Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
Auctronia

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Allgemeines > Allgemeines Diskussionsforum

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 9. December 2016, 15:08   #1
Chiemseelachs
Mitglied
 
Benutzerbild von Chiemseelachs
 
Registriert seit: 24.11.16
Ort: Norden
Beiträge: 34
Cool Wie regelt Ihr die Standaufsicht?

Hallo zusammen,
jeder von Euch wird in irgendeinem Schützenverein sein.
Bei uns ist es problematisch, das immer die selben Mitglieder die Aufsicht beim Schießen machen müssen, weil die meisten nur zum schießen kommen aber keine Aufsicht führen wollen, weil sie dann ja selber nicht schießen dürfen.
Bei uns gibt so viel Leute die eine Sachkunde haben und insofern auch die Aufsicht führen könnten. Der Verein müsste Sie nur auf eine entsprechenden Liste führen und Bestätigungen ausstellen.
Das ist nun auch zum Thema für die nächste Versammlung gemacht worden.

Was ich wissen möchte, ist ob Ihr in Euren Verträgen Regelungen habt die von einem Mitglied mit Sachkunde auch eine Standaufsicht einfordern kann.
Ich meine nicht wie beim Arbeitsdienst, aus dem man sich ja häufig einfach rauskaufen kann.
Ein Verein ist ja kein Selbstbedienungsladen, wo man zahlt, seine Leistung bekommt und wieder geht.
Chiemseelachs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 9. December 2016, 15:22   #2
erich74
Mitglied
 
Benutzerbild von erich74
 
Registriert seit: 04.07.12
Beiträge: 2,507
Standard

Zitat:
Zitat von Chiemseelachs Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
jeder von Euch wird in irgendeinem Schützenverein sein.
Bei uns ist es problematisch, das immer die selben Mitglieder die Aufsicht beim Schießen machen müssen, weil die meisten nur zum schießen kommen aber keine Aufsicht führen wollen, weil sie dann ja selber nicht schießen dürfen.
Bei uns gibt so viel Leute die eine Sachkunde haben und insofern auch die Aufsicht führen könnten. Der Verein müsste Sie nur auf eine entsprechenden Liste führen und Bestätigungen ausstellen.
Das ist nun auch zum Thema für die nächste Versammlung gemacht worden.

Was ich wissen möchte, ist ob Ihr in Euren Verträgen Regelungen habt die von einem Mitglied mit Sachkunde auch eine Standaufsicht einfordern kann.
Ich meine nicht wie beim Arbeitsdienst, aus dem man sich ja häufig einfach rauskaufen kann.
Ein Verein ist ja kein Selbstbedienungsladen, wo man zahlt, seine Leistung bekommt und wieder geht.

Ich weiss nicht wie du es meinst, die Sachkunde hat jeder Sportschütze. Den Lehrgang zur Standaufsicht ist aber etwas anderes.
Richtig ist beim DSB wird der jenige für den Verein wo er die Standaufsicht durchführen möchte oder darf gemeldet sein. Hier kommt bei uns zur Standaufsicht noch hinzu, dass diese einen aktuellen Ersthelfer Nachweis benötigt.
In den 2 Vereinen in den ich bin gibt es am Anfang des Jahres einen Kalender in dem jeder 2 mal als Standaufsicht arbeiten muss. Das geht zu den Öffnungszeiten übers Jahr auf. Wer zu seinem Termin nicht kann muss gleich Anfangs tauschen oder später einen Tausch oder Ersatz Kollegen haben.
Das funzt auch.
Andere Vereine haben ehrenamtliche Leute die das machen und mit einer kl.Entschädigung dafür entlohnt werden. Kenne ein Verein dort ist die Entschädigung der Jahresbeitrag.
erich74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 9. December 2016, 15:28   #3
Chiemseelachs
Mitglied
 
