PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

AR15 Lower parts aus Finnland

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • AR15 Lower parts aus Finnland

    Hallo,

    kann man ohne weitere behördliche Genehmigung ein DPMS Lower parts Kit (Abzug, Hammer, alle Bolzen und Federn, Griff) aus Finnland schicken lassen?

    Oder braucht man dazu irgendeine Art von Genehmigung für den Import?

    Vielen Dank

  • #2
    Servus !

    Ich denke mal, dass das Problemlos möglich ist.

    Bei uns sind die Lower erwerbsfrei zu bekommen.

    Wenn Du nun die Teile aus Finnland und den Lower aus Deutschland zusammenbaust, weil ja zufällig ein eingetragenes Wechselsystem im Schrank steht, dann bin ich mir nicht sicher ob eine Waffenherstellungslizenz von Vorteil wäre

    Moderativer Hinweis: Hier soll nicht zu illegalen Handlungen animiert werden, daher wurde eine Zeile gelöscht.
    Feindsender
    Zuletzt geändert von Feindsender; 22.04.2012, 09:24.

    Kommentar


    • #3
      Hatte es so vor, dass ich die freien Teile (also alles außer Lauf und Verschluss) selbst zusammen trage und schonmal komplettiere.

      Lower und Upper Receiver leer ohne Kleinteile (zivile Schmeisser Fertigung) sowie den Schaft (MagPul UBR) und ein FreeFloat Handschutz liegen schon hier.

      Dann wollte ich das alles meinem BüMa geben, der dann den Lauf und den Verschluss beschafft (Lothar Walther), einbaut und das Teil zum Beschussamt schickt.

      Also soll es eine komplette werden.

      Dafür suche ich eben die Kleinteile und wollte die evtl (sofern es erlaubt ist) aus FIN schicken lassen, da es dort einfach günstiger ist.

      Gibt es zur Einfuhr der Kleinteile einen Gesetzestext an den ich mich halten kann? Die Aussage die hier bisher steht ist mir bissel zu schwammig.

      Kommentar


      • #4
        Sry für den Doppelpost.

        Habe mit meinem BüMa erneut telefoniert, er beschafft alle Teile und baut auch alles zusammen und das für kleines Geld. Dann ist wenigstens alles passend und von einem Profi.

        Somit habe ich jetzt doch alles von der Backe und mit Finnland hat sich auch alles erledigt.

        Kommentar


        • #5
          Aus reinem Interesse:

          Was hätte denn ein LPK aus Finnland gekostet?

          Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das echt günstiger sein soll.

          Zumindest wäre es (welt-)wirtschaftlicher Wahnsinn...
          Teilweise in China und sonstwo gefertigt, in die USA geliefert und dort verpackt, dann verkauft zum Händler nach Finnland und von dort aus dann verschickt nach Deutschland.

          Kommentar


          • #6
            80,- EUR für das Lower parts Kit - kostet hier um die 120,-

            Kommentar


            • #7
              Hm, Ok.

              Wäre da nicht ein Basic LPK (50-60 Euro in D) zweckmässiger und dazu ein besserer Griff als der Standard-AR-Griff und ein besserer Abzug als ein Standard-DPMS-Abzug und eine Sicherung wie die MPSS von Hera?

              Am Ende gibst Du mehr Geld aus, weil dieser Kram über kurz oder lang dann doch ausgetauscht wird und die DPMS-Teile nur noch rumliegen.

              Mir wäre der Aufriss für 20-30 Euro Ersparnis zu gross, bei Tactical Arms gibt's das gleiche Set z.B. für 109 Euro und ich habe deutsche Gewährleistung und Rechte nach dem Fernabsatzgesetz.

              Kommentar


              • #8
                MilSpec Teile sind mir lang gut (bis auf den Griff - da kommt dann ein Miad dran).

                Ich habe mich sowieso dazu entschieden alles über meinen BüMa laufen zu lassen. Ob er Kits bestellt oder alles einzeln ist mir egal (Preis habe ich schon bekommen und ist echt akzeptabel).
                Da habe ich die Gewährleistung und einen sicherlich guten Einbau / Zusammenbau.
                Zudem ist mein Büma froh dass er mal was anderes schraubt und ein paar EUR verdient.

                Kommentar

                Lädt...
                X