Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
HornerArms

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Zubehör für Lang- und Kurzwaffen > Werkzeug

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27. February 2010, 19:00   #1
stefan
Super Moderator
 
Benutzerbild von stefan
 
Registriert seit: 21.12.08
Ort: Südhessen
Beiträge: 2,636
Standard Fischer- Dübel in der Waffenkammer

Moin

Nachdem ich gestern meinen Husquarna- Schwedenmauser (1938ger) instandgesetzt habe, wollte ich heute morgen fleißig sein.
Mit neuem Auszieher, Schaft abgemessert und neu lackiert ging es zum Schießstand.
Erster Schuß, beim Repetieren fiel ein Hülsenboden aus dem System.
Der Rest der Hülse steckte sauber im Patronenlager. Traumhaft aufgeliedert und ausgesprochen fest.
Spielereien mit Putzstock und anderen Stäbchen führten zu nichts. Dann haben wir eine .308 Boresnake durchgezogen- erfolglos.

Zuhause angekommen probierte ich es mit einem 8er Dübel und einer entsprechend langen Schraube. Gefühlvoll geht hier erstmal nichts, aber seht selbst.

stefan
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_5419.jpg (400.2 KB, 244x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5421.jpg (408.0 KB, 176x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5422.jpg (397.6 KB, 164x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_5423.jpg (402.0 KB, 168x aufgerufen)
__________________
Erfahrung ist das, was man erlangt kurz nachdem man es hätte gebrauchen können.
stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. February 2010, 19:08   #2
grauwolf
Mitglied
 
Benutzerbild von grauwolf
 
Registriert seit: 29.11.08
Ort: Münster
Beiträge: 2,073
Standard

Der neue Auszieher war wohl übermotiviert, so das er gleich den Hülsenboden abgerissen hat?In Zukunft Dübel und Schraube immer am Mann??
__________________
No place for second best!
(Accuracy international)
grauwolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. February 2010, 19:11   #3
ElFunghi
Administrator
 
Benutzerbild von ElFunghi
 
Registriert seit: 15.04.08
Ort: Westerwald
Beiträge: 1,932
ElFunghi eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Oha,

aber wirklich äußerst sauber abgetrennt.
__________________
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
ElFunghi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. February 2010, 19:26   #4
David
Mitglied
 
Registriert seit: 22.04.08
Beiträge: 3,074
Standard

Das war wohl eine gelungene Operation. Hast Du die Patrone selbst geladen oder war es Fabrikmunition?

Gruß David
David ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. February 2010, 19:32   #5
stefan
Super Moderator
 
Benutzerbild von stefan
 
Registriert seit: 21.12.08
Ort: Südhessen
Beiträge: 2,636
Standard

Moin

Zitat:
Zitat von grauwolf Beitrag anzeigen
Der neue Auszieher war wohl übermotiviert, so das er gleich den Hülsenboden abgerissen hat?
Nee, war er nicht. Ich habe natürlich gleich den Auszieher auf einen 96ger Verschluß montiert. Schoss dann problemlos. Der Auszieher ist unschuldig, Freispruch.!

Zitat:
Zitat von grauwolf Beitrag anzeigen
In Zukunft Dübel und Schraube immer am Mann??
Da ich in der Regel nach dem Motto : Versuch macht kluch verfahre, yes Sir, ein/zwei Dübel (Kaliberangepasst) und entsprechende Schrauben dazu finden ihren sicheren Weg in meinen Rot-Kreuz-Koffer.

Zitat:
Zitat von ElFunghi Beitrag anzeigen
Oha,

aber wirklich äußerst sauber abgetrennt.
Ist es , lt. einem erfahrenen Kollegen könnte das ein Kalibrierungsproblem beim Wiederladen sein.
Da ich hierrüber nichts weiß, hoffe ich mal auf die Erfahrung der hiesigen Wiederlader und Munitionsspezialisten.

Am Montag werde ich meinen Wiederlader mal dazu befragen.

