Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
D.A.R. Germany Auctronia
Guns and Dogs

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Rund um die Waffe > Waffenrestauration

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15. February 2016, 09:13   #1
25m
Mitglied
 
Registriert seit: 13.02.16
Beiträge: 54
Standard Glock Schlitten

Hallo Gemeinde,

sobald es mir genemigt wird, habe ich vor mir in einigen Monaten eine Glock 19 oder 17 für meine 25m Disziplin zuzulegen. Was mir etwas Kopfzerbrechen macht ist dass ich viele Glocks mit Flecken oder Farbunterschieden am Schlitten gesehen habe was ich garnicht mag weil ich die Waffe so gut es geht im optischen Neuzustand haben möchte.

Auch die ganzen Brünierungsversuche meiner Vereinskameraden haben die ganze Sache dunkler, jedoch nicht besser gemacht.

Ich habe vor einiger Zeit übrigens auch versucht einen Lauf meiner SSW P99 neu zu brünieren was auch nicht gerade das Ergebnis gebracht hat das ich mir vorgestellt habe.

Nun zu meiner Frage:

Welche anderen Möglichkeiten gibt es bei den Glocks den Schlitten zu färben?
Eine rein oberflächige Lackierung müsste doch auch möglich sein oder nicht?

Grüße
25m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. February 2016, 11:10   #2
Adamant
Mitglied
 
Benutzerbild von Adamant
 
Registriert seit: 08.12.13
Ort: Nähe Ulm
Beiträge: 76
Standard

Das sinnvollste wäre, meiner Meinung nach, eine Cerakote Beschichtung.
__________________
Wer Freiheiten aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit. - Benjamin Franklin
Adamant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. February 2016, 12:07   #3
25m
Mitglied
 
Registriert seit: 13.02.16
Beiträge: 54
Standard

Habe auch schon davon gehört, jedoch gibt es das in Deutschland doch nicht oder doch?
25m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. February 2016, 12:24   #4
Adamant
Mitglied
 
Benutzerbild von Adamant
 
Registriert seit: 08.12.13
Ort: Nähe Ulm
Beiträge: 76
Standard

Doch klar. Elbe Tac ist zertifizierter Cerakote Beschichter: http://www.el-be-tac.com/cerakote-beschichtungen/
__________________
Wer Freiheiten aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit. - Benjamin Franklin
Adamant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. February 2016, 12:30   #5
CAG
Ausgeschlossen
 
Registriert seit: 22.12.12
Beiträge: 1,068
Standard

Das ist ein Werkzeug, das muss gebraucht aussehen.
CAG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. February 2016, 12:53   #6
25m
Mitglied
 
Registriert seit: 13.02.16
Beiträge: 54
Standard

Zitat:
Zitat von Adamant Beitrag anzeigen
Doch klar. Elbe Tac ist zertifizierter Cerakote Beschichter: http://www.el-be-tac.com/cerakote-beschichtungen/
Danke für deine Antwort Adamant.

Leider muss man die Teile einschicken was die wenigsten und ich auch machen wollen würde.Ich würde mich da rein Rechtlich schon nicht gut fühlen und aus der Hand geben würde ich sie auch allgemein sehr ungerne außer es ist ein Büchsenmacher und ich weiß ich bekomme sie im Top Zustand wieder.

@CAG

Werkzeug?
Muss gebraucht aussehen?

Als Wekzeug sehe ich eine Waffe nicht, aber auch wenn.... Auch meine Werkzeige sind sauber und neuwertig trotz Benutzung

Geändert von 25m (15. February 2016 um 16:18 Uhr).
25m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. February 2016, 13:04   #7
erich74
Mitglied
 
Benutzerbild von erich74
 
Registriert seit: 04.07.12
Beiträge: 2,588
Standard

Zitat:
Zitat von 25m Beitrag anzeigen
Danke für deine Antwort Adamant.

Leider muss man die Teile einschicken was die wenigsten und ich auch machen wollen würde.Ich würde mich da rein Rechtlich schon nicht gut fühlen und aus der Hand geben würde ich sie auch allgemein sehr ungerne außer es ist ein Büchsenmacher und ich weiß ich bekomme sie im Top Zustand wieder.

@CAG

Werkzeug?
Muss gebraucht aussehen?

Als Wegkzeug sehe ich eine Waffe nicht, aber auch wenn.... Auch meine Werkzeige sind sauber und neuwertig trotz Benutzung
Gib nichts drauf. CAG drischt immer so hohle Phrasen.

Wenn du den Schlitten einschicken ist es nicht verboten.
Desweiteren ist er auf dem Transport weg hin und zurück versichert.
Und für evtl. Schäden Vorort hat der Beschichter eine Versicherung. Was soll schon schief gehen?
Wir reden hier von einem Bauteil von einem Wert von unter 100 Euro.

