Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Ordonanzwaffen > Deutsche Ordonanzwaffen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 24. March 2014, 19:51   #16
Hirschgeweih1967
Mitglied
 
Benutzerbild von Hirschgeweih1967
 
Registriert seit: 19.02.14
Ort: Ibbenbüren
Beiträge: 14
Standard

Zitat:
Zitat von half inch Beitrag anzeigen
Hi,
schau dir doch mal die Bilder an.
Systemhülse, Schlossbrücke, Magazindeckel...etc
da war der Bandschleifer drann.
Und dann neu Brüniert.


Gruß
half inch
OK, das fällt gar nicht so auf; für mich sieht es tatsächlich so aus, als wäre es von Anfang an "nackt" gewesen. Schade eigentlich, mich hätte schon interessiert, was da vorher wohl draufstand. Aber was solls, mir gefällt er trotzdem
Und Danke für die Info!
Hirschgeweih1967 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. March 2014, 20:05   #17
Hirschgeweih1967
Mitglied
 
Benutzerbild von Hirschgeweih1967
 
Registriert seit: 19.02.14
Ort: Ibbenbüren
Beiträge: 14
Standard

Zitat:
Zitat von Sandmann Beitrag anzeigen

Was mir bei deinem Auffält ist das kein spanischer Bajonettadapter dran ist. Hast du den entfernt oder vielleicht ein Vorbesitzer? Der meinige hat zumindest einen.
Ùnd der Oberring bei dir verstiftet? Bei mir wandert dieser beim schießen nach vorne weil dem nicht so ist.
Also ich entferne das bestimmt nichts dran und der Händler hatte nicht so richtig viel Kenne im Ordonnanzbereich (sagte er zumindest) aber ich werde mir das mit der Verstiftung am donnerstag (=Trainingstag) mal ganz genau ansehen. Der Schrank steht im Keller und ich habs mir schon gemütlich gemacht
Hirschgeweih1967 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24. March 2014, 20:11   #18
Hirschgeweih1967
Mitglied
 
Benutzerbild von Hirschgeweih1967
 
Registriert seit: 19.02.14
Ort: Ibbenbüren
Beiträge: 14
Standard

Zitat:
Zitat von Zwilling Beitrag anzeigen
Die sind in dem Zustand so Ausgeliefet worden !
Nachkriegsfertigung !
Mmmm, also war das gute Stück nun doch "nackt" oder war der Schleifer aktiv?
Hirschgeweih1967 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. November 2014, 17:59   #19
Eifelfels
Mitglied
 
Registriert seit: 15.11.14
Beiträge: 3
Standard

Hallo Hirschgeweih!

Mit grossem Interesse habe ich deinen Beitrag und die Antworten darauf gelesen weil ich mit meiner Neuerwerbung das gleiche Problem hatte. Deswegen schon mal vielen Dank.

Ich habe allerdings ein weiteres Problem mit dem Gewehr: Ich finde keine Beschusszeichen darauf. Sind die so gut versteckt das ich sie nicht finde oder brauche ich eine neue Brille. Es ist der Orion-Stempel, die Seriennr, die Kaliberangabe und ein anderes Zeichen das ich nicht erkennen kann zu sehen, sonst nichts. Weisst du Rat?

Danke, Gerd
Eifelfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16. November 2014, 14:38   #20
K98K_243
Mitglied
 
Registriert seit: 09.12.13
Beiträge: 33
Standard

Wenn du den von nem Büchsenmacher gekauft hast, dann wird er einen Beschuss haben. Ohne darf ein Büchser ihn nur an Sammler mit roter WBK verkaufen.

Und wenn es einer von Hege aus den 1980ern war dann hat er auch einen Beschussstempel und eben den Importstempel (Orion). Als Beschussstempel wäre auch eine ziviler Spanischer zulässig, da diese in der CIP ist.