Auch denke ich über eine Unterrubrik zum Thema Hilfsmittel nach......Scheffe, denke darüber auch ma nach.

stefan
__________________
Erfahrung ist das, was man erlangt kurz nachdem man es hätte gebrauchen können.
stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. February 2010, 19:38   #6
ElFunghi
Administrator
 
Benutzerbild von ElFunghi
 
Registriert seit: 15.04.08
Ort: Westerwald
Beiträge: 1,932
ElFunghi eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ja könnte wirklich am Wiederladen liegen.
Evtl. wurde die Patrone schon häufiger Kalibriert und abgeschossen.

Dann könnte sich an dieser Stelle eine Art Sollbruchstelle entwickelt haben.

Eine Rubrik Hilfsmittel? Ja wäre eine Idee.

Wie sagt Jeremy Clarkson immer wenns was zu machen gibt? "Has anyone a Hammer?"
__________________
Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.
ElFunghi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. February 2010, 20:47   #7
Michael
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michael
 
Registriert seit: 23.04.08
Ort: Mittelfranken, (Bayern), Deutschland
Beiträge: 9,106
Standard

Zitat:
Zitat von diesel Beitrag anzeigen

Erster Schuß, beim Repetieren fiel ein Hülsenboden aus dem System.
Der Rest der Hülse steckte sauber im Patronenlager.
Hallo Stefan,

die Hülse sieht wirklich kurios aus!

Normalerweise rechnet man mit so etwas nur, wenn man vom Grauwolf Munition bekommen hat.

Gruß

Michael
__________________


“The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. February 2010, 20:52   #8
stefan
Super Moderator
 
Benutzerbild von stefan
 
Registriert seit: 21.12.08
Ort: Südhessen
Beiträge: 2,636
Standard

Zitat:
Zitat von Firestarter Beitrag anzeigen
Hallo Stefan,

die Hülse sieht wirklich kurios aus!

Normalerweise rechnet man mit so etwas nur, wenn man vom Grauwolf Munition bekommen hat.

Gruß

Michael
Nö, die Mun von Chris war nicht so schlecht, wie diese 6.5er.
Ich hebe das Relikt auf, das bekommt jeder gezeigt, ob er will, oder nicht.

stefan
__________________
Erfahrung ist das, was man erlangt kurz nachdem man es hätte gebrauchen können.
stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. February 2010, 22:32   #9
Methusalem
Mitglied
 
Registriert seit: 01.01.09
Beiträge: 53
Standard Hülsenreisser

Bei einem Schützenkameraden sind solche Hülsenreisser immer wieder vorgekommen. Nach längerem Suchen hat sich dann herausgestellt, daß bei seinem Schwedenmauser der Verschlussabstand zu groß war. Es war dann so, daß nach höchstens dreimaligem Wiederladen die Hülsen genauso wie bei Dir abgerissen sind.
Als der Verschlussabstand korrigiert wurde, war es mit dem Hülsenreissen vorbei

Gruß Methusalem
Methusalem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. February 2010, 22:51   #10
grauwolf
Mitglied
 
Benutzerbild von grauwolf
 
Registriert seit: 29.11.08
Ort: Münster
Beiträge: 2,073
Standard

Zitat:
Zitat von Firestarter Beitrag anzeigen
Hallo Stefan,

die Hülse sieht wirklich kurios aus!

Normalerweise rechnet man mit so etwas nur, wenn man vom Grauwolf Munition bekommen hat.

Gruß

Michael
Genau,mein Verkäufername bei egun lautet sniperchris, und ich habe natürlich wieder lecker Russenmun. im Angebot!
__________________
No place for second best!
(Accuracy international)
grauwolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. February 2010, 22:59   #11
stefan
Super Moderator
 
Benutzerbild von stefan
 
Registriert seit: 21.12.08
Ort: Südhessen
Beiträge: 2,636
Standard

Moin

Zitat:
Zitat von Methusalem Beitrag anzeigen
Bei einem Schützenkameraden sind solche Hülsenreisser immer wieder vorgekommen. Nach längerem Suchen hat sich dann herausgestellt, daß bei seinem Schwedenmauser der Verschlussabstand zu groß war. Es war dann so, daß nach höchstens dreimaligem Wiederladen die Hülsen genauso wie bei Dir abgerissen sind.
Als der Verschlussabstand korrigiert wurde, war es mit dem Hülsenreissen vorbei

Gruß Methusalem
....nach längerem Suchen........wie bekannt mir das vorkommt........erstmal danke für den Tip.

