Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
HornerArms

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Rund um die Waffe > Waffenrestauration

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26. August 2008, 14:49   #1
Michael
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michael
 
Registriert seit: 23.04.08
Ort: Mittelfranken, (Bayern), Deutschland
Beiträge: 9,123
Standard Gewehrschaft Nagant 1891/30

Hallo Leute,

hatte ein paar Tage Urlaub und habe dabei die Gelegenheit genutzt um den Gewehrschaft von meinem Salut Mosin Nagant 1891/30 etwas aufzuarbeiten. Dies war gleichzeitig auch die "Generalprobe" für mich, da ich den Schaft meines feuerbereiten 1891/30 ebenfalls aufarbeiten möchte.

Wer die russischen Schäfte kennt, weiß dass diese ein sehr grobes Finish aufweisen, welches zudem mit Klarlack versiegelt wurde. Mit der Zeit sehen diese Schäfte dann recht unansehnlich aus. Abweichend von der Originaltreue wollte ich den Schaft als Ölschaft ausführen und habe bewusst auf eine Lackversiegelung verzichtet. Ich bin ein Fan von helleren Schäften also habe ich den Schaftol Farbton Rotbraun gewählt.

Der Schaft wurde lediglich abgebeizt, auf Schleifen habe ich wegen der vielen Schaftstempel bewusst verzichtet.

Das Ergebnis gefällt mir eigentlich ganz gut, wobei es auch einen Tick dunkler sein könnte. Somit werde ich beim Schaft des anderen Gewehres wahrscheinlich Schaftol dunkel verwenden. Wenn Ihr da Tipps habt - immer her damit! Das Ergebnis sollte rötlich braun sein, aber etwas dunkler als bei diesem Schaft.

Ich bitte die Qualität der Bilder zu entschuldigen, ich habe in der neuen Wohnung noch keinen perfekten Platz gefunden, bei dem die Lichtverhältnisse wirklich gut sind. Da muss ich noch ein wenig probieren...

Gruß

Michael
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Schaft 1.JPG (44.2 KB, 78x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schaft 2.JPG (117.7 KB, 60x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schaft 3.JPG (85.2 KB, 44x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schaft 4.JPG (65.2 KB, 43x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schaft 5.JPG (52.3 KB, 75x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schaft 6.JPG (35.0 KB, 37x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schaft 7.JPG (77.5 KB, 57x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schaft 8.JPG (65.7 KB, 36x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schaft 9.JPG (49.8 KB, 42x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schaft 10.JPG (68.7 KB, 80x aufgerufen)
__________________


“The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. August 2008, 14:50   #2
Michael
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michael
 
Registriert seit: 23.04.08
Ort: Mittelfranken, (Bayern), Deutschland
Beiträge: 9,123
Standard

Hier noch die restlichen Bilder.

Gruß

Michael
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Schaft 11.JPG (50.1 KB, 47x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schaft 12.JPG (62.9 KB, 35x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schaft 13.JPG (62.9 KB, 57x aufgerufen)
__________________


“The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. August 2008, 17:23   #3
Tigr
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Edit

Geändert von Tigr (21. December 2008 um 16:07 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 26. August 2008, 18:58   #4
Der Sheriff
Mitglied
 
Registriert seit: 22.04.08
Beiträge: 3,708
Standard

Zitat:
Zitat von Tigr Beitrag anzeigen
Ich kann den Schaft meiner BD44 auch nur sehr langsam zum Dunkler werden überreden. Buche halt. Beizen bringt meiner Meinung nach die Maserung nicht so schön zur Geltung, also ist Schaftöl Extra dunkel angesagt.
Dito. Einen wirklichen "Fortschritt" kann ich auch nach fünf Behandlungen noch nicht erkennen.

Gruß,

Bernhard

@Michael: Kann mir die Restaurations-Arbeit gut vorstellen, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Kannst den Schaft ja noch mit Flüssigwachs zum Versiegeln einreiben, dann hat er das Aussehen von Lack wieder.
Der Sheriff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26. August 2008, 19:43   #5
Michael
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michael
 
Registriert seit: 23.04.08
Ort: Mittelfranken, (Bayern), Deutschland
Beiträge: 9,123
Standard

Ehrlich gesagt muss ich eingestehen, dass ich nicht mal so genau weiß aus welchem Holz mein Schaft ist. Ich bin nicht so der Holzfachmann, nach dem Abbeizen, Wässern und Austrocknen ist ein sehr helles, fast schon bleiches Holz herausgekommen. Könnte also Birke sein.

Ich habe ja keine Eile damit, ich warte jetzt mal ein paar Tage ab ob das Holz noch etwas nachdunkelt. Insgesamt habe ich den Schaft 5-mal mit Schaftol behandelt, jeden Tag einmal. Ich hätte noch genug Schaftol für ca. 2 komplette Behandlungen, aber irgendwie habe ich nicht den Eindruck, das der Farbton noch dunkler werden würde. Ich denke, ich warte mal ne Woche und kann dann immer noch die Behandlung wiederholen. Zumindest sollte nach einer Woche der Schaft ziemlich "durchgetrocknet" sein.

Gruß

Michael
__________________


“The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. August 2008, 09:00   #6
MrSheepy
Super Moderator
 
Benutzerbild von MrSheepy
 
Registriert seit: 25.08.08
Ort: Wesel
Beiträge: 3,964
Standard

Dunkler wird der Ton nicht. Du kannst Höchstens noh einmal mit einem dunkleren Öl drübergehen. Würde ich aber erst innen machen, um zu sehen in wie weit sich der Farbton verändert.

