Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11. November 2017, 18:56   #21
Sigrid
Mitglied
 
Benutzerbild von Sigrid
 
Registriert seit: 21.04.17
Ort: Herzogtum Nassau + Sachsen
Beiträge: 220
Standard

Zitat:
Zitat von babbi Beitrag anzeigen
Aber mal im Ernst: Ich wäre da sehr vorsichtig was der Einsatz einer Waffe gegen vermeintliche Einbrecher angeht. Die Urteile und Ereignisse in der Vergangenheit haben gezeigt das du immer der gearschte bist. Ist der Einbrecher unbewaffnet zeigt dir den Fuck Finger , dreht sich um läuft weg dann kannst gar nichts machen außer ihm alles gute zu wünschen, weil du ihn mit der Waffe nicht verfolgen darfst. Ist er sagen wir mal bewaffnet und bedroht dich und du schießt ihn nieder dann fangen deine Probleme so erst richtig an. Dann kommt der Staatsanwalt und will wissen ob das Notwehr war oder nicht.
Ein ordentlicher Ebenholzknüppel und feste druff (-: Aber nur auf den Körper und dazwischen ;-)
!Nicht auf den Kopf oder in's Genicke! Wir wollen den lieben Einbrecher ja nicht lebenslänglich Unterhalt zahlen müssen... und hiebaggln wollen wir den ja auch nicht, sonst ist der Staatsanwalt auch böse ;-)
__________________
_______________________________________________
Angeln im Karpfenteich ist wie Saujagd im Schweinestall.
Ich schieße lieber auf wehrlose Scheiben mit: 5,6x15R, 8x57IS, 9x19, 9x29R, 9x33R
Sigrid ist offline   Mit Zitat antworten