PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Brunox Turbo Spray und Brunox Waffenpflege

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #31
    Zitat von imi-uzi Beitrag anzeigen
    als Schmier - und Konservierungsmittel benutze ich das Schweizer Automatenfett
    Ja juut, und wo krieg ich das her?Würde ja stilecht zu meinem langen Schweizer passen
    No place for second best!
    (Accuracy international)

    Kommentar


    • #32
      Das nehm ich auch für das Innenleben der Verschlüsse oder solcher Teile, die ich nicht so oft zerlegen/reinigen muss. Ist super das Zeug.
      Wer grundlegende Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit. - Benjamin Franklin (11. November 1755)

      Kommentar


      • #33
        moin

        Zitat von imi-uzi Beitrag anzeigen
        als Schmier - und Konservierungsmittel benutze ich das Schweizer Automatenfett
        Was in der Regel ein temperaturstabiles Fett sein dürfte, nicht mehr oder weniger,

        Zitat von grauwolf Beitrag anzeigen
        Ja juut, und wo krieg ich das her?Würde ja stilecht zu meinem langen Schweizer passen
        Ist zwar nicht stilecht, aber das gibt es in der 400ml-/g Kartusche z.B. bei Raiffeisen. Heißt dort teilsynthetisches oder vollsynthetisches Fett.

        Zitat von SHADOW Beitrag anzeigen
        Das nehm ich auch für das Innenleben der Verschlüsse oder solcher Teile, die ich nicht so oft zerlegen/reinigen muss. Ist super das Zeug.
        Erklärt die Eigenschaft des Schmierstoffes. Temperaturfest bis über 150cel. und zudem klasse abwischbar. Auch nach längerer Zeit.

        stefan
        Erfahrung ist das, was man erlangt kurz nachdem man es hätte gebrauchen können.

        Kommentar


        • #34
          Danke Stefan, werde genau wie beim Motoröl vollsynthetisch nehmen
          No place for second best!
          (Accuracy international)

          Kommentar


          • #35
            Zitat von grauwolf Beitrag anzeigen
            Ja juut, und wo krieg ich das her?Würde ja stilecht zu meinem langen Schweizer passen
            --> Sportarms z.B.

            Zitat von diesel Beitrag anzeigen
            Was in der Regel ein temperaturstabiles Fett sein dürfte, nicht mehr oder weniger,
            Zitat Armee Merkblatt:
            Das Automatenfett ist ein spezielles Fett zur Unterhalts- und Gefechts-Schmierung aller automatischen Waffen
            auch bei tiefen Temperaturen.
            Der Zusatz von MoS2 garantiert gute Schmiereigenschaften insbesondere für die extrem belasteten
            Verschlüsse aller automatischen Waffen. Spezielle Zusätze sichern ein hohes Korrosionsschutzvermögen und
            eine hohe Wasserbeständigkeit zum Schutz der Waffen gegen Korrosion
            "The best way to improve the AR-15 is to unscrew the front sight, and put a new gun under it."
            Zitat von Kerkermeister
            Aber der Deutsche ist und bleibt ein Denunziant.

            Kommentar


            • #36
              Danke für den Hinweis, IMIWäre das Öl nicht besser geeignet?
              Zuletzt geändert von grauwolf; 24.01.2011, 12:40.
              No place for second best!
              (Accuracy international)

              Kommentar


              • #37
                Seit bald einem Jahr verwende ich ausschließlich Brunox und bisher gab es weder Rost noch sonst was. Darf ich euch mal nach Bildern fragen?

                Gruß David

                Kommentar


                • #38
                  Moin

                  Hier nochmal was interessantes. http://www.lba.admin.ch/internet/lba...19.3328v02.pdf

                  Es handelt sich demnach bei dem schweizer Automatenfett um ein Lithiumverseiftes mittleres Grundöl, dem um "Notlaufeigenschaften" zu erhöhen etwas MoS2 beigemischt wird.

                  Einfach und gut sind wohl die passenden Attribute für das Fett.

                  Die Fette, die ich nannte bringen die eine oder andere komfortabele Eigenschaft mit, die man z.B. beim Putzen der Waffen schätzt.
                  Thermisch stabilere Schmierstoffe lassen sich gemeinsam mit Verschmutzungen beispielsweise einfacher wegwischen. Die Reinigung ist somit einfacher und schneller erledigt. Wundermittel sind das natürlich auch keine.

                  @David:

                  Niemand meinte, man könne mit Brunox keine Waffen pflegen, es ist nur insgesamt aufwendiger und empfindlicher. Das Lösungsmittel dampft mit einem erheblichen Teil des Fettes ab und geht somit verloren. Diese Erscheinung hat man bei Fetten und Standartölen nicht.

                  stefan
                  Erfahrung ist das, was man erlangt kurz nachdem man es hätte gebrauchen können.