Benutzerbild von Chiemseelachs
 
Registriert seit: 24.11.16
Ort: Norden
Beiträge: 34
Standard

Danke für die Antwort.
als ich meine Sachkunde gemacht habe war der Part Standaufsicht gleich dabei.
Erste Hilfe ist klar, ich meine eher die Regelungen, wie Du schon sagtest, jeder muss z.B. 2 mal im Jahr ran!
Da das mein einziger Verein ist, kenne ich die Regelungen anderen Vereinen nicht und bin daher gespannt, wie das in anderen Vereinen gehandhabt wird!
Chiemseelachs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 9. December 2016, 15:37   #4
erich74
Mitglied
 
Benutzerbild von erich74
 
Registriert seit: 04.07.12
Beiträge: 2,507
Standard

Zitat:
Zitat von Chiemseelachs Beitrag anzeigen
Danke für die Antwort.
als ich meine Sachkunde gemacht habe war der Part Standaufsicht gleich dabei.
Erste Hilfe ist klar, ich meine eher die Regelungen, wie Du schon sagtest, jeder muss z.B. 2 mal im Jahr ran!
Da das mein einziger Verein ist, kenne ich die Regelungen anderen Vereinen nicht und bin daher gespannt, wie das in anderen Vereinen gehandhabt wird!
Wow wenn das bei Dir schon dabei war, also Sachkunde und Standaufsicht, Frage interessehalber wie lang hatte das gedauert ?
Erste Hilfe ist nicht Ersthelfer - erste Hilfe 1 Tag immer gültig, Ersthelfer 2 Tage nur 2 Jahre gültig.
erich74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 9. December 2016, 15:50   #5
Chiemseelachs
Mitglied
 
Benutzerbild von Chiemseelachs
 
Registriert seit: 24.11.16
Ort: Norden
Beiträge: 34
Standard

Das ganze hat drei Wochenenden gedauert, nebst Besuch vom Amt
Chiemseelachs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 9. December 2016, 16:03   #6
erich74
Mitglied
 
Benutzerbild von erich74
 
Registriert seit: 04.07.12
Beiträge: 2,507
Standard

Zitat:
Zitat von Chiemseelachs Beitrag anzeigen
Das ganze hat drei Wochenenden gedauert, nebst Besuch vom Amt
Oha.
Ja das Amt ist jetzt oft dabei, zumindest bei der Prüfung.
erich74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 9. December 2016, 17:27   #7
Chiemseelachs
Mitglied
 
Benutzerbild von Chiemseelachs
 
Registriert seit: 24.11.16
Ort: Norden
Beiträge: 34
Standard

Die haben die Meldelisten mit den Anwesenden verglichen, damit die Leute nicht nur zur Prüfung kommen.
Chiemseelachs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10. December 2016, 00:50   #8
ernst55
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.14
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 1,245
Standard

Zitat:
Zitat von Chiemseelachs Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
jeder von Euch wird in irgendeinem Schützenverein sein.
Bei uns ist es problematisch, das immer die selben Mitglieder die Aufsicht beim Schießen machen müssen, weil die meisten nur zum schießen kommen aber keine Aufsicht führen wollen, weil sie dann ja selber nicht schießen dürfen.
Bei uns gibt so viel Leute die eine Sachkunde haben und insofern auch die Aufsicht führen könnten. Der Verein müsste Sie nur auf eine entsprechenden Liste führen und Bestätigungen ausstellen.
Das ist nun auch zum Thema für die nächste Versammlung gemacht worden.

Was ich wissen möchte, ist ob Ihr in Euren Verträgen Regelungen habt die von einem Mitglied mit Sachkunde auch eine Standaufsicht einfordern kann.
Ich meine nicht wie beim Arbeitsdienst, aus dem man sich ja häufig einfach rauskaufen kann.
Ein Verein ist ja kein Selbstbedienungsladen, wo man zahlt, seine Leistung bekommt und wieder geht.
Also bei uns sind alle mit Aufsichtsschein dran und zwar mit permanentem Wechsel beim
jeweiligen schießen . So kann jeder auch selber schießen . Klappt hervorragend .
( Klar BDS und nette Leute )
ernst55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10. December 2016, 09:28   #9
Chiemseelachs
Mitglied
 
