Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Ordonanzwaffen > Deutsche Ordonanzwaffen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25. July 2017, 19:51   #1
Private Paula
Mitglied
 
Registriert seit: 16.07.17
Ort: Östlich der Elbe
Beiträge: 28
Standard K98k Kaliber .308 Bestimmung

Hallo!

Stehe vor der Anschaffung eines K98, den ich grad leihweise habe.
Um welches System handelt es sich? Er sieht aus wie neu, ich kann aber keinen Hinweis auf den Hersteller finden, wurde da ein altes System glattgeschliffen oder ist es ein neuzeitlicher Nachbau?
Wo sollte so ein Teil in dem Zustand mit EAW Seitenmontage preislich liegen?

Gruß,

PP
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_5045.JPG (2.55 MB, 41x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5041.JPG (2.93 MB, 32x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5034.jpg (1.59 MB, 44x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5035.JPG (3.00 MB, 25x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5070.JPG (2.96 MB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5063.jpg (1,007.7 KB, 34x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5059.jpg (1.02 MB, 20x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5067.jpg (1.53 MB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5061.jpg (935.0 KB, 24x aufgerufen)

Geändert von Private Paula (25. July 2017 um 20:06 Uhr).
Private Paula ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. July 2017, 21:38   #2
Lichtgestalt
Moderator
 
Benutzerbild von Lichtgestalt
 
Registriert seit: 16.04.11
Beiträge: 3,883
Standard

Sorry, ich kenn mich mit den Knallstöcken nicht aus, aaaber der ist ja mal schön!

Fast wie neu, gratuliere!

Hm, was meinst Du mit System?
Sind doch alle System Mauser, oder?
__________________
Es lebe das Zensurdurchsetzungsgesetz des Regimes Merkel!

"Wenn Wahlen etwas änderten, wären sie längst verboten." Kurt Tucholsky
Lichtgestalt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. July 2017, 21:39   #3
erich74
Mitglied
 
Benutzerbild von erich74
 
Registriert seit: 04.07.12
Beiträge: 2,518
Standard

Ich habe Keine Ahnung von den Alten Prügeln, der hier sieht neuwertig aus.
Für mich wäre das Teil uninteressant wegen des Kalibers, ist halt nix originales.

Was ich beitragen kann ist
Normaler Beschuss - das Beschusszeichen mit dem Adler und dem N ganz links

daneben das Zeichen heisst Mellrichstadt.

den Rest werden Dir bestimmt die Kollegen noch erzählen.

Optisch aber sehr schön anzusehen.
erich74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. July 2017, 21:48   #4
erich74
Mitglied
 
Benutzerbild von erich74
 
Registriert seit: 04.07.12
Beiträge: 2,518
Standard

In der Überlassung bzw. dem Leihschein der Waffe, den Du ja hast weil sie Dir nicht gehört, steht doch der Hersteller und das Modell drin. Was steht denn da ?
Das System ist wie Lichti schon eine Minute vor mir sagte, 98er Mauser
ORDONANNZWAFFE / JAGDWAFFE

Angeboten wird hier K98 Repetierbüchse, Kal. 308 Win. Lauflänge 60cm, Schaftlänge 32cm. Kimme verstellbar bis 2000m.

Neuwertiger Zustand mit sehr schönem Schaftholz.

Ideal auch als Jagdwaffe.

ohne Montage bei Egun eben für 965 Euro weggegangen...

Wäre auch mein Tip mit Montage 1k Euro.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 6437941.118287217.jpg (237.9 KB, 21x aufgerufen)

Geändert von erich74 (25. July 2017 um 21:55 Uhr).
erich74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. July 2017, 21:49   #5
Private Paula
Mitglied
 
Registriert seit: 16.07.17
Ort: Östlich der Elbe
Beiträge: 28
Standard

Zitat:
Zitat von erich74 Beitrag anzeigen
In der Überlassung bzw. dem Leihschein der Waffe, den Du ja hast weil sie Dir nicht gehört, steht doch der Hersteller und das Modell drin. Was steht denn da ?
K98

Geändert von Private Paula (25. July 2017 um 22:08 Uhr).
Private Paula ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. July 2017, 22:09   #6
erich74
Mitglied
 
Benutzerbild von erich74
 
Registriert seit: 04.07.12
Beiträge: 2,518
Standard

Das Letzte Zeichen sollte für Frankonia stehen.

Also importiert.

