Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
D.A.R. Germany Auctronia
Guns and Dogs

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Messer > Messer

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27. June 2012, 15:05   #1
Egbert
Mitglied
 
Benutzerbild von Egbert
 
Registriert seit: 03.11.10
Beiträge: 225
Standard 2 Cheffkochmesser

Soeben habe ich 2 Kochmesser fertig gemacht.
Klingen sind aus 288 Lagen Damast. LEO-Kanonenrohr und Kugellagerstahl.
Also Schwerter zu Pflugscharen ist nicht ganzso geworden aber Kanonen zu Kochmesser ist ja auch nicht ganz schlecht.
Die Griffe sind aus Edelstahl und Ebenholz.
Die Klingenlängen sind oben 20cm und unten 18cm
Viel Spaß beim ansehen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC01231.jpg (296.4 KB, 28x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC01232.JPG (281.6 KB, 20x aufgerufen)
__________________
http://www.messer.monsto.de/
Egbert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. June 2012, 19:22   #2
Gunner
Super Moderator
 
Benutzerbild von Gunner
 
Registriert seit: 25.04.08
Ort: Enn Err Weh
Beiträge: 5,458
Standard

Hübsch, das Duo, aber gibt das keine Probleme, wenn ich in der Küche oft stark saure Zutaten verarbeite? Ich denke da an etliche Gemüsesorten, die Kohlenstoffstählen eine ganz eigene Farbe verpassen können?!
__________________
Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)
Gunner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. June 2012, 21:31   #3
stefan
Super Moderator
 
Benutzerbild von stefan
 
Registriert seit: 21.12.08
Ort: Südhessen
Beiträge: 2,636
Standard

Moin

Wunderschöne Messer, ganz schöne Klopper.

Die üblichen Verfärbungen werden hier nicht so, wie man es von Kohlenstoffstählen her kennt ausfallen.
Das LEO-Rohr ist erheblich Nickellegiert. Das korrodiert beim Schneiden in der Küche nicht, und ist die hellere Komponente in den Messern.
Der Kugellagerstahl, ein Cr-legierter Werkzeugstahl, nimmt auch nicht die Farben von Ommas Knippche an, sondern "dunkelt langsam nach..".

Bei regelmäßigem Küchengebrauch und abwischen-/trockenhalten, stellt sich teilweise eine interessante bunte Färbung ein. Auf Frucht-/Säuren basierend wird das oft sogar schön. Leider spült sich das dann recht schnell weg. Wenn man dann die Klinge poliert (z.B. Wiener Kalk) und sie über Nacht in löslichem Kaffe parkt sieht sie i.d.R. aus wie neu.

stefan
__________________
Erfahrung ist das, was man erlangt kurz nachdem man es hätte gebrauchen können.
stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27. June 2012, 22:05   #4
Götterbote
Super Moderator
 
Benutzerbild von Götterbote
 
Registriert seit: 06.07.08
Ort: Landkreis Erding
Beiträge: 4,522
Standard

Solche Küchenmesser hätte ich auch gerne. Aber wenn meine Frau die Messer in die Hände bekommt, haben sie nur noch einen Schrottwert.
__________________
"Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
Peter Ustinov
Götterbote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. June 2012, 16:16   #5
Egbert
Mitglied
 
Benutzerbild von Egbert
 
Registriert seit: 03.11.10
Beiträge: 225
Standard

Danke Stefan, für die Erklärung. Besser hätte ich es auch nicht sagen können.
Ich habe selbst ein solches Messer seit Oktober 2011 in Gebrauch. Siehe Bild.
Es hat noch keine farbliche Veränderung oder Eisengeschmack gegeben.
Na ja "Frauen und hochwertige Messer" das hat mich auch einige Diskusionen gekostet. Aber wehe wenn die Messer stumpf sind, da wird sofort gemeckert.
Frauen kochen eben um die Familie satt zu machen.
Männer vollbringen aber "Kunstwerke" in der Küche!!
Viele Grüße Egbert
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Km4R.jpg (325.5 KB, 20x aufgerufen)
__________________
http://www.messer.monsto.de/
Egbert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28. June 2012, 16:56   #6
Götterbote
Super Moderator
 
Benutzerbild von Götterbote
 
Registriert seit: 06.07.08
Ort: Landkreis Erding
Beiträge: 4,522
Standard

Zitat:
Zitat von Egbert Beitrag anzeigen
Aber wehe wenn die Messer stumpf sind, da wird sofort gemeckert.
Ja, so ist das eben. Ich frage mich immer, wie meine Frau es schafft, soviele Kerben in die Scheide zu hauen. Da glüht dann immer dieser suboptimale Wetzstahl von Zwilling.
__________________
"Wenn man sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zulässt, hat man das Gefühl, dass er immer noch experimentiert."
Peter Ustinov
Götterbote ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. June 2012, 13:28   #7
Nighthawk
Mitglied
 
Benutzerbild von Nighthawk
 
Registriert seit: 16.09.09
Ort: Großherzogtum Baden
Beiträge: 416
Standard

Na da bin ich aber beruhigt, ich habe schon gedacht meine wäre mit dem Phänomen, Scharten in der Klinge, beim Gemüse- und Salatputzen allein.

Ich muss gestehen: Ich verstehe das nicht wie man das hinbekommt.
__________________
Gruß aus dem Kraichgau
Nighthawk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29. June 2012, 16:20   #8
stefan
Super Moderator
 
Benutzerbild von stefan
 
Registriert seit: 21.12.08
Ort: Südhessen
Beiträge: 2,636
Standard

Moin

Bevor das ausartet und weiter OT geht, schaut mal hier: http://www.waffen-welt.de/showthread...3208#post73208

Jetzt könnt ihr hier Egberts Messer bestaunen und loben, was wie gewohnt gerechtfertigt ist.

Auf der anderen Seite können wir uns über Macken, Scharten und deren Beseitigung austauschen.

stefan
__________________
Erfahrung ist das, was man erlangt kurz nachdem man es hätte gebrauchen können.
stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:28 Uhr.