Waffen-Welt.de | Das Waffenforum
I Like Guns! - Video
PreisPirsch
Werde Sponsor
HornerArms
Shotevent.net
D.A.R. Germany Auctronia
Guns and Dogs

Zurück   Waffen-Welt.de | Das Waffenforum > Ordonanzwaffen > Russische Ordonanzwaffen und deren Ableger

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18. May 2018, 15:57   #1
right
Mitglied
 
Registriert seit: 18.05.18
Beiträge: 2
Standard Warum hat das SKS solch eine "schwache" Patrone?

Guten Tag,
liebes Forum.Ich frage mich schon länger, weshalb man sich für die 7,62 × 39 mm entschieden hat.Ich Vergleiche das SKS mal mit anderen Selbstlader.
SKS: Munition:7,62 × 39 mm
Magazinfüllung:10 Patronen
Gewehr 43: Munition:7,92 × 57 mm
Magazinfüllung:10Patronen
SWT-40: Munition:7,62 × 54 mm R
Magazinfüllung: 10 Patronen
M1 Garand:Munition:.30-06 Springfield
Magazinfüllung:8 Patronen

Wie man sehen kann sind die Magazinfüllungen der Gewehre ( Garand mal ausgenommen) identisch.
Jedoch gibt es einen entscheidenden Unterschied: sie besitzen alle um einiges stärkere Patronen als das SKS.
Daher stellt sich mir die Frage:Warum? Hätte das SKS ein 20Patronen Magazin bekommen, so würde es nachvollziehbar sein.
Kann sich irgendjemand einen Reim darauf machen?
Viele dank im voraus
right ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. May 2018, 17:47   #2
platoon
Mitglied
 
Benutzerbild von platoon
 
Registriert seit: 22.01.09
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 215
Standard

Schau mal in den Link, da sollten alle deine Fragen zur M43 Patrone beantwortet werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/7,62_%C3%97_39_mm

Gruß Carsten
platoon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18. May 2018, 23:03   #3
right
Mitglied
 
Registriert seit: 18.05.18
Beiträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von platoon Beitrag anzeigen
Schau mal in den Link, da sollten alle deine Fragen zur M43 Patrone beantwortet werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/7,62_%C3%97_39_mm

Gruß Carsten
Also willst du darauf hinaus, das "die Russen" einfach eine rundum-Patrone wollten?
Ich bin übrigens nicht der Meinung, das die 8mm Mauser z.B. zu "stark" sei.Jedoch nehmen wir an, "die Russen" hielten derartige Patronen für unnötig "stark" und wählten deshalb diese "neue" Patrone, weshalb haben sie dann nur ein 10 Schuss Magazin gewählt? Da wäre doch locker Platz für 20 Schuss!
right ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19. May 2018, 00:08   #4
Gunner
Super Moderator
 
Benutzerbild von Gunner
 
Registriert seit: 25.04.08
Ort: Enn Err Weh
Beiträge: 5,492
Standard

Da gibt es sicherlich verschiedene Gründe.

10 Schuß Magazine sind mechanisch stabiler als 20'er
Mit einem 10'er läßt es sich besser liegend schießen als mit 20'ern oder 30'ern (geh mal mit einer MP44 mit 30'er in den Liegendanschlag...)
Zuweilen sind es auch Spargedanken der Militär-Oberen (Munition sparen, Verschwendung vorbeugen)
__________________
Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)
Gunner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19. May 2018, 11:05   #5
platoon
Mitglied
 
Benutzerbild von platoon
 
Registriert seit: 22.01.09
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 215
Standard

Zitat:
Zitat von right Beitrag anzeigen
Also willst du darauf hinaus, das "die Russen" einfach eine rundum-Patrone wollten?
Auf der Suche nach einer "Rundumpatrone" sind die Russen da sicher nicht die Einzigen gewesen, das ist für jedes Militär interessant. Das Thema ist ja auch heute noch aktuell, nur ein Beispiel 6,5x39 Grendel.

Gruß Carsten
platoon ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:03 Uhr.