Also würde ich sagen - eingeschippert aus Israel ?

Geändert von erich74 (25. July 2017 um 22:15 Uhr).
erich74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. July 2017, 22:15   #7
Private Paula
Mitglied
 
Registriert seit: 16.07.17
Ort: Östlich der Elbe
Beiträge: 28
Standard

Zitat:
Zitat von erich74 Beitrag anzeigen
Angeboten wird hier K98 Repetierbüchse, Kal. 308 Win. Lauflänge 60cm, Schaftlänge 32cm. Kimme verstellbar bis 2000m.
Neuwertiger Zustand mit sehr schönem Schaftholz.
Ideal auch als Jagdwaffe.
ohne Montage bei Egun eben für 965 Euro weggegangen...
Wäre auch mein Tip mit Montage 1k Euro.
Der Hinweis war schonmal gut, vielen Dank. Ich denke, dass das die gleiche Waffe ist. Sieht in vielen Details genauso aus wie meiner. Vermutlich steht unter dem Unterteil der Seitenmontage auch "Mod. 98", ließe sich aber nur durch abschrauben rausbekommen. Das mache ich nicht.
Das erklärt auch die spartanische Beschreibung im Leihschein.
Private Paula ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. July 2017, 22:48   #8
J.P. Sauer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.04.15
Beiträge: 131
Standard

Zitat:
Zitat von Private Paula Beitrag anzeigen
Der Hinweis war schonmal gut, vielen Dank. Ich denke, dass das die gleiche Waffe ist. Sieht in vielen Details genauso aus wie meiner. Vermutlich steht unter dem Unterteil der Seitenmontage auch "Mod. 98", ließe sich aber nur durch abschrauben rausbekommen. Das mache ich nicht.
Das erklärt auch die spartanische Beschreibung im Leihschein.
Es gibt auch viele K98k, von diversen Herstellern, bei denen kein "Mod. 98" auf der Hülsenbrücke vorhanden war.

Die Hülse und sämtliche Teile sind abgeschliffen und neu brüniert, total überarbeitet die Waffe. Der Schaft ist kein Originalstück, sondern ein Nachbau. Vielleicht interessant für einen Sportschützen, wenn der Lauf in einem guten Zustand ist.

Ich sehe den Wert bei etwa 600 Euro, ich persönlich würde selbst das nicht ausgeben wollen.
Im Jahr 1998 wurde von Mauser ein Jubiläumsstück vom Karabiner 98k herausgebracht, bei denen wurden auch alte Teile überarbeitet. Diese sind vom Zustand meistens top und haben zumindest einen Sammlerwert.
Letzte Woche hätte ich eines dieser Stücke im Neuzustand kaufen können, für 900 Euro

Bei dem gezeigten Stück fehlt übrigens das Kurvenstück und die Visierklappe.

Gruß Stephan
J.P. Sauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. July 2017, 23:32   #9
H&K Schütze
Mitglied
 
Benutzerbild von H&K Schütze
 
Registriert seit: 19.12.09
Ort: 20 Km Südöstlich von Potsdam
Beiträge: 1,558
Standard

Ich habe für ein ähnliches Stück mit Schichtholzschaft im original Kaliber 8x57 vor ca. 10 Jahren 700,- Euro bezahlt. Da ich kein Sammler bin, sondern Wert auf Präzision lege, bin ich damit sehr zufrieden. Mike
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg K981.JPG (163.5 KB, 28x aufgerufen)
__________________
Ich suche alte mil. Waffenreinigungsutensilien, neue & alte Patronenmunition aller Art und Epochen, einschließlich Flintenmunition sowie Schachteln, gern auch ganze Sammlungen & Restposten (MES f. Munition aller Art vorhanden)

Geändert von H&K Schütze (26. July 2017 um 09:24 Uhr).
H&K Schütze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25. July 2017, 23:54   #10
Thomas223
Mitglied
 
Benutzerbild von Thomas223
 
Registriert seit: 26.12.10
Ort: Kreis Heilbronn
Beiträge: 400
Standard

Mag sein ich irre mich, aber das Beschussdatum 3AE lese ich als März 04.
Könnte das ein Neubau sein? Die Oberflächenbeschaffenheit ohne Schleifspuren sieht für mich jedenfalls nach sehr neu aus.
Thomas223 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. July 2017, 00:55   #11
Götterbote
Super Moderator
 
