PreisPirschHornerArmsD.A.R. Germany
Shotevent.netAuctronia
Guns and Dogs

Ankündigung

Einklappen

Großes Forum Update

Bei Fragen oder Problemen bezüglich der neuen Forenversion bitte folgendes Thema beachten:

http://waffen-welt.de/forum/allgemei...update-09-2018
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Problem mit KM Gasrohr

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Problem mit KM Gasrohr

    Tach,

    habe heute einige ersatzteile für die KMS72 bekommen, darunter ein Fabrikneues KM Gasrohr, doch damit gibt es leider ein Problem. Das Gasrohr ist einige Milimeter zu lang, als das welches an der Waffe war, somit bekomme ich nicht zwischen Gasabnahme und Visiersockel Gab es da solche fertigungstoleranzen oder habe ich ein Gasrohr für das LMG bekommen (sollte aber auch gleich lang sein)? Das ist mir schon eimal mit einem Gasrohr passiert, bei der KM (für welche es eigentlich passen sollte, da DDR Produktion) passte es nicht und bei der Rumänischen AIMS passte es ohne Problem Ich werde noch verrückt....sind zwar nur 5 Euro aber jetzt habe ich immer noch kein neues Gasrohr (jedenfalls keins was passt)3

    Gruß MG42Freund

  • #2
    Hier mal ein Bild vom alten und neuen. Das neue ist das längere mit dem Handschutz.
    Zuletzt geändert von David; 29.08.2010, 14:11.

    Kommentar


    • #3
      Oder ist es vieleicht doch für AK47? Allerdings hat es keine löcher zur Gasableitung am vorderen teil Ich blicke da echt nicht mehr durch

      Gruß MG42Freund

      Kommentar


      • #4
        Hallo David,

        auch ich hatte damit schonmal Probleme, als ich ein NVA-Gasrohr an meine vermutlich chinesische AK montieren wollte. Die Differenz betrug zwar nur ca 1mm, dennoch durfte ich einige Zeit feilen, bis ich es einsetzen konnte.

        Mein Tip: Altes Gasrohr genau vermessen, beim neuen entsprechend anzeichnen und dann: Dremel marsch!



        Gruß,

        Bernhard

        Kommentar


        • #5
          Hi Bernhard,

          ich bin gerade mit einer mini Feile dabei....kann sich nur um Stunden handeln. Ärgerlich ist es dennoch, da man doch erwarten könnte, dass DDR Teile auch an eine in der DDR produzierte Waffe passen sollte

          Naja ich feile mal fleisig los


          Gruß MG42Freund

          Kommentar


          • #6
            Was für eine schweinearbeit Aber es ist geschaft...sitzt, passt und verriegelt Sieht nur etwas verpfuscht aus aber dafür geht es direkt zum Brünieren. Dann sollte es einigermaßen ansehnlich sein. Aussen Hui innen Pfui aber man sieht es aussen ja nicht.

            Gruß MG42Freund
            Zuletzt geändert von David; 29.08.2010, 14:11.

            Kommentar


            • #7
              Was denn? Passt doch!

              Kommentar


              • #8
                Jetzt schon Nach dem Brünieren der abgeschliffenen Stellen fällt es auch kaum mehr auf. Dennoch ist es schon sehr komisch das ein Ersatzteil einer Ostdeutschen KM nicht direkt auf einer Ostdeutsche KMS72 passt Dafür tut mir jetzt der Daumen vom halten weh

                Gruß MG42Freund

                Kommentar

                Lädt...
                X