert seit: 06.07.08
Ort: Landkreis Erding
Beiträge: 4,464
Standard

Wenn die Zahl eine 114 ist, dann wurde die Platte 1935 in der J.P. Sauer&Sohn Gewehrfabrik in Suhl hergestellt.
Dein Bajonetthalter sollte unter dem "Vierkant" ein Loch für den Putzstock und einen Stempel besitzen.
__________________
"Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
Peter Ustinov
Götterbote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. July 2017, 14:08   #18
Bullshark
Mitglied
 
Benutzerbild von Bullshark
 
Registriert seit: 07.11.13
Beiträge: 137
Standard

korrekt, hab nochmal mit der Lupe geschaut.
Ist eine 114.
Na dann wäre ja alles geklärt.
Schaft aus Suhl , System aus Oberndorf.

Da werde ich mir einen Putzstock besorgen, der Teilemarkt gibt ja noch bissel was her....

Ich danke Dir sehr!
VG Bullshark
Bullshark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. July 2017, 14:23   #19
Götterbote
Super Moderator
 
Benutzerbild von Götterbote
 
Registriert seit: 06.07.08
Ort: Landkreis Erding
Beiträge: 4,464
Standard

Zitat:
Zitat von Bullshark Beitrag anzeigen
Na dann wäre ja alles geklärt.
Schaft aus Suhl , System aus Oberndorf.
Nein ist es noch nicht.
Bei dem Teiledurcheinander muss der Schaft nicht aus Suhl stammen. Das Zapfenlager ist ja auch nicht aus Suhl. Der Schaft selbst muss irgendwo Stempel aufweisen, um die Herkunft klären zu können. Das beste Indiz dafür ist ein Stempel auf der Verschlusszerlegehilfe (Stempelplatte).
Denke dran, es gibt zwei Längen bei den K98k Putzstöcken.
__________________
"Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
Peter Ustinov
Götterbote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. July 2017, 14:31   #20
Bullshark
Mitglied
 
Benutzerbild von Bullshark
 
Registriert seit: 07.11.13
Beiträge: 137
Standard

genau, und welche Länge denkst Du ist die richtige?
So, Zerlegegilfe, Stempelplatte.... hast Du ein Bild?
Ich hab das Teil ja gerademal seit einme Tag😉
Bullshark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. July 2017, 14:37   #21
Götterbote
Super Moderator
 
Benutzerbild von Götterbote
 
Registriert seit: 06.07.08
Ort: Landkreis Erding
Beiträge: 4,464
Standard

Zitat:
Zitat von Bullshark Beitrag anzeigen
genau, und welche Länge denkst Du ist die richtige?

Wir müssen erst Hersteller und Baujahr des Schaftes herausbekommen. Du kannst die Waffe auch komplett zerlegen und nachmessen.

So, Zerlegegilfe, Stempelplatte.... hast Du ein Bild?
Ist das runde Teil mit Loch am Schaftdurchbruch. Also unterhalb des Froschs des Riemen.
__________________
"Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
Peter Ustinov
Götterbote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. July 2017, 14:48   #22
Bullshark
Mitglied
 
Benutzerbild von Bullshark
 
Registriert seit: 07.11.13
Beiträge: 137
Standard

sorry, ich muss erstmal los.
Habe heute Standaufsicht.
Vielleicht finde ich ein Bild im Netz oder was auf U-Tube....
Muss im Moment passen.....
Bis später...
Bullshark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. July 2017, 14:58   #23
J.P. Sauer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.04.15
Beiträge: 131
Standard

Zitat:
Zitat von Götterbote Beitrag anzeigen
Wenn die Zahl eine 114 ist, dann wurde die Platte 1935 in der J.P. Sauer&Sohn Gewehrfabrik in Suhl hergestellt.
Dein Bajonetthalter sollte unter dem "Vierkant" ein Loch für den Putzstock und einen Stempel besitzen.
Ich muss das jetzt sogar noch weiter verkomplizieren.

Die Datierung 1935 der Kolbenkappe ist soweit korrekt, sie könnte aber auch sehr spät im Jahre 1934 produziert worden sein.
Sie wurde aber nicht bei J.P. Sauer & Sohn hergestellt, Sauer & Sohn war zum überwiegenden Teil nur ein Montagebetrieb und viele Teile, wie zum Beispiel die Kolbenkappe, wurden von anderen Firmen der Suhl-Zella-Mehliser Waffenvereinigung zugeliefert.