Hier mal ein Link mit den Beschusszeicher verschiedener Länder:
http://www.beschussamt-ulm.de/beschu...-cip/index.php
K98K_243 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17. November 2014, 03:32   #21
Wallander
Mitglied
 
Benutzerbild von Wallander
 
Registriert seit: 15.01.12
Ort: Jurop
Beiträge: 253
Standard Beschußzeichen und Magazin-Enge

Bei meinem Orion-Schweden sind die Ausführlicheren Zeichen (mit Jahreszahl und Amt) hinten ins Kreuz geschlagen. Man sieht sie nur, wenn man den Verschluß entfernt in der Nut unter der Schlagbolzenmutter.

Was die spanischen Zuführungsprobleme beim Kal. .308 betrifft, suche im Forum nach den Beiträgen zum FR8 (oder FR 8, FR-8)), dort wurde das schon früher mal behandelt.
Beispielsweise hier: http://www.waffen-welt.de/showthread.php?t=6734

Grüße
Wallander
__________________
Unterschätze niemals die Macht dummer Menschen in größeren Gruppen!
Wallander ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17. November 2014, 17:28   #22
Eifelfels
Mitglied
 
Registriert seit: 15.11.14
Beiträge: 3
Standard

Vielen Dank für die Antworten. Das Gewehr habe ich bei einem deutschen Händler mit Sitz in Deutschland gekauft. Im Ausland werde ich keine Waffe kaufen weil ich keinen trouble haben will, nur die Beschusszeichen hatte ich nicht gefunden.

Geschossen habe ich noch nicht damit weil ich noch nicht dazu gekommen bin Munition zu kaufen. Zur Zeit ist es ein Einzellader, umgebaut wird es vom Büma samt Bestätigung fürs Amt und dann wird getestet.

Grüße, Gerd
Eifelfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. November 2014, 19:39   #23
Hirschgeweih1967
Mitglied
 
Benutzerbild von Hirschgeweih1967
 
Registriert seit: 19.02.14
Ort: Ibbenbüren
Beiträge: 14
Standard

Zitat:
Zitat von Eifelfels Beitrag anzeigen
Hallo Hirschgeweih!

Mit grossem Interesse habe ich deinen Beitrag und die Antworten darauf gelesen weil ich mit meiner Neuerwerbung das gleiche Problem hatte. Deswegen schon mal vielen Dank.

Ich habe allerdings ein weiteres Problem mit dem Gewehr: Ich finde keine Beschusszeichen darauf. Sind die so gut versteckt das ich sie nicht finde oder brauche ich eine neue Brille. Es ist der Orion-Stempel, die Seriennr, die Kaliberangabe und ein anderes Zeichen das ich nicht erkennen kann zu sehen, sonst nichts. Weisst du Rat?

Danke, Gerd
Hi Gerd, sorry, dass ich mich erst jetzt melde.
Ich habe ehrlich gesagt auch (noch) kein Beschusszeichen gefunden. Werde den Hinweis von <Wallander> beherzigen und an genannter Stelle nachsehen. Konntest Du denn etwas entdecken?

Was die hakelige Munitionszufuhr angeht, habe ich mich erste einmal damit abgefunden. Bei 3-4 Patronen ist es ja OK. Bei der letzten Vereinsmeisterschaft hat es dann auch für einen mittleren Platz gereicht. Insofern bin ich mit der Waffe ganz zufrieden.

Gruß aus Ibbenbüren, Thomas
Hirschgeweih1967 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17. December 2014, 09:27   #24
Eifelfels
Mitglied
 
Registriert seit: 15.11.14
Beiträge: 3
Smile

Zitat:
Zitat von Hirschgeweih1967 Beitrag anzeigen
Hi Gerd, sorry, dass ich mich erst jetzt melde.
Ich habe ehrlich gesagt auch (noch) kein Beschusszeichen gefunden. Werde den Hinweis von <Wallander> beherzigen und an genannter Stelle nachsehen. Konntest Du denn etwas entdecken?

Was die hakelige Munitionszufuhr angeht, habe ich mich erste einmal damit abgefunden. Bei 3-4 Patronen ist es ja OK. Bei der letzten Vereinsmeisterschaft hat es dann auch für einen mittleren Platz gereicht. Insofern bin ich mit der Waffe ganz zufrieden.

