Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
D.A.R. Germany Auctronia
Guns and Dogs

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Sportschützenausrüstung > Visierungen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17. June 2018, 12:12   #1
FreeFly
Mitglied
 
Registriert seit: 10.05.17
Beiträge: 109
Standard Wie wiederholgenau lässt sich ein Carryhandle aufsetzen?

Hallo,

die Frage steht bereits in der Überschrift.
Der Carryhandle ist Milspec.
Ist bei Demontage und anschließender Montage ein einschießen nötig oder genügt ein leichtes korrigieren?

Und wie wiederholgenau sind die Carryhandle Picatinny Einsätze anzubringen?
Vorausgesetzt man kauft Milspec Ware und nicht etwa bei UTG und Co.

Diese hier sind gemeint: https://outdoorsportsusa.com/image/c...4)-800x800.jpg
FreeFly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. June 2018, 15:54   #2
stappoe
Mitglied
 
Registriert seit: 10.07.15
Beiträge: 22
Standard

Also ich mußte es nicht neu einschießen. Es ist ja im Grunde wie ein Zielfernrohr, was Du abbaust (zB zum reinigen) und danach wieder an der gleichen Stelle montierst.
stappoe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. June 2018, 18:23   #3
Thomas223
Mitglied
 
Benutzerbild von Thomas223
 
Registriert seit: 26.12.10
Ort: Kreis Heilbronn
Beiträge: 431
Standard

Habe eine Zeit lang mit einem Gewehr sowohl Fertigkeit mit ZF als auch mit offener Visierung geschossen. Die Carry-Handle-Visierung musste beim wechseln nie neu eingeschossen werden. Vielleicht mal ein Klick nach Kontrollschuss, was aber eher den Lichtverhältnissen geschuldet war.
Das Carry-Handle war von einer 2009er Oberland Arms.
Thomas223 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. June 2018, 18:55   #4
erich74
Mitglied
 
Benutzerbild von erich74
 
Registriert seit: 04.07.12
Beiträge: 2,619
Standard

Was soll sich auch verstellen wenn die rails und das handle nach Norm gefertigt sind und die Verriegelung fest hält ?
erich74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. June 2018, 22:42   #5
FreeFly
Mitglied
 
Registriert seit: 10.05.17
Beiträge: 109
Standard

Erstmal danke für die Antworten.
Ich habe gelesen das man die Feststellschrauben ja nie exakt gleich anzieht, und der Carryhandle so immer etwas anders "verkantet" sitzt.
War aber in einem US Forum, jetzt wollte ich die Aussage überprüfen.

Aber rein vom logischen her gibt es da ja nicht viel Weg oder Spiel um den Carryhandle großartig zu verkanten.
FreeFly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19. June 2018, 21:21   #6
Thomas223
Mitglied
 
Benutzerbild von Thomas223
 
Registriert seit: 26.12.10
Ort: Kreis Heilbronn
Beiträge: 431
Standard

Richtig, es gibt nicht viel Möglichkeit dass sich da was verkantet. Auf einer Seite sind die Klemmbacken fest, auf der anderen Seite drücken die Schrauben ein gebogenes Blech gegen das Profil. Quasi nichts anderes als eine ZF-Montage mit Klemmschrauben, nur dass die ZF Montagen oftmals auf einer kürzeren Länge klemmen.
Thomas223 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. June 2018, 18:39   #7
Sandmann
Mitglied
 
Registriert seit: 22.04.08
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1,972
Standard

Wenn man nicht wirklich sehr gut schießt wird man es auch nicht merken. Wie Thomas sagt merkt man verschiedene Lichtverhältnisse eher.
__________________
.22LfB; .22 WMR; 9x19; 40S&W; .357 Magnum; 5,56x45; 7,5x55; 7,62x51; 7,62x54R; 30-06; 308 Norma Mag; 8x57IS; 8x68S; 16/70; 12/76
Sandmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20. June 2018, 21:04   #8
FreeFly
Mitglied
 
Registriert seit: 10.05.17
Beiträge: 109
Standard

Alles klar, vielen Dank für Eure Meinungen.
Scheue mich jetzt nicht mehr den Carryhandle Mal abzunehmen.
FreeFly ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:22 Uhr.