Der Hersteller der Kolbenkappe war mit hoher Wahrscheinlichkeit das Venus-Waffenwerk in Zella-Mehlis bzw. Foss & Co. in Zella-Mehlis. Eventuell wurde die Kolbenplatte in der Produktion von Sauer & Sohn im Jahre 1935 verwendet, an einem K98k mit dem Herstellercode S/147/G.

So viel Text und das nur für eine Kolbenkappe.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Platte Kopie.jpg (84.9 KB, 22x aufgerufen)
J.P. Sauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. July 2017, 15:31   #24
Götterbote
Super Moderator
 
Benutzerbild von Götterbote
 
Registriert seit: 06.07.08
Ort: Landkreis Erding
Beiträge: 4,464
Standard

Aber bitte aufpassen, sonst dreht sich Bullshark nachher noch wie ein Brummkreisel.
__________________
"Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
Peter Ustinov
Götterbote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. July 2017, 22:38   #25
Bullshark
Mitglied
 
Benutzerbild von Bullshark
 
Registriert seit: 07.11.13
Beiträge: 137
Standard

bin schon am rotieren.....
aber ob Suhl oder Zella-Mehlis ist mir auch nicht so wichtig, ist ja quasi Nachbarschaft zueiinander.

Ist so geil, es jieß mal vor Jahren "Cher" wird heute teilweise 50..( die vielen Schönheitsschnippeleien )

Das kann ich von meinem Neuzugang dann auch sagen, nur dass da noch paar Jahre dazukommen.

Nochmal zur Stempelplatte: Ist das die Hülse, die sich dem Bajonettvierkant anschließt und durch den rechts befindlichen Federstab in Position gehalten wird?
Das Ding bringe ich nicht runter....
Bullshark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. July 2017, 22:59   #26
Götterbote
Super Moderator
 
Benutzerbild von Götterbote
 
Registriert seit: 06.07.08
Ort: Landkreis Erding
Beiträge: 4,464
Standard

Nö. Das Teil im roten Kreis.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_4500.JPG (93.7 KB, 13x aufgerufen)
__________________
"Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
Peter Ustinov
Götterbote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. July 2017, 23:18   #27
Bullshark
Mitglied
 
Benutzerbild von Bullshark
 
Registriert seit: 07.11.13
Beiträge: 137
Standard

und, wie geht es zu entfernen. Versteh mich, ich will ja nichts demolieren, also freiweg.... bitte
Bullshark ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. July 2017, 01:12   #28
J.P. Sauer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.04.15
Beiträge: 131
Standard

Die Platte (Das Teil im roten Kreis) kannst Du nicht entfernen, zumindest nicht ohne etwas zu beschädigen und das ist auch nicht notwendig.

Das andere unbekannte Teil das Du erwähnst, ich denke Du meinst den Oberring.
Am besten schaust Du mal hier: Einzelteile Karabiner 98k
Zur Demontage: Zerlegen des 98k
J.P. Sauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. July 2017, 01:30   #29
Götterbote
Super Moderator
 
Benutzerbild von Götterbote
 
Registriert seit: 06.07.08
Ort: Landkreis Erding
Beiträge: 4,464
Standard

Zitat:
Zitat von J.P. Sauer Beitrag anzeigen
Die Platte (Das Teil im roten Kreis) kannst Du nicht entfernen, zumindest nicht ohne etwas zu beschädigen und das ist auch nicht notwendig.
Richtig. Und wenn sich auf einer der beiden Seiten ein Abnahmestempel befindet, dann sollten wir den Hersteller des Schaftes herausfinden können. Dieses Teil ist praktisch das einzige Teil, das nicht austauschbar ist ohne zerstört zu werden.
__________________
"Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
Peter Ustinov
Götterbote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. July 2017, 01:57   #30
Bullshark
Mitglied
 
Benutzerbild von Bullshark
 
Registriert seit: 07.11.13
Beiträge: 137
Standard

Sorry Jungs, ich stehe da echt auf der Leitung.
Wo soll ich denn an dieser Stelle einen Stempel finden, wenn da nichts zu demontieren geht? Warum heisst es dann auch Zerlegehilfe?
Wiemich schon sagte, im hölzernen Bereich des Schaftes, gibt es keine Stempel oder Prägungen.
Wo soll ich also noch nachsehen?
Schönes Wochenende!
Bullshark ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:03 Uhr.