Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29. April 2016, 11:40   #57
Flachländer
Mitglied
 
Registriert seit: 12.04.13
Ort: im flachen Westen.
Beiträge: 63
Standard

Zitat:
Zitat von dcag99 Beitrag anzeigen
da verweise ich auf meine anderen geschriebenen Texte. Wir wissen nicht wie es ablief daher ist vieles spekulation!
So auch das:

Zitat:
Zitat von dcag99 Beitrag anzeigen
Der Jäger ging nach dem aufwachen zu seinen Waffenschrank, öffnete diesen, entnahm Munition, öffnete das 2. Fach und entnahm die Waffe (A/B schrank vorrausgesetzt. ansonsten öffnete er halt 2 unters. schränke!) und lud die Waffe.
0-Schrank. Alles auf einem Haufen. Auch Spekulation, genauso möglich.

Zitat:
Zitat von dcag99 Beitrag anzeigen
Von Panik kann keine Rede sein, da all die Entscheidungen zuvor (Waffe holen, laden, Einbrecher suchen) dies schon gar nicht mehr zulassen (zuviele gezielte, bewusste Handlungen).
Notwehr braucht keine Panik. Notwehr braucht nur einen gegewärtigen, rechtwidrigen Angriff.

Zitat:
Zitat von dcag99 Beitrag anzeigen
Nein hier war jemand zugange, der bewusst alle Risiken in Kauf genommen hatte um sein Hab und Gut bis zur Tötung zu schützen, OHNE dass er überhaupt wusste was konkret bedroht war!
Einbrecher mit Messer in der Hand grenzt die Möglichkeiten, welche Rechtsgüter bedroht wurden allerdings stark ein. Laut erster Aussage hat das Einbruchsopfer einen Schraubenzieher erkannt, was immer noch eine improvisierte Waffe ist, die wenigsten Handwerker suchen einen um diese Uhrzeit via Leiter auf.

Zitat:
Zitat von dcag99 Beitrag anzeigen
Für die Öffentlichkeit würde ich mir wünschen, nicht gleich einen Kopfschuss zu verpassen.
Ich würde mir für die Öffentlichkeit wünschen, dass nicht irgendwo eingebrochen wird. Generell würde ich mir für die Öffentlichkeit, mich eingeschlossen, wünschen, dass die Leute einfach mal 'ne Runde nett zueinandern sind. Und vielleicht einmal im Monat umsonst tanken. Wär cool.

Zitat:
Zitat von dcag99 Beitrag anzeigen
Das der normale Bürger bei solchen Taten Angst vor Waffen bekommt ist leider normal.
Wieso? Bricht der normale Bürger städnig irgendwo ein?

Zitat:
Zitat von dcag99 Beitrag anzeigen
PS: denken wir mal an den fall des in der USA erschossenen "deutschen" (türken). nicht mal dort kam der waffenbesitzer damit durch .. und das in der USA!
Ganz anderer Fall, ganz andere Situation.

Nehmen wir doch noch nen anderen Fall: http://www.faz.net/aktuell/gesellsch...-11516279.html

Putativnotwehr.
Flachländer ist offline   Mit Zitat antworten