Benutzerbild von Chiemseelachs
 
Registriert seit: 24.11.16
Ort: Norden
Beiträge: 34
Thumbs up

So in der Art habe ich mir das vorgestellt! Jeder der alle Zettel hat verpflichtet sich zu Standaufsichten! Ohne Ausnahme!
Chiemseelachs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10. December 2016, 10:24   #10
lopo
Mitglied
 
Registriert seit: 03.10.14
Beiträge: 259
Standard

Zitat:
Zitat von Chiemseelachs Beitrag anzeigen
Die haben die Meldelisten mit den Anwesenden verglichen, damit die Leute nicht nur zur Prüfung kommen.
Warum? Die Teilnahme am Kurs ist doch nicht zwingend vorgeschrieben.
Man kann sich durchaus nur zur Prüfung anmelden.
lopo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10. December 2016, 14:29   #11
AdventureQ
Mitglied
 
Registriert seit: 14.06.10
Beiträge: 333
Standard

Bei uns wird am Jahresanfang eine Liste erstellt.

Jeder, der den Aufsichtschein hat macht normalerweise 3-4 x im Jahr an 2 Schießabenden Aufsicht. Wechselweise am LuPi-Stand, am KK-/GK-Stand (10 Stände mit 2 Aufsichten) und 1 Aufsicht am Gewehrstand.
Werden also pro Schießtag (Dienstag nur LuPi, aber Donnerstag und Sonntag an allen Ständen Betrieb) 4 Aufsichten gebraucht.

Wer an dem Tag, an dem er Aufsicht hat, nicht kann, muss sich SELBST um einen Ersatzmann kümmern!

Klappt momentan gut!

Außerdem haben wir in unserem Aufnahmeantrag groß stehen:

Mit der Unterschrift auf dem Aufnahmeantrag erkläre ich mich bereit, (je nach Bedarf und von der Vorstandschaft gewünscht) die Aufsichtprüfung abzulegen und als Aufsicht danach tätig zu sein.


Und wer das nicht möchte oder meint, er kann auf (Zeit-)Kosten der anderen schießen zu können, der kann sich gerne einen anderen Verein suchen !

Wir haben am Schießstand auch eine richtig große Magnettafel mit den anstehenden Arbeiten (z. B. Schächte reinigen, Stand reinigen, Dachrinnen säubern, Wände streichen, Stand ausbessern, Schnee räumen usw usw usw...
Dort kann sich jeder auf freiwilliger Basis dann eine "Arbeitstafel" nehmen und seinen Namen draufschreiben.
Auch das klappt bei uns relativ gut und es gab bisher keine nennenswerten Probleme.

Und noch was: wir sind ein sehr günstiger Verein, 50 Euro Aufnahmegebühr, 45 Euro Jahresgebühr (Beitrag) und KEINE Schießgebühr, d. h. JEDES MITGLIED kann bis zu 3 x in der Woche ohne jegliche weitere Gebühren zum Stand kommen und schiessen was immer er möchte.
AdventureQ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15. December 2016, 17:10   #12
Chiemseelachs
Mitglied
 
Benutzerbild von Chiemseelachs
 
Registriert seit: 24.11.16
Ort: Norden
Beiträge: 34
Standard

Danke für die Antworten.
Jetzt kann ich zumindest behaupten, das es in anderen Vereinen ja auch klappt.!
Chiemseelachs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17. December 2016, 17:13   #13
midgekiller
Mitglied
 
Registriert seit: 31.07.15
Beiträge: 49
Standard

Bei uns ist der Teil für die Schießstandaufsicht inzwischen auch im Sachkundekurs integriert. Jeder, der den hat wird auch für die Standaufsichten eingeteilt. Dabei gibt es immer 2er-Teams, die in einer Kalenderwoche alle drei Schießtermine beaufsichtigen müssen. Wer von beiden kommt kann selbst ausgemacht werden. Jedes Team muss im Jahr zwei mal ran.

Seit der letzten Hauptversammlung gilt für jeden aktiven Schützen, der noch keinen Kurs zur Schießstandaufsicht belegt hat, dass dieser nachgeholt werden muss. Die Kosten für den Kurs werden vom Verein übernommen.
midgekiller ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:25 Uhr.