Schaftöl ist nunmal keine Beize, es enthält wesentlich weniger Farbpigmente und kann daher das Holz nicht durchfärben.
MrSheepy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. September 2008, 14:09   #7
Tigr
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Edit

Geändert von Tigr (21. December 2008 um 16:07 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 13. September 2008, 14:17   #8
Michael
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michael
 
Registriert seit: 23.04.08
Ort: Mittelfranken, (Bayern), Deutschland
Beiträge: 9,123
Standard

Gebeizt sieht der Schaft sehr gut aus!

Wie wird das Zeug verarbeitet?

Gruß

Michael
__________________


“The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. September 2008, 14:20   #9
Tigr
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Edit

Geändert von Tigr (21. December 2008 um 16:07 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 13. September 2008, 17:26   #10
Michael
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michael
 
Registriert seit: 23.04.08
Ort: Mittelfranken, (Bayern), Deutschland
Beiträge: 9,123
Standard

Danke für die Erklärung - werde ich das nächste Mal ausprobieren, wenn ich mich an den Schaft von meinem anderen Nagant mache.

Gruß

Michael
__________________


“The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13. September 2008, 19:06   #11
Michi
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michi
 
Registriert seit: 22.04.08
Ort: Schweiz
Beiträge: 3,896
Standard

Hi Michael

Ich habe damals im MFF auch eine Thread erstellt, wo ich versucht habe den Schaft einer AK dunkler zu machen. Mein Büma hat mir damals empfohlen das Schaftöl rotbraun und dunkel zusammen zu mischen um den gewünschten Farbton zu erhalten. Den Farbton habe ich zwar in etwa hinbekommen, schlussendlich habe ich den Schaft dann doch noch mit einem rotbraunen Farbton gebeizt bis er meinen Vorstellungen entsprochen hat.
__________________
Bleiben wir ruhig - stark - einig. Auf diese Art werden wir freie Menschen bleiben
Michi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17. January 2011, 11:20   #12
Geraldo1977
Mitglied
 
Registriert seit: 23.06.09
Beiträge: 171
Standard

Kannst mir bitte sagen welche Abbeize du verwendet hast? Hab mich mit solchen Sachen noch nicht getraut Schäfte zu behandeln, hab immer nur heißes Wasser, Spüli und Terpentin genommen. Hab meinen Nagant nur mit obigen mitteln gereinigt, mit Stahlwolle poliert und dann Scherells Schaftöl mehrmals drauf, hier das Ergebnis. Vorher: http://waffen-welt.de/showthread.php?t=2313, Nachher http://waffen-welt.de/showthread.php?t=2432. Schleifen tu ich übrigens auch net mehr, war früher so blöd, würde ich niemehr machen. Klarlack bekommt man übrigens sehr materialschonend durch abziehen runter. Dabei habe ich ein altes Sägeblatt einer Eisensäge angeschliffen und den Lack abgezogen. Diese Sägeblätter lassen sich leicht biegen, da kömmt man überall hin. Danach braucht man nur ganz leicht anschleifen mit minimalsten Materialabtrag.
PS.: Nach dem dein Schaft zweiteilig zu sein scheint, dürfte es ein Finne sein, hast du einen SA Stempel auf der Hülse?

Geändert von Geraldo1977 (17. January 2011 um 11:26 Uhr).
Geraldo1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17. January 2011, 12:16   #13
Michael
Co-Admin
 
Benutzerbild von Michael
 
Registriert seit: 23.04.08
Ort: Mittelfranken, (Bayern), Deutschland
Beiträge: 9,123
Standard

Die Beize habe ich beim Obi-Baumarkt geholt, ist quasi deren Hausmarke. Muss die Tage mal in der Garage nachschauen, ob ich noch was davon rumstehen habe - dann kann ich Dir ein Bild davon einstellen.

Am Nagant selber kann ich nichts mehr nachschauen, das war nur eine kastrierte Salutwaffe und ich habe alle nicht schußfähigen Waffen vor einiger Zeit verkauft.

Gruß

Michael
__________________


“The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”
Michael ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17. January 2011, 12:53   #14
Geraldo1977
Mitglied
 
Registriert seit: 23.06.09
Beiträge: 171
Standard

Zitat:
Zitat von Michael Beitrag anzeigen
Die Beize habe ich beim Obi-Baumarkt geholt, ist quasi deren Hausmarke. Muss die Tage mal in der Garage nachschauen, ob ich noch was davon rumstehen habe - dann kann ich Dir ein Bild davon einstellen.

Am Nagant selber kann ich nichts mehr nachschauen, das war nur eine kastrierte Salutwaffe und ich habe alle nicht schußfähigen Waffen vor einiger Zeit verkauft.

Gruß

Michael
Ok, musst kein bild machen, frage einfach das nächste Mal beim Obi nach Abbeizer. Kastriert, au schade. Wenn die Grünen bei uns das Waffengesetz auch nochmal verschärfen, kann ich meine Gewehre wahrscheinlich auch irgendwann mal kastrieren lassen...
Geraldo1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. January 2011, 16:02   #15
SHADOW
Super Moderator
 
Benutzerbild von SHADOW
 
Registriert seit: 03.12.08
Beiträge: 3,348
Standard

@Michael: Du hattest bereits mal ein Bild des OBI-Abbeizers eingestellt, und zwar für mich. Du kannst dir also die Mühe dieses mal sparen.

@Geraldo: Schau mal HIER.

Den habe ich für meinen K98k auch benutzt. Ist einwandfrei das Zeug, stinkt aber wie Hubatz. Gute Lüftung ist sehr zu empfehlen.


Grüße

Thomas
__________________
Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit. - Benjamin Franklin (11. November 1755)
SHADOW ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:16 Uhr.