Alternativ kannst du es auch selber coaten. Ist so schwer nicht.
M.E. lohnt der Aufwand aber nicht.
erich74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. February 2016, 13:12   #8
Adamant
Mitglied
 
Benutzerbild von Adamant
 
Registriert seit: 08.12.13
Ort: Nähe Ulm
Beiträge: 76
Standard

Optional auch einfach mal hier schauen (da sind alle Cerakote Beschichter in Europa aufgeführt. Vielleicht ist in deiner Nähe was dabei): http://www.cerakoteguncoatings.de/de/applicator

Falls du das selber durchführen möchtest, kannst du dort auch Cerakote bestellen. Anleitungen dazu gibt's auf Youtube, eine Airbrush sollte aber mindestens vorhanden sein.
__________________
Wer Freiheiten aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit. - Benjamin Franklin
Adamant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. February 2016, 15:27   #9
Firefly
Mitglied
 
Registriert seit: 26.04.14
Beiträge: 230
Standard

Im übrigen ist der gute Lars (elbetac) Büchsenmacher und erledigt die Aufträge schnell und zuverlässig.
Derzeit ist grad wieder ein Schaft von mir bei ihm, ungute Gefühle brauchst du bei ihm nicht haben.
Firefly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. February 2016, 17:16   #10
CAG
Ausgeschlossen
 
Registriert seit: 22.12.12
Beiträge: 1,068
Standard

Zitat:
Zitat von 25m Beitrag anzeigen
Auch meine Werkzeuge sind sauber und neuwertig trotz Benutzung
Das geht aber nur, wenn man es nie aus der Verpackung raus nimmt. Und was sonst als ein Werkzeug ist so eine Knarre ? Gerade so Dienstwaffen sind zum Benutzen da, nicht zum auslegen in der Vitrine. Kratzer/Spuren geben der Sache ihren Flair, ihre Patina, sie erzählen die Geschichte der Knifte. Und was noch schlimmer ist, man kann sie eh nie ganz vermeiden, also, benutzen und dran erfreuen.
CAG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. February 2016, 17:45   #11
25m
Mitglied
 
Registriert seit: 13.02.16
Beiträge: 54
Standard

Okay, also nicht lackieren!

Ich danke euch vielmals für die Antworten.
Falls jemandem noch eine andere Möglichkeit einfällt kann er gerne seine Meinung hier posten.
25m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. February 2016, 17:50   #12
25m
Mitglied
 
Registriert seit: 13.02.16
Beiträge: 54
Standard

Zitat:
Zitat von CAG Beitrag anzeigen
Das geht aber nur, wenn man es nie aus der Verpackung raus nimmt. Und was sonst als ein Werkzeug ist so eine Knarre ? Gerade so Dienstwaffen sind zum Benutzen da, nicht zum auslegen in der Vitrine. Kratzer/Spuren geben der Sache ihren Flair, ihre Patina, sie erzählen die Geschichte der Knifte. Und was noch schlimmer ist, man kann sie eh nie ganz vermeiden, also, benutzen und dran erfreuen.
Ich verstehe schon was du meinst aber ich bin da etwas anders. Meine werden keine Geschichten erzählen immerhin bin ich Gott sei dank nicht im Krieg. Ich schieße damit auf Scheiben. Die einzige Geschichte die sie erzählen werden ist dass ich vielleicht irgendwann mal damit Meister werde und dann werden sie auch sauber und gepflegt sein wenn ich sie präsentiere (wenn es geht mit so wenig Kratzer wie möglich)
25m ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16. February 2016, 09:34   #13
dkp3011
Mitglied
 
Registriert seit: 12.03.12
Ort: Oostfreesland
Beiträge: 913
Standard

Auch wenn es irgendwie nachvollziehbar ist, die Knifften im Neuzustand zu erhalten: Mich behindert diese Vorsicht beim Schießen (gerade auch beim IPSC). Die Waffen werden täglich häufig angefasst, in Holster gesteckt und wieder gezogen.

Auch beim Präzi-Schießen will ich mich nur um den Schuß kümmern und nicht darum so wenig Spuren zu hinterlassen wie nötig.
dkp3011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16. February 2016, 11:22   #14
Fieli
Mitglied
 
Benutzerbild von Fieli
 
Registriert seit: 19.12.15
Ort: Hessen
Beiträge: 228
Standard Vorsicht beim Schießen

Zitat:
Zitat von dkp3011 Beitrag anzeigen
Auch wenn es irgendwie nachvollziehbar ist, die Knifften im Neuzustand zu erhalten: Mich behindert diese Vorsicht beim Schießen (gerade auch beim IPSC). Die Waffen werden täglich häufig angefasst, in Holster gesteckt und wieder gezogen.

Auch beim Präzi-Schießen will ich mich nur um den Schuß kümmern und nicht darum so wenig Spuren zu hinterlassen wie nötig.
Sei mir nicht bös - aber wenn Dich die Vorsicht beim Schießen behindert, dann bin ich froh nicht in deiner Nähe zu sein. Und Spuren willst Du auch keine hinterlassen. Kann es sein, das diese Aussagen etwas " Unglücklich " waren.

Gruß
Dieter
__________________
Veni, Vidi, Violini - Ich kam, sah und vergeigte
Fieli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16. February 2016, 12:17   #15
Thomas223
Mitglied
 
Benutzerbild von Thomas223
 
Registriert seit: 26.12.10
Ort: Kreis Heilbronn
Beiträge: 423
Standard

Fieli, was für eine Fahne ist das in deinem Fall?
Ist es für dich zu anspruchsvoll, zwischen dem sicheren Gebrauch einer Schusswaffe und dem "über"vorsichtigen Gebrauch, um nur keine Gebrauchsspuren zu hinterlassen, zu unterscheiden?
Thomas223 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:19 Uhr.