Gruß aus Ibbenbüren, Thomas
Zum Abschluss: Das Gewehr war beim BüMa. Er hat den Verschlussabstand und den Übergang nachgearbeitet weil zu eng, und beschiessen lassen. Die Gesamtkosten betrugen 90 Euro. Jetzt hat das Gewehr alle nötigen Stempel und es gibt keine Diskussionen mehr ob alle notwendigen Auflagen eingehalten werden.
Eifelfels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. December 2014, 09:39   #25
Zimmermann
Mitglied
 
Benutzerbild von Zimmermann
 
Registriert seit: 06.12.12
Ort: Nordharz
Beiträge: 81
Thumbs up Ich hab auch einen

Ich habe seit Kassel auch einen 98 er in .308 aber es ist kein Spanier, mehr so aus Österreich..
Er ist so nummernungleich wie es nur geht schwarz übergelackt und der Schaft passt auch nicht zum Baujahr und trotzdem habe ich mich gleich verliebt.
Dreimal war ich bei dem Händler und habe das gute Stück in die Hand genommen und wieder weggelegt, wieder hingenommen... usw. Eigentlich war er mir zu teuer, bis der Händler gesagt hat: " Na, was willst du denn ausgeben? " Ja und dann haben wir verhandelt und ich hab ihn mitgenommen.
Hab auch schon Probe geschossen, leider nur auf 25m, bin aber voll zufrieden.
Die Zuführprobleme habe ich genau so wie Ihr.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20141207_154919_HDR.jpg (295.9 KB, 77x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20141205_132053.jpg (291.7 KB, 76x aufgerufen)
__________________
"Es bringt einen nicht weiter, sich aus Angst vor dem Tod zu erschießen "
Zimmermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 8. January 2015, 07:16   #26
Wing-Mike
Mitglied
 
Registriert seit: 26.03.14
Beiträge: 34
Standard

Zitat:
Zitat von K98K_243 Beitrag anzeigen
Wenn du den von nem Büchsenmacher gekauft hast, dann wird er einen Beschuss haben. Ohne darf ein Büchser ihn nur an Sammler mit roter WBK verkaufen.

Und wenn es einer von Hege aus den 1980ern war dann hat er auch einen Beschussstempel und eben den Importstempel (Orion). Als Beschussstempel wäre auch eine ziviler Spanischer zulässig, da diese in der CIP ist.

Hier mal ein Link mit den Beschusszeicher verschiedener Länder:
http://www.beschussamt-ulm.de/beschu...-cip/index.php
Hallo, leider herrscht hier ein Irrglaube. Händler oder BüMa dürfen keine unbeschossene Feuerwaffen ohne gültigen Beschuss in den Verkehr bringen (Ausnahme Export oder einen Handel zwischen Gewerbetreibende) - dies schließt auch die Überlassung an Besitzer einer WBK für Waffensammler oder Waffensachverständige mit ein.

Einige Händler werben wohl aus Unkenntnis mit diesem Verkaufsargument, da Sammler größeren Wert auf authentische Stücke ohne Fremdstempel legen.

Einige Beschussämter sind aber so kulant und bringen die Kennzeichnung historischer Originale zur Freude der Besitzer an wenig einsehbaren Stellen an.

Ausnahmen siehe §4 BeschG:


§ 4 Ausnahmen von der Beschusspflicht


(1) Von der Beschusspflicht sind ausgenommen: 1.
Feuerwaffen und deren höchstbeanspruchte Teile, deren Bauart nach § 7 der Zulassung bedarf,
2.
Schusswaffen mit einem Patronen- oder Kartuschenlager mit einem Durchmesser kleiner als 6 Millimeter und einer Länge kleiner als 7 Millimeter sowie zum einmaligen Gebrauch bestimmte höchstbeanspruchte Teile von Schusswaffen nach § 2 Abs. 2 Satz 2 Nr. 1, soweit die Bauart nach § 7 oder § 8 der Zulassung bedarf,
3.
Feuerwaffen, die
a)zu Prüf-, Mess- oder Forschungszwecken von wissenschaftlichen Einrichtungen und Behörden, Waffen- oder Munitionsherstellern bestimmt sind,
b)vor dem 1. Januar 1891 hergestellt und nicht verändert worden sind,
c)aa)vorübergehend nach § 32 Abs. 1 Satz 1 des Waffengesetzes oder
bb)zur Lagerung in einem verschlossenen Zolllager

in den Geltungsbereich dieses Gesetzes mitgenommen werden oder
d)für die in § 1 Abs. 4, auch in Verbindung mit Abs. 5 oder 6, genannten Behörden in den Geltungsbereich dieses Gesetzes verbracht oder hergestellt und ihnen oder ihren Bediensteten im Rahmen ihrer dienstlichen Tätigkeit jeweils überlassen werden, soweit eine diesem Gesetz entsprechende Beschussprüfung durch die jeweils zuständige Stelle sichergestellt ist,
4.höchstbeanspruchte Teile von im Fertigungsprozess befindlichen Feuerwaffen nach § 3 Abs. 1 sowie vorgearbeitete höchstbeanspruchte Teile und Laufrohlinge.

(2) Eine Beschusspflicht nach § 3 besteht nicht für Feuerwaffen und höchstbeanspruchte Teile, die das Beschusszeichen eines Staates tragen, mit dem die gegenseitige Anerkennung der Beschusszeichen vereinbart ist.

(3) u. (4) (weggefallen)
Wing-Mike ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11. January 2015, 20:32   #27
K98K_243
Mitglied
 
Registriert seit: 09.12.13
Beiträge: 33
Standard

Was ist der Irrglaube ?
Zur roten WBK ? dann bitte um genau Aufklärung.
Aber eine Sammlerwaffe mit Beschuss hat nur noch geringeren Wert. Und ich habe schon einige Sammmlerwaffen gesehen und da waren keine zivilen Stempel drauf.

Hier ging es um einen normalen 98er auf den ich geantwortet habe.
Wenn ein spanischer ziviler Beschusstempel drauf ist dann ist dieser gültig, da Spanien zur CIP gehört.
Mit dem verdeckt angebrachten Stempeln ist mir bekannt und und hat ein Schützenbruder bei mir im Verein. Das Beschussamt kann dir was schreiben, dass die Stempel an verdeckter Stelle angebracht sind. Weil bsp- Ausschäften vor nem Wettbewerb massiv schiefgehen kann.

Geändert von K98K_243 (11. January 2015 um 20:51 Uhr).
K98K_243 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. January 2015, 23:56   #28
gamledansk
Mitglied
 
Registriert seit: 06.01.15
Beiträge: 44
Standard

Zitat:
Zitat von Sandmann Beitrag anzeigen
Ùnd der Oberring bei dir verstiftet? Bei mir wandert dieser beim schießen nach vorne weil dem nicht so ist.
---Darf ich mich einmischen? Der Oberring ist NICHT verstiftet. Er hat auf der rechten Seite ein Loch und wird damit auf die lange Ringfeder nach hinten, Richtung Schütze, aufgeschoben, bis die Ringfeder mit dem runden Knubbel in den Oberring einrastet. Dann kann der Oberring auch nicht wandern.
Ich vermute, die Waffe ist tatsächlich mal zerlegt worden, was auch die Zuführstörungen erklärt: Der Magazindeckel ist abgenommen worden und die Zickzack-Feder, die den Zubringer nach oben drückt, ist danach falsch eingelegt worden- ein Ende der Feder ist etwas kürzer und darf nur in einer vorgegebenen Position eingeschoben werden- unter den Zubringer und unter den Magazinboden-Deckel. Darf also nicht (falsch) und beliebig umgedreht werden. Im anderen Fall resultieren daraus die Zuführstörungen.
MfG!
gamledansk ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:06 Uhr.