                  Kommentar


                  • #39
                    Ich benutze Brunox und Schweizer Automatenfett und sonst nichts anderes mehr.
                    Habe mal meine Waffen mit Lupus gefettet und bin bei -5 Grad auf den Stand. Nichts ging mehr. Das Lupus Fett ist nicht Temperaturstabil. Bei -Graden verhärtet es komplett. Schweizer Waffenparkkiste beschaffen, und man hat Jahre lang seinen Vorrat an Waffenfett und Reinigungsmitteln
                    Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten.
                    Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott!
                    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
                    dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!
                    (Theodor Körner 1791-1813)

                    DIE GRÜNEN NEIN DANKE
                    Direkte Demokratie
                    Ich bin Tolerant

                    Kommentar


                    • #40
                      Zitat von SUdR Beitrag anzeigen
                      Schweizer Waffenparkkiste beschaffen...
                      genau
                      Angehängte Dateien
                      "The best way to improve the AR-15 is to unscrew the front sight, and put a new gun under it."
                      Zitat von Kerkermeister
                      Aber der Deutsche ist und bleibt ein Denunziant.

                      Kommentar


                      • #41
                        Zitat von SUdR Beitrag anzeigen
                        Schweizer Waffenparkkiste beschaffen
                        Alternativ geht natürlich auch - Stets nett zu den Schweizer Forenkollegen sein und regelmäßig die Schießtreffen des Forums in der Schweiz besuchen.


                        Gruß

                        Michael
                        Angehängte Dateien
                        sigpic

                        “The 10mm Auto retains more kinetic energy at 100 yards than the .45 ACP has at the muzzle”

                        Kommentar


                        • #42
                          Zitat von imi-uzi Beitrag anzeigen
                          naja... probiers halt aus

                          ich habs selbst mit Schrecken erfahren, und mein BüMa hat das auch schon
                          so erlebt.
                          Also bei mir im Waffenschrank waren die Läufe mit Ballistol geölt nach 2 Monaten Flugrostig. Seit dem ich Brunox nehme, konnte ich selbst nach 6 Monaten keinen Flugrost oder gar schlimmeres beobachten. alles schön blank. Ich liebe den Ballistol Geruch und es ist auch so gesund für die Haut und alles, aber Brunox reinigt und schützt halt um einiges besser, auch bei Korro. Munition. Deshalb nehme ich Ballistol nur mehr zum Händeeinreiben vorm Reinigen, dadurch sind die Hände vor sämtlichen Reinigungszeug geschützt und es lässt sich der Dreck später leichter von den Händen waschen.

                          Kommentar


                          • #43
                            Die Problematik Brunox und Flugrost kann ich nicht nachvollziehen.

                            Ich benutze Brunox schon seit mehreren Jahren zur Reinigung, Schmierung und Konservierung für meine Pistolen, Revolver und MP's. Bei keinen der Waffen hat sich bis heute Flugrost oder sonstige unerwüschte verfärbungen gezeigt. Eine Pistole, welche ich vor etwa zwei Jahren mit Brunox (Lub & Core) konserviert habe, weist heute noch keine Veränderung auf. Im Gegenteil: die Putzlappen sind alle schneeweiss, wenn diese durch den Lauf gezogen werden. Auch nach zwei Jahren.

                            Wie gesagt, ich kann diese Problematik nicht nachvollziehen und wünsche um Aufklärung. Andernfalls bleibt für mich Brunox in Sachen Reinigung, Schmierung und Konservierung die Nummer eins. Lediglich für die Sturmgewehre benutze ich das altbewährte Schweizer Automatenfett.

                            Kommentar


                            • #44
                              Allzuviel "Aufklärung" im strengen Sinne darfst Du da wohl nicht erwarten,
                              wenn Du Dir die Beiträge zu Waffenpflege durchliest wirst Du feststellen, daß dies eine Art Glaubensfrage ist.
                              Ich persönlich teile Deine Erfahrungen mit Brunox und da ich in der Waffenpflege eher zu einer gewissen Faulheit neige, bevorzuge ich ein Sprühöl.
                              Es mag für die Langzeitkonservierrung Besseres, aber auch etliches Schlechteres geben als Brunox.
                              Auf technisch, um nicht zu sagen: wissenschaftlicher Basis empfehle ich Dir Stefans Beiträge, dort erfährst Du wertneutral alles Hintergründige zu den Fetten und Ölen.
                              Für den Alltagsbetrieb und den damit verbundenen kurzen Pflege- u. Reinigungsintervallen
                              ist Brunox erfahrungsgemäß, was meine bescheidene Tätigkeit auf dem Sektor angeht, absolut empfehlenswert.
                              Sie sind unbewaffnet! Das ist gegen die Vorschrift! !(Aeryn Sun zu John Crichton in Farscape)

                              Nichts ist gut in Afghanistan! (Margot Käßmann, Heiligabend 2009 )

                              I like the shiny steel and the polished wood ! (Steve Lee: I Like Guns)

                              Kommentar


                              • #45
                                Gunner, ich bin in Sachen Waffenpflege nicht auf ein Produkt festgefahren. Ich habe schon vieles probiert und schlussendlich habe ich mit Brunox und dem Schweizer Automatenfett die besten Resultate erzielt.

                                Ich halte die Aussagen, wonach die Läufe durch Brunox bereits nach zwei Wochen anfangen zu rosten, schlichtweg für nicht wahr. Jedenfalls konnte ich das nie feststellen. Ich lasse mich aber gerne des besseren belehren

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X