Benutzerbild von Götterbote
 
Registriert seit: 06.07.08
Ort: Landkreis Erding
Beiträge: 4,465
Standard

Da hat man bei Frankonia ordentlich Material abgetragen. Das sieht man auf den Bildern deutlich. Die waren schon immer Experten darin "Neuwaffen" aus rostnarbigem Schrott zu machen.
__________________
"Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
Peter Ustinov
Götterbote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. July 2017, 01:11   #12
Private Paula
Mitglied
 
Registriert seit: 16.07.17
Ort: Östlich der Elbe
Beiträge: 28
Standard

Ich habe noch ein paar Stempel gefunden:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_5073.JPG (2.68 MB, 35x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5072.jpg (1.29 MB, 29x aufgerufen)
Private Paula ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. July 2017, 01:59   #13
J.P. Sauer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.04.15
Beiträge: 131
Standard

Zitat:
Zitat von Götterbote Beitrag anzeigen
Da hat man bei Frankonia ordentlich Material abgetragen. Das sieht man auf den Bildern deutlich. Die waren schon immer Experten darin "Neuwaffen" aus rostnarbigem Schrott zu machen.
Danke Götterbote, das sieht man auf den Bildern wirklich mehr als deutlich.

Die Abnahmen auf der Unterseite vom Kammerstengel deuten auf eine Fertigung ab Mai 1938 bei den Berlin-Lübecker Maschinenfabriken in Lübeck hin. Zuvor war das Abnahmeteam mit dieser Nummer bei J.P. Sauer & Sohn in Suhl eingesetzt, bis es nach Lübeck beordert wurde.

Der Auszieherring wurde vom Abnahmeteam mit der Nummer 77 abgenommen, es könnte z.B. von einer Fertigung bei der Erfurter Maschinenfabrik stammen, oder auch von einer späteren Fertigung in Polen, bei der Fabrik in Radom.

Nochmal ganz deutlich: Die Waffe wurde aus den verschiedensten Teilen aller möglichen Hersteller zusammengestellt, total abgeschliffen und neu brüniert, außerdem mit Nachbauteilen versehen.

Wie bereits gesagt, die Waffe könnte für einen Sportschützen interessant sein, wenn der Lauf in einem guten Zustand ist und der Preis stimmt. Für 1000 Euro gibt es aber mit Sicherheit weitaus bessere Waffen.
J.P. Sauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. July 2017, 07:20   #14
Private Paula
Mitglied
 
Registriert seit: 16.07.17
Ort: Östlich der Elbe
Beiträge: 28
Standard

Zitat:
Zitat von J.P. Sauer Beitrag anzeigen
Die Abnahmen auf der Unterseite vom Kammerstengel deuten auf eine Fertigung ab Mai 1938 bei den Berlin-Lübecker Maschinenfabriken in Lübeck hin. Zuvor war das Abnahmeteam mit dieser Nummer bei J.P. Sauer & Sohn in Suhl eingesetzt, bis es nach Lübeck beordert wurde.

Der Auszieherring wurde vom Abnahmeteam mit der Nummer 77 abgenommen, es könnte z.B. von einer Fertigung bei der Erfurter Maschinenfabrik stammen, oder auch von einer späteren Fertigung in Polen, bei der Fabrik in Radom.
Kannst Du ein Buch oder eine Homepage zu dem Thema empfehlen?
Private Paula ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. July 2017, 08:17   #15
J.P. Sauer
Mitglied
 
Registriert seit: 19.04.15
Beiträge: 131
Standard

Ein Standardwerk ist "Karabiner 98k" von Richard D. Law. Im Prinzip ein gutes Buch, es ist aber zwischenzeitlich in einigen Bereichen überholt.

Sehr anspruchsvoll und zu empfehlen sind folgende Bücher von den Autoren Bruce Karem und Michael Steves:
"Karabiner 98k Volume I" - Enwicklung bis zum Jahr 1938
"Kriegsmodell Volume III" - Das K98k Kriegsmodell 1945
"Karabiner 98k Volume II" - 1939 - 1944 (erscheint demnächst)

Falls Du noch Fragen hast, nur zu und ich bin sicher, hier kann dir geholfen werden.

Suchst Du einen Karabiner nur zum sportlichen Schiessen oder soll er auch den Ansprüchen eines Sammlers genügen?
J.P. Sauer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
k98, k98 mauser karabiner 98k, k98k, mauser

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:08 Uhr.