Waffen-Welt.de | Das Waffenforum

Waffen-Welt.de | Das Waffenforum (http://waffen-welt.de/index.php)
-   Spektive/Ferngläser (http://waffen-welt.de/forumdisplay.php?f=108)
-   -   Benötigte Vergrößerungen GK 25 / 50 / 100 / 300 Meter (http://waffen-welt.de/showthread.php?t=6692)

17550 8. October 2013 18:16

Benötigte Vergrößerungen GK 25 / 50 / 100 / 300 Meter
 
Hallo,

wißt ihr, welche Vergrößerung des Spektiv man fürs GK-Schießen auf:
25 Meter
50 Meter
100 Meter
300 Meter
braucht, um jeweils die ganzen Scheiben (bzw. 60 x 60 cm) sehen zu können?

Viele Grüße

Johannes

meenzer 10. January 2014 21:40

Naja die Vergößerung ist nicht alles. Mit einem günstigen Glas (50-100€) mit z.B einer 20-60 fachen Vergößerung wirst du auf 25, 50 und auch noch einigermaßen auf 100m auskommen. Bei 300m wirds schwieriger.
Da reicht die 60er Vergrößerung zwar auch aus, jedoch wird es angesichts der geringen Darstellungsqualität eines so günstigen Glases sehr schwierig noch irgendwas auf 300m zu erkennen.
Nähere Tipps dazu kann ich leider nicht geben, da ich solch ein hochwertiges Spektiv (noch) nicht besitze.

Jedoch kann ich dich davor warnen durch ein allzu teures Spektiv zu schauen, welches deutlich über deinem Budget liegt.
Ich durfte einen Tag lang im Freien ein Zeiss Spotter 60 testen und war danach über das schammige Bild eines 1500€ Zeiss Diascope 65 nahezu entsetzt.
Und jetzt bin ich in Sachen Qualitätsanspruch total verdorben:D

MrSheepy 13. January 2014 15:34

Mein Bushnell 20-60x60 gibt sogar schon bei 100m auf...

Spektive unter 300 Euro brauchst Du Dir gar nicht anschauen! Die Optolyth Ausziehgläser 30x75 sind z.B. Top.

CAG 13. January 2014 16:34

Zitat:

Zitat von 17550 (Beitrag 104552)
25 Meter ==> alles bis 20x völlig ausreichend
50 Meter ==> siehe 25 m
100 Meter ==> siehe 25 m
300 Meter ==> das ist schon anspruchsvoller, siehe unten

Auf 300 m ist alles unter 60x eigentlich generell untauglich, dazu kommt hier wesentlich mehr die Qualität der Optik als die reine Vergrößerung, denn selbst wenn man die Scheibe erkennt, erkennt man oft die Löcher nicht mehr, zB bei einer .223. Dazu kommt, dass alles mit vergrößert wird, also auch Mirage.

Hier hilft wirklich nur probieren. Wir schiessen das Jahr über auf einer 300 m offenen Bahn, im Frühjahr und Herbst geht es, wenn es nicht zu warm ist, im Sommer sieht man aber kaum die Scheiben, da kann man das Spektiv, fast egal welcher Preisklasse, dann gleich zuhause lassen. ;)

Otto43 22. January 2014 19:13

Ich habe ein BRESSER 75 x 90. Für 100m gerade noch geeignet. Für 300 geht nichts mehr. Preis war so um die 300,-€, genau weiß ich es nicht mehr. Ich habe aber schon Gläser gesehen, 60 x 80 die sind ganz erheblich heller als meins. Den Typ weiß ich nicht mehr. Kostete aber laut Aussage des Besitzers auch über 800,-€ . Geht für 300m einwandfei. Selbst 6,5er Löcher sind noch gut zu erkennen. Also wie schon gesagt wurde unter 300,-€ geht nichts bei 300m. Wem es interessiert, ich kann mich mal nach dem Typ erkundigen, wenn ich wieder auf dem Schießstand bin und der Sportfreund da ist. Ich habe aber auch schon durch Gläser gesehen, die weit über 1500,-€ gekostet haben und waren bei 100m auch schon am Ende. Also unbedingt ausprobieren, wenn man unbedingt so ein Glas haben will -- muß.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:40 Uhr.