Den Verschlussabstand zu korrigieren bedeuted einen Eigriff auf ein wesentliches Waffenbestandteil. pffft.

Ich werde mal messen, in der Vergangenheit schoss die Dame zuverlässig.

stefan
__________________
Erfahrung ist das, was man erlangt kurz nachdem man es hätte gebrauchen können.
stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. February 2010, 23:22   #12
Methusalem
Mitglied
 
Registriert seit: 01.01.09
Beiträge: 53
Standard Hülsenreisser 2

Es muß nicht an Deinem Gewehr liegen, ist es event. eine gebrauchte Hülse, die zuvor aus einem anderen Gewehr verschossen wurde?
Man sieht auch oft an wiedergeladenen Hülsen über dem Hülsenboden einen hellen Ring. Dies ist dann die Hülse, die als nächst reisst.
Verschlussabstand ändern ist Büchsenmacherarbeit, da muß meistens die Anlagefläche des Rohres an der Systemhülse um einige Zehntel mm abgedreht werden.
Gruß Methusalem
Methusalem ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. February 2010, 23:53   #13
Götterbote
Super Moderator
 
Benutzerbild von Götterbote
 
Registriert seit: 06.07.08
Ort: Landkreis Erding
Beiträge: 4,490
Standard

@diesel

Die Idee mit dem Fischer Dübel ist wirklich sehr gut!

Was für ein Hülsenfabrikat verwendest Du?

Der abgerissene Hülsenboden erinnert mich an das, was mein G11 momentan so fabriziert.

Gruß
Jens
Götterbote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. February 2010, 00:21   #14
stefan
Super Moderator
 
Benutzerbild von stefan
 
Registriert seit: 21.12.08
Ort: Südhessen
Beiträge: 2,636
Standard

Moin

Ich kaufe die 6,5x55 explizid bei: http://www.wiederlader-diehl.de/ der lädt, was gut ist, besonders für Schweden Mauser.

Der Mann ist klasse. Wer weiß, was aus Versehen in die Hülsenvorlage seiner Maschine kam...........ich kaufe dort weiter meine Mun.

Was mir auffiel, ist, daß ich das erste Mal S&B Hülsen hatte. Das ist neu, und ich habe schon ein Stück herausgeschnitten, das wird am Mo. verdampft.

Schlechte Kalibrierung und zuviel Zink im Ms können schon zuderartigen Erscheinungen führen.

Mal schaun

stefan
__________________
Erfahrung ist das, was man erlangt kurz nachdem man es hätte gebrauchen können.
stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. February 2010, 23:52   #15
Götterbote
Super Moderator
 
Benutzerbild von Götterbote
 
Registriert seit: 06.07.08
Ort: Landkreis Erding
Beiträge: 4,490
Standard

Zitat:
Zitat von diesel Beitrag anzeigen

Was mir auffiel, ist, daß ich das erste Mal S&B Hülsen hatte. Das ist neu, und ich habe schon ein Stück herausgeschnitten, das wird am Mo. verdampft.
In anderen Foren lese ich ziemlich oft, das sich S&B Hülsen sehr schlecht zum Wiederladen eignen sollen und oft zu Hülsenreissern führen. Ich habe in den letzten Monaten einige hundert S&B Hülsen in 6,5x55 von einem Schützenkollegen geschenkt bekommen. Leider habe ich es bisher noch nicht geschafft für dieses Kaliber zu laden. Aber ich bin sehr darauf gespannt, wie sich die S&B Hülsen verhalten werden.
Götterbote ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:38 Uhr.